Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

...was bei uns so in die Schrottpresse geht...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Der TITEL lautet doch: "was bei uns so in die Schrottpresse geht"

    Von anderen Fahrzeugen war nicht die Rede
    Nur 6,4L... der Umwelt zuliebe

    Kommentar


    • #17
      ...das zahlen die Hersteller:

      Für diese TDI-Modelle gibt's Prämien: Audi A1 und Q2: 3000 Euro • Audi A3, Q3: 4000 Euro • Audi TT: 5000 Euro • Audi Q5: 6000 Euro • Audi A4 und A5: 7500 Euro • Audi A6, A7, Q7 und A8: 10.000 Euro. Zudem gewährt Audi bis zum 30. Juni bei Leasing ein Rücknahmeversprechen, sollte innerhalb eines Radius von 100 Kilometern um den Erstwohnsitz oder die Arbeitsstätte des Kunden ein Fahrverbot zum Zweck der Luftreinheit eingeführt werden.

      Für diese Modelle gibt's Prämien:BMW zahlt eine Umweltprämie in Höhe von 2000 Euro beim Erwerb eines BMW Neuwagens oder 1500 Euro für einen Vorführwagen oder Jungen Gebrauchten, wenn dieser maximal 130 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt. Heißt: Nicht alle Modelle aller Baureihen werden gefördert, nur die sparsamen! Eine Übersicht gibt es hier. Grundsätzlich gilt das Angebot für folgende Modelle: BMW 1er (3- und 5-Türer) • BMW 2er Coupé, Cabrio, Active Tourer und Gran Tourer • BMW 3er Limousine, Touring und Gran Turismo • BMW 4er Coupé, Cabrio (420d) und Gran Coupé • BMW 5er Limousine und Touring • BMW 630d Gran Turismo • BMW 7er • BMW x1 • BMW X3 sdrive 18d, xdrive 20d • BMW X5 xDrive40e iPerformance • BMW i3 • BMW i8.

      Für diese Modelle gibt's Prämien: Daimler bietet den Besitzern alter Dieselfahrzeuge eine Umtauschprämie von 2000 Euro, wenn sie ein neues Mercedes-Benz-Fahrzeug kaufen. Für einen Smart gibt es 1000 Euro. Darüber hinaus zahlt Mercedes einen Wertausgleich für das alte Fahrzeug. Diesen bestimmt ein Gutachten von TÜV oder Dekra. In Deutschland gilt die Umtauschprämie zudem beim Erwerb eines Mercedes Gebrauchtwagens, der die Euro-6-Norm erfüllt (Diesel/Benziner, Plug-in-Hybrid), und zwar in Höhe von 1500 Euro.

      Für diese Modelle gibt's Prämien: • Fiat Qubo Pop: 3000 Euro • Fiat 500 Pop, 500L Pop Star, 500X Pop Star. 3500 Euro • Fiat Tipo Limousine, 5-Türer und Kombi Pop: 3500 Euro • Fiat Doblo Pop: 5000 Euro. • Alfa Romeo Mito Urban TwinAir: 2500 Euro • Alfa Romeo Giulietta Super: 5000 Euro • Alfa Romeo Giulia Super, Stelvio Super: 6000 Euro. • Jeep Renegade Longitude: 3500 Euro • Jeep Compass Longitude: 4000 Euro • Jeep Cherokee Limited: 6000 Euro • Jeep Grand Cherokee Limited: 8000 Euro

      Für diese Modelle gibt's Prämien: • Ford Focus Electric: 1440 Euro • Ford Ka+: 1500 Euro • Ford Tourneo Courier: 2500 Euro • Ford Fiesta und EcoSport: 3000 Euro • Ford Tourneo Connect: 3400 Euro • Ford Kuga, C-Max und Grand C-Max: 5000 Euro • Ford Mondeo: 5500 Euro • Ford Focus: 6500 Euro • Ford Mondeo Hybrid: 7300 Euro • Ford Edge, S-Max und Galaxy: 8000 Euro.

      Für diese Modelle gibt's Prämien: • Honda Jazz: 1500 Euro • Honda Civic Fünftürer: 1500 Euro • Honda Civic Limousine: 2000 Euro • Honda Civic Tourer: 5500 Euro • Honda HR-V: 1500 Euro • Honda CR-V: 4000 Euro.

