Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diesel Zukunft?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diesel Zukunft?

    Wie wird es weitergehen?
    Lohnt es sich noch einen Euro4 Diesel zu kaufen?
    Wie entwickelt sich der Preis? sturz?
    Kann man den umrüsten? Oder am besten gleich in den Osten verschiffen?



    echt Jacke

    Chris

  • #2
    Zitat von ChriGru Beitrag anzeigen
    Wie wird es weitergehen?
    Das weis noch nicht mal Herr Gott.

    Lohnt es sich noch einen Euro4 Diesel zu kaufen?
    Kommt auf das Preis an und wo du damit fahren möchtest? Stadt? Land?

    Wie entwickelt sich der Preis? sturz?
    Ich glaube, nicht so dramatisch, da einige Nachbar-länder in Europa noch lange damit fahren dürfen.

    Kann man den umrüsten?
    Den Euro 4 nicht unter 2500-3000€, meistens aber gar nicht.



    Life is too short for ugly cars. SRT Power.

    Kommentar


    • #3
      Verkaufen so lange es noch was dafür gibt und der Ausländische Markt noch nicht übersättigt ist.
      Bis Sommer 2018 müssen alle Schummelkarren das Update haben und was passiert dann?
      Die Feinstaubwerte werden aber nächsten Sommer wieder überschritten und dann gibt es das Dieselfahrverbot.
      Nicht in jeder Stadt und auch nicht für jeden, Taxis, Handwerker, Rettungsdienst werden ausgenommen
      aber wir gucken in die Röhre, egal ob Euro 4,5,6 oder was weiß ich. Mann spricht von einem generellem Diesel Fahrverbot!
      Männer bleiben Kinder, nur die Spielzeuge werden teurer!

      Kommentar


      • #4
        Gut, dass ich mich von den Dieseln getrennt habe und jetzt einen umweltfreundlichen 6.4l V8 fahre ... Kranke Welt!!!!
        2005-2006: 300C Sedan 3,5 -- 2006-2010: 300C Sedan CRD -- 2010-2013: 300c Sedan CRD -- 2013-2015: Grand Cherokee CRD "S-Limited" -- seit 2015 Grand Cherokee SRT8

        Kommentar


        • #5
          Naja ... das ganze ist ja keine Überraschung. Am 10.07.2015 mutmaßte ich bereits über die "Blaue Plakette" und der daraus resutierende "kalte Enteignung" der Dieselfahrzeuge
          bzw. den Fahrverboten für EURO4er ... die 5er und 6er hielt ich damals für sauber denn:

          Da war der Dieselgate noch gar nicht erfunden und das Cartell wurde jetzt ja noch von den Firmen nachgereicht... wer sich jetzt noch n Diesel kauft
          Der Dicke hat ja EURO4... da ist also nix mit Software Patch (da hatte ich mich an anderer Stelle vertan) und dem "vielleicht" darf ich noch weiterfahren mit dem 4er...

          Bald heißt es ByeBye 300c CRD in der Innenstadt.

          Diskutiere hier in diesem Board über alles was dir einfällt<br><a href="http://www.300c-forum.de/index.php/topic,59748.0.html" style="color:#FF0000;text-decoration:underline;" target="_blank">Die Kalender 2017 sind fertig - Bestellung hier!!!</a>
          Herausforderer
          6,4L... der Umwelt zuliebe

          Kommentar


          • #6
            Es geht ja nicht um Feinstaub sondern um NOx, aber ich bin mal gespannt wie sie das kontrollieren wollen... Wenn das gemacht wird wie bei den jetzigen ists ne Luftnummer

            Mal wieder viel Wind um nichts, die Softwareupdategescichte ist ne Farce und Dobrindt ne Flitzpiepe den man einfach nicht für voll nehmen kann. Das ganze Prozedere zeigt unsere Prinzipientreuer wenns drauf ankommt. IM Regeln, Motzen und Festlegen von Dingen die uns nicht betreffen sind wir ganz groß, gehts dann an die eigenen Vorteile bzw ist man betroffen ist alles nicht mehr ganz so eng zu sehen und überhaupt..

