Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Online ordern und dann das...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Online ordern und dann das...

    Tja...da bestellt man etwas online und dann kommt dies...


    Aber was ist passiert...

    ich habe ein paar Race Schuhe - die eigentlich nicht mehr hergestellt werden - online im Neuzustand gefunden.


    Die gleichen wie hier von einem anderen Händler damals angeboten wurden...




    Bestellt und per Kreditkarte bezahlt. - einzige Möglichkeit -

    Nach ca. 7 Tagen einen Bescheid vom Zollamt bekommen.


    Dort stellte sich heraus, es waren nicht die selben, die ich bestellte.


    Der Beamte gab mir den Tipp...Annahme verweigern und reture senden.

    Gesagt getan.


    *Achtung* Fehler.... siehe Verlauf des Threads....


    Ich schrieb nun den Händler aus China mehrmals an.

    Keine Reaktion.

    Keine reture Überweisung...


    Kreditkartenunternehmen angeschrieben...tut uns leid...blah blah...



    Am gestrigen Tage, einen Anruf aus der Betrugsabteilung meines Kreditkartenunternehmen bekommen...


    Es wurde - versucht - mehrere Beträge von meiner Kreditkarte abzubuchen, I-Tunes etc...


    Die Beträge wurden geblockt und die Karte zur Sicherheit gesperrt.



    Was ist passiert:

    Meine Kreditkartennummer wurde verkauft.



    Wie kann man sich helfen:

    Niemals was bestellen, wenn der Händler kein Impressum angibt.

    Überhaupt nicht auf die Idee zu kommen, zu bestellen, wenn das Angebot einen Rabatt von über 60% Prozent anzeigt.


    Falls der Fall dennoch eintrifft:

    Die Sendung annehmen - gerade bei einer Fehllieferung - und diese beim Zoll direkt als Plagiat vernichten lassen, mit Nachweis.

    (Und es ist immer ein Plagiat bei einem Rabatt zum Neupreis bei über 60%)


    Das kostet keine Strafgebühr.


    Nur damit, kann man über den Kreditkartenunternehmer, Anspruch auf reture des bezahltem Betrages rechnen.




    Just for Info....


    Das Thema - Geiz ist Geil - kommt mir nie wieder in den Sinn, denn ich bin voll reingerasselt...


    Jens


    PS. die Internetseite des Shops sowie die Mailadressen existieren nun auch nicht mehr.
    Zuletzt geändert von dragvette; 14.04.2018, 21:17.
    ...power and torque from idle all the way to the redline...

  • #2
    Ich hoffe mal das es nicht um allzu viel Kohle geht.
    Aus dem Grund habe ich keine Kreditkarte obwohl meine Bank mir ständig eine andrehen will.
    Hab auch gerade eine Bestellung aus China laufen aber alles per Paypal da ist es etwas sicherer für mich.

    Kommentar


    • #3
      "Geiz ist geil" dominiert unser Handeln tag täglich, völlig legitim und normal.
      Sorry aber online kaufen mit Kreditkarte bei einem Händler (wo man das erste mal Kontakt hat, ohne Erfahrungswerte) der 9.000 Kilometer entfernt ist..., das ist doch alles selbsterklärend!
      Kaufe selbst niemals online bei einem Händler der nicht PayPal akzeptiert. Mit PayPal würde dir sowas nicht passieren.
      Ich kaufe SEHR VIEL online (Gartenschlauch, Laser-Thermometer ect..., also querbeet egal was was gerade halt anfällt) aber nur per PayPal. Meine Kreditkarte bekommt kein Chinese
      Zuletzt geändert von doki; 14.04.2018, 15:45.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Seppi 1604 Beitrag anzeigen
        Ich hoffe mal das es nicht um allzu viel Kohle geht.
        Aus dem Grund habe ich keine Kreditkarte obwohl meine Bank mir ständig eine andrehen will.
        Hab auch gerade eine Bestellung aus China laufen aber alles per Paypal da ist es etwas sicherer für mich.
        Hält sich in Grenzen....aber ist ärgerlich, weil ich voll reingefallen bin.

        Der ganze Hickhack der nun folgt ist schlimmer...

        Betrugsanzeige, neue Karte, neuer Pin...etc...


        Es wurde in meinem Fall nur via Kreditkarte die Möglichkeit zu bezahlen gegeben.

        Vielleicht auch ein Hinweis...


        Jens
        Zuletzt geändert von dragvette; 14.04.2018, 15:54.
        ...power and torque from idle all the way to the redline...

