Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chrysler kaufen oder aus Vernunft lieber bleiben lassen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Ragnar40k Beitrag anzeigen
    Also ich würde sofort den 300C als V8 mit Gasanlage nehmen, bin noch nie so günstig Auto gefahren wie mit dem 5.7er Solange es noch möglich ist in Europa nen V8 fahren zu DÜRFEN tuh es! vernünftig werden wir eh bald alle müssen, wenn keine V8 mehr erlaubt sind bzw. gebaut werden
    Also ich habe auch nen V8 mit Gasanlage. Kann also nur zustimmen. Der Sound,die Kraft und Optik sind einfach wunderbar.
    Das wichtigste beim Kauf ist, dass Du jemanden mitnimmst, der sich mit dem Dicken auskennt.
    Ich habe das nicht gemacht und habe jetzt den , obwohl ein "Sachverständiger" vom ADAC sich den Wagen angeblich angesehen hat.
    Als ich die ersten Dicken auf der Strasse gesehen habe, war es direkt klar, dass es so einer sein muß. Das ist ja gerade das Tolle am Dicken, dass er unverwechselbar ist und eben kein BMW und CO. Entweder liebt man Ihn oder eben nicht. Ich mußte da nicht nachdenken
    2005er Touring, schwarz, tiefer, 5,7, AWD, Bernds Bremse, LPG

    Kommentar


    • #17
      Ich persönlich würde keinen gebrauchten V8 mit Gasanlage kaufen, aber das muss jeder für sich entscheiden.
      Mr.Big / Daniel G.<br><br>300C Limousine - MY 2008 - schwarz<br>DIESEL-POWER

      Kommentar


      • #18
        Zitat von lelo Beitrag anzeigen

        Was willst du denn vergleichen und weshalb?
        Mir ging es nur um diesen Satz... 20.000 würde ich für so eine Karre nicht ausgeben.

        Hier wurde explizit ein V8er angesprochen...

        Der 300C unterscheidet sich durch eine/seine Vielfalt in mehrere Kategorien.


        Die jeweilige "annehmbare" Summe um einen perfekten, gewarteten, lückenlosen und sauberen Wagen zu bekommen,

        geht in der "oberen" Klasse mal doch über die genannte Summe....auch wenn es eine "Karre" ist.


        Es sei denn...aber wir lassen das nun.


        Nun noch einmal zum Verständnis... ich mag meine Kiste und stehe voll dahinter.








        ...awesome hard fast SRT8 beast...

        Kommentar


        • #19
          Jens bleiben sie ruhig

          Ich finde die Fragenstellung falsch. Wieso frage ich in einem 300C Forum ob ich mir einen 300C kaufen würde ?

          Hier fuhren bzw fahren alle so eine "Karre"

          Finde einen im Netz der dir zusagen würde und Frage dann explizit hier was davon zu halten ist.

          Frage ob du Hilfe im Vorfeld bekommen kannst und idealer Weise ob dir einer bei der Besichtigung helfen kann.

          Alles andere bringt dir hier gar nix. Gehe doch mal ins Teslaforum und Frage ob sich der Kauf eines Benziners lohnt .

          Nicht böse gemeint. Jedes gebrauchte Fahrzeug bürgt ein Risiko.

          Ich habe mir blind einen SRT gekauft. Passiert halt mal
          300C MY2009 SRT 8; FOX Edelstahlanlage ab KAT, LED Innenraumbeleuchtung

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Back de la Dumpf Beitrag anzeigen
            Hallo alle miteinander,

            jetzt würde ich gerne mal um Eure ehrliche Meinung bitten. Ich werde auch versuchen, mich möglichst kurz zu fassen.

            Ich würde mir gern wieder ein schönes Auto zulegen, einfach weil ich ein kleiner Autonarr bin und es genieße. Mein Traum wäre natürlich ein Chrysler 300 C, Modell Sedan. Ich bin zwar Autonarr, habe aber tatsächlich eigentlich eher null Ahnung. D. h. ich könnte so gut wie nichts an meinem zukünftigen Chrysler, so ich mir denn nun einen kaufe, reparieren und müsste immer eine Werkstatt aufsuchen. Da ich bereits einmal in meinem Leben ein sehr sehr Werkstatt-affines Auto hatte, weiß ich aus leidlicher Erfahrung, dass das auf Dauer sehr teuer und somit nicht tragbar oder gar vernünftig ist. Zumindest wenn man nicht Rockefeller heißt oder eben einfach sehr sehr gut verdient. Der Chrysler hat ja nun doch je nach Baujahr schon mindestens 8 Jährchen auf dem Buckel und ich vermute, dass schon allein deshalb immer wieder die eine oder andere Sache dran gemacht werden müsste. Ähnliches las ich ja auch in dem Thread, wo die Unterhaltskosten des Dicken thematisiert wurden.

            Hinzu kommt, dass ich mir mein zukünftes Auto über Finanzierung anschaffen möchte/muss. Alternativ würde ich nun wohl tatsächlich auf Audi umsatteln müssen. Hier würde ich in der finanzierung schon auch bis 20.000,- Euro anpeilen, hätte eben den Vorteil, dass man das Auto zur Not einfach wieder zurück gibt. Dies erscheint mir bei einem Chrysler eher nicht so einfach möglich.

            Verzeiht, wenn der Beitrag vielleicht etwas wirr ist. Würdet ihr aus eurer Erfahrung nun davon abraten, einen Chrysler zu kaufen oder sagt ihr, dass es durchaus möglich wäre? Natürlich erwarte ich keine verbindlichen Aussagen, nur ehrliche Erfahrungswerde und Meinungen.

