Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

    Tut mir Leid, dass ich hier mit dieser Frage mal wieder nerve, aber ich habe jetzt einige Threads zu diesem
    Thema gefunden ohne daraus eine verbindliche Antwort ableiten zu können.

    Deshalb hier noch mal zusammengefasst:

    Welche Reifen kann ich auf die originalen 18"-Felgen meines RWD aufziehen?
    a) 225 60 R18 -> logisch, denn das sind ja die Serienreifen
    b) 235 60 R18 -> wurden bereits bei verschiedenen 300C eingetragen, gab aber wohl auch Ablehnungen
    c) 235 55 R18 -> sollen wohl auch gehen, habe ich aber noch keinen konkreten Fall gefunden

    Wie sieht des denn mit b) aus? Ich habe dazu 3 Versionen gelesen:
    1. TÜV gibt seinen Segen, da innerhalb der Toleranz (ich habe da auch ein PDF gefunden, wo der TÜV für einen 300C sein OK gibt)
    2. TÜV lehnt ab, weil Tachoanzeige kleiner als normal ist (-2%)
    3. TÜV akzeptiert die Toleranz, da der Tacho sowieso eine größere Abweichung hat

    Diese Probleme (Tachodifferenz) spielt bei c) wohl keine Rolle, aber da hatte jemand geschrieben, dass die Reifen
    optisch wegen der Flankenhöhe nicht so gut aussehen sollen (Stichwort: Ballonreifen)

    Der Vorteil der beiden Reifengrößen wäre, dass es bei beiden Ganzjahresreifen gibt und ich da schon Wert drauf lege.

    Welche Reifengröße würdet ihr mir für die Originalfelge empfehlen, müssen die Reifen auf der Felge sein um vom TÜV Vorort
    abgenommen zu werden oder wird das OK/Gutachten für die Eintragung auch gegeben ohne die Reifen drauf zu haben?

    Vielleicht hat ja mal jemand Lust mir die Fragen im Detail zu beantworten oder Tipps zu geben.
    Volker

  • #2
    Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

    Habe das ganze mal durch den Reifenrechner gejagt...

    Vielleicht stelle ich bald mal nen Reifenrechner hier online - dann könnt ihr selbst hier alles ausrechnen...

    Habe das ganze mit 235/55/18 ausgerechnet die eigentlich nicht "Ballonartig" aussehen sollten - zumindest nicht mehr als die 60er...
    Aber selbst beim TüV ist bekannt, das die Reifen verschiedener Hersteller andere Radumläufe haben.
    Solange eine sogenannte Montierbarkeitsfreigabe vom Reifenhersteller existiert dürfte alles im Rahmen bei Lösung C sein die ich dann auch beim Reifenneukauf vorziehen würde.

    Hier kurz die Ergebnisse im Vergleich:

    Radumfang 225/60/18: 228.46 cm --> Radumfang 235/55/18: 224.84 cm
    Umfangsänderung: -1.58 %
    Tachoabweichung: 1.58 %
    Die Tachoabweichung liegt im Rahmen der StVZO §57 Absatz 2 Anhang II Richtlinie 75/443/EWG vom 26.06.1975

    Kommentar


    • #3
      Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

      Einen Reifenrechner habe ich bereits HIER gefunden, aber wie bekomme ich am Besten heraus, ob eine
      Montierbarkeitsfreigabe vom Reifenhersteller existiert? Kann mir die der Reifenhändler die besorgen oder
      muss ich mich direkt an den Hersteller wenden, der ja oft irgendwo im Ausland sitzt und vielleicht nicht
      so einfach kontaktierbar ist.

      Bleibt noch die Frage: Wie läuft die Eintragung ab? Muss ich mit aufgezogenen Reifen zum TÜV oder reicht
      da das Gutachten in Papierform?
      Volker

      Kommentar


      • #4
        Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

        Die Montierbarkeits Freigabe kannst Du beim Hersteller erfragen.

        Bei Hankook konnte ich das z.B. schon anfragen.

        Es müsste sich aber normalerweise um einen "müden" TÜV-Prüfer handeln, wenn er sich nicht die Mühe macht vergleichbare Gutachten rauszuholen.
        So kenne ich das nicht.

        Wenn Du bei mir "um die Ecke" wohnen würdest wäre es kein Problem einen geeigneten Sachverständigen zu finden der das einträgt.

        Kommentar


        • #5
          Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

          @Dreizack
          Zu Deinem Punkt C:
          Schau mal in dieses Theama: http://www.300c-forum.de/index.php/topic,4406.0.html
          Im unteren Bereich hab ich ein Foto in Seitenansicht noch mit der original Bereifung 235/55-18.
          Ist bei meinem Serie und auch so am Türholm aufgeklebt.

          Gruß
          Ralf
          https://lh4.googleusercontent.com/-2.../s400/1397.jpg

          Kommentar


          • #6
            Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

            Tabeasfriend:
            Im unteren Bereich hab ich ein Foto in Seitenansicht noch mit der original Bereifung 235/55-18.
            Danke das sieht doch gar nicht so schlecht aus (die anderen Felgen gefallen mit natürlich besser). Ich
            denke ich werde mal meine Bekannten DEKRA-Leute hier abgrasen.

