Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diesel Zukunft?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von DutchPassion Beitrag anzeigen

    Softwaremanipulation-Skandal: Für bisschen mehr Leistung. Auch wenns doof klingt, mit PS Verkauft man eben Autos.

    ....
    Das halte ich für den unwahtscheinlichen Grund. Denn gerade im Prüfstandsbetrieb war ja die Abgasreinigung voll aktiv.
    Und dort wird auch die Leistung gemessen.

    Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
    Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

    Kommentar


    • #17
      Das ergibt keinen Sinn. Angegeben werden die Maximalleistungen bei WOT eines Motors. Das sind aber Bereiche wo normalerweise jegliche Sensorregelung etc abgeschaltet wird. Ein Benziner fährt hier nach festen Werten auch bei Euro 5 und nicht mit der Lambda. Ich kann nicht sagen wie das beim Diesel gehandhabt wird, wär mir aber neu wenn die Dinger unter Volllast noch regeln und nachbehandeln.
      In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
      300C Teile zu verkaufen

      Kommentar


      • #18
        Das mag schon sein. Mit geht es um den Zusammenhang zwischen dem Prüfstandsbetrieb (erkennt das MSG), der dadurch hochgeschalteten Abgasreinigung und der Leistungsmessung, die unter eben diesen Bedingungen erfolgt. Ein paar NM und PS mehr, die nach dieser Logik ja nur abseits des Prüfstands mit deaktivierter Abgasreinigung anstehen würden, würde sowieso keiner registrieren. Daher glaube ich nicht, daß das der Grund sein kann.

        Wenn ich mich nicht irre, haben ja zumindest auch nicht alle Euro 5 Diesel überhaupt eine Harnstoffeinspritzung. Damit scheidet das Argument zu kleiner AdBlue-Tank und / oder Kosten dieser Suppe als Grund für die Manipulation zumindest bei diesen auch aus.
        Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
        Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

        Kommentar


        • #19
          Wozu eigentlich ne Leistungsmessung bei der Prüfstandsmessung zur Emissionsklasse? Den Gesetzgeber interessiert die Leistung doch nicht? Sondern nur das Verhältnis zwischen Verbrauch und Emissionen? (CO² abhängige KFZ Steuer)
          In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
          300C Teile zu verkaufen

          Kommentar


          • #20
            Natürlich. Ich glaube aber kaum, daß das MSG auch noch zwischen einem Prüfstandslauf zur Abgasmessung und einem zur Leistungsmessung unterscheiden kann. Soweit ich das mitbekommen habe, werden die unterschiedlichen Raddrehzahlen und Lenkwinkel ausgewertet. Es dreht keiner am Lenkrad und nur eine Achse dreht sich = PRÜFSTAND! Wenn sie das also nicht unterscheiden können, dann müssten die Autos auf dem Prüfstand immer MIT aktivierter Abgasreinigung laufen und demnach auf dem Prüfstand auch alle zu wenig Leistung haben.

            P.S.: Wenn demnach JEDES Auto zuwenig Leistung auf dem Prüfstand hätte, dann würde das irgendwann mal auffallen.
            Zuletzt geändert von pmboss; 03.08.2017, 16:11.
            Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
            Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

            Kommentar


            • #21
              Naja, das sind die Schlussfolgerungen diverser Medien... bei der Masse an Sensoren im Fahrzeug geht das doch deutlich einfacherer und differenzierter. Wenn eine Abgasmessung eh nur im Regelbetrieb aktiv ist und im Vollastbetrieb schonmal nicht reicht das als unterscheidungskriterium des Fahrzeugs. Bindet man den GPS sensor und noch ein paar weitere ein ebenfalls.

              Die Streuungen bei der Leistung einer Motorenbaureihe sind zum Teil immens, das wissen die SRT Fahrer hier ja auch recht gut

              Letztenendes Kostet die Nachbehandlung Geld, in Entwicklung, Produktion und Wartung. Ob das nun das Geld des Herstellers oder des Kunden ist, ist bei der Betrachtung erstmal egal denn beides ist nicht gut für den Hersteller/Verkäufer.

