Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NASCAR!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #76
    Das wär die Nummer , aber laut Wetterbericht nich ganz auszuschließen

    Da könnte DJ Kennington aber aushelfen, der fährt ja in Canada zur Saison hauptberuflich nen fetten Highway-Schneepflug

    Neuer Job bei NASCAR: Pace Plow Driver

    Und momentan ist genau für die dortige Mittagszeit die Niederschlagswahrscheinlichkeit bei 35%. Könnte also ein etwas längerer Feierabend werden
    "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

    Kommentar


    • #77
      @ casey: Du hast den Schneemann fast zu groß an die Wand gemalt; am späten Vormittag Hagel- und Graupelschauer!

      Mit leichter Verspätung gings dann bei so um die 5/6°C los. Und wie. Das Warten hatte sich gelohnt, klasse zweiter Teil des Bristol Rennens Und wie schon in Texas verdammt schnell. Rundenzeiten fast wie in der Quali. Kyle Larson dominiert, insgesamt 200 Runden an der Spitze In Führung liegend beim Überrunden von Ryan Newman eine leichte Berührung, ein irrer Dreher über Start/Ziel, glücklicherweise ohne weitere Berührungen mit Mauern oder anderen Autos und nach dem Boxenstop nur auf Platz 3 zurückgefallen


      Hammermäßiges Glück beim Boxenstop von Paul Menard: Ein Reifen wird dem Carrier beim Raustragen von Ryan Newman mit den linken Kotflügel aus den Händen katapultiert, fliegt durch die Luft, prallt an der Boxenmauer ab und wird vom Carrier wieder aufgefangen!!!!!! NFL-Style Catch mit nem fetten Rennreifen auf Stahlfelge!!

      Viele schöne Positionskämpfe. Zwischendurch konnte sogar Rookie Bubba Wallace Jr. Kyle Busch überholen und einige Runden das Feld anführen Bubba landete schließlich auf Platz 16.

      Kurz vor Schluß, letzte Caution, und dann wieder mal Kyle vs. Kyle, und wieder mal gewinnt (für mich) der "falsche" Kyle

      Also Sieg für Kyle Busch im Skittles Toyota.


      Vor Kyle Larson im Ganassi Camaro. 7-Time Champion Jimmie Johnson landet auf Platz drei. Endlich mal ein Top-Finish Ricky Stenhouse Jr. wird nach einer Supervorstellung, lag zeitweilig sogar ne Runde zurück, mit einem ziemlich zerrupften Auto Vierter


      Und mit Alex Bowman auf der 5 hat Hendrick Motorsports endlich mal wieder 2 Fahrer in den Top 5!

      Kurt konnte seinen Rundenrückstand leider nicht aufholen und landete nur auf dem 22 Rang Und MTJ ohne Motorhaube und linkem Kotflügel an der 78 auf Platz 30.


      Und in ein paar Tagen gehts weiter mit Short Track Action mit den Nachtrennen am Freitag & Samstag in Richmond!!
      Watch the athletic move a crew member on the No. 21 Team Penske Ford of Paul Menard made to catch a tire during a round of pit stops at Bristol.
      "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

      Kommentar


      • #78
        ...sehr cool geschrieben!! mußt dich mal mit dem Pete Fink zusammen tun übrigens danke für die Berichte und tolle Bilder!
        5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

        Kommentar


        • #79
          "Danke für die Blumen"

          Von der Statur her würden Pete und ich schon mal ganz gut zusammenpassen


          Hier mal ein kleiner Pre-Race Rückblick zum Richmond Rennen:

          In der 1986er Auflage, noch in der alten 1/2-Mile Konfiguration, hatte Dale Sr. so viel Dreck auf der Windschutzscheibe von seinem Wrangler Monte Carlo SS, daß er eigentlich hätte an die Box kommen müssen um diese zu säubern, da aber die Track Position wichtiger war, kletterte er kurzerhand während einer Gelbphase halb aus seinem Auto und wischte die Windschutzscheibe selbst sauber , quasi im Blues Brothers Style





          Außerdem kam es in der vorletzten Runde zu einem berühmt berüchtigten Crash zwischen Dale Earnhardt und Darrell Waltrip in den noch 4 weitere Fahrer verwickelt wurden . Dale wurde für diesen Zwischenfall sogar einen Geldstrafe von 3.000$ aufgebrummt . Er kam trotzdem noch als dritter ins Ziel und D.W. wurde noch als fünfter gewertet. Kyle Petty konnte damit sein erstes Rennen gewinnen

          https://www.nascar.com/video/franchi...richmond-1986/
           
          Zuletzt geändert von CoolCat; 20.04.2018, 18:58.
          "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

