Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

    Hallo Zusammen,

    der aktuelle Fall des kleinen Muhammet aus Istanbul sorgt für Emotion. Das Kleinkind benötigt ein Spenderherz, Ärzte haben entschieden,
    dass andere Patienten bevorzugt werden. Begründung: Muhammet hat eine Hirnschädigung und es ist unklar, welche gesundheitliche
    Zukunft ihm bevorsteht. Andere Patienten hingegen haben eine bessere Prognose. Und die knappe Ressource Spenderorgane soll nunmal
    für die beste gesundheitliche Prognose eingesetzt werden. Die Eltern klagen dagegen in Giessen vor dem Landgericht wegen Diskriminierung.

    Dazu kann man jetzt natürlich sehr polemisch argumentieren: Warum wird das überhaupt in Deutschland ausdiskutiert? Sollen sie doch
    in Istanbul klagen. Angesichts der Tatsache, dass vermutlich kein Deutscher in der Türkei in so einem Fall wirklich Chancen hätte, könnte
    man diese Argumentation vielleicht sogar ein bisschen verstehen. Dennoch wäre das eine sehr menschenverachtendeArgum entation.
    (OT: Hier zeigt sich lediglich wieder, dass wir froh sein können, in Deutschland zu leben und dass es vielleicht fraglich ist, ob die türkische
    Regierung bereit für ein modernes Europa ist. Aber das ist eine andere Geschichte, die nicht hier diskutiert werden soll.)

    Die korrekte Argumentation zu dem Fall ist m.E., dass es aufgrund der wenigen Spenderorgane in Deutschland ein Gesetz gibt, das genau
    bestimmt, wie die Organe verteilt werden sollen. Nämlich nach dem besten möglichen Nutzen für die Patienten. Und aus diesem Gesichtspunkt
    war die Entscheidung der Ärzte somit richtig. Natürlich ist es nachvollziehbar, dass die Eltern alles versuchen, um ihr Kind zu retten.
    Den betroffenen Ärzte jedoch Diskriminierung vorzuwerfen, ist nicht in Ordnung.

    Fakt ist: Wenn es in Deutschland mehr Spenderorgane gäbe, wäre diese Debatte wohl überhaupt nicht notwendig. Deswegen bin ich dafür,
    dass jeder Mensch automatisch Spender sein soll. Nur wer explizit widerspricht, soll von der Organspende ausgeschlossen sein. Diese Änderung
    wird aber vermutlich nicht kommen, da sich keine Partei an dieses heiße Thema rantraut.

    Deshalb bitte ich Euch alle: Holt Euch einen Organspende-Ausweis. Das geht ganz einfach, hier zum Beispiel. Meine Frau und ich haben unsere Ausweise schon vor vielen Jahren an einem Stand auf dem Mannheimer Maimarkt
    (Verbrauchermesse) geholt. Wenn Ihr also mal etwas Gutes tun wollt, holt Euch so ein Ding!

    Viele Grüße
    Mr.Big
    0
    Klar, hab ich
    0%
    0
    Nein, werde mir aber ganz bestimmt einen besorgen
    0%
    0
    Nein, will ich nicht
    0%
    0
    Mr.Big / Daniel G.

    300C Limousine - MY 2008 - schwarz
    DIESEL-POWER

  • #2
    Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

    hab auch einen. Vorallem als Motorradfahrer ist man einer größeren Gefahr ausgesetzt als vlt manch anderer und muss die Organspende vlt doch irgendwann mal in Anspruch nehmen. Und was man haben will das sollte man auch bereit sein herzugeben.

    meine 5 worte dazu.
    Dodge Chargum 5,7 Liter Hemi EZ: 12/2005<br>Autogas umbau Prinsanlage<br>Umbau auf Chargum SRT front 2012<br><br> http://images.spritmonitor.de/641162_5.png <br>Mein Dodge Chargum umbau

    Kommentar


    • #3
      Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

      Mr.Big / Daniel G.

      300C Limousine - MY 2008 - schwarz
      DIESEL-POWER

      Kommentar


      • #4
        Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

        Ich gehe blutspenden, ich spende an Hilfsorganisationen und versuche, immer sozial zu denken und zu handeln, aber beim Thema Organspende bin ich total unschlüssig. Habe auch keinen Ausweis und wäre extrem dagegen, das obligatorisch zu machen mit der Spende. Bin ja nicht mal sicher, ob ich verbrannt werden möchte. Zu egoistisch gedacht ?

        Schöner Werbefilm übrigens zur Organspende:
        [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=kii9jcvJss0[/youtube]
        Viele Antworten, ohne Fragen: DICKIPEDIAHIER gibt's Werkstattempfehlungen und HIER (bald) die Forumshilfe. BL-Tippliste

        Kommentar


        • #5
          Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

          Mein Organspendeausweis trägt ein Datum aus dem Jahre 1978,
          ist grün aus Pappe - nun hat mir neulich ein KH-Arzt erzählt,
          ich könnte ihn beruhigt wegwerfen, da das verbliebene MHD der
          Organe von Personen 50+ schon zu nah' ist und man Organe kurz vor
          dem Verfallsdatum nicht mehr transplantieren würde; naja ich schlepp'
          ihn weiter mit mir herum.

