Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NASCAR!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wow, bei Twitter hat Robert Wickens einen Clip von sich aus der Reha eingestellt "I'm riding the bike!". Da bekommt man echt feuchte Augen!


    BETTER. STRONGER. FASTER. #GetWellWickens
    Zuletzt geändert von CoolCat; 27.09.2018, 10:35.
    "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

    Kommentar


    • ...weiter so !!! nur nicht Aufgeben!
      5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

      Kommentar


      • ...hier noch zum Thema Nascar von meinem Rookie Test in USA 2011 Theorie/ Praxis
        5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

        Kommentar


        • casey

          Glück und Pech zugleich für Ross Chastain beim Nachtrennen in Richmond, Virginia. Er kann trotz Play Offs noch das dritte Rennen in der #42 von Chip Ganassi Racing besteriten. Allerding kann seinen Startplatz in Reihe 2 nicht nutzen, da er aufgrund eines Kupplungswechsels von ganz hinten losfahren muß.

          Christopher Bell auf der Pole und neben ihm Dale Earnhardt Jr in seinem höchstwahrscheinlich letzten NASCAR Rennen. Er startet mit der #88 im "Hellmann's Mayonnaise" Camaro für sein Jr-Motorsports Team.



          Wieder ein besonderer Moment für den aus Emporia, Virginia stammenden Elliott Sadler. Zu seinem Abschieds-Heim-Rennnen dürfen seine Tochter und sein Sohn zusammen mit anderen gästen des Sponsors "Go Bowling" das "Command" mit ausgeben.


          https://www.nascar.com/video/franchi...-give-command/

          Green Flag, Bell geht an die Spitze, dann Allgaier und sein "Chef" Dale Jr Side by Side. Allgaier kommt schnell an Bell ran und vorbei.



          Jr zieht nach.Bereits nach 13 Runden ist Chastain bis auf Rang 15 vorgefahren. Jr fällt leicht zurück und Hemric ist auf dem Vormarsch.



          In Runde 40 geht Hemric an die Spitze, dahinter Allgaier, Bell und Jr. Beim Überrunden würfelt es die Führungsgruppe durcheinender. Bell geht auf rang 2 vor, Allgaier fällt auf die 5 Zurück, Tifft kommt vor auf Vier und Jr auf Rang 3. 3 To Go in Stage 1, tolles Duell zwischen Custer und Chastain um den letzten Stage Point, den es für Rang 10 gibt. In der letzten Stage Runde geht Chastain auf Rang 10 vor. Chastain, als letzter gestartet und schon einen Stage Point!

          Hemric gewinnt Stage 1 vor Bell, Jr, Tifft und Allgaier. Stage 1 Caution Free. Stage Stops, Die Crew von bell arbeiten am schnellsten. Zum Restart zu Stage 2 Bell und Hemric in Reihe 1. Bell geht in Führung, dahinter Jr, Allgaier und Hemric. Chastain auf Rang 8. Schönes duell zwischen Bell und Jr um Rang 1. In Runde 124 schnappt sich Jr die Führung. Chastain ist bereits auf Rang 5.

          Jr weiter in Führung, dann Bell, Hemric, Allgaier und Chastain.Chastain und Allgaier immer wieder Side by Side um Platz 4. Mit 20 To Go in Stage 2 geht Chastain an Allgaier vorbei.

          In Runde 145 dann heftiger Abflug von Ty Majeski in der #60. Wieder der Mustang mit der #60, aber dieses mal ein anderer Fahrer. Beim Überrunden wird Mejeski vom teamkollegen reed in der #16 in Turn 3 berührt und fliegt dann ganz ähnlich ab wie Briscoe in Las Vegas.



          Stage 2 endet in Runde 150 Under Caution. Jr holt sich Stage 2. Beim Restart zur Final Stage Jr und Bell in Reihe 1. Jr an der Spitze vor Bell, Hemric, Chastain und Sadler. In Runde 161 erneut caution, Dieses Mal nach Dreher von Katherine Legge, in ihrem ersten Oval-Rennen, wieder in der #15.

          Restart, Jr und Bell wieder in Reihe 1. Jr wieder an der Spitze, dahinter Hemric und Bell Side By Side. Allgaier fällt auf rang 8 zurück.

          Jr jetzt vor Hemric, Bell, Sadler, Custer und Chastain. Allgaier kann sich wieder etwas vorarbeiten. In Runde 175 wieder auf Rang 5. Jr weiter top. Hinter ihm 2/3 Wide racing zwischen Hemric, Bell, Tifft und Chastain. mit 30 To Go dann die#15 nochmal mit Wandkontakt, caution. Alle kommen zum Reifenwechseln rein. zum Restart in Runde 226 Tifft und Jr in Reihe 1. Dahinter Bell und Hemric sowie Chastain und Sadler.

          Aber dann Superpech für den Regular Season Champ Justin Allgaier. 4 Wide durch Turn 3 ist zuviel! Cindric berührt Custer, Custer dann Allgaier. Allgaier dreht sich in die Wand und muß aufgeben.



          13 To Go, erneut Restart. Bell und Tifft Side by side, Bell übernimmt in Turn 2 die Spitze. es folgen Tifft, Jr und Chastain. Chastain schnappt sich zuerst Jr, dann auch noch Tifft. Mit 5 To Go Bell vor Chastain. dahinter Hemric, Jr, Tifft und Sadler. chastain ist schneller als Bell, aber es gehen ihm die Runden aus.



          Bell gewinnt vor Chastain, Hemric, Jr, Tifft und Sadler. Allgaier wir noch als 32ster gewertet. Mit seinem Sieg ist Bell fest in der nächsten Play Off Runde!