          Kommentar


          • #80
            Klasse Short Track Nachtrennen in Richmond

            Kyle Busch zum Dritten und ein Bad in den Fans. Mit einer Topleistung nach verpatztem Qualifing von Startplatz 32 auf die Eins Er ist zwar nicht mein Lieblingsfahrer und fährt auch nicht meine Lieblingsmarke, hat aber meinem Lieblinssponsor M&M's (und es gibt drüben wieder neue Sorten: Espresso und Raspberry , habenwill)



            #9 Chase Elliott auf Platz 2 und Danny Hamlin auf der 3. Und wieder ein gutes Ergebnis für Jimmie mit Platz 6

            Acht zweite Plätze für Chase Elliott, jetzt wirds endlich mal Zeit für den ersten Sieg Junge

            Joey Logano, der beide Stages für sich entscheiden konnte landete auf Platz 4 und Kurt Busch, der das Feld insgesamt 98 Runden anführen konnte wurde leider nur Elfter und Rookie William Byron in der #24 konnte einen Großteil des Rennens in den Top Ten mitfahren , landete im Schlußgetümmel schließlich auf Platz 12.

            Wie schon mehrmals diese Saison, verrückte Boxenstopps: Reifenwechsel bei Aric Almirola, der gebrauchte rechte Hinterreifen hoppelt ein kleines Stückchen zu weit nach vorne und stößt so blöd an den Wagenheben, daß dieser das Auto absenkt Später bei Kurt Busch reißt Suarez beim Rausfahren den Schlauch vom Schlagschrauber mit und dem Mechaniker aus der Hand Zum Glück wird niemand verletzt und der Schlauch wurde nicht abgerissen Und schließlich ein blöder Fehler bei Harvicks Crew, ein Mechaniker wirft ein Werkzeug zurück über die Boxenmauer , trifft leicht einen Kollegen da, wo es besondersweh tut: Penalty

            https://www.nascar.com/video/franchi...-gun-pit-road/

            https://www.nascar.com/video/franchi...top-mistake/#1

            Bis 47 Runden vor Schluß alles "friedlich", nur die Stage Cautions, dann wurde es wieder Mal wild mit drei Cautions kurz hintereinander inklusive Overtime Finish

            Superpech für Polesitter MTJ, 121 Führungsrunden und eine Superchance für seinen ersten Short Track Win, doch dann beim letzten Boxenstop Pech mit dem Wagenheber und chancenlos zurückgefallen Am Ende wurde es Platz 14.

            Das Xfinity Rennen war ebenso kurzweilig, nur genau "anders rum". Mehrere Cautions bis zur Mitte und dann die letzten 79 von 250 Runden ohne Gelb Dieses Mal keine Cup Driver am Start und wieder ein Dash 4 Cash Rennen. Elliott Sadler konnte sein Heim-Rennen zwar wieder nicht gewinnen, hat aber als bestplatzierter D4C-Fahrer auf Platz 3 die 100.000$ kassiert



            Christopher Bell fuhr zum Sieg vor Noah Gragson , der in seinem ersten XFinity Rennen eine Spitzenleistung ablieferte.

            Nächstes Wochenende gehts von den Short Tracks auf den 2.66 Meilen Superspeedway nach "Sweet Home Talladega" Und beim dortigen Xfinty Rennen werden mehrere Cup Fahrer die Rollen der Kommentatoren übernehmen Gabs letztes Jahr in Pocono schon einmal.
            "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

            Kommentar


            • #81
              UFF! gestern beim Abschlußtraining in Talladega hatte Jamie McMurray nach einem Reifenschaden links hinten einen heftigen Abflug inklusive Rolle seitwärts über die 31 von Newman Er blieb unverletzt , aber sein Camaro hats komplett zerlegt

              "Nebeneffekt" dieses Zwischenfalls, und der immens hohen Geschwidigkeiten während der Trainings-Sessions: NASCAR hat die vorgeschriebene Resctrictor Plate für das Rennen um einen Zoll verkleinert, um die Höchstgeschwindigkeit nochmals etwas zu drosseln!



              P.S.: Gerade hat NASCAR den Crash als gif hochgeladen:
              Und in einem Interview bemerkte McMurray ziemlich trocken " I just kept my eyes closed"
              Jamie McMurray cuts a rear tire and sets off a four-car wreck in final practice at Talladega for the Monster Energy NASCAR Cup Series.
              Zuletzt geändert von CoolCat; 28.04.2018, 17:40.
              "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

              Kommentar


              • #82
                Heute wäre Dale "The Intimidator" Earnhardt 67 Jahre alt geworden.



