Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"heisse Flüssigkeit tropft beim Gaspedal runter" :-o

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "heisse Flüssigkeit tropft beim Gaspedal runter" :-o

    Moin,

    das (im Betreff) waren die Worte meiner Frau gestern, bei mir gingen natürlich sofort einige Warnlampen an. Wie sich danach herausgestellt hat, ist ihr dies bei den letzten beiden (sehr heissen) Tagen passiert. Während der Fahrt verspürte sie jeweils ein Brennen am "Gasfuß" und - sobald sie nachschaute - war dort auf der Haut jeweils ein "bräunlicher Tropfen" zu sehen. Vom Riechen und Verreiben zwischen den Fingern wohl ölig, aber "eher kein Motoröl". Sie zeigte mir dann ein Taschentuch vom anschließenden Abwischen, auf dem wirklich kleine bräunliche Flecken zu sehen waren - aber nicht, wie ich erwartet hätte, erkennbar ölig (was das Papiert durchscheinend gemacht hätte) - sondern eher schmutzig/fettig.

    Das ganze ist wie gesagt nur an den letzten beiden Tagen mit sehr hohen Temperaturen passiert und es soll 1-2 mal pro Tag passiert sein.

    Soweit ich das beurteilen kann, verlaufen über/oberhalb des Gaspedals bzw. im Armaturenbrett keine Ölleitungen. Vom Motorraum aus ist auch kein Öl zu sehen, welches ggf. von den Ventildeckeldichtungen an die Spritzwand geweht sein und dort dann irgendwie in den Innenraum gelangt sein kann. Der Bereich der unteren Armaturenbrettabdeckung oberhalb der Pedale ist gefühlt unauffällig, d.h. beim Herumtasten habe ich keine öligen/nassen Finger bekommen.

    Bleibt Kühlflüssigkeit, aber die wäre ja (in meinem Falle) eher rosa und eben nicht "ölig"...
    Könnte das einfach Fett/Wachs gewesen sein, welches bei den derzeitigen (Auto-) Innentemperaturen das laufen angefangen hat?
    Kondenswasser von der Klima, welches sich irgendwie staut und dann unkontrolliert abfließt?

    Ich weiss, so was exotisches ist schwer aus der Ferne zu lösen - aber hat da jemand irgendeine Theorie, was das sein könnte?
    Was sitzt denn überhaupt im Bereich "oberhalb des Gaspedals", welches irgendwelche Flüssigkeiten absondern könnte?

    Gruß,
    Harald

  • #2
    Hallo, ich würde eher auf Kondenswasser aus der Klima-Innenraumbelüftung schließen, wenn das Auto abgestellt wird und bis zum schluss die Klima lief, kann sich dort Kondenswasser bilden. Deshalb stelle ich die Klime immer ein paar Minuten bevor ich ankomme aus und lasse nur die Lüftung weiterlaufen, so wird auch Schimmelbildung in den Rohren vermieden...
    gruß
    Michael
    wer uns Dick nicht mag, hat uns Dünn nicht verdient....

    Kommentar


    • #3
      Müßte Kondenswasser von der Klima nicht kalt sein Ich kenn das noch von meinem alten Monte Carlo, der hat unterm Armaturenbrett an den Lüftungskanälen ab und zu mal "gefeuchtelt", wenn die Klima auf Saukalt gestellt war und es sehr warm und feucht war. Das Kondenswasser war aber immer kühl und auch weder ölig noch schmutzig.

      Das Klimakühlmittel kanste ausschließen, das ist bei Raumtemperatur schon verdampft. Der Siedepunkt von R134a ist irgendwo so um die -20 bis-25 Grad.

      Bei heiß und ölig würde ich eher auf Bremsflüssigkeit tippen. Ist vielleicht das Reservoir am Hauptbremszylinder zu voll? Wenn da was raussifft, wer weiß wo das Zeugs entlang kriecht und schließlich zum Vorschein kommt?
      "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

      Kommentar


      • #4
        Moin,

        Danke für Eure Hinweise!

