Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

    Hi Leute,

    ich brauch jemand, der sich vielleicht etwas mit dem SRT6 auskennt bzw. Erfahrung damit hat.

    Ich habe einen Kollegen, der einen besitzt und hat das Problem, wenn man ihn tritt und er dabei logischerweise heiß wird, stinkt er zum Auspuff nach faulen Eiern.
    Ihm hat man wohl gesagt, das es der Auspuff sei, der irgendwo an ein Plastikteil rankommt und das schmoren läßt.
    Klingt für mich nicht plausibel, ich tippe eher auf das Thema Kat.
    Daher meine Frage, ob jemand weiß ob die Kats bei dem Motor eine Schwachstelle sind oder ob ich wo anders suchen muss.
    Und stimmts, das der SRT 4 Kats hat?
    Ich weiß, das es eigentlich n Benz-Motor ist, hab aber bisher im Netz nix richtiges gefunden. Sind ja auch nicht so viele dieser Fahrzeuge unterwegs.

    In diesem Sinne

    Euer Python
    3.5l Touring - Bj. 06 - RWD - REZ - weiße LED-SML - schwarze Scheibentönung - Auspuffanlage SRT8 - Lenkrad SRT8 - Felgen SRT8 - LPG - Webasto Standheizung - Alcantara Türverkleidungen und Mittelarmlehne - 60mm H&R Spurverbbreiterung an der HA - GTS Headlight-Cover

  • #2
    Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

    also ich wüsste nichts das heute irgendein auto ohne kats unterwegs ist

    und das es Plastik sein soll das schmort kann 1. schon deswegen Nichtsein weil irgendwann wäre dieses Plastik weg geschmolzen und würde dann auch aufhören zu stinken und Plastik nach faule Eier klingt nach einer komischen Theorie

    was eher sein kann ist das in irgend einem Schalldämpfer dämmwolle drin ist und irgendwie da öl/benzin schiess mich tot gelangt ist und das langsam verbrennt bzw vor sich hin kokelt
    Mein Dicker verbraucht 6.1 Liter ............ *pfeif*

    Kommentar


    • #3
      Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

      Hallo,

      dass hört sich nicht nach einer bekannten Schwachstelle an!
      Hatte diesen Motor mal im Mercedes C32 AMG, der hat an sich keine
      üblichen Schwachstellen bis auf die NTK-Pumpe (Niedertemperaturkreislauf)
      da kann man fast die Uhr nach stellen, alle 80-90.000 Km!!

      Ansonsten wie gesagt hat mit nem normalen Benz-Motor nicht mehr
      viel gemein und ist ein absoluter Dauerläufer, mit den Kats is mir
      auch keine Schwachstelle bekannt ( gehe jetzt vom C32 aus).

      Gruß

      Jan

      Kommentar


      • #4
        Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

        wie man da auf geschlozenes platik kommen kann ist mir nicht eingänglich. faule eier klingt für mich nach einer schwefelverbindung. sprich nicht vollständig verbranntem kraftstoff und auch nicht vollständig gereinigten abgasen

        was durchaus sein könnte, wenn ich lese: wenn man ihn tritt. ich weiss nicht in wie weit der motor dabei überfettet um nicht zu überhitzen, kenn die benzen motoren nicht in der hinsicht. es ist aber durchaus üblich im vollastbereich den motor überfetten zu lassen um die entstehenden temperaturen abzusenken und den motor vor dem kollaps zu schützen.

        ich würde ehrlich gesagt mit dem thema mal den örtlichen bosch-service aufsuchen, das problem schildern, und sie bitten, mal den tester ranzuhängen und sämtliche werte auszulesen, ob alles im grünen bereich ist, und ggf auch mal den abgastester ranzuhängen, und ihn im warmen zustand mal etwas zu fordern, ob er da entsprechend fett läuft.

        ist das alles okay, dann einfach sich am auto freuen und die eier stinken lassen

        Kommentar


        • #5
          Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

          Hatte ja bekanntlich auch mal zwei von der Sorte. Die Gerüche kenne ich auch nur vom kaputten Kat. Was auch schon häufiger vorgekommen ist. Ich musste gottseidank nur einmal neue haben.

