Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

    Hallo,

    ich hatte erst im Thread um das Nova-Projekt vom OBCharger gefragt,
    will aber diesen nicht unnötig schreddern.

    Daher hier nochmal mein Anliegen:

    Mein Bruder überlegt auch schon seit einer Weile seinen 72er Cutlass (BB,455cui) auf eine
    elektrische Pumpe umzurüsten. Aber irgerndwie sind wir uns nicht schlüssig, wie
    diese dimensioniert sein sollte, welchen Druck und welche Förderleistung sie mindestens
    und höchstens, bzw optimaler Weise bringen sollte....

    Was sicher auch noch wichtig ist: Aktuell saugt der Motor noch durch einem 600er Edelbrock Vergaser,
    früher oder später will er aber einen anderen Vergaser verbauen (700 - 800 cfm). Das Drehzahlband
    will er bis ca. 5500 rpm ausnutzen.
    LINK: 2013er Charger SRT8 - 6.4 (392 cui) ............................
    LINK: ehemaliger 2007/08er 300C Touring CRD (182 cui)
    LINK: 1966er elCamino 400cui (noch immer mein Hubraumstärkster)
    LINK: Youtube - ElTobbyOB

  • #2
    Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

    Ich hab deine Frage im Nova-Thread so gut es mir möglich ist beantwortet.
    ...der Originale Rochester für den BB ist übrigends ein 800 cfm.

    Hier in Kopie nochmal der wichtige Teil der Antwort aus dem anderen Thread:

    "Bis grob 95 gph braucht man keinen Regulator. Der Druck am Vergaser sollte im Leerlauf bei 55 PSI für zB Edelbrock liegen. Die originalen Rochester können einen Maximaldruck von 60 PSI. (die Messuhren zeigen mein ich Wert mal 10 PSI an - ansonsten Kommastellen entsprechend verschieben) Über 95 gph ist der Regulator zwingend notwendig und ein Rücklauf vom Querschnitt der Zulaufleitung wird in den Beschreibungen empfohlen. Eine Benzindruckanzeige macht aus Kontrollgründen Sinn. Ebenso ist eine Relaisschaltung für die Pumpen sinnvoll. Einbaukits dazu gibt es bei zB Summit. Die Absicherung der Pumpen ist hier mit 30 Ampere vorgegeben, der Leitungsquerschnitt der Pumpe von Summit ist 6 mm², falls man die Teile selbst zusammenstellen will.

    Der Nova hatte werksseitig bereits eine Rücklaufleitung unten an der Benzinpumpe. Deswegen habe ich das System übernommen. Ich hätte den Rücklauf aber auch einfach tot legen können. Auch gibt es zB von Holley Regulatoren mit Rücklauf, sowie Benzinfilter mit Rücklauf. Chevrolet hatte von der Entwicklung her zuerst den Rücklauf direkt an der Benzinpumpe ersonnen. Es kam aber wohl häufig zu Verdampfungen innerhalb der Restleitung weswegen spätere Modelle den Filter mit Rücklauf nah am Vergaser bekamen. Die ständige Zirkulation reduziert die Temperatur des Krafstoffs am Vergaser, bzw sorgt dafür, dass sich dieser nicht lange am warmen Motor aufhält. "

    Kommentar


    • #3
      Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

      Super, schon mal besten Dank!
      LINK: 2013er Charger SRT8 - 6.4 (392 cui) ............................
      LINK: ehemaliger 2007/08er 300C Touring CRD (182 cui)
      LINK: 1966er elCamino 400cui (noch immer mein Hubraumstärkster)
      LINK: Youtube - ElTobbyOB

      Kommentar


      • #4
        Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

        Also ich hab eine Facet drin.
        Hat 8mm Anschlüsse, genau so wie der Tank.
        Ich hab eine 10 mm Leitung unterm Wagen und 12 mm vom 2. Filter vor den Vergasern bis zum Verteiler.
        Von da an geht es wieder mit 10 mm bis zu den zwei 600 Double Pumper .
        Hat sich durch mehrere Umbauten irgend wie so ergeben und bevor wieder alles neu gemacht wird,
        erst mal testen ob es klappt.Ändern kann man immer noch........

        Zu meinem erstaunen hab ich die Vergaser noch nie leer bekommen.
        Hab auch gedacht mit 8mm am Tank und Pumpe fahre ich die Vergaser leer, das kann nicht gehen,
        Pustekuchen, die Pumpe ist immer Herr der Lage.

        Jetzt ist die Devise; never change a running system!

