Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Indy Car, Nascar

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Cooles Late Model Race Car American Football + Stock Car = Perfekte Kombination
    "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

    Kommentar


    • #92
      ...das stimmt...und voll mein ding, hab selbst früher Football gespielt...und bei der LMV8 bin ich dran...
      5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

      Kommentar


      • #93
        https://youtu.be/Ga43B8Dh0K8

        reinschauen lohnt
        5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

        Kommentar


        • #94
          Nur der Kommentar in britischem Englisch ist etwas gewöhnungsbedürftig wenn man die FOX/NBC Jungs jedes Wochenende hört


          Hier mal ne kleine Vorschau auf das All-Star Race in Charlotte:


          Die folgenden 17 Fahrer sind bereits fest Qualifiziert:

          Ryan Blaney, Clint Bowyer, Kurt Busch, Kyle Busch, Austin Dillon, Denny Hamlin, Kevin Harvick, Jimmie Johnson, Kasey Kahne, Matt Kenseth, Brad Keselowski, Kyle Larson, Joey Logano, Jamie McMurray, Ryan Newman, Ricky Stenhouse Jr. and Martin Truex Jr.

          Ergebnis des Qualifyings zum All Star Race:
          https://www.nascar.com/results/race_...tn/qualifying/

          Dazu kommen noch die Stage Winner aus der Monster Energy Open, die vor dem All Star Race ausgetragen wird, und der Sieger der Fan-Abstimmung. Und dann gehts um die Fette Million Dolla-la-la-lar!!

          Beide Rennen sind leider heute mitten in der Nacht. Also gibts morgen abend die Replays im Track Pass

          Bild/image: NASCAR.com
          "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

          Kommentar


          • #95
            Kevin Harvick schnappt sich die Million!



            Aus der Monster Energy Open haben sich noch Danny Suarez, Alex Bowman und AJ Allmendinger als Gewinner der drei Stages Qualifiziert. Chase Elliot hatte den Stage Win zwei mal ganz knapp verpaßt, konnte aber als Gewinner der Fan Abstimmung ebenfalls am All Star Race teilnehmen.

            Bei der Fahrevorstellung richtig Stimmung und ein wahrer Mützenregen für die Fans. Kurt Busch ist im perfekten"Monster Energy"-Outfit ist zu "Yeah" von Usher/Little Jon einmarschiert



            Ein neues Aero-Paket mit größerem Splitter, sowie einem, für heutige NASCAR-Verhältnisse, riesigem Heckspoiler, und der Einsatz von Restrictor Plates, wie sonst nur in Daytona & Talldega, haben sich wirklich gelohnt. Klasse All Star Race in Charlotte. Mit Stages von 30, 20 & 20 Runden und einem 10 Runden Shootout zum Schluß eine Sprint Party vom Feinsten

            Aber gleich nach den Start richtig Pech für Kurt Busch . In Runde 2, 3-Wide, Kurt in der Mitte, zu wenig Luft ums Auto, das Heck kommt, er dreht sich und kann den leichten Kontakt mit der Wand nicht vermeiden Er muß an die Box und verliert eine Runde, die er aber Dank Free Pass am Ende von Stage 1 zurück bekommt

            Harvick holt sich Stage 1, Stage 2 geht an "Candy Man" Kyle Busch im m&m's Red Nose Day Camry.

            Dann kurz vor Ende von Stage 3 verliert Bowman die Kontrolle und es gibt Caution. Und da im All Star Race alles etwas anders ist, gibt für Stage 3 schon eine Overtime. Beim Restart gehts dann richtig zur Sache. 3-Wide sind "normal" aber 4-Wide sind dann zuviel für den Charlotte Motor Speedway. Stenhouse tippt Truex an, der fängt an sich zu drehen, berührt Bowyer, und die Busch Brüder sowie Keselowski könen nicht meht ausweichen: The All Star Big One! Kurt Busch, Bowyer, Truex und Keselowski sind draußen

            https://www.nascar.com/news-media/20...car-star-race/

            Dann erneuter Restart für Stage 3, Harvick duelliert sich mit Larson und Suarez um den Stage Win und holt sich auch Stage 3

            Restart zum Shootout, Harvick auf Position 1, dann leichte Berührung von Larson und Logano. Logano tuschiert die Wand und ist etwas "stinkig" , Dippt Larson nochmal an und der legt einen absoluten Wahnsinnsdreher auf dem Gras hin Wieder Caution.