            Liebe Grüße aus Nürnberg
            Alexa
            Ich bemühe mich kurz zu fassen, deshalb emotionslos und stichpunktartig (fahre selbst einen schwarzen Sedan 2009er CRD):

            es gibt 2 Modelle (wenn man das so sagen darf). Einen vor-Facelift und einen Facelift (ist eigentlich eine sehr leichte aber bemerkbare Modellpflege). Merkst du in dem du die dritte Bremsleichte nicht in der Heckscheibe findest sondern integriert im Kofferreumdeckel.
            Also würde ich erst mal ei en modellgepflegten anpeilen, so ab 2009.

            Ansonsten könnte man sagen dass die 6-Zylinder Benziner eine nicht so gute Wahl sind, sondern der V8 und der Diesel.
            Beim V8 würde ich aber ohne Bedenken den SRT8 anpeilen, ansonsten den Diesel.

            Ja, der 300C ist eigentlich DAS FAHRZEUG schlechthin was Charakter betrifft, so einer kommt wirklich nie wieder!

            Am besten würde ich selbst den letzten kaufen wollen der vom Band lief, mit sehr wenig Kilometern. Nichts ist unmöglich, hier ist Geduld angesagt. Nicht jeder der sein Chrysler 300C liebt und pflegt ist in einem Forum. Es gibt immer wieder mal Angebote auf Mobile usw. wo man sich fragt "wo hatte der sich denn die ganze Zeit versteckt?!"

            Ich würde da aber nicht DEN 300C kaufen sondern das Nachfolgemodell (ich meine nicht das Facelift Modell, sondern den der aktuell gebaut wird).

            20.000 EUR sind für ein 13 (14) Jahre altes Modell nicht wenig Geld (muss/soll/darf aber jeder selbst entscheiden, ich würde es nicht machen).
            Deswegen würde ich einen Lancia Thema CRD kaufen wenn es ein Diesel sein sollte (kann man im Handumdrehen un ein Chrysler umlabeln lassen) oder einen 6-Zylinder vom aktuellen Modell.

            Mein Tip:
            Fahre einen Vor-Facelift Modell
            Einen Nach-Facelift Modell
            Einen Lancia Thema CRD
            Und einen Chrysler 300C aus aktuellem Baujahr

            letzendlich treffen sich Vernunft und Begierde irgendwo zwischen deinen Organen

            p.s.: ich persönlich fahre den CRD Sedan 2009er in schwarz mit aktuell 20 Zoll SRT-Drsign Felgen sehr gerne. Bin erst gestern Abend vom Frankreich-Trip (4 Erwachsene) gekommen damit und habe jeden Meter genossen (Do-So 1.800 Kilometer).
            Ich bin ca. 60.000 Kilometer selbst mit dem CRD gefahren (gekauft 2015 mit knapp 150.000 km und jetzt knapp über 200.000 km). Bewege ihn immer für Langstrecken/Reisen.
            Reparatur bis jetzt = NULL
            Habe vor kurzem beim McOil in Frankfurt Öl/Luftfilter/Ölfilter wechseln lassen (keine 100 EUR) und die kompletten Bremsen (Klötze und Bremsscheiben) für ca 150 EUR.

            p.p.s:
            Da ich 2015 10.500 EUR für meinen 2009er Sedan CRD ausgegeben habe würde ich jetzt keine 7.000 EUR mehr für so ein Fahrzeug ausgeben.
            Wenn dann würde ich entweder wunen SRT8 kaufen, da so winwr in meinen Vorstellungen schon über die 20.000 EUR Marke sprengen würde, würde ich sofort zum aktuellen Modell zugreifen.
            So würde ich handeln, wenn ich jetzt mit einem Chrysler liebäugeln würde.

            Kommentar


            • #21
              Ich meine mal, jedes Auto kostet im Jahr um die 1000€. Die Neueren, in der Anschaffung teureren gehen seltener in die Werkstatt, haben dafür Wertverlust. Die Älteren, in der Anschaffung günstigeren gehen öfter in die Werkstatt. Unterm Strich sollte man einfach nicht weniger als einen Tausender kalkulieren, egal, ob Ford, Citroen, oder Audi. Außer vielleicht Lada .
              Mein LeBaron hat 800 in der Anschaffung gekostet und war oft genug zum Austausch vergammelter Teile in der Werkstatt, den hab ich mit 200t km gekauft, und mein Focus mit 80t km auch, der Stratus war auch gern beim ADAC huckepack.

              Es kommt also drauf an, wovon DU träumst, nicht, wozu wir dir raten. DU musst es wollen, nicht wir. Bist DU dir unschlüssig, kauf dir was anderes.

              Kommentar


              • #22
                Zitat von doki Beitrag anzeigen
                Deswegen würde ich einen Lancia Thema CRD kaufen wenn es ein Diesel sein sollte (kann man im Handumdrehen un ein Chrysler umlabeln lassen) oder einen 6-Zylinder vom aktuellen Modell.
                War auch mein 1. Gedanke, wollte mich aber hier in die Diskussion nicht einbringen.

                2005-2006: 300C Sedan 3,5 -- 2006-2010: 300C Sedan CRD -- 2010-2013: 300c Sedan CRD -- 2013-2015: Grand Cherokee CRD "S-Limited" -- seit 2015 Grand Cherokee SRT8

                Kommentar

                Lädt...
                X