Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

    Die anfänglichen Gerüchte haben sich als wahr herausgestellt: Google und Fiat Chrysler Automotive (FCA) kooperieren im Bereich autonomes Fahren.
    Als Teil der nun verkündeten Zusammenarbeit wird die Testflotte von Googles Self-Driving Car Project dieses Jahr um das 2017er Modell des Minivans Chrysler
    Pacifica Hybrid ergänzt.

    Rund 100 Testfahrzeuge für Google

    Zu diesem Zweck wird FCA zunächst rund 100 Fahrzeuge entwickeln, die speziell für das Self-Driving Car Project vorgesehen sind und Googles Testflotte im Laufe des Jahres mehr als verdoppeln werden. Für die Integration von Sensoren, Computern und
    Software, die für das autonome Fahren benötigt werden, zeichnet Googles Ingenieursteam verantwortlich. Es ist die erste Zusammenarbeit mit einem Autohersteller
    in diesem Bereich.

    2017er Chrysler Pacifica Limited
    2017er Chrysler Pacifica Limited (Bild: FCA)
    Markteinführung offen

    Um Entwicklung, Tests und Herstellung der Fahrzeuge durch kurze Wege zwischen beiden Seiten zu beschleunigen, werden Google und FCA außerdem Teile
    ihrer Ingenieursteams an einem Standort im Südosten Michigans stationieren. Wann die Unternehmen die Technologie in den Handel bringen, ist offen. Bisher
    fehlen hierfür klare rechtliche Rahmenbedingungen, etwa was die Haftung im Falle von Unfällen betrifft.

    Google will nur Technologiezulieferer sein

    Google hat hierzu kürzlich mit Ford und weiteren Unternehmen eine Lobbygruppe gegründet, die den legislativen Prozess beschleunigen soll. Google beziehungsweise
    die Muttergesellschaft Alphabet selbst wollen nicht als Autohersteller aktiv werden. Stattdessen will sich der Konzern auf die Rolle des Technologiezulieferers für die
    Automobilindustrie beschränken. Die Kooperation mit FCA ist ein erster Schritt in diese Richtung.
    Quelle

  • #2
    Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

    Autonomes fahren ist flüssiger als Wasser

    überflüssig
    Nur 6,4L... der Umwelt zuliebe

    Kommentar


    • #3
      Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

      so sieht es aus.... !

      ist wie Radfahren mit HELM....

      Gruß Jürgen

      Kommentar


      • #4
        Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

        Ob wir wollen oder nicht - es wird kommen. Die Premiummarke parkt heute schon programmiert - ohne Fahrer an Bord - alleine aus und ein, das ist heute Realität.
        Die ersten werden die Lkw's sein, damit auch endlich die schlimmen Unfälle am Stauende aufhören, die wir, meiner Ansicht nach, einzig und allein dem Tempomaten zu verdanken haben. Die zweiten (dankbaren?) Betroffenen werden die Taxifahrer und die Stadtrundfahrten.
        Wenn alle verblödet sind, dann fahren alle gedankenlos autonom.

        Kommentar


        • #5
          Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

          so sieht es aus.... !

          ist wie Radfahren mit HELM....

          Gruß Jürgen

          Mein Schwager kam so ums Leben. Beim Radfahren OHNE Helm.
          MIT Helm würde er wahrscheinlich noch leben.

          Autonomes fahren, erst recht mit vernetzten Fahrzeugen hat seine
          Berechtigung. Je dichter der Verkehr, umso eher. Fahrspaß kommt
          da sowieso keiner auf. Und je unübersichtlicher die Verkehrslage,
          um so mehr Leute gibt es, die damit eigentlich überfordert sind.
          Wenn dann der Kollege Computer fährt, ist das sicherlich kein Fehler.