        Kommentar


        • #5
          Tja... ich bin noch aus der Generation...bezahle mit deinem guten Namen.

          Das sich daraus betrügerische Geschäftsideen entwickeln, liegt nicht an mir.


          Da darf man auch keinem Vorwerfen ... hättest du mal...sonst würde ich dies ja auch nicht hier kundtun.


          Ist dies heutzutage schon so normal?


          Jens


          ...power and torque from idle all the way to the redline...

          Kommentar


          • #6
            Jaja.... so ist es mit Kreditkarten.
            Da wir hier eh offtopic sind, mal ein kleine Anekdote:

            Ich hatte mal mit Freunden und Bekanten einen Kurzurlaub gebucht. Organisiert hatte das ganze jemand ohne Kreditkarte. Jedoch sollte beim Hotel eine Kreditkartennummer hinterlegt werden, zur Sicherheit. Ich war dann so frei und hatte ihm kurzerhand meine Kreditkartendaten genannt. Die Folge des ganzen: Das Hotel gab die Kreditkartendaten als "Re..." in der Hotelbestätigung (eMail) an. Diese hatte er an alle Teilnehmer der Reise weitergeleitet und sie geisterte noch einige male als "Re..." und "Re..Re...Re..." durch den gesamten Teilnehmerkreis hin und her. Alles per eMail.

            Da war mir auch reichlich unwohl bei und ich habe daraus gelernt. Passiert ist zum Glück aber nichts.
            LINK: 2013er Charger SRT8 - 6.4 (392 cui) ............................
            LINK: ehemaliger 2007/08er 300C Touring CRD (182 cui)
            LINK: 1966er elCamino 400cui (noch immer mein Hubraumstärkster)
            LINK: Youtube - ElTobbyOB

            Kommentar


            • #7
              Klar sind wir offtopic....


              Aber mal ne Frage... was wäre den anders wenn ich mit PayPal gezahlt hätte?

              Denn:

              PayPal behält sich in jedem Falle vor, nachzuprüfen, ob der Artikel den Angaben entspricht.

              Und wenn PayPal zu der Feststellung kommt, das eine hinreichende Ähnlichkeit vorhanden ist, gibts nichts.



              Und nun sind wir wieder auf der Beweispflichtseite.


              Mir geht es nur um den ganzen Hickhack...denn der Verkäufer war nicht mehr erreichbar.



              Jens
              Zuletzt geändert von dragvette; 14.04.2018, 16:28.
              ...power and torque from idle all the way to the redline...

              Kommentar


              • #8
                Ich hab speziell für solche Fälle eine extra Prepaid Kreditkarte. Ich zahle immer nur so viel ein wie gebraucht wird dann kann nicht viel passieren.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Hoolhern Beitrag anzeigen
                  Ich hab speziell für solche Fälle eine extra Prepaid Kreditkarte. Ich zahle immer nur so viel ein wie gebraucht wird dann kann nicht viel passieren.
                  Aber dein einbezahlter Betrag ist auch damit weg...


                  Das wollte ich ja mit meinen ersten Schritten wieder zurück holen, nachdem die Sendung (nachweislich) reture gesendet wurde.

                  Das dadurch so etwas eskaliert... da denkt doch keiner darüber nach...


                  Jens


                  PS. Ich habe einen Nachweis das die Sendung wieder an der Ersteller reture gesendet wurde...

                  aber keine Chance...auf Grund der Löschung sämtlicher Kontaktadressen.


                  Dem Kreditkartenunternehmen sind als Vertragshändler da auch die Hände gebunden.
                  Zuletzt geändert von dragvette; 14.04.2018, 16:42.
                  ...power and torque from idle all the way to the redline...

                  Kommentar


                  • #10
                    Shenzhen soll ja eine Reise wert sein...
                    ...power and torque from idle all the way to the redline...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von dragvette Beitrag anzeigen
                      Klar sind wir offtopic....


                      Aber mal ne Frage... was wäre den anders wenn ich mit PayPal gezahlt hätte?

                      Denn:

                      PayPal behält sich in jedem Falle vor, nachzuprüfen, ob der Artikel den Angaben entspricht.

                      Und wenn PayPal zu der Feststellung kommt, das eine hinreichende Ähnlichkeit vorhanden ist, gibts nichts.



                      Und nun sind wir wieder auf der Beweispflichtseite.


                      Mir geht es nur um den ganzen Hickhack...denn der Verkäufer war nicht mehr erreichbar.



