Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drallklappenstellmotor

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drallklappenstellmotor

    Hallo Freunde,
    Seit kurzem leuchtet bei mir die rote Warnleuchte links auf der Instrumententafel, und der Wagen ruckelt fürchterlich beim Gasgeben!
    Mein Dicker stand 4 Monate still, und wurde zum ersten Mal wieder bewegt.
    Habe jetzt das Ansaugrohr das zum Turbo führt abgebaut, und auch den Dieselfilter. Und was ich darunter sah, war eine ziemliche Sauerei. Alles nass und ölverschmiert.
    Jetzt zur eigentlichen Frage: Ich bilde mir ein irgendwo im Netz gelesen zu haben, das man den Drallklappenstellmotor auch ohne Ausbau des Turboladers wechseln kann.
    Könnte Ihr mir bitte jemand helfen und einen Tipp geben wie ich diese Arbeit am einfachsten erledige?
    Diese dicke Plastikverkleidung in der die Kabel geführt werden verdeckt doch genau den Stellmotor.
    Und könnt ihr mir vielleicht sagen, wo ich eine Dichtung für diese Schraube am Turbo bekomme?
    Denn bei mir ist alles verrußt (beifahrerseitig), und ich tippe auf diese Schraube bzw.Dichtung. Das 90C° Flexrohr hinter dem Turbo habe ich erst vor kurzem erneuert.

    Danke im Voraus für Eure Hilfestellung!

    Mfg.Manfred
    Zuletzt geändert von Devil6; 18.10.2017, 07:57.

  • #2
    Unter die Schraube ist eine stink normale Kupfer Dichtung, kannst du aus dem Zubehör eine holen. Ich befürchte aber, so wie das bei dir auf die Fotos aussieht,
    das der Turbo Gehäuse einen Riss hat.
    Um Turbolader bei der Reparatur drin zu lassen, muss du das Schwarze Plastik-Kabelkanal durchschneiden (horizontal) und der eine Teil nach oben,
    andere nach unten heraus nehmen. Dabei besteht die Gefahr, das du die Kabel beschädigst. Bei mir hat es funktioniert (bis Heute).
    Danach kannst du die Kabel herausziehen und auf dem Turbolader legen und so kommst du an die 3 Stellmotor Schrauben.

    Du kannst aber auch ganz einfach einen Widerstand ins Stecker rein hauen und normal wieder fahren.

    Da du solange Standzeit hattest, sind die Klappen höchst wahrschenlich geklebt, nur Stellmotoren Wechsel hilft da nur kurzfristigt, du müsstest
    eigentlich das ganze Ansaugtrakt ausbauen und reinigen.
    Life is too short for ugly cars. CRD + SRT Power.

    Kommentar


    • #3
      Danke Annatiko für deinen Ratschlag! Sag, wie funktioniert das mit dem Wiederstand? Gibts da irgendeine Anleitung?
      Bei dem Ding mit dem Wiederstand, kann ich da den Kabelkanal unberührt lassen?
      Danke nochmals!
      Lg.Manfred

      Kommentar


      • #4
        Es ist ganz einfach, du kaufst ein handelsüblichen 4,7 KOhm Wiederstand, ziehst du der Stecker vom Stellmotor ab und steckst du das
        Widerstand in den 2 mittleren Pins vom Stecker, dann mit Isolierband gut isolieren, der Widerstand darf nicht mit Motorblock in Berührung
        kommen, sonnst hast du Kurzschluss. Das ist alles.
        Life is too short for ugly cars. CRD + SRT Power.

        Kommentar


        • #5
          Danke vielmals, du hast mir echt sehr geholfen!
          Ich werde mir Morgen gleich so einen Wiederstand besorgen und einbauen.

          Nochmals, tausend Dank, Manfred

          Kommentar


          • #6
            Hallo Freunde,
            mir ist heute beim Ausbau des Drallklappen-Stellmotor leider was schlimmes passiert. Beim aushängen der Kugelköpfe vom Stellmotor ist mir nämlich ein Plastikteil vom Drosselklappen-Gestänge abgebrochen.
            Gibt es da ein Ersatzteil oder muss ich wegen dem kleinen Kunststoffteil eine ganze rechte Ansaugbrücke kaufen?

            Kommentar

            Lädt...
            X