Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

extremes Vibrieren beim Bremsen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • extremes Vibrieren beim Bremsen

    Ich erzähl die Story von Anfang an:

    Fzg: CRD Touring 2005

    Vor etwa 14tkm habe ich bei Bernd auf seine Bremse (Beläge und Scheiben) umrüsten lassen, auch erneuert wurden beide Bremssättel. Nach etwa 12tkm ging es los: beim etwas stärkeren Bremsen fing die Karre an stark zu vibrieren, kommt eindeutig von vorne. Vor etwa 300km war ich dann in einer Werkstatt hier in der Nähe, auf der Hebebühne wurde festgestellt, dass die Spurstangenköpfe etwas ausgeleiert waren, also Spurstangen getauscht. Dann zum Vermessen, das Messgerät ist von Butler. Sollwerte Spur: 0 +/- 3'
    Das erschien mir etwas wenig, ich habe auf +4' einstellen lassen. Dann auf den Bremsenprüfstand: alles ok. Warmgebremst und freies Drehen der Räder geprüft (Tip von Bernd): ok
    Bisserl rumgefahren, nix festgestellt.
    Gestern mal wieder auf der Autobahn gewesen: erste starke Bremsung bei etwa 100km/h ergab kein Problem. Aber die zweite: der reine Irrsinn, beim starken Bremsen ab etwa 90km/h zieht die Karre massiv nach links und schüttelt sich wie blöde, kommt mir vor wie beim Rodeo. Ich habe dazu den Eindruck, dass das Auto auch bei normaler Fahrt - wenn warm - eher nach links zieht.

    Zwischenzeitlich weiss ich, dass die Einstellwerte von Butler wohl falsch sind - warum auch immer - die korrekten Daten habe ich mir hier gezogen (Spurdaten weichen schon erheblich ab)
    Morgen abend habe ich Termin in der Werkstatt.

    Nach was ollen wir schauen? Jemand ne Idee, auf was wir uns konzentrieren sollten?
    Evtl. laufen die Kolben im linken Sattel nicht? Aber warum dann das Schütteln?

    Danke im Voraus für aussagekräftige Antworten

    Thomas

  • #2
    Moin,

    Das komplette Fahrwerk incl Bremse und Lenkung muss mal -genauestens- überprüft werden. Der Dicke neigt zu häufigem Verschleiss an der Vorderachse durch seine Masse u.a.

    z.b.

    - Alle Gelenke und Streben auf Spiel / Verschleiss

    - Spurstangen und Lenkung komplett

    - Bremsen (Kolbengangbarkeit aller 4 Stück, Seitenschlag Bremsscheibe, Belaggangbarkeit,allg. Verschleiss )

    - Radlager

    - Reifenrundlauf

    - Bremsflüssigkeit

    ...

    Die eigentliche Durchsicht ist normal schnell erledigt, jedoch penibel sein und alle Schäden in jedem Fall beheben nach Befund !

    auch die Arbeitsausführung muss natürlich sauber sein , z.b. vor Bremsscheiben- und Belagmontage Anlageflächen bestens reinigen!!

    Gruss





    -


    -
    Zuletzt geändert von MarcDark; 07.10.2018, 13:27.
    Chrysler 300C CRD Touring W.P.C.S.S.

    Kommentar


    • #3
      Seitenschlag von Scheiben bei den Zimmermann Scheiben von Bernd kannst du ausschließen.
      Ebenso - festsitzende Bremskolben im Sattel, falls die wirklich vor 12 TKm erneuert wurden (gucke doch mal auf dem Rechnung -
      neue Sattel oder überholte).
      Spur Werte kann man kontrollieren lassen, wird aber auch bei leicht falsche Einstellung starke rütteln beim Bremsung nicht
      erklären.
      Da bleibt eigentlich nur noch das Fahrwerk.
      Manche kaputte Fahrwerksteile bei dem Dicken sind für normale Werkstätte nicht einfach zu finden. Wenn die
      Dicke auf die Bühne ist, und die Räder im Luft hängen, ist das Gewicht auf vordere Lenkungsteile so hoch, das
      man ein evtl. Spiel nicht feststellen kann. Was besser hilft ist die Rüttelplatte beim TÜV/Dekra. Oder jemand,
      der sich mit dem Dicken auskennt und gezielt die infrage kommende Gelenke be/entlastet und nach dem Spiel schaut.

      Warum das auto nach eine Seite zieht wenn die Bremsen Werte korrekt sind, sind dann falsche oder falsch verbaute Fahrwerk
      Teile an die Vorderachse. Zum beispiel - es gibt 2 verschieden Dreickslenker für oben, sollte man gucken ob auf beide Seiten
      das gleiche verbaut ist. Oder aber auch die Koppelstangen kann man falsch rum verbauen. Muss alees also genau
      geprüft werden.

      Hast du die Bernds Bremse in Weinheim machen lassen? Dann lass die doch nochmals die Vorderachse kontrollieren.
      Die werden die Fehler am schnellsten finden.
      Life is too short for ugly cars. SRT Power.

      Kommentar


      • #4
        Rädertausch vorne vs. hintem war die Lösung.
        Aber warum?

        Kommentar


        • #5
          "Extremes Vibrieren beim Bremsen" Lösung >>>>>>>>>>> Räder tauschen vorne>hinten.

          Ich fülle mich wie in Golf Forum.
          Life is too short for ugly cars. SRT Power.

          Kommentar


          • #6
            ich auch. Werkstattleiter hat gerätselt und dann erzählt, dass er das bei anderen Autos auch schon hatte. Erklären konnte er es nicht.
            Wir hatten alles penibel untersucht und nix gefunden, der Rädertausch war der letzte Strohhalm. Bin selber von den Socken, ich mach
            seit 40 jahren an Autos rum, aber sowas ist mir auch noch nicht untergekommen.
            Die Wirksamkeit habe ich durch 8 starke Bremsungen zwischen 90 und 130km/h nachgewiesen, die Fuhre zog nicht mehr nach links
            und das verdammte Schütteln war weg. Muss also irgendwas mit den Reifen zu tun haben.
            Luftdruckmessung ergab auch nix.
            Ein Rätsel, sorry...

            Kommentar


            • #7
              Mich wundert bei unseren Fahrzeugen gar nichts mehr...

              Da werden gar elektrische Radioprobleme mit mechanischen Wechsel von diversen Bauteilen an der Vorderachse gelöst....


              Was ist nun dein aktueller Luftdruck bzw. was war er den vorher?



              ...awesome hard fast SRT8 beast...

              Kommentar


              • #8
                Überall 2.5

                Kommentar


                • #9
                  Wenn die Vibration immer um 100 km/h rum kam, kann die Ursache durchaus im Rad liegen.Dann hätte man aber auch eine Unwucht ohne zu Bremsen spüren müssen

                  Kommentar


                  • #10
                    Das hatte ich auch gedacht. Da war aber nichts.

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt auch die Möglichkeit das die Radschrauben nicht richtig angezogen waren oder nicht in der richtige reinfolge.
                      Nach Räder wechsel vorne-hinten hat man diesmal richtig angezogen und daher - Vibrationen sind weg.
                      Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                      Kommentar


                      • #12
                        Umbau auf Winterräder: nach wie vor ok.
                        Hab die Sommerräder begutachtet, konnte subjektiv nix erkennen.
                        Bleibt ein Rätsel

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X