          Wenn die Verkehrslage es zulässt und einem danach ist, sollte man
          nur immer noch die Wahl haben.
          Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
          Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

          Kommentar


          • #6
            Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

            Das fahren mit dem autopiloten im.tesla ist auf den vollen autobahnen schon super entspannend
            2006 Dodge CHARGUM EU01 SRT-8 LPG VERKAUFT
            2007 Dodge CHARGUM EU03 SXT-6 LPG VERKAUFT

            Kommentar


            • #7
              Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

              erster Anfang... das ACC ist schon echt gut und wirksam.

              http://jbu-immobilien.de
              Warum Sie bei JBU Immobilien Köln richtig sind...

              Kommentar


              • #8
                Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

                Das fahren mit dem autopiloten im.tesla ist auf den vollen autobahnen schon super entspannend
                besser als Audi oder Mercedes? Deren Spur Assis scheinen ne Line zuviel genommen zu haben
                In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                300C Teile zu verkaufen

                Kommentar


                • #9
                  Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

                  das mit dem Schwager tut mir leid. Allerdings..M.Schumacher hatte einen Helm auf...

                  Autonomes fahren ist zudem eine feine Spielwiese für HACKER die können heute schon in die Software von Fahrzeugen zugreifen - wer weiß was demnächst noch alles "möglich " ist....

                  Jeder Mensch sollte ...nein MUSS das Recht haben selbstvorantwortlich zu handeln. JEDERZEIT. Wer z.B haftet, wenn es zu einem Unfall kommt Der Hersteller...der Softwareentwickler ... der Fahrer ?? oder gar der STAAT

                  und am Ende von dem ganzen "Teufelszeug"...dürfen wir nur noch fahren..wenn es "denen da oben " passt....

                  Ich behalte meine Fahrzeuge.... da kann ich schalten und walten....

                  Gruß Jürgen

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

                    Stimmt. Schumacher hatte einen Helm auf. Und er lebt immerhin noch.
                    Ohne Helm wäre es beim gleichen Sturz wohl zweifellos vorbei gewesen.

                    Das mit den Hackern ist zweifellos richtig. Da sind die IT-Spezis gefragt,
                    um diese Sache sicher zu machen und zu halten. Das wird wie überall,
                    wo Computer eine Rolle spielen, ein andauerndes Katz- und Maus-Spiel
                    werden. Das Auto wird dann mindestens genauso oft Updates ziehen, wie das
                    Smartphone.

                    Auch das mit dem freien Recht der Entscheidung stimmt. Habe ich oben
                    ja auch schon geschrieben. Der Fahrer muß jederzeit die Wahl haben.
                    Ab 06/2014 Charger SRT8 Bj. 2012, weiß, Corsa Sport, Lockpick, Vialle LPI mit Doppeltankanlage (85l netto)
                    Von 12/2006 bis 06/2014 300C SRT8, Prins VSI mit Doppeltankanlange (145l netto) - 280.000km vernünftiger Spaß ;-)

                    Kommentar


                    • #12
                      Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

                      Das stell ich mir nun aber leicht makaber vor
                      In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                      300C Teile zu verkaufen

                      Kommentar


                      • #13
                        Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

                        Paarship.de im BerufsVerkehr
                        Man sammelt erstmal und zuhause wird aussortiert
                        Nur 6,4L... der Umwelt zuliebe

                        Kommentar


                        • #14
                          Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

                          Paarship.de im BerufsVerkehr
                          Man sammelt erstmal und zuhause wird aussortiert

                          Übrigens, autonomes Fahren gab es schon mal, gaaanz früher auf langen Strecken, das hieß Reichs- bzw. Bundesbahn.

                          Kommentar


                          • #15
                            Re: Autonomes fahren: Fiat Chrysler kooperiert mit Google

                            Autonomes Fahren (im Sinne von "man muss nicht mehr selbst lenken etc") gibts eh schon länger: Bus, Bahn, Taxi.

                            Von daher ist der Quatsch mit selbstfahrenden (Privat-) Autos eigentlich - meiner Meinung nach - komplett überflüssig. Das Problem sind weniger die abgelenkten/überforderten Fahrer, als mehr die immer weiter zunehmende Verkehrsdichte. Da ändert auch "Autonomes Fahren" wohl nichts dran...man kann dann lediglich etwas anderes machen, während das Auto autonom im Stau steht.

                            Gruß,
                            Harald

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X