Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

82 Grad Thermostat Erfahrungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Das sind doch mal brauchbare aussagen. Jetzt weis ich mehr-

    Kommentar


    • #32
      Eine Effizientere Verbrennung findet aber bei höheren Temperaturen statt, aus dem Grund hat der VW Konzern seinen Betriebsbereich auf annähernd 100° eingestellt. Üblich waren oder sind weitestgehend immernoch 90.

      Heiße Gase strömen auch besser als Kalte

      Den Temperaturbereich eines Öles kann ich einstellen. 10W60 hat bei 80°C absolut keinen Sinn und Zweck. das Zeug kommt erst in Wallung bei 130 - 140°C Öltemps.
      In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
      Ersatzteile und Trödelkammer

      Kommentar


      • #33
        Grad gefunden:

        LiquiMoly antwortete auf das Thema: Siedepunkte von Motorölen

        Vollsynthetische bzw. PAO-Öle (Poly-Alpha-Olefine) beginne ab ca. 260 °C zu brennen. Mineralisch basierend Öle ab ca. 220 °C. Die in heutigen Motorenölen enthaltenen Additive, können bis zu 30% Anteil im Motoröl ausmachen und diese fallen zum Teil schon ab 120 °C aus. Ab diesem Additivausfall beginnt die Ölalterung. Daher sind die Betriebstemperaturen von Motoröle unbedingt unter 120 °C zu halten und der optimale Temperaturbereich von Motoröle liegt bei 80 bis 90 °C. In diesem Bereich haben Motorenöle die geringste Alterung über Temperatureinfluss.
        Die unterschiedlichen Viskositätsklassen, wie z.B. 5W-30 oder 10W-40, von Motorenöle haben nichts mit deren Temperatur-Belastbarkeit zu tun, sondern geben nur Hinweise auf deren Temperatur-Eignungsbereich.
        Daher ist ein synthetisches 5W-30 Motoröl genauso verbrennungsbeständig wie ein 10W-40 mit gleicher Öl-Basis.

        Kommentar

        Lädt...
        X