          Erneuter klasse Auftritt von Ross Chastain. Hoffentlich bekommt er für die nächste Saison einen Platz in einem der Top Teams. Ab jetzt wird er für den Rest der Play Offs wieder für sein reguläres Team JD Motorsports in der #4 starten.

          Bilder/images: NASCAR.com/nbcsports.com/getty images

          Auch für die Xfinity Jungs gehts jetzt am Wochenende auf das neue "Roval" nach Charlotte.
          Zuletzt geändert von CoolCat; 28.09.2018, 18:40.
          "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

          Kommentar


          • ...man war das ein Rennen gestern...spannung bis zur letzten Minute, war davor in Venray zum LMV8!
            5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

            Kommentar


            • Cup Premiere auf dem neuen Road Course in Charlotte, dem "Roval" 2,28 Meilen und 17 Kurven. Erstes "Cut Off Race", nach diesem rennen scheiden die ersten fahrer aus den Play Offs aus.



              Kurt Busch auf der Pole, neben ihm AJ Allmendinger, Alex Bowman und Chase Elliott in Reihe 2. Kyle Larson und Jimmie Johnson in Reihe 3.

              In den USA ist zurZeit wieder die große "Cancer Awareness" Aktion am Laufen. Während dieser Zeit sind immer wieder Aktionen zugunsten von Krebskranken durch alle Sportarten. So tragen z.B. in der NFL die Spieler irgendetwas in Pink um Brustkrebsvorsorge zu unterstützen. Bei diesem Rennen saß Sherry Pollex, die langjährige, an einem Ovarialkarzinom erkrankte Lebensgefährtin von Martin Truex Jr am Steuer desd Pace Cars.



              In den Einführungsrunden "stubst" Martin seine Sherry.



              Green Flag, Kurt kommt gut weg, dahinter teilweise 3 Wide durch das Kurvengeschlängel. Larson, Allmendinger, Elliott, Bowman und Jimmi auf den Rängen 2-6. In Runde 3 geht Elliott an Allmendinger vorbei. Runde 6, heftiger Verbremser von Hamlin, Bremsplatten. Er muß an die Box. Larson macht Druck, Side by Side mit Kurt. In der Schikane vor Start und Ziel geht er vorbei und kann sich gleich etwas Absetzen



              Auch Elliott kommt an Kurt ran. Ein paar Runden später geht er in Turn 1 an Kurt vobei auf die Zwei.

              Rund 14 Caution, Barrett in der #51 verbremst sich in Turn 1 und kracht in die Mauer. Einige Fahrer kommen an die Box, u.A. Harvick, Blaney, Logano und Allmendinger. restart mit 9 To Go in Stage 1, Larson und Elliottt in Reihe 1. larson geht in Führung, dann Kort un Bowyer. Elliott fallt hinter Truex auf Rang 5 zurück. 3 To Go, Dillon und Almirola kommen vor der Stagepause zum Reifenwechslen rein. Larson gewinnt mit fast 3 Sekunden Vorsprung Stage 1 vor Kurt, Bowyer, Truex, Elliot, Jimmi, Kyle Busch, Allmendinger, Bowman und Blaney. Stage Stops LArson, Truex, Kyle Busch, Harvick und Blaney bleiben draußen. Zum Restart larson und Truex vorne. Larson wieder vorne, dahinzter Truex kyle Biusch, Blaney und Harvick. 2/3 wide gehts durch die Turns 3-7. In runde 37 dann die ersten Green flag Pit Stops von Kyle Busch und Truex. Larson kommt eine Runde später. Damit ist Blaney der neue Spitzenreiter. Elliott ist wieder in den Top 10, nachdem er nach seinem Grenn Flag Pit Stop nur auf Rang 23 gelandet war.

              Dann entwickelt sich ein tolles Battle zwischen Dillon, Jimmie, Kurt, Bowyer um die Positionen 6-10. Jimmie ist super drauf und geht auf Rang 6 vor. Dann schleichender Plattfuß bei Byron in der #24. Almirola muß ausweichen und schrammt an der Mauer entlang. Keine caution. Almirola kann aber nach kurzem Boxenstop weiterfahren. Jimmie kommt bweiter voran. Mit 2 To Go in Stage 2 liegt er auf Rahg 2 hinter Blaney. Turn 17, Schikane vor Start/Ziel Keselowski verbremst sich, Dreher. Er trifft Truex, der dreht sich auch, aber beide konnen mit teils heftigem Tire Rub und zugehörigem Qualm bis Stage-Ende weiterfahren.

              Blaney holt sich Stage 2 vor Jimmie, Kurt, Logano, Bowyer, Elliott, Dillon, Bowman, Larson und Hemric in der #8.

              Xfinity Fahrer Daniel Hemric wurde am Freitag, nach dem Ausscheiden von Ryan Newman bei Richard Childress Racing zum Saisonende, offiziell als neuer Fahrer der #31 für 2019 bekanntgegeben. Newman wird 2019 für Roush-Fenway in der #6 starten

              StageStops. Larson, Hemric, Kyle Busch und Harvick bleiben draußen. Larson und Hemric beim Restart in Reihe 1. Kyle (Larson) & Kyle (Busch) Side by Side durch Turn 1. Larson vorne. Hemric fällt zurück. Nach den Stops Jimmie auf rang 19. Larson, Busch, McMurray Harvic und Menard die Top 5. Jimmie kommt vor auf Rang 11.

              Runde 58 Caution. Buescher kommt ins Schlinger, Austin Dillon muß ausweichen und kracht in die Mauer. Seine #3 ist ziemlich "onduliert2. aber er kann wenigstens weiterfahren.
              Für Boxenstops ist es noch etwas zu früh, um das Rennen mit nur noch einenm Stop beenden zu können. Restart 48 To Go, wieder Kyle & kyle in reihe 1. Larson wieder vorne. Hinter den Beiden wieder 2/3 Wide.

