Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rohrbiegemaschine für Alu

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rohrbiegemaschine für Alu

    Hallo liebe Gemeinde,
    in unserer (kleinen) Firma müssen Alu -Rohre gebogen werden.
    6-10mm Durchmesser.
    Jetzt haben wir schon 2 Biegezangen ausprobiert und Beide zerkratzen die Oberfläche. Die Nacharbeit kostet zuviel Zeit.
    Hat jemand Erfahrung damit oder kann ein Gerät empfehlen, welches die Oberfläche unbeschädigt lässt.
    Ich will es mal mit Teflonband auf der Zange probieren?
    VG Olli
    2005er Touring, schwarz, kw1, 5,7, AWD, Bernds Bremsscheiben mit Brembo Belägen, LPG, ein Fahrer

    #2
    Teflonband ist bestimmt nicht stabil genug aber ein stabiles Panzerband.
    Es gibt Biegezangen mit Aluminiumrollen wenn diese
    Auch die Rohre zerkratzen müsste man auf Kunststoff zurückgreifen.
    Problem wird sein das die Rohre im biegeradius gestützt werden müssen durch die Rolle der Zange und dadurch habt ihr die Kratzer an den Seiten?
    ​​​​​

    Es muss auch alles sehr sauber sein und die Rollen gut geschmiert.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Seppi 1604 Beitrag anzeigen
      Teflonband ist bestimmt nicht stabil genug aber ein stabiles Panzerband.
      Es gibt Biegezangen mit Aluminiumrollen wenn diese
      Auch die Rohre zerkratzen müsste man auf Kunststoff zurückgreifen.
      Problem wird sein das die Rohre im biegeradius gestützt werden müssen durch die Rolle der Zange und dadurch habt ihr die Kratzer an den Seiten?
      ​​​​​

      Es muss auch alles sehr sauber sein und die Rollen gut geschmiert.
      Wir haben ne Zange mit Rollen (Beschädigung an einer stelle) und eine ohne Rollen ( noch mehr Beschädigung).
      Beide sind aus Stahl (?) und lackiert.
      Ja, am besten wäre halt ne ganz glatte Oberfläche, die weicher als alu ist. DEshalb dachte ich an teflonband.
      2005er Touring, schwarz, kw1, 5,7, AWD, Bernds Bremsscheiben mit Brembo Belägen, LPG, ein Fahrer

      Kommentar


        #4
        stlp über die rollen doch etwas Teflon als Buchse, das Zeug gibts ja auch als Stangenware.
        In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
        Ersatzteile und Trödelkammer

        Kommentar


          #5
          Wir verarbeiten nur Edelstahlrohre, da gibts zum Glück keine Probleme mit der Oberfläche. Unsere Bigezangen haben keine Rollen

          Welche von den Rollen zerkratzt denn das Rohr bei der Rollenzange?
          Wenns von der Innenrolle kommt: Von Gedore gibt es eine Biegezange mit Rollen, bei der das Rohr über eine austauschbare innere Kuststoffrolle gebogen wird.

          Wenn Ihr Schrumpfschlauch habt: Schrumpfschlauch über die Rollen "schlumpfen", quasi als Oberflächenversiegelung. Wenn alle Rollen aus Stahl sind, kann beim Schrumpfen ja nix kaputt gehen

          Oder Du probierst es mal, das Rohr vor dem Biegen mit einem Schneidfett/Schneidwachs für Aluminium vorzubehandeln. Wär halt ne ziemliche Sauerei
          "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

          Kommentar


            #6
            Hab noch ne etwas (verrückte?) Idee:

            Wir verarbeiten auch ziemlich viel Aluminium. Zum Bohren, Senken, Gewindeschneiden etc. verwenden wir am liebsten Spiritus als Kühl/Schmiermittel. Funktioniert einwandfrei! Perfekte Spanbildung und erstklassige Oberflächenqualität! Und hinterher superleicht zu reinigen.

            Zum Benetzen der Rohre fürs Biegen ist Spiritus wohl nicht geeignet, aber vielleicht Funktioniert ja die Spiritus/Brennpaste für Chafing Dishes/Fonduebrenner etc ja ähnlich gut als Schmiermittel/Schmierfilm um die Kratzer zu verhindern ?????


            P.S.: Am Ende funktioniert ja auch Vaseline als "Gleitmittel" zwischen Zange und Rohr (nen Versuch wärs bestimmt wert)
            Zuletzt geändert von CoolCat; 18.07.2019, 16:17.
            "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

            Kommentar


              #7
              Zitat von ollli Beitrag anzeigen

              Wir haben ne Zange mit Rollen (Beschädigung an einer stelle) und eine ohne Rollen ( noch mehr Beschädigung).
              Beide sind aus Stahl (?) und lackiert.
              Ja, am besten wäre halt ne ganz glatte Oberfläche, die weicher als alu ist. DEshalb dachte ich an teflonband.
              Wir haben eine Zange mit 2 Alurollen aber damit biegen wir stahl leitungen das macht keinen Schaden an den Leitungen.
              ​​​​​​Ich denke mal das Stahl auf Alu zu hart ist zumal eure Zange wohl nur eine Rolle hat also warscheinlich über eine feste Rundung biegt.