              Und mit steigenden Kosten der Nachbehandlung, ob nun beim Kauf oder im Unterhalt, wird der Motor unaktraktiver - sicherlich gibts ein paar wenige die einen Diesel kaufen weil sie einen Wollen aber das ist wohl die absolute Minderheit - der Rest fährt aus rechnerischen Gründen dieses Ding (Nachvollziehbar)

              In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
              300C Teile zu verkaufen

              Kommentar


              • #22
                Sollte Mannheim ein Diesel-Verbot welcher Art auch immer einführen, habe ich ja zum Glück noch einen
                Kat-losen 7-Liter-Benziner, mit dem ich weiterhin rein darf.
                Mr.Big / Daniel G.

                300C Limousine - MY 2008 - schwarz
                DIESEL-POWER

                Kommentar


                • #23
                  Ich habe privat 3 Diesel PKW-s und erst einmal wird keine verkauft .
                  Ich warte erst einmal ab.
                  Life is too short for ugly cars.

                  Kommentar


                  • #24
                    Wir haben nur einen Diesel. Und der ist max. noch 1€/kg wert. Hätte ich einen von mehr Wert, dann wäre der schon weg.
                    Die Fahrverbote werden kommen, weil sie durch Umweltverbände gerichtlich eingeklagt werden. Das Problem ist, daß nicht
                    absehbar ist, wie weitreichend und woran ausgerichtet diese Fahrverbote verhängt werden. Ein paar geänderte Bits und Bytes
                    werden daran jedenfalls nichts ändern. Das kann derjenige gelassen sehen, der auf Alternativen (ÖPNV, anderes
                    Fahrzeug ohne Diesel) zurückgreifen kann und die möglichen Umstände dabei nicht scheut und seinen Diesel ohnehin fahren
                    will bis er auseinander fällt. Dann ist auch der erhöhte Wertverlust nicht von Bedeutung.

                    Allen anderen würde ich empfehlen: Weg damit.

                    Witzig finde ich übrigens die Behauptung der Automobilindustrie, daß etwas anderes als ein Softwareupdate technisch
                    nicht möglich ist, obwohl das bereits von dritter Seite zu kaufen ist und auch mit großem Erfolg getestet wurde.

                    http://baumot.twintecbaumot.de/produ...ox-scr-system/

                    Natürlich ist das sehr viel teurer als einen Stecker einzustecken und einen Knopf zu drücken. Aber das haben sich die Hersteller
                    selbst zuzuschreiben. Zumindest wäre mit so einer Nachrüstung auf breiter Front ein gutes Argument gegeben, zumindest
                    die so umgerüsteten Diesel weiter ungehindert fahren zu lassen.

                    Solange der Gesetzgeber hier jedoch keine klaren Aussagen trifft, würde ich das Geld dafür heute auch nicht ausgeben.
                    Denn was nutzt mir das, wenn morgen trotzdem der Rundumschlag gegen ALLE Diesel verkündet wird?
                    Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
                    Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

                    Kommentar


                    • #25
                      Die dicken Geländewagen machen nur unnötig Lärm und haben in der Stadt deshalb nichts zu suchen, findet die Öko-Partei – und fordert entsprechende Konsequenzen.

                      Kommentar


                      • #26
                        Mir fällt immer noch nicht ein, wie sie das kontrollieren wollen
                        In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                        300C Teile zu verkaufen

                        Kommentar


                        • #27
                          Genau darum werden erstmal ALLE Diesel pauschal gekeult. 99,5% davon erkennt man doch schon am Trecker-Sound in jeder Kontrolle . Die paar Audis mit Lautsprechern im Auspuff machen den Kohl nicht fett. Und selbst die erkennt man, solange man vor dem Auto steht und nicht dahinter. Sollten Nachrüstungen in Hardware, wie die o.g., oder gleichwertige Lösungen ab Werk akzeptiert werden, was ich für sehr sinnvoll halten würde, dann wären wir eben bei einer neuen Plakettenfarbe.
                          Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
                          Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

                          Kommentar


                          • #28
                            Was willstn da keulen, haste dir mal die Dimensionen verdeutlicht? Soll die Polizei sich dann nur noch um die "Einlasskontrolle der Umweltzonen" kümmern? und das in jeder größeren Stadt? Das ist doch nicht realisierbar, es wird ja nichtmal bei der bestehenden Regelung gemacht.