                Hier ist eine schöne Galerie seiner 76 NASCAR Cup Siege
                "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                Kommentar


                • #83
                  Talladega, dieser Name sagt Alles.

                  Joey Logano gewinnt das Geico 500 vor Kurt Busch und Chase Elliott



                  In Stage 1 Single File Racing und zweigeteilte Boxenstrategie. Fast alle Fords und einige Toyotas kommen bereits nach ca 10-12 Runden unter grün zum Tanken rein. Die Chevys bleiben alle draußen. Etwa 10 Runden vor Ende von Stage 1 dann der Rest zum Tanken. Keselowski gewinnt Stage 1.

                  In Stage 2 dann Two & Three Wide und der erste typische Superspeedway Crash. Eric Jones treibt es etwas zu weit hoch, Berührung mit McMurray und Trevor Bayne wird voll in die Wand gedrückt. Truex J. & Larson sind ebenfall mittendrin. Larson mußte leider aufgeben. Und bei MTJ ne hammergeile Reparaturszene an seiner 78: Mit der fetten Kreissäge wird der Radausschnitt "angepaßt".



                  https://www.nascar.com/video/franchi...-saw-pit-road/

                  Danach wieder "friedlichere" Szenen auf dem 2.66 Meilen Superspeedway. Und trotz verkleinerter Restrictor Plates Geschwindigkeiten von über 200MPH!
                  Strage 2 holt sich Paul Menard im Wood Brothers Ford mit der 21.

                  Nach der Stage Caution gings dann weiter mit klasse Rennaction. Teilweise sogar 4 Wide!
                  Bis Runde 166. Dann gabs doch "The Big One" 14 Autos involviert Nachdem William Byron Jimmie Johnsons Auto etwas zuviel Luft vom Heck genommen hat, kommt Jimmie quer und legt nen heftigen Dreher hin. Dahinter wirds dann zum Schlachtfeld : Keselowski, Bowyer, Austin Dillon, Paul Menard... Keine Verletzten nur massig demolierte Autos



                  https://www.nascar.com/news-media/20...-14-car-wreck/

                  Nach dem Restart wieder 2/3-Wide, Logano kommt gleich gut weg, dahinter alles wild durcheinander. Letzte Runde Kurt kommt fast noch an Logano dran und Chase findet die Lücke und schiebt sich auf Platz drei


                  Xfinity am Samstag ein Spiegelbild zum Cup Race. Stage 1 ruhig, dann in Stage 2 ein 6 Car Wreck. Allerdings blieb dann The Big One glücklicherweise aus. Aber keiner wollte seine Position aufgeben und das Benzindrama nahm seinen Lauf . Dem Führenden Justin Allgaier und noch ein paar Anderen geht kurz vor Schluß der Sprit aus. Caution! Talladega nochmals ein Dash 4 Cash Rennen. Der D4C Qualifikant Austin Cindric führt, kommt unter gelb nicht rein und dann beim Restart geht ihm doch der Sprit aus. Overtime, Restart, letzte Runde und das wird die Runde des Spencer Gallagher in der #23! Er führt seine erste Runde überhaupt in einem Xfinity Rennen und gewinnt Riesenstimmung in der Victory Lane. Sein Team ist das Familienteam seines Vaters Superspitzeklasse!!!

                  https://www.nascar.com/news-media/20...ks-energy-300/



                  Brandon Jones wird zweiter und Allgaier schaftt es trotz Spritdrama noch auf Platz 3. Noah Gragson wird 4. Und was macht Elliott Sadler? Liegt zeitweise ne Runde zurück, (nach Superpech bei der Stage 1 Caution: Bei der Anfahrt zu dem Boxen dreht sich John Hunter Nemecheck und Sadler muß beschleunigen um nich mit Nemecheck zu kollidieren, Zu schnell in die Boxen eingefahren und Strafe! ), kann sich aber wieder vorkämpfen und landet auf Platz 5 und sackt als bestplatzierter D4C-Fahrer nochmals 100.000$ ein!!!

