Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

82 Grad Thermostat Erfahrungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    ICh hab bei meinem 5,7er von Anfang an die Anpassung und bisher keine Probleme gehabt...Fahrzeug wird aber nicht täglich gefahren eher 2-4 mal im Monat..
    5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Cosmic Beitrag anzeigen
      Die sollte man runtersetzen damit die schwankungen nicht so stark sind. So hast du 20º wellen in der temperaturkurve.

      Original ist uebrigens 93º (203 f)
      Ja, schwankungen sind natürlich nicht gut, aber, wie gesagt, bei meinem steigt die Temperatur selten bis 100, auf Autobahn - sowieso nicht, es bleibt meistens bei 82 hängen.
      87 Grad hatte der Diesel Thermostat, der vom SRT - dachte ich auch, ist aber wie du sagst - 203F, das macht - 95 Grad.

      Life is too short for ugly cars. SRT Power.

      Kommentar


      • #18
        Hallo zusammen, ich hole mal diesen Thread wieder nach oben.

        Ich muss bei mir das Thermostatgehäuse wechseln da minimal undicht. Jetzt überlege ich auch das Thermostat zu wechseln. Mein Fahrzeug ist ein Sommerfahrzeug und wird meisten nur in der Stadt oder landstraße bewegt. Also maximal 160 kmh.

        Jetzt stellt sich mir die Frage ob eine Lüfteranpassung gemacht werden muss wenn ich auf ein niedrigeres Thermostat gehe und vorallem wo man das machen kann und wie. (bin im besitz eines Predators habe mich aber noch nicht durchgewühlt)
        Dodge Chargum 5,7 Liter Hemi EZ: 12/2005<br>Autogas umbau Prinsanlage<br>Umbau auf Chargum SRT front 2012<br><br> http://images.spritmonitor.de/641162_5.png <br>Mein Dodge Chargum umbau

        Kommentar


        • #19
          Ich habe ohne Anpassung gemacht, und das ist wirklich überflüssig wenn du damit kein Rennen fährst.
          Life is too short for ugly cars. SRT Power.

          Kommentar


          • #20
            ein kurzes googlen hat ergeben das die anpassung wohl mit dem predator gemacht werden kann. Jetzt muss ich nur überlegen welches Thermostat ich nehme und welches standardmässig in nem AWD verbaut ist.
            Dodge Chargum 5,7 Liter Hemi EZ: 12/2005<br>Autogas umbau Prinsanlage<br>Umbau auf Chargum SRT front 2012<br><br> http://images.spritmonitor.de/641162_5.png <br>Mein Dodge Chargum umbau

            Kommentar


            • #21
              Die meisten haben doch glaube ich das muschimoto moped drin... Ist glaube ich aber nicht das billigste
              DanyXHoney & SRT8 true love!!! ​​​​​

              Kommentar


              • #22
                wird das öl überhaupt warm bei nem 82 grad Thermo? bei der genannte Fahrweise.
                Dodge Chargum 5,7 Liter Hemi EZ: 12/2005<br>Autogas umbau Prinsanlage<br>Umbau auf Chargum SRT front 2012<br><br> http://images.spritmonitor.de/641162_5.png <br>Mein Dodge Chargum umbau

                Kommentar


                • #23
                  Ja, das Öl wird warm und der Motor rennt bei nem 82er normalerweise zwischen 85 und 88°C.

                  Die Anpassung sollte man machen, wie oben schn erwähnt, damit die Schwankungen im Stand und niedriger Geschw. nicht so extrem sind.

                  Der AWD hat das gleiche Thermostat wie der hemi - 95°.


                  Ob man sich nun für 50€ Die Mishimotodinger bestellt oder eins von Gates für 10 nimmt kann jeder für sich entscheiden
                  In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                  Ersatzteile und Trödelkammer