            Larsons #42 unbeschädigt, aber er muß nochmal Reifen wechseln. Restart, noch 2 Runden Harvick bekommt von Logano einen super Push und Suarez auf Platz 2 kann nicht gegenhalten, Harvick ist auf und davon und kassiert den Scheck über 1 Million $$$. Auf den Tag genau 11 Jahre nach seinem ersten All Star Sieg!



            Suarez auf 2 und Logano Dritter, dahinter Hamlin. Chase Elliott auf 5, Jimmie die 6 und Larson schafft noch Platz 7 AJ Allmendinger wird schließlich Achter.

            Des ganze NASCAR Zirkus bleibt jetzt in Charlotte, denn in der Nacht zum Memorial Day, von Sonntag auf Montag, steht mit dem Coca Cola 600 das längste Rennen der Saison an. Außerdem steigt ja am Sonntag noch das 102te Indy 500 Danica startet von Platz 7 aus.

            Bilder/images: NASCAR.com
            Zuletzt geändert von CoolCat; 21.05.2018, 14:57.
            "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

            Kommentar


            • #96
              LMV8 Series gestern in Venray NL ein paar schlimme Bilder (US like) aber auch sowas gehört zum Rennsport/Motorsport dazu, Ende gut alles gut! Viele Ausfälle Unfälle Schäden!
              5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

              Kommentar


              • #97
                Zitat von casey Beitrag anzeigen
                ...Ende gut alles gut! Viele Ausfälle Unfälle Schäden!
                , jo, wie bei den "Großen", aber solange den Fahren nix passiert ist!

                Vergangene Nacht sind die nächsten/künftigen NASCAR Hall of Fame Mitglieder vorgestellt worden Die feierliche Einführung in die Hall of Fame ist dann am 1. Februar 2019
                Alan Kulwicky, Erfinder der "Polish Victory Lap", der leider am 1.April 1993 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, ist auch dabei



                https://www.nascar.com/news-media/20...2019-revealed/

                Bild/image: NASCAR.com
                "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                Kommentar


                • #98
                  ...was mit der "PVL" gemeint ist einfach eine Ehrenrunde in die falsche Richtung! Eine Geisterfahrt (allerdings ohne Verkehr)
                  https://www.youtube.com/watch?v=f8LqE69OPsM
                  5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

                  Kommentar


                  • #99
                    Coca Cola 600, das längste Rennen der Saison in der Nacht von Sonntag auf Montag. Und das Einzige mit 4 Stages, alle jeweils 100 Runden, also 150 Meilen lang. Für die Amis ist das ja ein ganz besonderes Rennen am Memorial Day Wochenende: Jeder Fahrer trägt den Namen eines gefallenen Soldaten auf seinem Auto. Ebenso die Pace Cars und die Streckenfahrzeuge und viele der Autos in coolem "Red, White & Blue" Designs: https://galleries.nascar.com/gallery...ca-cola-600#/0

                    "Candy Man" Kyle Busch dominiert das Rennen. 377 von 400 Runden an der Spitze



                    In Runde 37 hat Austin Dillon, der Sieger vom Vorjahr, Probleme Nach Übersteuern klatscht er mit dem Heck in die Mauer. Die Karosserie ist so dumm Beschädigt, daß der Innenkotflügel komplett weggerissen wurde. Gab coole Aufnahmen von der In-Car-Cam von den Reparaturarbeiten. Er konnte zwar weiterfahren, mußte aber mehrmals an die Box. Da er aber nach den kleineren Arbeiten die "Minimum Speed" fahren konnte, wurde er von der "Crash Clock", die die erlaubte Reparaturzeit nach einem Crash auf 6 Minuten begrenzt, befreit und das Auto konnte in die "Garage Area" für die größeren Arbeiten.

                    Kevin Harvick, der nach einem verpatzten Qualifying von ganz hinten losfahren mußte, konnte sich bis etwa Runde 65 in die Top 5 vorarbeiten. In Runde 83 kam dann aber das Riesenpech, Reifenschaden links vorne, und es ging Funkensprühend ab in die Mauer. Aufhängungsschaden und das frühzeitige Aus



                    Der Candy Man gewinnt Stage 1.

                    Nach einer weiteren Caution, #24 Byron berührt die Wand, beim Restart dippt Hamlin Jimmie Johnson, der verschwindet drehend in einer Wand aus Qualm, keine Berührungen, nur Logano komt auch ins Schlingern, nächste Caution. Wie üblich für Charlotte, Restart mit massig Positionswechseln bis zu 3 Wide.

                    https://www.nascar.com/video/franchi...-johnson-spin/

                    Busch holt auch Stage 2.