              Runde 65 wieder Caution. "Spätfolgen" vom Wandkontakt zuvor bei Dillon. Aufhängungsschaden, Dreher und nochmal in die Wand. Das ist das Aus. Sowohl im Rennen als auch für die Play Offs. In der Boxengasse muß er Rückwärts in die Garage Area fahren.

              Immer noch etws zu früh für den letzten Stop. Restart, wieder Kyle & Kyle in Reihe 1, wieder Larson vorne. Dann folgen Busch, McMurray, Harvick, Hamlin, Jimmie, Elliott und Truex.

              dann in Runde 70 erneut Caution. Zuerst Dreher von Buescher in der #37. Er nimmt eine Bande mit, die wedelt dann unter dem Jubel der Zuschuer hinter dem Auto her wie eine Flugzeugreklame.



              Unabhängig davon noch ein Dreher. Almirola durchs Gras nachdem er von Stenhous angerempelt wurde.

              Jetzt kommen fast alle rein. Byron kommt als erster aus den Boxen. Restart mit 37 To Go. Stenhouse und Menard vorne. Die Beiden waren nicht an der Box. Berührung von Suarez und Bell im 2/3 Wide getümmel. Plattfuß bei Bell, keine caution. Stenhouse kommt aufs Gras. Menard vorne, Keselowski und Larson dahinter. In runde 75 geht Keselowski an die Spitze. Larson auf Rang 2. Mit 26 To go Keselowski und Larson Side by Side durch Turn 1 bis 8. COOL!. Keselowski bleibt schließlich vorne. Kyle Busch arbeitet sich bis auf Rang 3 vor. Jetrzt kommen die ersten Funksprüche "We're short! You need to save as much as you can". Alle versuchen Sprit zu sparen. die Letzten Stops waren zwischen Runde 66 und 70. keiner weiß genau wie hoch der Spritverbrauch im Rennen genau ist. Es fehlen die Erfahrungswerte. Dann mit 9 To Go, die "Erlösung" caution nach Wandkontakt von Stenhouse. . Unter gelb läßt sich perfekt Sprit sparen. Die Spitze bleibt also draußen.

              Jetzt wirds wild! Restart 7 To Go. Keselowski und Larson kommen super weg, Keseloski innen, Larson außen. Keselowski viel zu schnell, heftiger verbremser und er rausch geradeaus in die Mauer bei Turn 1. Larson kann nix mehr machen und kracht in Keselowski. 6 weitere Fahrer, rutschen und kreiseln mit in die begrenzungen von Turn 1 und 2. Kyle Busch auch draußen, genau wie Byron



              Diese Kurve hat also ihren Spitznamen "TUMS Heartburn Corner" zurecht bekommen (TUMS = Tabletten gegen Sodbrennen (Heartburn))

              Zur Caution Truex vorne, dann Jimmie und Elliott. Aber die Strecke fast vollständig blockert, also Red Flag. Larson sitzt mit gesenktem Haupt in seinem ziemlich zerfetzten Camaro. Ist das das Aus in den Play Offs? Nach etwa 15 Minuten wieder gelb. Larson schaffte es an die Boxen. Hammer, Tape, Säge und 6 Minuten Zeit.



              Das Wrack rollt wieder, aber sieht echt übel aus. Vorne und hinten zerfetzt und das rechte Vorderrad mit so etwa 30° "Sturz"!

              Restart 4 to Go. Truex vorne dann Jimmie und Blaney. Elliott fällt leider zurück bis auf Rang 8. White Flag, Jimmie ist an Truex dran. Nach 51 Rennen ohne Sieg versucht er Alles. Side by Side auf die letzte Schikane zu. Jimmie ist verdammt schnell, zu schnell, Verbremser, Dreher und leichte Berührung mit Truex, der dreht sich auch.



              Blaney nutzt die Chance und gewinnt das erste Cup rennen auf dem Roval.



              Larson eiert auf rang 26 herum, rammt nochmal die Wand und will schon aufgeben. Dann dreht sich Jeffrey Earnhardt in der Start/Ziel Schikane. Larson holt alles raus, was sein rollender Schrotthaufen noch hergibt. Er ballert nochmal an die Wand und schafft es irgendwie doch noch vor Earnhardt über die Ziellinie zu kommen.



              Jetzt haben Larson, Almirola und Jimmie gleiche Punktzahl. Es gibt aber nur noch zwei freie Plätze für die zweite Play Off runde zu vergeben. Ein dreier Tie Break! Jetzt zählt es wer in den ersten drei Play Off rennen die besten ergebnisse eingefahren hat: Almirola und Larson sind weiter, Jimmie ist draußen!!! Mit ihm ist der Racer durchgegangen! Mit dem zweiten Platz hätte er locker die zweite Runde erreicht. Alles gewollt und Alles verspielt. Truex war auch ziemlich sauer!



              McMurray, Bowyer, Bowman, Kurt, Elliott, Allmendinger, Jimmie, Harvick und Logano auf den Plätzen 2-10.



              Bilder/images: NASCAR.com, NBCsports.com/getty images

              Am kommenden Wochenende gehts nach Dover auf die Monster Mile! Erstes Cup Play Off Rennen der zweiten Runde, und erstes Cut Off Race für die Xfinity Jungs.
              Zuletzt geändert von CoolCat; 01.10.2018, 17:25.
              "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

              Kommentar


              • Huii, schnell noch der Xfinity-Bericht vom Charlotte "Roval". Da es schon vergangenen Samstag statt fand, also das erste volle Rennen auf dem neuen Road Course. Mit "nur" 55 Runden ein eher kurzes Rennen.