          Übrigens habe ich mich auch 1978 entschieden, was mit meinem Körper
          passieren soll, wenn kein leben mehr darin ist, man nennt es auch
          sterbliche Überreste, wobei es dann auch Unterreste geben müsste
          oder ist dass der Rest der über ist?

          Sei es d'rum, nachdem ich gestorben bin, soll die nächste Universität
          "meinen" toten Körper bekommen, die ihn haben will und für die Beseitigung aufkommt.
          Im Bereich der Ausbildung von Ärzten und Zahnmediziner gibt es zu wenig
          Leichen, inzwischen bekommen Zahnmediziner teilweise nur einen halben Kopf und
          Allgemeinmediziner Leichen ganz ohne Kopf.

          Nachdem man tot ist, werden die Adern mit Desinfektionslösung gespült und
          dann badet man einige Zeit im Desinfektionsbad, sodass man absolut keine
          Angst haben muss als Scheintoter beerdigt oder verbrannt zu werden.

          Hauptvorteile: Man hilft angehender Ärzten bei der Ausbildung, der Leichnam
          wird kostenfrei beseitigt, man spart den Aufwand für die Grabpflege ... .

          Möglicherweise habe ich eine andere Vorstellung vom Tod, aber ich kann mir nicht vorstellen,
          dass mein Körper bereits von Mikroorganismen zersetzt wird in eine Holzkiste liegt und
          ich im Nachthemd auf einer Wolke frohlockend zusehe wie Leute weinend in der Kapelle
          sitzen und ich mich an der traurigen Musik, die ein Stehgeiger und ein zweitklassiger Organist
          darbieten, erfreue.

          Dann lieber ein Formalinbad und nie mehr Körpergeruch ... sorry die Würmer müssen dann etwas anderes fressen.

          Es gibt kein Problem das groß genug sein könnte, das wir es nicht ignorieren könnten - CRD Touring 2008-er Dänemark-Import

          Kommentar


          • #6
            Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

            Sitzheizung: nachdenklich..
            Guckst Du mal:

            DieDicke: http://www.300c-forum.de/forum/infor...16265-diedicke

            SAVE the DATE:

            - CDT 2017 in Kassel am 17. Juni
            - CTB 2017 in Berlin am 16. September

            Kommentar


            • #7
              Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

              So wie die Häsin spende ich regelmäßig Blut und beim Thema Organspende bin ich sehr unsicher.
              Mag sein das es damit zusammenhängt das ich 3Jahre im Wehrpathologischen Institut in München
              gearbeitet habe und miterlebte wie Tote "zerlegt" wurden. Es war schlimm sich vorzustellen das
              selbes mit einem geschieht.
              Oder es liegt daran, weil ich nicht glaube das wirklich absolut keine Überlebenchanche besteht bei
              festgestelltem Hirntod.

              Kommentar


              • #8
                Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                Ja, das Video hat was.

                Die Befürchtung, dass ich vielleicht doch nicht so ganz tot sein könnte, wenn der Hirntod festgestellt wurde, macht mir persönlich keine Angst.
                Im Gegenteil, ich glaube, dass ich dann ganz froh über ein sauberes Ende sein kann, statt als lebende Leiche weiter zu existieren.

                Und ich sehe es tatsächlich ähnlich wie die Lady in dem Video. Wenn ich dann mal ins Feuer geschoben werde, ist es mir recht wurscht,
                was alles fehlt. Von mir aus soll auch noch ein angehender Mediziner sich die Zähne an meinen "schweren Knochen" ausbeißen, so wie der Mediator das verfügt hat

                Was mich eher traurig stimmt, ist die Frage, was denn von mir überhaupt noch gebraucht werden kann. Für die Blutspende bin ich heute schon uninteressant, weil
                ich Blutverdünner nehme. In der Leukämiedatei wollten sie mich auch nicht haben, weil ich ein erhöhtes OP-Risiko habe (derselbe Grund warum ich die Meds nehme).
                Mal sehen, ob irgendwann mal jemand mein gut angefettetes Herz, meine reichlich genutzten Nieren oder meine trübe Augenhornhaut haben will
                Mr.Big / Daniel G.

                300C Limousine - MY 2008 - schwarz
                DIESEL-POWER

                Kommentar


                • #9
                  Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                  wir hatten 9 Jahre lang einen Komapatienten zu Hause - wir haben nie erfahren was er fühlte, hörte, roch, dachte, schmeckte, sah....

                  DAS will ich auf jeden Fall nicht haben!!!!

                  Guckst Du mal:

                  DieDicke: http://www.300c-forum.de/forum/infor...16265-diedicke

                  SAVE the DATE:

                  - CDT 2017 in Kassel am 17. Juni
                  - CTB 2017 in Berlin am 16. September

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                    Klar habe ich einen und da steht drin, dass ich nix abgebe.
                    Warum?nbsp;Weil es ganz doofe Geschichten gibt, wie z.B. den lassen wir verrecken, da gibt's einen der zahlt gut für
                    dies oder jenes.
                    Es ist zu viel vorgefallen was dies angeht, deswegen gibt's von mir nix.