            Ganz ehrlich? Mich wundert das Vorgehen kein bisschen und wer hier noch groß auf Empöhrt macht hat die Augen die letzten Jahrzehnte auch verschlossen.
            In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
            Ersatzteile und Trödelkammer

            Kommentar


            • #7
              Meine Glaskugelmeinung:
              Da der Diesel-Gipfel gerade war, und das beschlossen wurde, das es nur ein Update geben wird und das auch nur freiwillig, kann man davon ausgehen, das es so nicht reichen wird, um eine bessere Luftqualität zu erlangen.
              Man kann dann davon ausgehen, das es ein Dieselfahrverbot geben wird. Logisch das dann die Dieselautos im Preis fallen werden.
              Eine Nachrüstung für ältere Fahrzeuge lohnt sich wirtschaftlich kaum, falls sowas dann angeboten wird.

              Was soll man nun kaufen, einen Hybrid oder Plugin oder doch schon ein E-Auto, wer wird als nächste Drecksau, durchs Dorf gejagt ?


              Gruß

              V8 Jage nie,was du nicht töten kannst,Hubraum statt Hochdrehzahlkonzept. Und denkt dran: Beschleunigung ist,wenn die Tränen der Glücklichkeit waagrecht zum Ohr hin abfliessen. Zudem bedeutet Querfahren,das man die Mücken auf den Seitenscheiben hat.

              Kommentar


              • #8
                Wie ich bereits in diesem Forum geschrieben habe: Plötzlich sind alle besorgt über die miese Luft in den Innenstädten. Ich nehme als Münchner mal unsere Landeshauptstadt als Beispiel: In und um München wird gebaut wie verrückt, neue Wohnungen müssen her, alles platzt aus den Nähten. Bei mir um die Ecke in Freiham entstehen 8000 neue Wohnungen. Mit EINEM S-Bahn Anschluss! Wer kennt die Münchner S-Bahn? Deren vier Todfeinde sind Winter, Frühling, Sommer und Herbst. Und Notarzteinsätze. Und Signalstörungen. Und Gleisstörungen. Man kann sich selbst überlegen, wie zuverlässig das System ist. Dazu kommt die leidige Diskussion über unsere zweite Stammstrecke, die nun gebaut werden soll, aber Die Linke klagt nun dagegen.
                Mich wundert es nicht, dass sehr viele Münchner und Pendler aus dem Umland von den Öffentlichen auf das eigne Auto umsteigen. Und da man ja nahezu jeden Arbeitstag fährt, wird es ein Diesel. In München steht man lt. Studien die meiste Zeit im Stau. Mit laufendem Motor. Fällt wohl auch keinem im Rathaus auf.
                Zurück zum Beispiel Freiham: Die U-Bahn U5 endet am Laimer Platz, Luftlinie über Pasing bis Freiham sind es rund 7km. Diese Strecke wird natürlich nicht VOR dem Wohnungsbau ausgebaut um eine Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel (U5, Haltestelle Freiham) zu verbessern. Was denkt unser Planungswesen denn, wie die 20000 neuen Einwohner in die Arbeit, evtl. in der Innenstadt, kommen? Mit dieser lächerlichen S-Bahn? Mit dem dreckigen übervollen Bus, dessen Fahrer besser Schlachter geworden wäre?

                Aber nein, der Diesel ist schuld, weil die bösen Bürger damit in die Stadt MÜSSEN. Und den Herstellern will man ja auch nicht gleich auf die Finger hauen, könnte doch der Wirtschaft schaden.

                Ich bin dafür eine Woche lang testweise das Einfahren der Dieselfahrzeuge in den Innenstadtbereich durch Polizeikontrollen zu unterbinden. Dann bekommt man ein Bild der übrigbleibenden Alternativen. Eine Zombie Apokalypse ist dagegen dann wohl ein Kindergeburtstag.

