Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

glyphosat-stoppen.foodwatch.de

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    In den meisten Fällen ist die Presse das Problem. Seit Jahren, habe ich festgestellt, werden nur noch Ängste geschürt um über "bad news are good news" Umsatz zu machen. Thematische Rechechen fallen hinten runter.
    Ich finds schlimm, dass der Presse die Ängste der Leute egal ist.....
    Sedan, MY 2006, 5.7 HEMI

    Kommentar


    • #17
      Phosphor kannst du nie und nimmer im Körper haben, höchsten als Verbindung in einem Molekül
      Korrekt. Als Phosphorsalz.

      Kommentar


      • #18
        Ist aber dann keineswegs gleichzusetzen mit Phosphor.
        weißer Phosphor = höchstgiftig und unter selbstentzündbar.
        Natriumphosphat ist z. B. im Waschmittel und
        org. P-Verbindungen sind im Körper wichtig für bestimmte Funktionen.

        at Tanakkara
        Aus best. Gründen interessiert mich das Waffengesetz.
        Was da von den Medien für ein sch... erzählt, geschrieben und behauptet wird, geht auf keine Kuhhaut. Wenn man die Redaktionen anschreibt und auf deren Fehler aufmerksam macht, wird man bei Pech auch noch gesperrt - oh sch..., da hat einer ahnung.
        Weiter gehts mit den Politikern. Wie oben geschrieben, von nix ne Ahnung, aber mitreden. Stimmt allerdings nicht. In den Gremien saßen hochgradige Experten, die wurden aber leider so gut wie nicht für voll genommen. Trotz Fakten, Zahlen und Beweisen.
        Dann kam das Gesetz. Von den Medien wieder als das Nonplusultra propagierd und wie streng das nun doch sei.
        hmm, hat sich doch eigentlich nix geändert, außer dass an einigen Stellschrauben etwas altes gegen modernere Technik ausgetauscht wurden (Waffenschrank z. B.) Und dass nur noch so und so viel Patronen ins Magazin dürfen. Sportordnungen sind allerdings davon nicht betroffen, die benutzen meist eh weniger Patronen im Wettkampf.

        Und? welchen Kriminellen stört das? Keinen!

        Ich versteh ehh nicht, wie der Schmidt überhaupt so einen Alleingang machen kann und Mutti angeblich
        a) von nix weiß und
        b) gegen alle Absprachen und Verträge
        c) der Honk immer noch in seinem Stuhl sitzt.
        Jeder andere ist dafür schon dreimal geflogen.
        oh, ich schreib mich grad fest in dieser Bananrepublik.
        sagte ich grad Bananenrepublik?
        Ex 300C Hemi, Sedan black,
        MB GLE 500 - 4matic, AMG

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Bigeight Beitrag anzeigen

          Ich versteh ehh nicht, wie der Schmidt überhaupt so einen Alleingang machen kann und Mutti angeblich
          a) von nix weiß und
          b) gegen alle Absprachen und Verträge
          c) der Honk immer noch in seinem Stuhl sitzt.
          Jeder andere ist dafür schon dreimal geflogen.
          oh, ich schreib mich grad fest in dieser Bananrepublik.
          sagte ich grad Bananenrepublik?
          Ja, und dieser Honk meint, er hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen und er weiß besser Bescheid als alle Experten und konnte deshalb diese Entscheidung alleine treffen. Tja, ich hoffe auch hier kommt der Hochmut vor dem Fall.
          Was ich halt bemwerkenswert finde, dass In den USA das Zeug nicht zugelassen ist, obwohl die ja angeblich nicht so streng sind wie die EU. (Genfood).
          Und Monsanto ist ja nicht der einzige Konzern, der die Welt ausplündert. CocaColaCompany und Nestle. Die bohren Brunnen und senken die Grundwasserspiegel in sowieso trockenen Gebieten. Ich habe mal eine Doku gesehen, wo sich ein Einheimischer geäussert hat: Sinngemäß: "Ich will keine CocaCola, ich will meine Ziegenmilch". Aber ohne Wasser kein Futter für die Ziege. Und beide Konzerne verkaufen Grundwasser und Leitungswasser als "Tafelwasser". Viele Menschen denken, das sei was Gutes. Bei CocaCola heißt das dann "Bonaqa". In dem Begriff lesen diemeisten Leute "BON-AQUA" es heißt aber "BON-AQA", also nix mit Wasser. Ich galube der Mensch wird es nicht mehr begreifen, dass man Geld nicht essen kann.