                    Stage 3, wieder mehrere Cautions unter Anderem wegen eines Drehers von Kyle Larson und einem heftigen Motorschade bei Blaney. Letzter Restart in S3, die Busch Brothers auf 1 & 2. Stage 3 geht wieder an den m&m's Piloten Busch.



                    https://www.nascar.com/video/franchi...-catches-fire/

                    In Stage 4 keine großen Zwischenfälle, aber, zumindest hinter Busch, spannendes "Green Flag Racing" Und dann für den Candy Man die erlösende Checkered Flag. Sein erster "echter" Cup-Sieg in Charlotte, das All-Star Race zählt da ja nicht, da es dort keine Punkte gibt, und mit diesem Sieg hat er endlich auch auf jeder Rennstrecke im Cup-Kalender gewonnen. Hut ab, Kyle!

                    Martin Truex Jr. wird zweiter vor "FedEx" Fahrer Denny Hamlin. Dahinter Keselowski, dann die Chevys von Johnson. McMurray und Larson. Kurt landet leider nur auf Platz 8 Austin Dillon konnte das Rennen mit 52! Runden Rückstand auf Platz34 beenden und immerhin noch 3 Pünktchen sammeln. Besser als Nix!


                    Das Xfinity Rennen am Samstag war ähnlich cool/spannend. Stage 1 & 2 für Kyle Busch, doch dann Pech, nach einem kleineren Crash beschädigter Kotflügel vorne links und wieder mal deftige Reparaturszenen: mit einem DeWalt Fuchsschwanz wird der Radausschnitt so vergrößert, daß der Reifen nicht meht an der Karosserie schleift! 28 Runden vor Schluß mußte das Rennen wegen eines heftigen Platzregens unterbrochen werden. Der Regen war zwar sehr heftig aber nur kurz und der Restart konnte, den Air Titans sei Dank, nach einer etwa einstündigen Unterbrechung erfolgen Den Sieg holt sich Cup Fahrer Brad Keselowski vor Cole Custer und Christopher Bell.

                    Kommendes Wochenende geht es nach Pocono auf das "Tricky Triangle" Die wohl einzige große Rennstrecke mit nur drei Kurven

                    Das zweite Groß-Event am Sonntagnachmittag. Die 102te Auflage des Indy 500. Danica in ihrem letzten Rennen von Platz 7 aus gestartet. Der erste Unfall, als Vorjahressieger Sato dem , auf die Ideallinie zurückkommenden, zu langsamen James davison nicht mehr ausweichen kann. Dann erwischt es leider Danica mit einem Dreher und ihr Abschiedsrennen ist vorzeitig beendet



                    Das neue Aerodnamik-Paket verzeiht keine Fehler. 5 weitere Fahrer drehen sich fast identisch raus, darunter auch die Mitfavoriten Helio Castoneves, Sebastien Bourdais und Tony Kanaan. Nach dem letzten Restart kann sich Will Power auf die 3 vorarbeiten. Ein Paar Runden vor Schluß müssen die beiden vor ihm liegenden Stefan Wilson und Oriol Servia noch mal für einen Splash'n'Dash an die Box und der Weg für den Aussie ist frei. Pole-Sitter Ed Carpenter auf Rang 2 und Scott Dixon auf 3. Powers Sieg ist der 17 Indy 500 Erfolg für Team Penske!





                    Bilder/images: Getty Images, NASCAR.com, FoxSports, aol.com, indycar.com
                    Zuletzt geändert von CoolCat; 29.05.2018, 19:13.
                    "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                    Kommentar


                    • Pocono, die Rennstrecke mit den "drei Ecken", die einmal eine Spinat-Farm war



                      Gleich zu Beginn ein Dreierduell um die Spitze zwischen Martin Truex Jr, Kyle Busch und Kevin Harvick

                      Polesitter Ryan Blaney viel etwas zurück Keine Cautions in Stage 1, also Boxenstops unter grün.1 Runde vor Stage-Ende geht Logano der Sprit aus und er muß in die gesperte Boxengasse, Strafe und er verliert eine Runde. Truex holt sich Stage 1 aber dann Pech beim Boxenstop, der Wagenheber verrutscht etwas und daher Probleme am linken Hinterrad: In Führung liegend rein und an 14 raus.