            Hat jemand von Euch denn mal eine Freigabe für 235-55-R18 auf dem 300C als Kopie für mich,
            damit ich einem Prüfer vorlegen kann?
            Eine Freigabe-Kopie für die 235-60-R18 habe ich hier schon, aber die wird mir ja dafür nichts nutzen.
            Volker

            Kommentar


            • #7
              Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

              Hallo dreizack, die Freigabe der 235/60/18 würde mich interessieren, kannst Du die mir zukommen lassen?
              Gruß Peter

              Kommentar


              • #8
                Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

                Hi,

                da es anscheined gelegentlich Probleme bei der Eintragung gibt, anbei mal mein TÜV-Prüfbericht.
                in niedriger Auflösung (200 KB)
                in hoher Auflösung (1 MB)
                (Siehe auch http://www.300c-forum.de/index.php/topic,8277.0.html)

                Wem's hilft, darf sich bedienen...

                Viel Grüße,

                Guido
                Mein Nachbar sagt, ich könnte Geld sparen, wenn ich mit dem Bus fahre. Jetzt habe ich mir einen gekauft –aber der verbraucht ja noch mehr Benzin!

                Kommentar


                • #9
                  Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

                  die Freigabe der 235/60/18 würde mich interessieren, kannst Du die mir zukommen lassen?
                  Darauf hat Guido gerade den Link im vorherigen Post gesetzt, aber ich habe heute auch noch die
                  Freigabe von Continental für die General Tires Grabber UHP 235 55 R18 bekommen. Ich habe die
                  persönlichen Daten raus genommen und die hier zum Download für alle abgelegt.

                  Ich hoffe der ein oder andere kann damit was anfangen.
                  Volker

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

                    @ Volker, Guido. na das ist ja super.. Vielen Dank, so hat jeder was davon der es brauchen kann und sich mit den Gedanken trägt mehr Auswahl bei den Reifen zu haben. Super wäre aber auch die Reifengröße 255/50/18, aber dafür gibts bestimmt keine Freigabe.
                    Gruß Peter

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

                      Hi!

                      Als ich meine 235/60 hab eintragen lassen, hat mir der Herr TÜV auch gleich eine Liste zulässiger Reifengrößen rausgeschrieben:
                      - 225/60R18 (logisch...)
                      - 235/55R18
                      - 245/50R18
                      - 245/45R19
                      - 245/40R20
                      - 245/45R20
                      - 245/35R21
                      - 255/45R20
                      - 275/35R20

                      ich nehme mal an, das bezieht sich jeweils auf den resultierenden Reifenumfang.
                      d.h. diese Größen passen OHNE Tachoanpassung.
                      (Eintragung ist aber notwendig)

                      Es sieht aber schon so aus, daß die Eintragung SEHR von Prüfer abhängt...
                      (Lust und Laune, ob er große Autos und breite Reifen mag, etc...)

                      Also viel Erfolg für alle, die diesen Schritt noch vor sich haben!

                      Guido
                      Mein Nachbar sagt, ich könnte Geld sparen, wenn ich mit dem Bus fahre. Jetzt habe ich mir einen gekauft –aber der verbraucht ja noch mehr Benzin!

                      Kommentar


                      • #12
                        Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

                        Guido:
                        Als ich meine 235/60 hab eintragen lassen, hat mir der Herr TÜV auch
                        gleich eine Liste zulässiger Reifengrößen rausgeschrieben:
                        Ich war eben wegen der Frage nach den "235 55 R18" bei der Dekra und habe Neuigkeiten.

                        Es folgt ein Screenshot des Dekra-PC mit allen Reifen, die eine ABE von Chrysler
                        haben und nicht eintragungspflichtig sind.
                        Das bedeutet in der Praxis (so die Aussage des Dekra-Prüfers), dass für diese
                        Bereifungen eine mitgeführte Reifenfreigabe des Herstellers ausreicht und keine
                        weiter Prüfung oder Eintragung notwendig ist. Ich denke das sollte einige Unklarheiten
                        beseitigen

                        Volker

                        Kommentar


                        • #13
                          Re: Bereifung 235 60/55 R18 auf Originalfelge

                          Na wenn das nicht super ist

                          Kommentar


                          • #14
                            Moin Moin

                            Hat Jemand diese Freigabeliste kann nichts finden voll verzweifelt.

                            LG Andreas

                            Kommentar


                            • #15
                              als ich vor 2 Jahren zur HU zum TÜV bin mit den neuen DBV 20 Zöllern und 245/45/20, hat der Prüfer die anstandslos akzeptiert ohne Eintragung. Er meinte allerdings, ich soll das sicherheitshalber trotzdem eintragen lassen, weil die Kollegen von der grünen Truppe da oft Probleme machen, trotz vorhandener ABE.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X