Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfänger möchte polieren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anfänger möchte polieren

    Hi Leute,

    da ich diese Woche noch Urlaub habe und das Wetter recht schön wird, habe ich mir gedacht ich probiere mich mal bein polieren.
    Nun ist es so, das ich evtl heute schon beginnen möchte und habe nur einen ATU zu Verfügung.

    Welche Materialien würdet ihr mir empfehlen wo es dort zu kaufen gibt?

    Vorhaben sieht so aus:

    Auto grob mit Schwamm waschen
    Auto in der Waschkabine abstrahlen
    "polieren"

    Nun was brauch ich alles ?
    Poliermittel
    Microfastertuch
    Polierschwamm?

    Nun gibt es ja leider 1000x Produkte, jedoch suche ich ein Produkt, das von einem Anfänger sich leicht verarbeiten lässt. Nehme auch in Kauf, dass das Ergebnis nicht so lange bleibt wie bei Profiprodukte. Jedoch muss es nach etwas aussehen und mir Schmackhaft machen, damit das nächste mal noch mehr Zeit, Liebe und Geld reingesteckt wird.

    Zudem lese ich im Internet, das man in Kreisbewegungen polieren sollte. Jedoch habe ich auch schon gehört das diese Methode von der Steinzeit sein sollte und man lieber in Fahrrichtung sich bewegen sollte ?!

    hoffe ihr könnt mir etwas Licht ins dunkle bringen

    MfG

    PS: mein Dicker ist schwarz

  • #2
    Re: Anfänger möchte polieren

    jut, dann schlag dir das für heute aus dem Kopf oder du hast einen Laden in der Nähe der dir was passendes verkaufen kann

    grade bei Schwarz solltest du dir ansatzweise was brauchbares besorgen, was dich dann sogar günstiger kommt.

    https://www.carparts.koeln/

    kann ich dir empfehlen. Ansonsten würd ich dir eine einfache Poliermaschine zwischen 50 - 100€ empfehlen und ein paar pads. Kleine Profipoliermittel gibts von Menzerna z.B. Ansonsten die üblichen verdächtigen wie 3M. Allerdings meistens nur in größeren Gebinden erhältlich. Bei schwarz kommst du um die Feinschleifpaste (Antihologramm) aber fast nicht drum

    danach noch eine Versiegelung wie LG (Liquid Glas) und fertig ist das. Alles in allem für die Erstausstattung mit Maschine irgendwas zwischen 200 - 250€, da kommst du aber Jahre mit hin. n Haufen Microfasertücher, Pinsel, saubere Eimer und weicher Schwamm wäre auch nicht verkehrt

    Einen Tip noch: Nimm Abstand von Meguiars wenn du länger was von der Arbeit haben willst, die Produkte kannst du on Top auf das aufbereitete Fahrzug geben, aber selber aufarbeiten würde ich damit nichts, zuviele Silikone und Showeffekte die nicht langlebig sind. Zudem schweine teuer.
    In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
    300C Teile zu verkaufen

    Kommentar


    • #3
      Re: Anfänger möchte polieren

      Ich würde erst einmal ein Lastenheft erstellen!

      D.h. erst einmal den Zustand feststellen, z.B. stumpfer Lack, leichte ... tiefe Kratzer
      altes Wachs, Teer ... ?

      Wo soll die Reise hin gehen? "Polieren" ist der Abschniit eines Weges.
      Das ist so als ob ich sagte, ich wolle ein wenig Bundesstraße fahren.

      Es gibt kein Problem das groß genug sein könnte, das wir es nicht ignorieren könnten - CRD Touring 2008-er Dänemark-Import

      Kommentar


      • #4
        Re: Anfänger möchte polieren

        Hi,

        naja also der Lack würd ich noch als relativ Gut beschreiben, leichte Kratzer sind an machen stellen vorhanden. Teer oder ähnlicher hartnäckiger Dreck wo man auf dem Lack sehen könnte wäre mir nicht bekannt.
        Mein Ziel ist es einfach das der Wagen einfach etwas mehr "glänzt". Hört sich jetzt etwas doof an aber wie gesagt ich habe noch keine Erfahrung in diesem Gebiet.

        Ich kenne zb nur das Ergebnis von einem "Profi" hatte damals einen roten Ford Probe, der war total ausgeblichen, als der fertig war hat sich alles wieder im Lack gespiegelt... das hat man schon fasziniert

        Kommentar

        Lädt...
        X