                Vielleicht sieht es in anderen Städten, z.B. Stuttgart, genauso aus.

                Ihr stellt die Frage nach der Zukunft des Diesels? Ich sehe ganz andere Probleme in Bezug auf Lösungsansätze zur Luftreinhaltung.
                Always be yourself, unless you can be a Viking, then always be a Viking!

                Kommentar


                • #9
                  Der Witz ist, dass die NOx und Feinstaubbelastung seit Jahrzehnten kontinuierlich sinkt, aber jetzt wird so getan, als würden wir morgen alle sterben; dafür werden dann monokausale Zusammenhänge aus "medizinischen Studien" konstruiert - an der Stelle wird's dann schon unseriös, die Aussage kann man nicht mal im kontrollierten Tierversuch treffen*. Dazu spielen bei beiden Themen Motoren nur ne untergeordnete Rolle, man kehrt aktuell das Pareto-Prinzip total um. Früher gab's mal was, das man Sprengwagen nannte. Einmal am Tag die Straße nass gemacht und die Werte sinken stark. Aber das kann man ja nicht auf den Autofahrer abwälzen.

                  Naja,Aachen ist ja von der DUH verklagt worden, also rechne ich mit Einfahrverbot ab 2018 - dann fahr ich halt nicht mehr mit dem Kompakten, der damals das Ökomodell überhaupt von Volvo war und weniger Platz und unter 5 Liter braucht, in die Stadt, sondern mit dem Hemi. Lachhaft. Bin aber froh, dass ich keinen CRD gekauft habe, auch wenn's nur war, weil ich in einem Ami einen V8 wollte.


                  * Mal als Beispiel die Genmaisratten, die nach 2 Jahren an Krebs sterben. Man hat dafür eine Modellratte verwendet, die dafür bekannt ist, ohnehin im Schnitt keine 2 Jahre alt zu werden und Tumore zu entwickeln wie blöde. (Meine Frau ist promovierte Molekularbiologin, die hat sich bei dem Versuchsaufbau kaputtgelacht und mir gesagt, dass man so was nur so macht, wenn man ein bestimmtes Ergebnis erzeugen will).
                  Bei der Lebenserwartung von Hauptstraßenbewohnern ist es dann unseriös, davon zu erzählen, dass eine eventuelle Verkürzung rein auf NOx basiert. Da gibt's 1000 Faktoren, die das erklären könnten. Das fängt schon damit an, dass an lauten, vielbefahrenen Straßen Wohnungen billiger sind, entsprechend Leute mit niedrigerem sozialen Status dort hinziehen. So - die essen schlechter, bewegen sich weniger, trinken und rauchen mehr und haben schlechtere Jobs als Leute mit Geld (tm). Das ist alles nicht so gesundheitsfördernd und schlecht für Lunge und Herz.
                  Zuletzt geändert von Tobs79; 03.08.2017, 11:35.

                  Kommentar


                  • #10
                    Tja, Fakten interessieren bei Ideologisch geführten Debatten leider nicht - und einen Großteil der Bürger schonmal garnicht - setzt Denken, Reflektieren und Bewerten voraus und ist damit mit Arbeit verbunden... Dann lieber fertige Schlüsse aus der "Qualitätspresse" nachplappern wenns passend ist...

                    aber wehe es geht an den eigenen Diesel
                    In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                    Ersatzteile und Trödelkammer

                    Kommentar


                    • #11
                      Diese ganzen blöde Diesel Geschichte gibts auch bloß in Deutschland das ist die totale volksverarsche Hauptsache den Bürgern versuchen soviel wie möglich Geld aus der Hose zu ziehen um mehr gehts hier nicht Schande über Deutschland

                      Kommentar


                      • #12
                        Was ich bisher vermisse:

                        WARUM haben die Motorenentwickler die Software so geschrieben? Ich glaube nur
                        bedingt an das Böse im Motorenentwickler, daß den dazu getrieben hat, aus Jux und
                        Tollerei die Umwelt um so viel mehr zu belasten als eigentlich notwendig gewesen wäre.