                Austin Cindric auf der Pole, daneben Daniel Hemric. Tyler Reddick und Justin Marks in Reihe 2, Juatin Allgaier und Chistopher Bell in Reihe 3. Ross Chastain, nach dem Qualifying mit seiner regulären #4 auf Startplatz 16, geht zum Start freiwillig nach hinten, um die große Unbekannte "Start auf dem Roval" aus sicherer Entfernung angehen zu können und nicht in eine große Kollision im Mittelfeld verwickelt zu werden. Green Flag, Cindric und Hemric Side by Side durch Turn 1.



                Zusammen mit Reddick geht es bis zu 3 Wide durch die ersten 8 Kurven. dann Cindric vor Reddick, Hemric und Custer. Runde 2 erste Caution nach Hinterachs-Schaden bei yeley in der #38. Restart in Runde 4, Cindric vor Reddick, Hemric und Custer. Chastain mittlerweile schon auf rang 29 vorgekommen. Wie in Sonoma heftiges Räubern über die Curbs, von den Fahrern scherzhaft "Blue Turtles" genannt. Immerhin sind die Dinger 6", also gute 15 cm hoch! In Runde 7 Dreher von Majeski, genau vor Allgaier, der kann gerade noch ausweichen. Keine Caution. hemric und Custer gehen an Reddick vorbei. Cindric weiter in Führung. Aber hemric kommt ran. Mit 2 To Gi in Stage 1 nur noch ein paar Zehntel zwischen Cindric un Hemric. dann heftiges Übersteuern von Cindric in Turn 6/7 und ab gehts durchs Gras, aber wieder keine Caution. Hemric geht an die Spitze, Cindric fällt auf rang 4 zurück. hemric gewinnt Stage 1 vor Custer, Reddick, Cindric und Marks. Allgaier holt sich mit Platz 9 noch 2 Stage-Punkte.

                Stage Stops, Hemric bleibt draußen. Zum Restart Hemric und Bell in Reihe 1. Briscoe kommt an beiden super vorbei und übernimmt die Spitze vor Hemric, Bell, Sadler und Custer. In Runde 26 kommt Hemric unter grün zum reifenwechseln an die Box. Briscoe, Allgaier und Cindric folgen.

                Runde 28 wieder verdammtes Pech bei Allgaier. Sieg in der #39 kommt aus der Boxengasse und knallt genau in Allgaiers Wagen rein. Allgaier kann zwar weiterfahren, fällt aber weit zurück. Stage 2 holt sich Bell vor Custer, Reddick, Preece und Sadler. Hemrick auf rang 11 und Chastain auf der 13.

                Restart zur Final Stage, Briscoe und Hemric in Reihe 1. Briscoe geht in Führung, aber im Mittelfeld kracht es dann zwischen Majeski, Annett und Ryan Truex, Caution.



                Beim Restart wieder Briscoe vor Hemric. Marks auf rang 3, Allgaier auf der 7. Dann Debris Caution mit 14 To Go nachdem bei der #39 die Motorhaube abreißt. Folgeschaden von der Kollision mit Allgaier. Allgaier erwischte s nochmal mit Pech. Er fährt über irgendein Teil und hat nen schleichenden Plattfuß, wieder an die Box. Irgendwie läuft seit dem Gewinn der Regular Season Championship bei Allgaier alles schief!

                Restart 12 To Go, Briscoe und Hemric Side by Side, Briscoe wieder vorne. Hemric ist aber dran, aber beim Anbremsen zur Schikane vor Start/Ziel zu schnell, an der Schikane vorbei, Vorteil verschafft. Um keinen Penalty zu bekommen, muß er vollständig anhalten, und darf dann erst wider weiterfahren. Das kostet Plätze, er fällt bis auf Rang 15 zurück! Er muß sich mühsam wiedr vorarbeiten Brisco weiterhin der Spitzenreiter. Hinter ihm Marks und Cindric.

                Mit 4 To Go Briscoe weiterhin vor Marks und Cindric. Briscoe kann die Führung bis zur Checkered Flag halten. Der erste Sieg für den 23 jährigen aus Mitchell, Indiana





                Marks, Cindric, Preece, Bell, Tifft, Custer, Grala, und Reddick auf den Plätzen 2-9

                Hemric schafft noch Rang 10, Chastain auf der 12, Sadler auf 14 und Allgaier auf Rang 15.

                Bilder/images: NASCAR.com/NBCsports.com/getty images/FOXsports.com/AP/nationalpost.com

                Heute auf der Monster Mile in Dover startet dann das erste "Cut-Off Race" der Xfinity Play Offs. dann scheiden die ersten 4 Fahrer aus den Play Offs aus.
                "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                Kommentar


                • Die "Monster Mile" in Dover, zweite Runde der Play Offs. Kyle Busch auf der Pole, Daneben Kevin Harvick. Jimmie Johnson ist zwar aus den Play offs ausgeschieden, aber nach 52 Rennen ohne Sieg sollte diese Saison schon noch einer her. das wäre sonst seine erste Saison ohne Sieg.

                  Zum Crash zwischen Jimmie und Truex in Charlotte letzten Sonntag gibts noch eine lustige Nach-Geschichte. Nach einigen heftigeren worten wurde es wieder friedlich und zur Entspannung hat Jimmie das #78 Team "geprankt" Er hat einen ganzen Haufe Kinderfahrräder gekauft und diese nachts auf dem 78er Team-Trailer deponiert.



                  Kurzerhand wurden diese dan von teamchef Cole Pearn an Kinder weiterverschenkt.