          Kommentar


          • #20
            nicht nur, dass sie Brunnen bohren. Das könnten die Einheimischen ja noch verkraften. Viel schlimmer ist, dass Nestle und Co die Brunnen gekauft haben. Also muss der Einheimische für das Brunnenwasser bezahlen.
            Aber solange wir noch Nestle und Co kaufen...

            http://bonaqa.de/;)

            Ein früherer Arbeitskollege kam dann immer mit dem Argument, dass er ja auch sehen muss, wie er über die Runden kommt. Also schön Produkte aus Kinderarbeit und Ausbeutung kaufen und mit Never come back Airline nach Malle fliegen. Aber wehe, der Flieger fällt auf halber Strecke runter

            Das ist Menschheit.
            Ich fasse es manchmal nicht...
            Ex 300C Hemi, Sedan black,
            MB GLE 500 - 4matic, AMG

            Kommentar


            • #21
              Bevor man sich aufregt sollte man sein eigenes Handeln mal hinterfragen An Konzernen wie Bayer oder Nestle führt fast kein Weg vorbei außer du lebst in der Pampa und versorgst dich selbst.
              In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
              300C Teile zu verkaufen

              Kommentar


              • #22
                Oder man kauft sein "Futter" bei Annatiko im Biohof.
                Aber wer hier Tafelwasser kauft, hat den Knall nicht gehört.

                Kommentar


                • #23
                  Naja, ob da Bonaqa oder Apollinaris draufsteht: Tafelwasser bietet nicht mehr als ne Firma, die einem den Sodastream oder wie die Dinger heißen, abnimmt. Wenn schon Wasser aus der Flasche, dann Mineralwasser - und nicht das teure Zeug aus Frankreich, das ist nämlich praktisch mineralfrei. Vergleicht mal die Werte von Volvic und Vittel mit nem Wasser aus der Eifel...

                  Kommentar


                  • #24
                    Gibt aber auch gute Leitungswässerchen mit viel Mineralien.
                    Leitungswasser ist nämlich immer noch besser als sein Ruf. Und ja, man kann es sogar pur trinken.
                    Aber das Froschwasser ist wirklich das letzte.

                    auch hier hatte Mutti ihr Händchen im Spiel
                    https://www.autoextrem.de/artikel-ra...ltemittel.html
                    https://www.diekaelte.de/Archiv/Meld...temittel-.html
                    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/d...-a-857835.html

                    aber am Sonntag hatten ja wieder >32% dafür gestimmt.
                    Zuletzt geändert von Bigeight; 04.12.2017, 14:47.
                    Ex 300C Hemi, Sedan black,
                    MB GLE 500 - 4matic, AMG

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von Cosmic Beitrag anzeigen
                      Bevor man sich aufregt sollte man sein eigenes Handeln mal hinterfragen An Konzernen wie Bayer oder Nestle führt fast kein Weg vorbei außer du lebst in der Pampa und versorgst dich selbst.
                      leider, denn von irgend was muß man ja leben. Aber bei vielen Sachen hat man es dennoch in der Hand.