                  Nächstes Wochenende gehts nach Dover, auf die Monster Mile!
                  Zuletzt geändert von CoolCat; 30.04.2018, 11:16.
                  "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                  Kommentar


                  • #84
                    Mein Kollege "Kurt" hat den zweiten Platz halten können ansonsten viel Spannung wie ich finde, zolle Strecke!
                    5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

                    Kommentar


                    • #85
                      Ja, Talladega ist schon der Hammer Schade, daß keiner da wa, um Kurt den letzten Push zu verpassen. Stenhouse war nen Ticken zu weit weg.

                      https://www.nascar.com/video/franchi...-got-outfoxed/

                      Hier die Sägenummer bei Truex als Bild:



                      Man müßte mal bei der Formel1 mit so nem Teil durch die Boxengasse laufen. Da würde wahrscheinlich die Hälfte der Leute in Ohmacht fallen
                      Zuletzt geändert von CoolCat; 30.04.2018, 13:41.
                      "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                      Kommentar


                      • #86
                        casey

                        Falls Du mal nen neuen Avatar suchst, wie wärs mit Kurt:




                        "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                        Kommentar


                        • #87


                          Dale Earnhardt Jr. und seine Frau Amy sind stolze Eltern einer Tochter geworden

                          casey Bei Euch dürfte es ja auch nicht mehr allzu lange dauern, oder
                          "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                          Kommentar


                          • #88


                            Kevin Harvick hat seinen 4 Sieg geholt. Stage 1 & 2 konnte er auch gewinnen. Bowyer auf der 2 und Suarez dritter.
                            Mit Kurt Busch auf der 5 , drei Stewart-Haas Fahrer in den Top 5 . Mit Almirola auf Platz 11 nur knapp verpaßt, daß alle 4 in den Top 10 gelandet sind.



                            Und Miles the Monster hat sich zurückgehalten: Während des Rennens nur ein paar Dreher, ein Motorschaden und eine abgerissnen Kardanwelle bei Kyle Busch. Das Hundefutter als Sponsor hat ihm kein Glück gebracht



                            Schöne Restarts nach den Cautions und reichlich Positionduelle auf der Beton-Meile von Dover. In Stage 2 ein super Duell zwischen Keselowski auf Platz 1 und Harvick dahinter. Für gut 20 Runden hat sich Harvick immer wieder auf ein paar Zentimeter an Keselowski herankämpfen können. Aber Keselowski
                            hat immer wieder gekontert, bis zu einigen Überrundeten, da hat es Harvick dann endlich vorbeigeschafft und konnte dann Stage 2 für sich entscheiden.

                            80 Runden vor Schluß dann eine etwa 40-minütige Regenunterbrechung. In den Interwiews in der Pause schöner "Trash-Talk" zwischen den Kumpels & Teamkollegen Harvick & Bowyer Und Clint Bowyer hat weniger Ahnung vom Golfen als Harvicks kleiner Sohn
                            Nach den Neustart konnte sich Harvick sofort absetzen und hat schließlich mit über 7 Sekunden Vorsprung gewonnen

                            Bei den Xfinity Jungs am Samstag auch nur einige Dreher und ein heftiger Reifenschaden, aber auch keine großen Crashes. Und ein Megafinish Dover das letzte Dash 4 Cash Rennen und in der letzten Runde von Turn3 in Turn 4 Allgaier und Sadler nebeneinender, mit Kontakt Kotflügel an Kotflügen im Parallel-Slide in Richtung Ziel, beide kommen nicht ins schleudern, Sadler schwänzelt aber etwas mehr, Allgaier behält die Nase vorn und bekommt zum Sieg noch die 100.000$ als Sahnehäubchen obendrauf



                            https://www.nascar.com/video/franchi...ver-victory/#2

                            Ein bisserl schade, daß Sadler nicht gewonnen und zum dritten Mal in Folge 100.000$ kassiert hat. Aber beide sind ja für JR-Motorsports unterwegs Platz 1 & 2 für den frischgebackenen Daddy Und anders als in der Cup-Series läuft es für die "Bowtie-Brigade" Camaros bei Xfinity ja richtig super.

                            Bestplatzierter Chevy in der Cup-Series Jimmie Johnson auf Platz 9 vor Pole Sitter Kyle Larson, der wegen unerlaubter Änderungen am Fahrzeug von ganz hinten los mußte und dann auch noch beim Reifenwechsel einen "uncontrolled tire penalty" kassiert hat und zweitweise sogar 3 Runden zurück lag!

                            Xfinity hat jetzt bis Charlotte am 26.5 Pause. Mit Cup Racing gehts Samstagnacht in Kansas weiter.