                    @Häsin, gibt's da nicht eine neue Regelung?nbsp;Wenn du keinen dabei hast, wo auch drin steht, dass du keine Entnahme wünschst, dann wird dir trotzdem
                    entnommen was man braucht.
                    Nur deswegen habe ich einen.
                    300C CRD, Ebay-Grill, Xenon-Nebler, weisse SML, Seitenscheiben vorn getönt, GMP Italy Buran 20Zoll - 245er vorn + 275er hinten, Heck clean, Oracle HOD Fernlicht, V3 Triton LEDs (Rück-Bremslicht), Lockpick, Fernstart mit DB-ALL Xpresskit

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                      Nene, braucht man noch nicht in Deutschland:

                      Zitat von Wikipedia
                      Eine besondere Bedeutung hat der Begriff der Widerspruchsregelung im Bereich der Organspende. In Ländern, in denen diese gilt, kann jeder Organspender werden, der sich nicht ausdrücklich dagegen ausgesprochen hat. In Ländern mit Zustimmungsregelung muss jeder, der als Organspender zur Verfügung stehen will, zu Lebzeiten eine eindeutige Willenserklärung abgegeben haben (z. B. Organspendeausweis). Die Zustimmungsregelung existiert auch in erweiterter Form, etwa in Deutschland (§ 4 Transplantationsgesetz) und der Schweiz (Art. 8 Transplantationsgesetz). Bei der erweiterten Zustimmungsregelung dürfen die Angehörigen der Organentnahme zustimmen, sofern die verstorbene Person zu Lebzeiten weder zugestimmt noch widersprochen hat. Die subsidiäre Zustimmungskompetenz kann vom Spender auch auf eine Vertrauensperson übertragen werden.
                      Zitat von organspende-widerspruch.de
                      Derzeit gilt in Deutschland die "erweiterte Zustimmungslösung". Das bedeutet, eine Organentnahme ist nur bei Menschen gestattet, die zu Lebzeiten dem ausdrücklich zugestimmt haben z.B. mittels Organspenderausweis und bei denen der sogenannte Hirntod festgestellt wurde. Sofern keine Einwilligung vorliegt, sollen nahe Angehörige stellvertretend über die Frage einer Organentnahme entscheiden. Dabei soll der mutmaßliche Wille des Patienten beachtet werden.
                      Deine Angehörigen können dann entscheiden, ob eine Organspende infrage kommt. Und wenn die wissen, was man wollte, ist das ja auch ok.
                      Viele Antworten, ohne Fragen: DICKIPEDIAHIER gibt's Werkstattempfehlungen und HIER (bald) die Forumshilfe. BL-Tippliste

                      Kommentar


                      • #12
                        Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                        Man schwierig...

                        Wenn selbst akut benötigt: JA... wenn man eben selbst ein "Organ" benötigt
                        Als Christ: NEIN... wonach der menschliche Körper eigentlich Gott gehört und nur als Leihgabe angesehen werden darf.
                        Als Mitmensch: Eher JA

                        ich kann es leider für mich nicht 100%ig beantworten ob oder ob nicht. Einen OS-Ausweis habe ich nicht
                        Nur 6,4L... der Umwelt zuliebe

                        Kommentar


                        • #13
                          Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                          Also, ganz ehrlich: da ich mir nicht sicher bin, können meine Verwandten entscheiden - finde ich gut.

                          Wenn man ganz konsequent dagegen ist und das komplett ablehnt, sollte man aber auch keine fremden Organe empfangen. Fände ich einen schlechten Scherz, wenn man selbst nicht dazu bereit ist und dennoch, um sein eigenes Leben zu retten, Fremdorgane in "Empfang" nimmt. Das ist immer mein Argument, wenn ich jemanden zum Blutspenden überreden will: wenn Du selbst mal was brauchst und es ist nichts da ?
                          Viele Antworten, ohne Fragen: DICKIPEDIAHIER gibt's Werkstattempfehlungen und HIER (bald) die Forumshilfe. BL-Tippliste

                          Kommentar


                          • #14
                            Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                            Natürlich... hast 100%ig Recht

                            Nur der Mensch ist halt so. Wenn es heißen würde Du hast nur noch 10 Tage oder ne Spenderniere dann setzt der Überlebenswille ein
                            und man wirft alle seine Prinzipien über Bord.

                            Wenn ich mal tot bin dann wäre es mir aber wahrscheinlich egal...

                            Aber das schweift vom Thema ab denke ich
                            Nur 6,4L... der Umwelt zuliebe

                            Kommentar


                            • #15
                              Re: Organspende - wieder mal aktuell - Mein Appell an Euch!

                              Mein Blut?nbsp;- Ich will doch niemanden vergiften
                              300C CRD, Ebay-Grill, Xenon-Nebler, weisse SML, Seitenscheiben vorn getönt, GMP Italy Buran 20Zoll - 245er vorn + 275er hinten, Heck clean, Oracle HOD Fernlicht, V3 Triton LEDs (Rück-Bremslicht), Lockpick, Fernstart mit DB-ALL Xpresskit

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X