                      Wir z. B. benutzen kein Unkrautvernichter. Im Gegenteil, wir düngen das Zeug sogar.
                      ok, die Dosierung ist etwas übertrieben und das Zeugs wächst sich zu tode...
                      Ex 300C Hemi, Sedan black,
                      MB GLE 500 - 4matic, AMG

                      Kommentar


                      • #26
                        ... und ich verwende keinen Dieseltreibstoff mehr. Nur noch gutes Champangner-Benzin mit 100 Umdrehungen
                        der Umwelt zuliebe
                        Nur 6,4L... der Umwelt zuliebe

                        Kommentar


                        • #27
                          Zitat von ollli Beitrag anzeigen
                          Oder man kauft sein "Futter" bei Annatiko im Biohof.
                          Aber wer hier Tafelwasser kauft, hat den Knall nicht gehört.
                          Der "Biohof" ist auch nur mittel zum Zweck... da hängen Knallharte Geschäftspraktiken hinter die auch nur in gewissen Dimensionen funktionieren...

                          Vergesst es, auf Basis von unserem heutigen Lebensstandard mit den gegebenen Ressourcen kann man nicht nachhaltig leben...

                          Es würde also schon reichen wenn statt "Empörung" etwas "Erkenntnis" einsetzt und man im möglichen Rahmen handelt - das kann jeder für sich tun und dadurch Einfluss auf das Gesamtsystem nehmen.

                          Einen Teufel, in dieser Form Monsanto, herbeizureden damit man einen "schuldigen" hat bringt nicht
                          In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                          300C Teile zu verkaufen

                          Kommentar


                          • #28
                            Naja, ich bin jetzt seit mehr als 20 Jahren auf dem Hof und kenne einige andere auch, aber von Knallharten Praktiken kann ich nicht berichten.
                            Was die Dimensionen an geht, da sind wir in Deutschland weit hinterher von Schweiz, Österreich und Skandinavien. Vor 20 Jahren nannte
                            man die Ökos auch pur ideologisten, heute kannst du in jedem Supermarkt, klein oder groß, Vollsortiment bio kaufen, und wir stehen trotzdem immer
                            noch am Anfang.
                            Life is too short for ugly cars. CRD + SRT Power.

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von ollli Beitrag anzeigen
                              Aber wer hier Tafelwasser kauft, hat den Knall nicht gehört.
                              Deshalb gibts bei mir nur gutes Neumarkter Lammsbräu Bio Wasser.


                              Und wer sagt, dass man bei Wasser keinen Unterschied schmecken kann, ist ein Vogel
                              Und wenn Bitches vor meinem Auto stehen , vergessen sie ihren Freund &' wollen fremd gehen.
                              ★☆ D O D G E ★☆: Dodge Charger Scat Pack 392 Hemi 2016 Mod. http://www.300c-forum.de/index.php/topic,58774.0.html


                              Alter Dicker: http://www.300c-forum.de/index.php/topic,24617.0.html

                              Kommentar


                              • #30
                                Vor 20 Jahren nannte man die Ökos auch pur ideologisten, heute kannst du in jedem Supermarkt, klein oder groß, Vollsortiment bio kaufen, und wir stehen trotzdem immer
                                noch am Anfang.
                                Hmm. Man muss halt auch gucken, wo das "Bio"-Zeug dann herkommt. Ne ökologisch wertvolle Ananas kann's hier eigentlich nicht geben. Aber ja, es hat sich viel getan. Ich weiß noch, wie ich als Student zum kochen zu Dritt eingeladen wurde und wir uns die Kosten geteilt haben und der eine Typ kam mit Biohähnchenbrust an, bei der das Kilo 35 Euro kostete. Von 10 Euro hab ich da drei Tage gelebt normalerweise, ich hatte nach Miete, Strom und Telefon 220 Euro im Monat für den ganzen Rest, ich hätt den erwürgen können. Mittlerweile kann man das wenigstens bezahlen, seit sich die Szene professionalisiert hat, und man legt für ein Stück Huhn nicht nen Preis von Rinderfilet hin.
                                Zuletzt geändert von Tobs79; 05.12.2017, 09:52.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X