                  Zur Green Flag gabs, diese mal von Kevin Harvick, eine typisch amerikanische Aktion. Michael Kelly, ein Tech Sergeant von der Dover AFB, und ein großer Fan von Kevin, der in wenigen Tagen zu seinem 13 Auslandseinsatz abfliegen wird, durfte als Ehrenstarter die "Green Flag" zum Rennstart schwenken.

                  Noch vor dem Start unglaubliches Pech für Jimmie, auf einer der Einführungsrunden bricht ein teil der rechten Vorderradaufhängung und er muß in die Garage zur Reparatur.



                  Sowas ist auch noch nicht dagewesen, muß ein Fehlerhaftes teil gewesen sein. Nur gut, daß der Bruch nicht bei Renntempo passiert ist!



                  Green Flag, Busch und Harvick Side by Side, dann Busch vorne. Dahinter Harvick Keselowski, Logano und Truex. Mit 10 Runden Rückstand geht Jimmie dann auf die Strecke. Nach 16 Runden hat Harvick Busch eingeholt und kommt problemlos vorbei an die Spitze. Harvick baut den Vorsprung schnell aus. Auch Keselowski geht an Busch vorbei. Chase Elliott kommt vor auf Rang 6. Dann in Runde 71 beginnen die Green Flag Pit Stops.Zu diesem zeitpunkt hat Harvick über 8 Sekunden Vorsprung! Kyle Busch und Blaney sind die ersten. Esc dauert bis Runde 86 bis alle Stops durch sind. Das Feld sortiert sich wieder, Harvick vor Logano, Kyle Busch Bowyer und Elliott. Runde 120, das Ende von Stage 1, Harvick vorne, vor Logano, Busch, Bowyer und Elliott.

                  Stage Stops, die Crew von Elliott patzt, "uncontrolled tire"! Penalty, er muß sich zum Restart ganz hinten anstellen! Zum Restart Logano und Harvick in Reihe 1. Harvick wieder an der Spitze vor Logano, Bowyer, Kyle Busch und Truex. In Runde 160 geht Bowyer an Logano vorbei. Kurt ist inzwischen auf Rang 5. Bruder Kyle ist bis auf Rang 9 zurückgefallen. Elliott kratzt an den Top 15.

                  In Runde 189 der zweite Durchgang der Green Flag Pit Stops. Diese mal gehts schneller In Runde 192 alle durch. Harvick wieder an der Spitze, vor Bowyer, Truex, Logano und Kurt. 30 To Go in Stage 2 Elliott ist auf Rang 11, und hofft auf ein paar Stage Punkte. Mit 12 To Go dann Platz 10. Harvick holt sich auch Stage 2 vor Bowyer, Truex, Logano und Almirola.



                  Elliott schafft noch Platz9, also 2 Stage Punkte. Dann wieder Stage Stops. Zum Restart Harvick und Bowyer in Reihe 1. Harvichk wieder vorne, vor Almirola, Bowyer, Kurt und Keselowski. Klasse, die Stewart-Haas Fahrer auf den Ersten 4 Plätzen!

                  In Runde 275 ist Elliott an Blaney dran. Die beiden Kumpels duellieren sich rundenlang um Platz 8. Zunächst behält Blaney die Oberhand, doch nach gut 20 Runden geht Elliott vorbei. Harvick hat schon wieder 6 Sekunden Vorsprung!

                  Bisher nur die beiden Gelben Flaggen zu den Stage Pausen. Ansonsten keine Zwischenfälle, ungewöhnlich für Dover. "Miles the Monster" scheint noch zu schlafen. 81 To Go, der dritte Durchgang der Green Flag Pit Stops. Jetzt erwischt es Harvick und Kyle Busch! Bei harvick wird beim Losfahren am rechten Hinterrad das ventil abgerissen, der Mechaniker war zu langasm. er muß nochmal an die Box. kyloe ist zu schnell, Durchfahrtsstrafe. beide verlieren eine Runde. Almirola jetzt an der Spitze, vor Bowyer, Truex, Kurt und Keselowski.

                  Runde 61, jetzt scheint Miles wach zu werden. Die #15, diese mal mit ross Chastain am Steuer, verliert eine Antriebswelle! Die Trifft Logano und reißt die rechte Seite seines Wagens auf. Debris Caution. Alle kommen rein. Harvick ist der "Lucky Dog", der erste Fahrer mit Rundenrückstand, und kommt zurück in die Führungsrunde. Keselowski bekommt nur frische rechte Reifen, als erster wieder draußen. Und jetzt, nach Busch und Harvick, penalty für Truex: ebenfalls zu schnell. Unter gelb muß er sich am Ende des Feldes einsortieren, verliert aber keine Runde.

                  Restart, 51 To Go, Keslowski und Almirola Side by Side bis turn 3 dann geht alsmirola in Führung. dahinter Keselowski, Kurt, Bowyer und Elliott. 49 To Go Kurt geht auf P2 vor und macht sich auf die Jagd nach Teamkollekge Almirola. Harvick auf rang 10 und Kyle busch auf Rang 14. 44 To Go Elliott schanppt sich Bowyer. Bowyer fällt noch ein paar Plätze weiter zurück bis auf P6. 27 To Go, Harvick ist schon wieder achter. Mit 20 To Go kommt Elliott an Keselowski ran. Mit Schwung gehts aus Turn 4 an Keselowski vorbei!

                  19 To Go, Loose Wheel bei Bowyer, aber ein Super Save auf Start/Ziel, keine Caution, aber er muß an die Box und verliert eine Runde. 12 to Go Kurt ist bis auf 0.8 Sekunden an Almirola dran. Mit 8 To Go kracht Bowyer nach einem Reifenschaden in die Wand, Caution.