        Kondenswasser: Je nachdem, wo das auf dem Weg nach unten entlang/durchfließt, könnte es ja - theoretisch - dreckig werden. Und ich vermute mal, dass sich heisse/kalte Flüssigkeiten in Tropfen am Fuß in etwa gleich anfühlen. Von daher wärs plausibel...

        Bremsflüssigkeit: Wäre vermutlich nicht heiß und eben auch eher ölig. Ausserdem sitzt der HBZ mitsamt Bremskraftverstärker doch im Motorraum und nicht im Innenraum - oder täusche ich mich da?


        Insgesamt glaube ich mittlerweile auch eher an eine wässrige Flüssigkeit, weil diese eben nach einigen Stunden im Taschentuch verdunstet war (es blieben dort nur trockene Flecken zurück). Bei öligen Sachen wäre das ja nicht der Fall gewesen...

        Gruß,
        Harald

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HarryB Beitrag anzeigen
          ...Ausserdem sitzt der HBZ mitsamt Bremskraftverstärker doch im Motorraum und nicht im Innenraum - oder täusche ich mich da?...
          Klar ist der nicht im Innenraum, aber Flüssigkeiten suchen sich ihren weg. Und irgendwio an der Spitzwand kann bestimmt was drurchsickern. Ich würd einfach mal den Füllstand kontrollieren.
          Vom Pollenfilter kanns eher nicht kommen, der sitzt doch auf der Beifahrerseite, und auch im Motorraum, oder?

          Ich bin ein "Kalt-Mensch", bei mir läuft die Klima zur Zeit auf 16/17 Grad! Auch bei meinen ganzen vorherigen Autos war im Sommer immer "Tiefkühlschrank" angesagt Und der Einzige der ab und zu mal innen feucht war, ist der alte Chevy. Bei sämtlichen Dicken war sowas nie der Fall. Aber wer weiß?

          Solange es nicht so feucht wird, daß es irgendwo mit der Stromerei "ärger" gibt
          "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

          Kommentar


          • #6
            Ich lege mich heute Abend mal unters Armaturenbrett und leuchte (bei laufendem Motor) beim Gaspedal hoch. Vielleicht erkenne ich da ja die Quelle...

            Gruß,
            Harald

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HarryB Beitrag anzeigen
              Moin,

              Bremsflüssigkeit: Wäre vermutlich nicht heiß und eben auch eher ölig. Ausserdem sitzt der HBZ mitsamt Bremskraftverstärker doch im Motorraum und nicht im Innenraum - oder täusche ich mich da?
              Salve,

              der Behälter zum nachfüllen der Bremsflüssigkeit sitzt vor dem Lenkrad unter der Motorhaube. Da ist so eine kleine Klappe in der Plastikverkleidung
              zum öffnen. Wenn Du die öffnest, kannst Du den Behälter samt Deckel sehen. Evtl. läuft dort etwas raus, bzw. er ist zu voll.
              Ich glaube, das meinte ein Vorredner hier. Und wer weiss, wo sich Flüssigkeiten überall ihren Weg bahnen.


              Gruß


              GonZo

              http://soa-root.de/~gonzo/HemCo/gonzo_sig.jpg

              Kommentar


              • #8
                Hoffentlich nicht der Wärmetauscher.
                5.7 hemi AWD Touring mit Prins VSI Gasanlage,<br>blastin bobs 11db

                Kommentar


                • #9
                  Der Wärmetauscher der Heizung den hätte ich auch in Verdacht.
                  ​​​​​

                  Kommentar


                  • #10
                    Moin,

                    ist tatsächlich nur an den beiden bisher heissesten Tagen (>30 Grad) aufgetreten und seitdem nicht wieder.
                    Sämtliche Betriebsflüssigkeiten haben keinen auffälligen Schwund.

                    Gruß,
                    Harald

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X