      Für diese Modelle gibt's Prämien: Mazda2: 3200 Euro • Mazda3: 4500 Euro • Mazda6: 7500 Euro • Mazda CX-3: 4500 Euro • Mazda CX-5: 4500 Euro

      Mitsubishi zahlt zwar keine Diesel-Umtauschprämie, bietet aber jedem Kunden des Plug-in-Hybrid Outlander (regulär ab 39.990 Euro) einen Preisvorteil von 8.000 Euro. Dieser setzt sich zusammen aus dem staatlichen Anteil der Elektro-Kaufprämie in Höhe von 1500 Euro für Hybridfahrzeuge und einem Bonus von Mitsubishi in Höhe von 6500 Euro.

      Für diese Modelle gibt's Prämien: • Opel Karl: 1750 Euro • Opel Adam: 3000 Euro • Opel Corsa: 3500 Euro • Opel Astra: 5000 Euro • Opel Mokka X: 5500 Euro • Opel Zafira: 6500 Euro • Opel Insignia: 7000 Euro.

      Für diese Modelle gibt's bei Peugeot Prämien: • Peugeot 108 und 3008: 1500 Euro • Peugeot 208 und 5008: 2000 Euro • Peugeot 2008: 2500 Euro • Peugeot 308 Limousine und SW: 3000 Euro • Peugeot Partner: 4000 Euro • Peugeot 508: 5000 Euro • Peugeot Expert und Traveller: 6000 Euro.

      Für diese Modelle gibt's folgende Diesel-Wechselprämie: Renault Espace: 7000 Euro • Renault Talisman: 6000 Euro • Renault Master Pkw, Koleos, Trafic Pkw, Scenic, Kadjar und Megane: jeweils 5000 Euro • Renault Captur: 3500 Euro • Renault Kangoo Pkw: 3000 Euro • Renault Clio: 2500 Euro • Renault Twingo: 2000 Euro.

      Für diese Modelle gibt's Prämien: • Seat Ibiza: 3000 Euro • Seat Leon und Toledo: 5000 Euro • Seat Alhambra: 8000 Euro

      VW zahlt noch bis Ende Juni 2018 diese angepassten Prämien, allerdings nur noch beim Kauf eines neuen Diesels: • VW Polo: 3000 Euro • VW Tiguan/Tiguan Allspace: 4000 Euro ● VW Golf, Golf Sportsvan, Golf Variant, Touran: 5000 Euro • VW Passat Limousine/Variant, Arteon, Sharan: 8000 Euro • VW Touareg: 10.000 Euro. Zudem bietet VW Käufern eines Euro-6-Diesels bis Ende 2018 eine Art Mobilitätsgarantie. Sie gilt drei Jahre und beinhaltet ein Umtauschrecht für das neue Auto, sollte der Besitzer von Fahrverboten betroffen sein.

      Wie man sieht sind die Prämien gar nicht so super...naja ist ja freiwillig...nur zu schade um die vielen guten Autos...
      5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

      Kommentar


      • #18


        Zitat von ollli Beitrag anzeigen

        1.Die meisten Wagen gehen in den Osten

        http://www.t-online.de/auto/technik/...bulgarien.html


        2.Was stimmt denn?

        1.Stimmt auch nicht (einfach mal die Überschrift gelesen...) weil mit dem Content (Verschrottung) nichts zu tun.


        2.Abwrackprämie bekommst du vom Hersteller ("Autohaus") und das Fahrzeug MUSS verschrottet werden. Ein Wort mal auseinander genommen, dann kommt man selbst drauf: Ab und Wrack.
        Hier sollte man auch wissen dass es ein Verschrottungsnachweis §15 der Fahrzeugzulassungsverordnung gibt die streng kontrolliert wird.
        Zuletzt geändert von doki; 13.04.2018, 14:59.