                  Ein teil der führenden kommt nochmal rein, teilwese auch nur 2 frische Reifen. Keselowski und Elliott bleiben draußen. Restart 4 To Go, keselowski und Elliott vorne. elliott übernimmt die spitze, doch dann wird Miles the Monster so richtig wach. 2/3 wide gehts durch die monster Mile. Almirola hat leichtes Untersteuern und kann den Kontakt mit der Wand nicht vermeiden. dann trifft er auch noch keselowski. Bowman kann nicht mehr ausweichenund Truex erwischt es auch noch. Blane schlingert beim Ausweichen und triff auch leicht die Mauer. Red Flag und Overtime.



                  Nach etwa 7, 8 Minuten Aufräumarbeiten wieder Gelb. Zum Overtime Restart Elliott und Hamlin in Reihe 1. Elliott auf ziemlich alten Reifen, Hamlin hat zwei reklativ frische Gummis drauf.



                  Elliott kommt super weg und geht sofort in Führung. Hamlin kann nix machen. elliott auf und davon. White Flag, noch eine Meile und dann Sieg für Elliott! YEAH!!!! dascist sein Ticket für die nächste Play Off Runde!



                  Zuerst ein fetter Burnout, und nach dem Kurzen Interview eine dicke Umarmung mit Teamchef Rick Hendrick!






                  Bilder/images: NASCAR.com/nbcsports.com/getty images/AP/wsfa12news nbc

                  Am kommenden wochenende gehts nach Talladega, dem großen "Damokles-Schwert" der Playoffs. Dort kann absolut alles passieren! Chase elliott kann da beruhigt sein mit seinem gestrigen Sieg.

                  Xfinity aus Dover gibts etwas später.
                  Zuletzt geändert von CoolCat; 08.10.2018, 16:57.
                  "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                  Kommentar


                  • Mensch, ich hab total verschwitzt, daß ja am Mittwoch, den 10 Oktober Dale Earnhardt Jr. seinen 44sten Geburtstag gefeiert hat. Nachträglich noch Happy Birthday Dale Jr!!!



                    Und jetzt zum Xfinity Rennen vom vergangenen Samstag: Erstes Cut-Off Rennen für die Xfinity Fahrer auf der Monster Mile in Dover. Nach diesem Rennen scheiden die ersten 4 Fahrer aus den Play Offs aus.

                    Daniel Hemric auf der Pole, daneben Chisteopher Bell. Justin Allgaier und Spencer Gallagher in Reihe 2, Brandon Jones und Elliott Sadler in Reihe 3.



                    Green Flag, Hemric und Bell side by Side, dann geht Bell an die Spitze. dahinter Hemric und Allgaier. Hemric nur wenige Zehntel hinter Bell. Erstaunlich ruhiges Single File Racing, wenige Positionswechsel im Verfolgerfeld.



                    Mit 20 To Go in Stage 1 Bell immer noch vorne. Hemric mit etwa 1 Sekunde Abstand dahinter. Dann komplettieren Allgaier, Jones, Gallagher und Sadler die Top 6. So geht es auch ins Ende von Stage 1. Bell vor Hemric, Allgaier, Jones und Gallagher.

                    Stage Stops, super Arbeit von Hemrics Crew. Er geht an Bell in den Boxen vorbei. Auch Allgaiers Crew legt einen klasse Stop hin. Bell auf Rang 3 zurückgefallen.

                    Restart zu Stage 2, Hemric und Allgaier Side by Side, Allgaier übernimmt die Spitze. bell hält zunächst den dritten Rang, dann kommt Custer Side by Side zu Bell und übernimmt Rang 3.. Wie in Stage 1 sehr zurückhaltendes Single File Racing. Mit 17 To Go in Satge 2 greift Hemric den führenden Allgaier an. Schönes Side by Side Duell. Hemric setzt sich schließlich durch und übernimmt die Führung. Bell nutz die Gelegenheit und schnappt sich Platz 2 von Allgaier. Chastain, der von Startplatz 15 aus ins Rennen gegangen ist, hat sich inzwischen auf Rang 10 vorgearbeitet. Stage 2 geht an Hemric, vor Bell, Allgaier Gallagher und Custer.



                    Chastain hält Rang 10 und holt noch 1 Stage Punkt. Stage 1 un 2 Caution Free. Ziemlich ungewöhnlich für die Monster Mile! Bei den Stage Stops Hemric etwas zu schnell in den Boxen. Er muß sich zum Restart hinten einreihen. Schelchter Stop bei bell er kommt nur auf Rang 9 aus den Boxen.

                    Zum Restart zur Final Stage Gallagher und Custer vorne. Custer geht an die Spitze. Gallagher und Allgaier 2 Runden lang Side by Side. Klasse Duell, Allgaier schafft es schließlich an Gallagher vorbei auf Rang 2 zu gehen. dahinter Preece auf Rang 4. Bell arbeitet sich Platz um Platz nach vorne. In Runde 122 geht er mühelos an Preece vobei auf rang 4. Hemric hat es immer hin schon wieder auf Rang 12 vor geschafft, nachdem er beim Restart nur so um rang 20 gelegen war. Ein paar Runden später schnappt Bell sich auch den Dritt- und den Zweitplatzierten. Jetzt geht er auf die Jagd nach Custer. Nachdem Bell Custer nach wenigen Runden eingeholt hat, macht er kurzen Prozess und geht von oben nach unten mit schwung an Custer vorbei in Führung. Bell, Custer, Allgaier die Top 3. Hemric ist auch wieder in den Top 10.

                    Mit 38 To Go die erste Caution nach einem Reifenschaden und Wandkontakt von Bilicki in der #45. Alle kommen an die Box. Bei Brandon Jones gibt es nur frische rechte Reifen, er kommt als erster wieder auf dei Strecke. Diese mal hat es Chastain etwas zu eilig: Pit-Speeding, er muß zum Restart, ans Ende des Feldes. Jetzt wirds ganz schwierig für ihn, es in die nächste Play Off Runde zu schaffen!