                      Jens
                      Na a: hinreichende ähnlichkeit gilt nur bei Sachen wo der Verkäufer nicht weiß woher die stammen also auch kein Typenschild oder Hersteller vorhanden ist.

                      Z.b. Deine Schuhe hätte der Verkäufer geschrieben ähnlich Artikel ähnlich Nike Schuh auf dem Bild.
                      Würde Pay Pal eben dir dein Geld nicht wiedergeben wenn er ausreichend ähnlich ist.
                      ​​​​​
                      Hat der Verkäufer aber genau definiert das es der Schuh aus der Serie von dem Hersteller ist.
                      Dann bekommst du dein Geld von Pay Pal wieder dafür ja auch der Plagiatsnachweis und der der Vernichtung da brauchst du den Artikel nicht zurück senden.
                      ​​​​​

                      ​​

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja... ein kluger Mensch hat in so einer Situation mal zu mir gesagt, es gibt immer zwei Möglichkeiten mit sowas umzugehen:

                        1.: Man regt sich auf, ärgert sich fürchterlich, kommt wegen der Sache im schlimmsten Fall ein paar Tage lang schlecht in den Schlaf, kann es dann aber doch nicht ändern und muss einfach damit leben.

                        oder...

                        2.: Man lebt einfach damit.

                        Hinterher weiss man immer mehr. Verbuch es einfach als dumm gelaufen, denn erreichen wirst du vermutlich eh nichts mehr.
                        LINK: 2013er Charger SRT8 - 6.4 (392 cui) ............................
                        LINK: ehemaliger 2007/08er 300C Touring CRD (182 cui)
                        LINK: 1966er elCamino 400cui (noch immer mein Hubraumstärkster)
                        LINK: Youtube - ElTobbyOB

                        Kommentar


                        • #13
                          So ist es...

                          ich werde es verbuchen als "dumm gelaufen"


                          Wie der Thread heißt.... Online ordern und dann das...

                          Erfahrungen aus meiner Online Order....


                          Jens


                          Zuletzt geändert von dragvette; 14.04.2018, 17:02.
                          ...power and torque from idle all the way to the redline...

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Seppi 1604 Beitrag anzeigen


                            Dann bekommst du dein Geld von Pay Pal wieder dafür ja auch der Plagiatsnachweis und der der Vernichtung da brauchst du den Artikel nicht zurück senden.
                            ​​​​​

                            ​​
                            Genau richtig....das sagte mir das Kreditkartenunternehmen auch.


                            Daher ja auch meine jetzige Erkenntnis (nachher ist man immer klüger) den Artikel nicht zurück zu senden,

                            sondern so zu verfahren wie oben beschrieben.


                            Und noch was an unsere Sparfüchse....kauft weiterhin eure Plagiate und freut euch über Spam Mails und Hacker Angriffe.


                            Über Qualität reden wir nicht....


                            Ich bin raus nach dieser "Schuh" Erfahrung.


                            Jens
                            Zuletzt geändert von dragvette; 14.04.2018, 17:29.
                            ...power and torque from idle all the way to the redline...

                            Kommentar


                            • #15
                              Jens, tut mir leid, dass Du Lehrgeld zahlen mustsest, das ist echt ärgerlich.

                              Dennoch ist dieser Fall für mich kein Grund, Zahlungen mit Kreditkarte grundsätzlich negativ einzustufen. Denn auch da gibt es Möglichkeiten, schnell und ohne Aufwand zu sperren und man haftet auch nicht für abgebuchte Beträge, wenn Kriminelle am Zug sind. Dass jemand aus einem Hotel die Kartennummer an alle möglichen Leute mailt, ist natürlich sehr unüberlegt, da gebe ich DIr recht, Tobi.

                              Ich zahle sehr viel mit Kreditkarte und hatte noch nie Probleme. Neulich bei einem Uhrenhändler in Amerika. Auch bei einem eher kleinen Betrag von knapp 200 USD habe ich mir den Händler vorher sehr genau angesehen, z.B. was Impressum angeht. Hat gut geklappt, und kurz darauf habe ich dort eine Uhr für einen 5-stelligen Betrag mit Karte bezahlt. (Nicht für mich, leider )

                              Hast schon recht Jens, manchmal frisst die Gier halt das Hirn, wenn man was Schönes sieht.
                              Mr.Big / Daniel G.

                              300C Limousine - MY 2008 - schwarz
                              DIESEL-POWER

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X