                            Selbst wenn man es den Ordnungsämtern aufbürgt, die eh schon unterbesetzt sind, und und und...

                            Solche Verbote und Regelungen sind doch ihr Papier nicht wert auf dem sie stehen, was bringt so etwas wenn ich es weder durchsetzen noch kontrollieren kann?

                            Die Grünen sind auch wieder so toll drauf, Blaue PLakette schreien können sie, als ob durch ein Aufkleberchen alle Probleme gelöst werden, sie fangen doch erst an damit!

                            Zeig mir mal einen der sich an die Umweltzonen hält.... die grünen PLaketten bekommste als Blankos hinterhergeworfen - ist kein Stempeldrauf - sowhat? interessiert eh keinen weil man dafür jede Plakette genau ansehen müsste - wer macht das?

                            Automatisierte Verfolgungsverfahren über Kameras etc kannste aufgrund unseres Datenschutzes und der Lahmen Umsetzung auch knicken, und selbst wenn müsste dann jede Zufahrt in solch eine Zone damit ausgestattet werden...

                            Irgendwann sollten wir uns mal Fragen ob es das alles wert ist.
                            In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                            300C Teile zu verkaufen

                            Kommentar


                            • #29
                              Es wird so kommen. Die Umweltverbände klagen es erstmal ein und werden dann auch mit weiteren Klage dafür sorgen, daß die Urteile auch umgesetzt werden. Und keine betroffene Kommune wird es sich leisten können, eine Verurteilung mit Auflagen auf Dauer zu ignorieren. Denn dann müssen vom Gericht Zwangsmaßnahmen verhängt werden, die so empfindlich weh tun, daß die Kommunen gar nicht mehr anders können, als diese auch mit allen Mitteln umzusetzen. Weil es derzeit noch keine andere kurzfristig umsetzbare Lösung gibt, muß und wird die große Keule kommen.

                              Und die ist auch relativ einfach durchsetzbar. Dazu braucht es nur ein empfindliches Bußgeld für den Autofahrer, der trotz Verbots mit einem laufenden Diesel in der Umweltzone angetroffen wird. Das wäre für eine Übergangs- und Eingewöhnungszeit sogar der reinste Goldesel für alle betroffenen Städte. 100 Euro für jeden Verstoß und die Einnahmen würden die der Blitzer bei weitem übersteigen und das dafür notwendige Personal würde sich selbst im Schlaf mit Knöllchen bezahlen.

                              Davon abgesehen wäre das der beste Großversuch überhaupt. Wenn das dann die Stickoxidwerte in den Umweltzonen nicht drastisch reduzieren würde, wäre nebenbei auch gleich bewiesen, daß man sich hier auf einem totalen Irrweg befindet.
                              Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
                              Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

                              Kommentar


                              • #30
                                Die Kontrolle 2.0 geht ziemlich Easy. Und zwar richtet man dazu Kamerasysteme an den Hauptszufahrtstellen ein welche die Autonummer scannt und mit einer Datenbank abgleicht. Anhand der Fahrzeugspezifikationen die dort hinterlegt sind weiss das System dann immer ob das Fahrzeug für die jeweilige Zone gesperrt ist oder nicht.

                                Passiert ein unerlaubtes Fahrzeug trotzdem ist mit einer Busse zu rechnen. Es MUSS sowas in der Art sein, es wird unzählige Sonderbewilligung für Transportfahrzeuge aller Art geben und da wirklich jedes Fahrzeug kontrolliert werden muss geht das nur mit einem Datenbankabgleich und einer Busse die dann ausgelöst wird.

                                Evt. Gibt es beim Austritt einer Zone nochmals ein Scanner so kann anhand Aufenthaltsdauer in der verbotenen Zone eine Busse berechnet werden. Evt. gitbts dann noch Mobile Scanner die überall ein wenig augestellt werden für solche die meinen sie kommen über Schleichwege in die Stadt. Wenn man mit diesem System alleine 80% aller Dieselfahrzeuge von der Stadt ferhalten kann wäre das schon ein Riesen Erfolg für die. Mit den Bussen können dann die Kontrollen finanziert werden.
                                http://signatures.mylivesignature.co...F09E02F72C.pnggrz marc (:

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X