                    Restart, Jones und Bell in Reihe 1, Custer und Gallagher in Reihe 2. Mit seinen 4 frischen reifen, läßt bell Jones keine Chance. Bell wieder an der Spitze. Jones fällt auch hinter Custer, Preece und Allgaier zurück. Chastain versucht alles, um Plätze gut zu machen. 20 To Go, er kommt an Tifft ran, leichte Berührung der Beiden.



                    Tifft kommt ins Schlingern und berührt dann auch noch Briscoe in der #60, der dreht sich dann in die Wand und wieder Caution. Briscoe kann aber weiterfahren. Dieses Wochenende zum Glück kein Totalschaden für die #60!

                    Restart mit 17 To Go, Bell und Custer in Reihe 1. Bell wieder in Führung vor Custer und Allagier und Preece. Im Verfolgerfeld bleibt Alles friedlich. Bell ist nicht mehr einzuholen. Er gewinnt vor Custer, Allgaier, Preece und Gallagher.




                    Hemric holt sich noch Platz 7. Chastain landet auf Platz 13. Das ist zu wenig, er scheidet somit aus den Play Offs aus. Ebenso wie Jones, Reed und Ryan Truex.

                    Das ist der sechste Sieg für Bell. Damit hat er einen neuen Rekord für die meisten Siege eines Xfinity Rookies aufgestellt!



                    Bilder/images: NASCAR.com/nbcsports.com/getty images/cupscene.com

                    Das nächste Xfinity Rennen ist erst wieder am 20 Oktober, dann auf dem Kansas Speedway
                    Zuletzt geändert von CoolCat; 12.10.2018, 18:17.
                    "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                    Kommentar


                    • 500 Meilen in Talldega. Kurt Busch auf der Pole, daneben Clint Bowyer. Kevin Harvick und Aric Almirola in Reihe 2. Stwart-Hass dominant. Angeführt von Chase Elliott alle 4 Hendrick Piloten auf den Startplätzen 5-8.



                      Green Flag, Kurt geht in Führung. Dann folgen Bowyer Almirola, Harvick, Byron, Jimmie, Bowman Elliott und Kyle Busch in Single File Formation. Die Führungsgruppe legt mit Geschwindigkeiten bis zu 208 MPH ein irres Tempo vor.

                      Dahinter geht es in Zweierreihe um die Positionen im Verfolgerfeld. Wie im Qualifying Stwart-Haas 1-4, Hendrick 5-8. Runde 11 erste caution. Im Hinterfeld kommt Jeffrey Earnhardt in der #96 beim Überholmanäver ausf Gras, dreht sich, Reifenschaden. Alle kommen an die Boxen, die Allermeisten lassen nur wider volltanken. Zum Restart Kurt und Bowyer vorne. Kurt wieder auf P1. Das Feld sortiert sich fast wieder wie zuvor, einzig Kyle Busch schafft es zwischen die Stewart-Haas und Hendrick Fahrer.Logano, Keselowski und Blaney können etwas zum Lead-Pack auf- und sich dann auch anschließen.

                      Nach einigen Positionswechseln mit schönen Side Drafting Manövern in der Führungsgruppe, die totale Ford-Dominanz. Angeführt von Kurt bis Rang 7 nur die Marke mit dem Blue Oval! Mit Chase Elliott der erste Chevy auf Rang 8. 17 To Go Stage 1 der Abstand zwischen den Führenden und em restlichen Feld beträgt jetzt nahezu die Komplette Backstretch, und die ist fast 1,3km lang!

                      15 To Go Stage 1, starke Vibration bei Keselowski, er muß an die Box. Ein Rad mit zugehöriger Spurplatte ist ohne Vorwarnung locker geworden! Er verliert eine Runde. das Stewart-Haas Quartett setzt sich weiter ab. gut 4 Sekunden dahinter das Trio aus Logano, Blaney und Elliott, dann weitere 10! Sekunden bis zum Rest des Feldes. In Dieser Reihenfolge endet dann auch Stage 1, mit Kurt als Stage Winner.

                      Stage Stops, Blaney kann 5 Plätze gut machen und Pech für Chase Elliott. Im ist unter Stage Gelb der Sprit ausgegangen und er mußte an die Box obwohl die Boxengasse noch geschlossen war, also Penalty und zum Restart ans Ende des Feldes! Keselowski bekommt seine Runde zurück.

                      Restart zu Stage 2, Bowyer und Blaney in Reihe 1 Blaney geht an die Spitze, dann folgen Bowyer, Harvick, Kurt und Hamlin. Runde 63 wieder caution. Im Getümmel im Verfolgerfeld kommt Jimmie quer, dreht sich und kann den Kontakt zur inneren Mauer nicht vermeiden. Deutliche Beschädigung links vorne, alles kann innerhalb der 6 Minuten Crash Clock repariert werden, aber er verliert eine Runde.



                      Alle kommen wieder nur zum Nachtanken rein. Zum Restart Harvick und Bowyer vorne, Harvick übernimmt die Spitze, dahinter Harvick und Kyle Busch Side by Side die Backstretch entlang. 2/3 Wide, das ist eher üblich für Talladega. 3 x Stewart Haas innen, 3 x Gibbs Racing außen. 4 Runden nach dem restart noch immer die zwei Linien Side by Side. dann sortiert sich das feld wieder, alle 4 Stewart-Haas fahrer wieder vorne. Harvick vor Bowyer, Almirola und Kurt. Kyle Busch fällt immer weiter zurück. Mit 35 To Go in Stage 2 die Top 12 wieder Single File. Das Führungsdutzend zerfällt wieder leicht die Top 8, harvick, Bowyer, Almirola, Kurt, Hamlin, Logano, Blaney und Bowman setzen sich wieder etwas ab. Wieder 7 Fords und ein Chevy. Im Verfolgerfels geht es 2/3 Wide um die Positionen. 7 To Go Stage 2, Dreher von Larson nach Reifenschaden links hinten.