              Kommentar


                #8
                Unsere Zangen sind ziemlich alte Imperial Eastman 1/8" bis 3/8" ohne Rollen. Aber wir verarbeiten ausschließlich VA-Rohre, dafür sind sie perfekt. Für Alu allerdings dürften die nicht sonderlich geeignet sein.

                IMG_1176.JPG


                Vor ein paar Jahren hatten wir eine Rollenzange von gedore zum testen. Die hatte eine austauschbare Kunststoffrolle, um die das Rohr herumgebogen wurde. Die Artikelnummer weiß ich leider nicht mehr. Aber so sah sie aus. Nur war sie für die von uns verarbeiteten VA-Rohre nicht besonders geeignet, und außerdem konnten nicht alle, teilweise recht verwinkelten Rohrstücke damit realisiert werden.


                Bild/image: de.gedore-shop.com
                "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von CoolCat Beitrag anzeigen
                  Wir verarbeiten nur Edelstahlrohre, da gibts zum Glück keine Probleme mit der Oberfläche. Unsere Bigezangen haben keine Rollen

                  Welche von den Rollen zerkratzt denn das Rohr bei der Rollenzange?
                  Wenns von der Innenrolle kommt: Von Gedore gibt es eine Biegezange mit Rollen, bei der das Rohr über eine austauschbare innere Kuststoffrolle gebogen wird.

                  Wenn Ihr Schrumpfschlauch habt: Schrumpfschlauch über die Rollen "schlumpfen", quasi als Oberflächenversiegelung. Wenn alle Rollen aus Stahl sind, kann beim Schrumpfen ja nix kaputt gehen

                  Oder Du probierst es mal, das Rohr vor dem Biegen mit einem Schneidfett/Schneidwachs für Aluminium vorzubehandeln. Wär halt ne ziemliche Sauerei
                  Ja, Schrumpfschlauch ist ne gute Idee. werde es mal probieren.
                  2005er Touring, schwarz, kw1, 5,7, AWD, Bernds Bremsscheiben mit Brembo Belägen, LPG, ein Fahrer

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von CoolCat Beitrag anzeigen
                    Hab noch ne etwas (verrückte?) Idee:

                    Wir verarbeiten auch ziemlich viel Aluminium. Zum Bohren, Senken, Gewindeschneiden etc. verwenden wir am liebsten Spiritus als Kühl/Schmiermittel. Funktioniert einwandfrei! Perfekte Spanbildung und erstklassige Oberflächenqualität! Und hinterher superleicht zu reinigen.

                    Zum Benetzen der Rohre fürs Biegen ist Spiritus wohl nicht geeignet, aber vielleicht Funktioniert ja die Spiritus/Brennpaste für Chafing Dishes/Fonduebrenner etc ja ähnlich gut als Schmiermittel/Schmierfilm um die Kratzer zu verhindern ?????


                    P.S.: Am Ende funktioniert ja auch Vaseline als "Gleitmittel" zwischen Zange und Rohr (nen Versuch wärs bestimmt wert)
                    Ja wir schneiden auch gewinde. Den Spiritustrick kannte ich noch nicht. Merci
                    2005er Touring, schwarz, kw1, 5,7, AWD, Bernds Bremsscheiben mit Brembo Belägen, LPG, ein Fahrer

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von CoolCat Beitrag anzeigen
                      Unsere Zangen sind ziemlich alte Imperial Eastman 1/8" bis 3/8" ohne Rollen. Aber wir verarbeiten ausschließlich VA-Rohre, dafür sind sie perfekt. Für Alu allerdings dürften die nicht sonderlich geeignet sein.

                      IMG_1176.JPG


                      Vor ein paar Jahren hatten wir eine Rollenzange von gedore zum testen. Die hatte eine austauschbare Kunststoffrolle, um die das Rohr herumgebogen wurde. Die Artikelnummer weiß ich leider nicht mehr. Aber so sah sie aus. Nur war sie für die von uns verarbeiteten VA-Rohre nicht besonders geeignet, und außerdem konnten nicht alle, teilweise recht verwinkelten Rohrstücke damit realisiert werden.


                      Bild/image: de.gedore-shop.com
                      Ja, wir haben erst eine Ähnliche Zange wie auf dem unteren Bild benutzt und jetzt die auf dem oberen Bild rechts. von welchem hersteller die sind kann ich erst morgen sagen.
                      danke
                      2005er Touring, schwarz, kw1, 5,7, AWD, Bernds Bremsscheiben mit Brembo Belägen, LPG, ein Fahrer

                      Kommentar


                        #12
                        Wir haben sowas bei uns.

                        https://images.app.goo.gl/c2DMnzm4HxAuRNH38

                        Durch die Rollen hast du keine verzugsspuren die die von dir gezeigte zange bestimmt fabriziert.



                        ​​​​​​​

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Seppi 1604 Beitrag anzeigen
                          Wir haben sowas bei uns.

                          https://images.app.goo.gl/c2DMnzm4HxAuRNH38

                          Durch die Rollen hast du keine verzugsspuren die die von dir gezeigte zange bestimmt fabriziert.



                          ​​​​​​​
                          Ich mach mal Fotos. Die Rohre wedern später lackiert und müssen einwandfrei sein.
                          2005er Touring, schwarz, kw1, 5,7, AWD, Bernds Bremsscheiben mit Brembo Belägen, LPG, ein Fahrer

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X