        Die Pumpe hat mir ein Kumpel aus dem Drag Sport besorgt, es soll so was wie eine selbstregulierende sein
        die bei zu viel Druck auf Durchzug schaltet, deshalb braucht man keine Rücklaufleitung.
        Naja und bei 33 L auf 50 Km lutscht die ne ganze Menge Sprit durch eine 8mm Leitung!
        Angehängte Dateien
        Männer bleiben Kinder, nur die Spielzeuge werden teurer!

        Kommentar


        • #5
          Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

          Sieht ja schon irgendwie geil aus ....

          Aber das ist für den Cutlass sicher ("erst mal" ) zu viel des guten.
          Der atmet ja noch frei durch den Vergaser, ohne Druckluft.
          Und der Spritbedarf dürfte "etwas" geringer ausfallen, als bei deinem Monster.

          ... aber sieht ja schon irgendwie geil aus!
          LINK: 2013er Charger SRT8 - 6.4 (392 cui) ............................
          LINK: ehemaliger 2007/08er 300C Touring CRD (182 cui)
          LINK: 1966er elCamino 400cui (noch immer mein Hubraumstärkster)
          LINK: Youtube - ElTobbyOB

          Kommentar


          • #6
            Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

            Ich hab da gerade etwas für euch gesehen:

            Aus dem Artikel

            http://www.superchevy.com/how-to/eng...r=137660057552

            Calculating Fuel Flow Requirements
            Before you choose the optimal fuel pump for your Vette, you first need to know your target power level.
            And once you do, you’ll multiply that number by a certain Brake Specific Fuel Consumption (BSFC)
            number to determine your flow needs.

            The formula looks like this: Horsepower x BSFC = pounds of fuel needed / (fuel weight) = GPH
            Here’s how you do it:
            1. First, choose the BSFC that corresponds with your engine type:
            Use 0.5 for naturally aspirated engines.
            Use 0.6 for nitrous engines.
            Use 0.75 for forced-induction engines.
            2. Then, you’ll need to decide on your power goals.
            Example 1 is a naturally aspirated Vette with a 600 horsepower target:
            (600 hp x 0.5 BSFC) = 300 pounds of gas
            300 pounds / 6.2 (weight of gasoline) = 48 gph to feed 600 NA horses
            Example 2 is a turbocharged Vette with a 900 horsepower target:
            (900 hp x 0.75 BSFC) = 675 pounds of gas
            675 pounds / 6.2 = 108 gph to feed 900 boosted horses
            And you late-model owners will want to convert those gallons per
            hour numbers to liters per hour—do so by multiplying your gph amount by 3.78:
            48 gph x 3.78 = 181 lph
            108 gph x 3.78 = 408 lph
            Now you can more accurately choose the right pump for your project, without overspending or overdoing it in the process.

            Kommentar


            • #7
              Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

              Besten Dank!

              Geb' ich mal weiter, hat er was zu lesen...
              LINK: 2013er Charger SRT8 - 6.4 (392 cui) ............................
              LINK: ehemaliger 2007/08er 300C Touring CRD (182 cui)
              LINK: 1966er elCamino 400cui (noch immer mein Hubraumstärkster)
              LINK: Youtube - ElTobbyOB

              Kommentar


              • #8
                Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

                Noch mal der aktuelle Stand:

                Nun hat er den Motor auf den 750ger Holley umgerüstet. Da dieser wohl
                grössere Schwimmerkammern hat, springt der Wagen nun auch nach
                einer Woche Standzeit noch gut an. Bei dem Edelbrock war wohl das
                Problem, dass die Schwimmerkammern beim Starten des Motors zu leer
                waren und die Spritnachfuhr dann zu lange dauerte, mit der mechanischen Pumpe.

                Erst mal scheint nun doch die mechanische Pumpe auszureichen.
                LINK: 2013er Charger SRT8 - 6.4 (392 cui) ............................
                LINK: ehemaliger 2007/08er 300C Touring CRD (182 cui)
                LINK: 1966er elCamino 400cui (noch immer mein Hubraumstärkster)
                LINK: Youtube - ElTobbyOB

                Kommentar


                • #9
                  Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

                  mein Ranchero spring mit der elek. Benzinpumpe auch viel besser an
                  allerdings wenn es kühl ist ist es nach wie vor mühsam...

                  Mein Edelbrockvergaser hat kein StartautomatikChoke... oder wie das heißt?
                  Nur 6,4L... der Umwelt zuliebe

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Umrüstung auf eine elektrische Benzinpumpe...

                    Keine Choke
                    Evtl ein mechanischer. Mach doch mal ein
                    Bild. Sollte auf der Beifahrerseite sein
                    Grüße aus Nidderau

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X