                      Beim Restart schnappt sich Harvick die Führung Viele coole Positionsduelle in Stage 2, teilweise kämpfen bis zu 4 Fahrer um die Positionen. Wieder keine Cautions und Boxenstops unter grün. In Runde 67 fällt Matt DiBenedetto spektakulär mit brenneder Bremse aus , aber keine Caution. Harvick gewinnt Stage 2

                      https://www.nascar.com/video/franchi...ire-at-pocono/

                      Beim Restart gehts weiter wie zuvor, Kyle Larson mischt mittlerweile auch mit . In Runde 124 dann die erste Caution, Dreher von Derrike Cope. Beim Restart fährt Kyle Busch auf die 1, Harvick fällt auf Platz 3 zurück. Nächste Caution "Debris on the Track" 21 Runden vor Schluß, Harvick & Truex kommen nicht zum Reifenwechsel rein Restart, kurz drauf schlingert Denny hamlin etwas und drückt Alex Bowman in die Mauer , wieder Caution. Beim nächsten Restart berührt Logano Eric Jones, der dreht sich erneut Gelbphase. Tja, die alte NASCAR-Weisheit: "Cautions breed cautions"

                      https://www.nascar.com/video/franchi...-pocono-crash/

                      Letzter Restart, Truex und Larson in Reihe 1, dahinter Harvick und Kyle Busch. Truex erwischt den besten Start und kan sich leicht absetzen. Larson hält mit und Kyle Busch kann den leichetn Vorteil der etwas frischeren Reifen nicht umsetzen. Truex kann sich etwas von Larson lösen und fährt zum zweiten Mal in der Saison in die Victor Lane



                      Kyle Larson vor Kyle Busch auf 2 & 3, Harvick fährt seine #4 auf Platz 4. Polesitter Blaney landet hinter Keselowski auf Platz 6. Jimmie Johnson wird Achter. "Uncle Kurt" * schafft leider nur den 19 Platz

                      Beim Xfinity Rennen am Samstag holte sich Cup Driver Kyle Busch in der #18 vor Chase Elliott den Sieg.



                      Daniel Hemrick landet als bester Xfinity Fahrer auf dem guten dritten Platz. Kurze Stages, wenig Cautions, nur ein paar Dreher nach den Restarts und ein ziemlich heftiger Einschlag in der mauer nach einer berührung. Leider mußte Jr Motorsports Fahrer Justin Allgaier nach diesem Crash aufgeben. Für Christopher Bell war das Rennen ebenfalls beendet.

                      https://www.nascar.com/video/franchi...g-bell-pocono/

                      * Hier Kurt Busch mit seinem Neffen Brexton vor den Rennen



                      Bilder/images: NASCAR.com/getty images
                      "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                      Kommentar


                      • Nach dem etwas enttäuschenden Finish in Pocono hat Kurt Busch für das morgige Rennen auf dem Michigan Speedway die Pole Position erobert



                        https://www.nascar.com/news-media/20...onal-speedway/

                        Bild/image: NASCAR.com/getty images
                        Zuletzt geändert von CoolCat; 09.06.2018, 11:43.
                        "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                        Kommentar


                        • ...noch kein Bericht?? habs gestern leider nicht geschafft das ganze Rennen zu schauen, muß ich heute nachholen! Gab zum Anfang einige Probleme mit der Übertragung!
                          5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

                          Kommentar


                          • Wurde wegen des Regens recht spät gestern nacht Und mit dem Posting bin ich doch so wie immer dran

                            Verregnetes Wochenende in den "Irish Hills" am Michigan International Speedway.

                            Attraktion vor dem Rennen war die "menschliche Kanonenkugel"






                            Mit ca. 2,5 Std. Verspätung gings endlich los. Die Gibbs Fahrer Denny Hamlin, Kyle Busch und Eric Jones müssen von ganz hinten losfahren. Der Frontsplitter der Autos wurde bei der Pre Race Inspection beanstandet. Polesitter Kurt Busch in der #41 kann die Spitze halten und führt bis zur "Competition Caution", aufgrund der durch den Regen "grünen" Strecke zur Überprüfung der Reifen in Runde 25. Das gesamte Feld kommt rein. Bei der 41 werden nur die rechten Reifen gewechselt und er bleibt nach dem Restart in Führung.Wahnsinnsschnelles Rennen. Topspeeds zwischen 215 und 220 MPH!