                        Also waren (und sind?) diese Fachleute offensichtlich der Meinung, daß das notwendig ist
                        und den Preis der höheren Umweltbelastung "wert" war.

                        Wenn die Abgasreiniigung nur auf dem Prüfstand voll aktiv war, dann heißt das doch auch,
                        daß der Motor MIT aktiver Abgasreinigung die angegebene Leistung erreicht. Nicht
                        ausreichende Leistung MIT Abgasreinigung scheidet daher als Begründung aus.

                        Was bleibt dann als Grund?
                        - Schlechteres Laufverhalten / Geräuschentwicklung?
                        - Höherer Verbrauch?
                        - Verringerte Lebensdauer?
                        - .....?

                        Wenn das Abgasverhalten nun per Softwareupdate verbessert werden soll, dann bedeutet
                        das doch höchstwahrscheinlich im Umkehrschluß auch, daß die Eigenschaft, die durch die
                        Betrugssoftware verbessert werden sollte, eben gerade verschlechtert wird. Ergo der Kunde
                        dadurch einen Nachteil verpasst bekommt.

                        Was steckt also wirklich dahinter?
                        Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
                        Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von pmboss Beitrag anzeigen
                          Was ich bisher vermisse: WARUM haben die Motorenentwickler die Software so geschrieben?
                          Softwaremanipulation-Skandal: Für bisschen mehr Leistung. Auch wenns doof klingt, mit PS Verkauft man eben Autos.

                          Thermofenster-schummel Skandal (jetzt erst am kommen): Für eine effiziente Reinigung müsste die 10 Fache Menge an Harnstoff (AdBlue) hinzugefügt werden. Der Kunde müsste also viel häufiger nachfüllen und hätte auch höhere Kosten.

                          Eine bestens funktionierende Industrie, die Globale Umwelt und Gesundheit aufs Spiel setzen wegen Geld, Gier und Macht. Das ist die Erklärung.




                          http://signatures.mylivesignature.co...F09E02F72C.pnggrz marc (:

                          Kommentar


                          • #14
                            Lebensdauer (mehr AGR heißt schneller kaputte AGR und Verkokung, ergo mehr Motorschäden) und der Kunde würde vermutlich nicht akzeptieren, wenn er dauernd Adblue nackippen muss (warum eigentlich, das Zeug kostet nicht viel - viel ärgerlicher ist, dass man die Tanks teilweise beschissen eingebaut hat und schlecht dran kommt, statt einfach nen Einfüllstutzen neben den vom Tank zu machen; wenn die Teile für 5000 Kilometer AdBlue dabei hätten, müsste man bei jeder ca. 5. Betankung mal 10 Liter Pipi nachfüllen, so ein Akt ist das auch nicht).
                            Dazu die CO2-Vorgaben (man mag sich erinnern, dass die Grünen einen Dieselhype losgetreten haben, weil die ja so klimafreundlich sind) und die Erwartungen der Kunden - je niedriger der zu erwartende Verbrauch sein soll, desto magerer laufen die Dinger und der Luftüberschuss mit hohen Temperaturen erzeugt NOx. Es wäre eigentlich geschickter, die Autos mehr Sprit verbrennen zu lassen, das geht nämlich sauberer.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von giuseluca Beitrag anzeigen
                              Diese ganzen blöde Diesel Geschichte gibts auch bloß in Deutschland
                              Stimmt nicht.
                              Paris will ab 2020 die Innenstadt für alle Diesel verbieten (für alle... dann kann man dorthin nicht mehr fahren). Das ist in 3 Jahren!
                              und gestern inne Tagesschau sagten die das die Innenstadtmaut in London für Dieselwagen auf 27€€€EURO pro Tag angehoben werden soll...

                              Es ist richtiger das Deutschland z.Z. am wenigsten gg. Diesel vorgeht z.B. den Diesel massiv unterstützt mit 0,18€ Steuer weniger als Benzin
                              Herausforderer
                              6,4L... der Umwelt zuliebe

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X