                            Bilder/images: NASCAR/Fox Sports/MRN/Delaware State News
                            Zuletzt geändert von CoolCat; 07.05.2018, 18:16.
                            "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                            Kommentar


                            • #89


                              Sieg #5 für die #4. Kevin "The Closer" Harvick gewinnt das KC masterpiece 400!
                              Und Kyle Larson wieder mal soooo kurz davor! Der Sieg wär ein tolles Geschenk an sich selbst und seine Familie zur Geburt seiner Tochter anfang letzter Woche gewesen!

                              237 Runden keine Zwischenfälle, nur die Competition Caution in Runde 30 weil es nachts zuvor heftig geregnet hatte und die Strecke komplett "grün" gewaschen hat, sowie die beiden Stage Cautions.

                              Larson hatte einen Dreher im Qualifying und sich die Reifen ruiniert. Also mußten Neue drauf und er wurde nach ganz hinten "verbannt", weil man mit den Reifen starten muß, mit denen man das Qualifying absolviert hatte.

                              Er nutzte den Vorteil der frischen Reifen für eine mega Aufholjagd und pflügte zum Ende von Stage 1 in die Top 5. Stage 1 ging an Blaney, der sich mit Harvick ein tolles Duell um die Führung geliefert hat. In Stage 2 arbeitete sich Larson bis auf Platz 1 vor und entschied Stage 2 für sich.

                              Dann in Runde 237 tippt Suarez die #88 von Alex Bowman leicht an, beide mit Reifenschaden funkensprühend an die Box.



                              Und jetzt griff die alte NASCAR-Weisheit, "cautions breed cautions"!!!

                              Beim Restart fallen Larson und Blaney leicht zurück und Harvick pusht auf die 1. Im Duell um Platz 4 berührt Blaney beim Sidedrafting Kyle Larson und schlingert selbst in die Wand. Larson konnte mit beschädigtem Kotflügel weiterfahern, Blaney mußte aufgeben. Larsons Team-Owner Chip Ganassi stinksauer

                              Larson und ein Teil der Führungsgruppe incl. Harvick kommt an die Box. Bei Larson kommt jetzt noch Pech dazu , Mißverständnis beim Ausbeulen vom Kotflügel: Der Wagenheber wird zu früh abgelassen, er fährt los und links hinten sind nicht alle Radmuttern fest. Larson muß nochmal an die Box, bleibt aber, Caution sei Dank, in der Führungsrunde.

                              Restart, 3-, teilweise 4-Wide #24 William Byron berührt Bowyer in der 14, dreht sich, kracht fast im 90°-Winkel in die Wand, hebt mit dem Heck ab und landet auf der 31 von Ryan Newman. Newman dreht sich und verfehlt Harvick nur um Haaresbreite! Ein "Riesengemetzel", 7 Autos involviert, die über Start/Ziel und die große Grünfläche kreuz und quer verteil sind. Red Flag 14 Runden vor Schluß.



                              https://www.nascar.com/video/franchi...ate-at-kansas/

                              Und hier das Ganze noch aus der Sicht von Kurt Busch:
                              https://www.nascar.com/video/franchi...ch-helmet-cam/

                              Dann beim Restart mit 10 to go kommt Martin Truex, der bei der Caution zuvor nicht zum Reifenwechsel drin war, und übernimmt die Führung. Harvick holt das Letzte aus seiner #4 raus, holt Truex noch ein, überholt, und macht den fünften Sieg perfekt. Nach dem Burnout gings dann noch im Rückwärtsgang die Frontstretch entlang

                              Larson kann sich trotz Allem wieder auf Platz 4 vorkämpfen Die Plätze 2 & 3 gehen an Truex und Logano. Kurt landet auf Platz 8.

                              Nächsten Samstag gehts nach Charlotte zum All-Star Race. Dem Gewinner winkt eine satte Million$!!!

                              Bilder/images: NASCAR.com/FOXsports
                              Zuletzt geändert von CoolCat; 14.05.2018, 10:37.
                              "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                              Kommentar


                              • #90
                                ...ein Mega Event...war gestern noch in Sachen US Sport unterwegs...American Football Spiel der Black Barons und Vorstellung des Teams (LMV und Wagens Nr. 21
                                5,7 HEMI 300C 345 Cui V8, 07er Ford Crown Victoria 4,6 V8 NYC Yellow Cab sold, 96er Ford Crown Vic 4,6 V8 NYPD AUX sold, 96 Chrysler New Yorker 3,5 sold, 75er Buick Riviera 7,5 V8, 08er Chevy HHR 2,4 LT, Kia Ceed SW 1,6 gt line

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X