                            In Runde 36 Doppel-Spin, Bubba Wallace kommt leicht ins Rutschen und schubst David Ragan in der 38 in die Mauer. Aus für Ragan. Nach dem Restart bleibt Kurt an der Spitze, Blaney vor auf Platz zwei. Kyle Larson ebenfalls sehr gut hinter Harvick auf Platz 4. Hamlin Und Kyle Busch mittlerweile in den Top 10!

                            https://www.nascar.com/video/franchi...ragan-stage-1/

                            Kurt kann sich nicht mehr gegen Blaney wehren, der während der Comp.Caution 4 frische Reifen bekommen hatte. 3 Runden vor Stage Ende dreht sich Part Time Cup Rückkehrer Matt Kenseth.

                            https://www.nascar.com/video/franchi...6-tire-issues/

                            Caution, aber die Boxengasse bleibt geschlossen und es gibt einen 1 Runden Sprint. 3-Wide beim Restart, Blaney auf Position 1, Kyle Larson schießt auf Platz 2, Kurt fällt bis auf Platz 7 zurück . Blaney holt sich Stage 1.

                            Beim Restart Kasey Kahne & Austin Dillon in Reihe 1, bei denen nur rechte Reifen gewechselt wurden. Wieder 3/4-Wide Racing. Harvick schafft es auf Position 2. In einem 4-Wide Pack Dreher von Suarez, wieder Caution. Beim Restart Harvick an die Spitze. Dann in Runde 76 Caution: spektakulärer Dreher von Larson durchs Gras, der Dreck fliegt meterhoch , zum Glück keine Beschädigungen aber er verliert eine Runde.



                            https://www.nascar.com/video/franchi...ardy-larson/#1

                            Beim Restart Harvick wieder auf 1, und er holt sich Stage 2 Die Teamkollegen Bowyer & Kurt Busch auf den Plätzen 2 & 3 dahinter.

                            Restart nach der Stage Caution, Duell Bowyer und Harvick um Platz 1. Bowyer vor Harvick und Kurt Busch. Neue Regenschauer nur wenige Minuten entfernt, Bowyer macht wohl einen geistigen Regentanz hinterm Steuer. Dann Dreher von Stenhouse Caution und es fängt an zu tröpfeln.

                            https://www.nascar.com/video/franchi...rd-michigan/#1

                            Es geht einige Runden hinter dem Mustang Pace Car weiter und der Regen nimmt zu. Dann wirds Konfus:

                            Eigentlich sollte das gesamte Feld draußen bleiben, damit vorzeitig die Checkered Flag kommen kann, aber das Pace Car und ein Teil des feldes fahren in die Boxengasse, der Rest bleibt wie vorgesehen auf der Strecke. dann kommt erstmal die rote Flagge bis nach einigen Minuten Bowyer als Sieger feststeht



                            Harvick auf Platz 2 und Kurt wird Dritter. Spitzenergebnis für die Stewart-Haas-Racing Truppe Der vierte SHR-Fahrer Almirola verpaßt mit Platz 11 nur knapp die Top 10!

                            Am Samstag beim Xfinity Rennen ähnlicher Ablauf. Mit 3 Stunden Regen-Verspätung gings los. Früher Dreher von Chistopher Bell in der #20. Ziemlich Starke Beschädigung am Heck, aber er kann mit 2 Runden Rückstand weiterfahren Stage 1 geht an Kyle Busch. In Stage 2 viele Cautions wegen kleinerer Zwischefälle und Drehern. Stage 2 geht an Elliott Sadler. In der letzten Stage sogar eine rote Flagge wegen einer heftigen Ölspur. dann auch ein "Race to the Rain" 34 Runden vor schluß wirds wieder naß. Als hinter dem Pace Car vorzeitig die Checkered Flag kommt gewinnt Cup Driver Austin Dillon vor Xfinity Regular Daniel Hemric. Während der vielen Gelbphasen konnte Bell seine 2 Runden Rückstand wieder aufholen und landete sogar auf Platz 11!



                            Die Cup Series hat nächstes Wochenende Pause. Da gehts erst wieder am 24.6 auf dem Road Course von Sonoma im Napa Velley weiter.
                            Die Xfinity Fahrer sind am kommenden Wochenende in Iowa am Start

                            Bilder/images: NASCAR.com/getty images/mrn.com/duluthnewstribune.com
                            Zuletzt geändert von CoolCat; 11.06.2018, 17:32.
                            "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X