        Kommentar


        • #19
          ...das Problem ist, dass der Staat kontrolliert es nicht wie vor 9 Jahren, denn es ist keine staatliche Geschichte, soll heißen es, es gibt zwar einen Stempel im Fahrzeugbrief, was mit diesen Fahrzeugen jedoch geschieht weiß keiner so genau! Gedacht war erst auseinander schrauben und Verwerten, damals gab es drei Formulare und die Fahrgestellnummer wurde im Hauptregister gesperrt, also keine Wiederzulassung möglich! Dieses geschieht diesmal (soweit mir bekannt) nicht!
          5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

          Kommentar


          • #20
            Zitat von casey Beitrag anzeigen
            ...das Problem ist, dass der Staat kontrolliert es nicht wie vor 9 Jahren, denn es ist keine staatliche Geschichte, soll heißen es, es gibt zwar einen Stempel im Fahrzeugbrief, was mit diesen Fahrzeugen jedoch geschieht weiß keiner so genau! Gedacht war erst auseinander schrauben und Verwerten, damals gab es drei Formulare und die Fahrgestellnummer wurde im Hauptregister gesperrt, also keine Wiederzulassung möglich! Dieses geschieht diesmal (soweit mir bekannt) nicht!
            Die Problematik ist bekannt. VW oder Audi gibt ja, je nach Modell, bis zu 11.000€ Prämie. Das gibt nicht der Konzern selbst sondern wird (indirekt) subventioniert. Wer verkauft dann das eigentlich zur Verschrottung freigegebene/abgestempelte Fahrzeug? Das ist nicht legal und kein "Geschäftsmodell" von den Konzernen die die Prämie geben. Wäre ja sonst ein Jackpot für jeden Verwerter. Tausende von Euros mit nur einem (zu verschrottendes) Fahrzeug machen können ohne ein Cent dafür zu investieren...?!

            Kommentar


            • #21
              Zitat von ollli Beitrag anzeigen
              Die meisten Wagen gehen in den Osten

              http://www.t-online.de/auto/technik/...bulgarien.html
              Na da steht nichts davon drin das es Prämienautos sind sondern die meisten Deutschen verkaufen ihre Diesel an Bulgaren bzw. Es werden so und soviel nach Bulgarien eingeführt.
              Aber das war auch vor der Fahrverbotsdiskussion schon so.

              Kommentar


              • #22
                Zitat von Seppi 1604 Beitrag anzeigen

                Na da steht nichts davon drin das es Prämienautos sind sondern die meisten Deutschen verkaufen ihre Diesel an Bulgaren bzw. Es werden so und soviel nach Bulgarien eingeführt.
                Aber das war auch vor der Fahrverbotsdiskussion schon so.
                Bingo!

                Kommentar


                • #23
                  Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
                  Ich habe das Wort "Praktisch" extra rein geschrieben.
                  Theoretisch - ja, sollen die in die Presse kommen, tuen aber nur die Modelle, die für Ausfuhr nicht interessant sind. Die alle meisten werden ausgeführt.
                  Weiß jeder, der mit diese Geschäft direkt oder indirekt zu tun hatte. (ich rede nicht von mir)
                  Ganz Legal, ist das natürlich nicht, habe ich aber auch nicht geschrieben, ist halt ne Grau-Zone die genutzt wird, wie in vielen anderen Geschäfts Feldern.

                  Zitat von doki Beitrag anzeigen
                  Tausende von Euros mit nur einem (zu verschrottendes) Fahrzeug machen können ohne ein Cent dafür zu investieren...?!
                  Haha, das war auch gut. Was glaubst du was ordnungsgemäße Verwertung eines Fahrzeugs kostet, wie viele Arbeitsstunden, Werkzeug, Material, Strom,
                  Platz und Entsorgung gefährliche Chemikalien und Stoffe kosten? Ja richtig, kein Zent.

                  @Seppi, die Geschichte als Umweltpremie zu verkaufen, finde ich auch pervers, da die Abwrackpremie nichts mit Umwelt schonnung zu tun hat,
                  aber auch hier, ich habe versucht zu erklären, das diese Prämie, also im Klar Text - Subventionierung des Kaufs eines neu Fahrzeugs, grundsätzlich
                  für alle Seiten in Ordnung ist. Ein Angebot seitens der Hersteller an Konsumenten auf Freiwilligkeits Basis. Das Problem dabei ist, das so ein Aktion nur als
                  Umweltpremie durchgezogen werden kann. Ansonsten werden EU Behörden das ganze Rabat Aktion ganz schnell stoppen.
                  Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X