                      Er schießt um Haaresbreite vor Keselowski vorbei nach innen, schlägt aber nirgends an. Allerdings platzt auch noch der vordere Reifen und zerfetzt den Kotflügel.



                      Caution. Die Top 11 bleiben draußen. Restart, Harvick an die Spitze, dann Bowyer, Kurt, Almirola und Hamlin. Harvick gewinnt Strage 2. Bei den Stage stops wirbelt es das Feld etwas durcheinender, da die Stopper der letzten Caution natürlich jetzt draußen bleiben. Die Stewart Haas Piloten jetzt so um +/-Platz 15. Zum Restart Keselowski und Byron vorne. McMurray und Bubba Wallace Jr in Reihe 2. Keselowski geht an die Spitze, dahinter bis zu 4 Wide! auf der Backstretch und in Turn 3 hinein. Keslowski weiter vorne, dahinter Byron, Menard, Suarez und McMurray. Irre, es geht 2/3 Wide um die Positionen. Talldega Pur! Suarez pusht Byron an die Spitze. Jimmie und Larson mit Rundenrückstand mittendrin. Es bleibt weiter wild, aber ohne Zwischenfälle. In Runde 127 zieht Keselowski auf Rang 1 vor und zieht Teamkollege Logano mit. Byron auf Rang 3 vor Kurt und Elliott. Das hält aber nicht lange, in fast jeder Runde gibt es eine andere Reihenfolge bei den Verfolgern.

                      Runde 136, Caution nach Dreher von McMurray durchs Gras, auch ein Reifenschaden links hinten wie in Stage 2 bei Teamkollege Larson! Alle kommen an die Box



                      Könnte aber mit einem Restart mit so ca. 50 To go eng werden mit dem Sprit! Zum resatart Kurt und Keselowski in Reihe 1. dann wieder das alte Spiel: 4 x Stewart-Haas vorne, Kurt vor Harvick, Almirola und Bowyer. Es bilded sich wieder ein Lead Pack. Hinter Kurt folgen Harvick, Almirola, Harvick, Menard, Elliott, Bowman, Keselowski, Blaney und Logano Single File. Dahinter gehts 2/3 Wide um die Platzierungen.

                      Mit 34 To Go hat sich die Führungsgruppe erneut um etwa 3 Sekunden abgesetzt. 30 To Go, eine kuriose Caution. Beim Green Flag Pit Stop von der #7 rollt ein Reifen aus den Boxen quer über Gras in Richtung Strecke!



                      Die Top 10 bleibt draußen und Jimmie ist der Lucky Dog und bekommt seine Runde zurück. Restart mit 24 To Go Kurt geht wieder an die Spitze vor Bowyer, Harvick und Almirola. Und wieder ein Single File Pack bis Platz 14. das Stewart-Haas Quartett wieder ungefährdet vorne. Die Verfolger versuchen durch Side Drafting etwas zu erreichen, aber nix zu machen. Mit 6 To Go die Stewart-Haas Truppe gut 2,5 Sekunden vor dem Rest des Feldes. Dann mit 3 To Go nochmal Caution. Bowman mit Übersteuern im Posiotionsduell. Er Berührt die #23, Crash. Auch Byron mit verwickelt.



                      Jetzt gibts Overtime. Könnte kritisch werden mit dem Sprit. Elliott, dem in Stage 1 ja schon der Sprit ausgegangen war, kommt nochmal rein.

                      Restart, Kurt und Bowyer vorne. Dann geht Harvick und Blaney kurz vor dem Restart der Srit aus, ab an die Box. Jetzt der Restart, Kurt an der Spitze, dahinter Bowyer und Almirola. White Flag, jetzt das Drama:
                      Vorne geht Kurt der Spit aus,



                      Bowyer, Almirola und Stenhouse überrollen Kurt. Im Verfolgefeld kracht es. DiBenedetto dreht sich,



                      Elliott und Kyle Busch können nicht ausweichen und crashen ebenfalls.



                      Truex erwischt es auch leicht. Mittlerweile kann Almirola sich an die Spitze setzen.



                      Almirola gewinnt vor Bowyer, Stenhouse, Hamlin und Logano. Jimmie wird siebter und Kurt landet, ziemlich enttäuscht, auf Rang 14

                      Almirola feiert mit einem Mega Bacon Burnout!






                      Zum Glück hat Chase Elliott letzte Woche gewonnen, also hält sich der "Schaden" für die Play Offs in Grenzen, da er durch den Dover Sieg bereits für die Round of 8 der Play Offs fest qualifitziert ist. Noch ein kleines Kuriosum zu Almirolas Sieg. Durch diesen Sieg wurde vom Hauptsponsor "Smithfield Bacon" eine lebensange Versorgung mit Bacon verlost! Guten Appetit!!

                      Nächstes Wochenende folgt das nächste Cut-Off Race auf dem Kansas Speedway.


                      P.S.: Das bekam Kurt von seinen Nachbarn per twitter:



                      Bilder/images: NASCAR.com/nbcsports.com/getty images/Yahoo! Sports/twitter.com
                      Zuletzt geändert von CoolCat; 16.10.2018, 16:31.
                      "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                      Kommentar


                      • ...richtig und nicht vergessen nächstes Wochenende Nascar Whelen Euro Series in Belgien!! Bin dabei leider immer noch nicht als Fahrer...
                        5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X