          Ich würde auch mal den Tester konsultieren.
          +  Flottillenkapitän   +   Zeitreisender   +   Driftkoenig   +   Dinodompteur   +  TOP GUN Commander   +
          <br>

          Kommentar


          • #6
            Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

            Leute mit grauen Haaren können sich noch erinnern, daß die ersten Kat-Fahrzeuge mit
            ungeregelten Kats häufig genau diese liebliche Duftschleppe hinter sich hergezogen haben.
            Also lautet die Diagnose: Da stimmt was mit der Abgasreinigung nicht. Denn Fahrzeuge mit
            geregeltem Kat sollten diese Duftnote eigentlich nicht mehr produzieren.
            Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
            Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

            Kommentar


            • #7
              Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

              Graue Haare hab ich noch keine
              Aber an die Anfänge des KATs kann ich mich auch
              noch erinnern als wäre es gestern gewesen

              viel gemein und ist ein absoluter Dauerläufer, mit den Kats is mir
              auch keine Schwachstelle bekannt ( gehe jetzt vom C32 aus).
              Die Kollgegen aus Affalterbach haben sich damals sehr wohl kräftig
              aus dem Bad Cannstatter Serien M112 Sauger Regal bedient
              2004er 3,5 l AWD Stretch-Elefantino auf 18" RC A3-Rädchen aus Ontario/Kanada. Rundum Serientuning vom Feinsten in PPK Lack und Chrom.
              Sonderausstattung: Bastuck Musteranlage ab Kat, LED Standlicht,weiße SML, 30% Fern-TFL mit Diamond Vision 5000K, Henkel aufm Dach, Rettungsdatenkarte, Frontkamera mit 3,5" Fernseher im Ascher  

              Kommentar


              • #8
                Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

                @Pikofahrer,

                dass der Motor nicht aus dem Mercedesregal kommt hab ich auch nie behauptet!
                Lediglich aber, dass er nicht mehr viel mit ihm gemein hat, Verstärkte Kolben, Nockenwellen
                und nicht zuletzt der Kompressor.

                Auspuffanlage ist natürlich auch eine andere, sowie das überarbeitete Getriebe.

                So jetzt bist du wieder dran:

                Grüße

                Jan

                Kommentar


                • #9
                  Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

                  Wie nie aus MB Regal?! Das ist doch daselbe 3.2 V6 Kmpressor das im C32 AMG zu finden war, samt solider 5G-Tronic Automatik...
                  F.I.A.T. - FCAk Italian Automobiles from Turin, drive Mopars!

                  Buy & drive Hybrids...because I need the Gas!

                  TFL? Licht aus - Denken ein! www.dadrl.pl

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

                    @Pikofahrer,

                    dass der Motor nicht aus dem Mercedesregal kommt hab ich auch NIE behauptet!
                    Guckst DU!

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

                      Leute mit grauen Haaren können sich noch erinnern, daß die ersten Kat-Fahrzeuge mit
                      ungeregelten Kats häufig genau diese liebliche Duftschleppe hinter sich hergezogen haben.
                      Also lautet die Diagnose: Da stimmt was mit der Abgasreinigung nicht. Denn Fahrzeuge mit
                      geregeltem Kat sollten diese Duftnote eigentlich nicht mehr produzieren.
                      wollte ich auch grad schreiben, ich kenne das noch von den ungeregelten Kats am VW

                      Also Abgasanlage bzw die Regelung überprüfen lassen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Re: Jemand mit etwas Ahnung zum Chrysler Crossfire SRT6

                        Da ist nicht nur ein MB-Motor verbaut, der SRT-6 (wie der 300c aus der Daimler-Chrysler-Ära) basiert komplett auf dem SLK R-170 (Bj. 96-04), genauer gesagt auf dem SLK 32 AMG. Man könnte auch sagen, es handelt sich um einen SLK mit einer Chrysler-Karosserie

                        Der Motor besitzt wohl tatsächlich vier Kats, siehe angehängtes Bild (die "Verdickungen" in den linken, separaten Auspuffrohren). Die Kats gelten beim SLK 32 nicht als typische Schwachstelle. Allerdings kommt es wohl vereinzelt vor, dass sich die Monolith-Einsätze in den Kats lösen (beim Kaltstart als Rasseln hörbar) und dann mit der Zeit von selbst zerlegen. Das führt dann später zu schlechterem Wirkungsgrad und kann zu dem Schwefelwasserstoff-Geruch kommen.

                        Gruß,
                        Harald
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X