                  Kommentar


                  • #24
                    Ich will jetzt nicht schon wieder widersprechen, habe aber meine Erfahrungen, was die Schwankungen an gehen:
                    mein SRT wird ziemlich schnell warm, in 3-4 minuten normaler Fahrt geht es auf 80, dann bleibt es auch dort, zwieschen 80-82 hängen.
                    Fast egal, wie ich fahre. Vom letzten Eifel Treffen bin ich mit dem Michael zurück gefahren, in 3 Uhr Nacht, gesamte Strecke mit 200-250 KMH,
                    kein mal ist das Kühlwasser über 82 Grad gegangen.
                    Wenn mann im Hochsommer im Stau/Stop und Go fährt, geht es Richtung 90 und höher, dann springt aber die Lufter bei 94 Grad an (Werkseitig),
                    und es kühlt sich schnell wieder unter 90. Da sehe ich also keine großartige Temp. Schwankungen, die dem Motor was an tuen könnten.
                    Dann wäre jede Kaltstart, wo die Temperaturen in kürzeste Zeit bis zu 70 Grad höher gehen, 1000 mal schlimmer.
                    Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                    Kommentar


                    • #25
                      Solang du fährst passiert auch nichts, hatte ich ja so gesagt.

                      Die Standphasen oder Innenstädte sind das Problem Dann wenn der Große Kühlkreislauf ohne Luftdurchlass im Kühler nicht mehr ausreicht.

                      Ich sagte auch nicht, dass sie ihm irgendwas antun, nur das sie da sind Die saubere Lösung ist die Lüfterkorrektur nach unten.
                      In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                      Ersatzteile und Trödelkammer

                      Kommentar


                      • #26
                        Mal so ne Frage zwischen durch. Hat mal einer geprüft ob es wirklich was bringt den Motor kühler laufen zu lassen?
                        Wenns schon ein Thema zu der Sache gibt, die "super SUCHE" hat nix ergeben.

                        Kommentar


                        • #27
                          Wie meinst du das mit "bringen"?

                          Es senkt deutlich die Öltemperatur bei Fahrzeugen ohne Ölkühler, insbesondere im Sommer. Dazu beruhigt es das gewissen - Wobei das absolut subjektiv ist und technisch nicht unbedingt nachvollziehbar. der Siedepunkt von Kühlwasser liegt ja erst bei 130°C oder so.

                          In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                          Ersatzteile und Trödelkammer

                          Kommentar


                          • #28
                            ... erst mit einem Zusatz Motor-Ölkühler, einem 83 Grad Thermostat und geänderten Lüfterzeiten fühle ich mich in jeglicher Situation wohl...

                            ... und ergibt noch eine effizientere Verbrennung wenn du das meinst mit deiner Anfrage...

                            Jens
                            Zuletzt geändert von dragvette; 26.04.2018, 21:57.
                            modern muscle... awesome fast SRT8 beast...

                            Kommentar


                            • #29
                              Ich hatte die gleichen Temperaturprobleme. Mit einem anderen Thermostaten und einer großen Ölwanne mit ca. 12 Litern Öl ist das bei mir kein Problem mehr.
                              Das Ölvolumen ist im verhältnis zum Motor bei der Serie zu klein. Richtung 100C bekomme ich nur noch hin, nach etwäs härterer Überlandfahrt dann in Stop and Go in der Stadt.
                              Dann springen auch beide Lüfter an. Auf der Bahn ist das mit der Temperatur eigentlich nie ein Problem.
                              Zuletzt geändert von syntro; 27.04.2018, 12:50.
                              V8 aus Freude am Tanken

                              Kommentar


                              • #30
                                Zitat von Blaaxri Beitrag anzeigen
                                Mal so ne Frage zwischen durch. Hat mal einer geprüft ob es wirklich was bringt den Motor kühler laufen zu lassen?
                                Wie soll man das prüfen? Sowas Geht nur bei den Laborbedingungen.
                                Im Praxis gibt es viel zu viele andere Faktoren die ein Vergleich verfälschen würden.
                                Aber es ist grundsätzlich bei Motorbauern bekannt, das ideale Betriebstemperatur für Ottomotoren, wenn es um Langlebigkeit an geht, idealer weise bei ca. 80 Grad liegt.
                                Bei diese Temperatur bildet das Motoröl das qualitativ beste Schmierfilm und schönt somit bewegliche Motorenteile vor vorzeitige Abnutzung.
                                Geht Kühlwasser Temperatur nach oben, steigt Motortemperatur entsprechend (ca. 10 Grad höher), was einem Marken Öl nix machen kann, aber
                                die Abnutzung des Motors wird stärker.
                                Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X