Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zurück zum Ursprung ?

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Re: Zurück zum Ursprung ?

    Kurz und klar: Würde am Lancia Thema 2011 Chrysler dran stehen, würde ich ihn glatt kaufen. Hab drinne gesessen, er gefällt mir. ABER: es steht eben nicht Chrysler dran, also fällt das Thema Kaufen aus.

    Allzeit gute Fahrt
    .
    Genau und wenn sich selbst der Verkäufer keinen Lancia für bis zu 55.000€
    sondern für diese Summe eher einen Chrysler in die Garage stellen würde, na ja sagt doch schon alles und die "neuen" Motoren sind auch n Rückschritt von
    Steuerkette zum Zahnriemen!
    Tja und dann 2 identische Diesel mit unterschiedlicher Leistung, nur durch die
    unterschiedliche Software , na ja denke wie der Verkäufer auch daß der Schuß nach
    hinten losgeht
    und daß sich Chrysler als Chrysler besser verkaufen würde, vor allem mit den Amerikanischen V8 Motoren(Hemi und SRT)!
    Wäre das selbe wenn RR auf BMW umgelabelt würde.
    Hat man ja auch beim Phäton gesehen, wäre er als Audi gekommen,
    wäre es mit Sicherheit ein Renner geworden.
    Tja man labelt Rolex auch nicht auf ne Swatch um und hofft, das
    wird der Renner!
    Aso bitte gebt uns unsern amerikanischen Chrysler zurück!
    Denn das Auto ist eindeutig kein Italiener sondern ein waschechter Ami!
    Und bitte wieder mit markanter Front und kein solch weichgespülten Einheitsbrei!
    WIR WOLLEN UNSERN KLOTZ ZURÜCK!
    Selbst den eingefleischten Lancia Fahrern sind die Chrysler peinlich, aber das hätte man durch eine einfache Marktanalyse und Kundenbefragung rausfinden können!
    Was anscheinend nicht geschehen ist!
    3,5l Sedan und 5,7l Hemi Sedan ( night runner) Doppelt hält besser! Und beide mit LPG macht doppelt Spaß! ;-)

    Kommentar


    • #17
      Re: Zurück zum Ursprung ?

      Ich schließe mich dem an!!!

      Ich mein Gutfried und Zentis tun sich ja auch nicht zusammen und verkaufen dann in den USA Leberwurst mit Erdbeergeschmack und in Europa Konfitüre mit Leberwurstgeschmack!
      Ich liiiiiieeeeebe tolle Beispiele!!!



      Guckst Du mal:

      DieDicke: http://www.300c-forum.de/forum/infor...16265-diedicke

      SAVE the DATE:

      - CDT 2017 in Kassel am 17. Juni
      - CTB 2017 in Berlin am 16. September

      Kommentar


      • #18
        Re: Zurück zum Ursprung ?

        JA!

        Der neue Dicke ist ein Chrysler, egal was die Italos da drauf bappen! Der Zusammenschluß von Fiat und Chrysler war Mitte 2009. Da war ein Großteil der Entwicklungsarbeit am neuen Dicken eh schon abgeschlossen. Die Vorstellung des neuen Dicken war Anfang 2011. Noch ist es unmöglich ein neues Auto, auch wenn es immer noch auf einer bestehenden Plattform basiert, in weniger als 18 Monaten fertig zu entwickeln. Das Einzige was Fiat mit dem neuen Dicken zu tun hat, ist, daß sie durch die Übernahme und das dadurch zur Verfügung stehende frische Kapital ermöglicht haben, die Entwicklung fertigzustellen. Im Designbereich mag das ein und andere Detail von Fiat beigesteuert worden sein. Aber der neue Dicke ist noch genauso ein Ami (oder auch nicht?) wie wie der Alte (Daimler Plattform/Technik, bei den Ösis zusammengeschustert).

        Auf den ersten Renderings fand ich den Neuen nicht so berauschend. "Unser" Dicker wird wohl einzigartig bleiben, aber mit den ersten echten Fotos und Clips hat er mir schon gut gefallen, und ich kann mir schon vorstellen, in ein paar Jahren einen neuen SRT in meine Garage zu stellen. Die neue Schwinge gefällt mir im Übrigen auch

        ALLERDINGS AUSSCHLIEßLICH ALS CHRYSLER!!!

        Als ich das erste mal davon gehört habe, daß aus Chrysler Lancia werden soll, mußte ich an Obelix denken "Die spinnen, die Römer"
        DaeWoo auf Chevy umzulabeln war ein ähnlicher Schock, schließlich war mein erster Ami ein Chevy Malibu (5l V8 ) und ich habe noch einen 87er Chevy Monte Carlo SS Allerdings werden bei Chevy Kleinwagen einer unbekannteren Marke mit eher schlechtem Ruf unter einem bekannten Namen verkauft. Ungefähr so, wie es mit den Klein- und Mittelklassewagen aus dem Fiat-Konzern in den USA passiert, bzw passieren soll.

        Alle großen Automobilkonzerne haben in den letzten Jahren die Marken, die die schlechtesten Verkaufszahlen hatten, gestrichen.
        Plymouth bei Chrysler, Oldsmobile bei GM und erst vor Kurzem Mercury bei Ford. Möglicherweise waren die Zahlen bei Chrysler in Europa ja noch schlechter als die von Lancia? Aber warum dann in England weiter Chrysler und nicht auch Lancia?
        Das Werk von frisch ausstudierten Marketingstudenten und Erbsenzählern? Kommt dann 2013 ein Challenger, auf dem Lancia Delta draufsteht?

        Lancia hatte doch sein Marktsegment gefunden: Klein- und Mittelklassewagen mit etwas extravagentem Styling. Von dem alten Lancia Thema mal abgsehen, der wie ein umgedrehtes Ruderboot ausgesehen hat

        Ebenso Chrysler: Ein bißchen Retrolook, klassische "Ami-Tugenden" aber doch auf dem Stand der europäischen Technik.

        Beide hatten ihre Verkaufszahlen. Und ob ein Lanciafahrer es so toll findet, daß sein neuer Italiener ein "Ami" sein wird? (zu schwer, zu groß, Verbrauch zu hoch, schlecht verarbeitet....)

        Ich fahre seit 22 Jahren Amis. Und solange es Amis gibt, werde ich auch weiter Amis fahren. Aber es muß auch "Ami" drausftehen, deshalb fahre ich die Dinger ja. Seitdem ich als Kind Burt Reynolds im TransAm als Bandit im Kino gesehen habe, bin ich mit dem V8-Virus infiziert, und definitiv nicht heilbar

        Einen Chrysler mit Lancia Logo werde ich weder leasen geschweige denn kaufen. So wie er momentan ist, als Chrysler 300C SRT8, eine durchaus verlockende Möglichkeit. Als V6 und als Hemi ist er bei freien Impotueren ja schon zu haben. Was dann später mal aus dem Hause Chrysler kommen wird (sofern die Ehe lange genug hält), wird dann wohl was "echt italienisches" mit Ami-Pickerl sein

        Leider habe ich von meinem Händler (war Chrysler ist jetzt Lancia/Jeep.. keine Einladung zur Vorstellung des Thema bekommen. Ich hatte schon ein schreiben aufgesetzt, in dem meine Meinung entsprechend dargelegt war. Für die ehemaligen Chrysler-Händler wäre es natürlich schlimm, aber ich hoffe inständig, daß der Thema so richtig "edselmäßig" floppt, und die Zulassungen der Importe die der Themas um ein vielfaches übertreffen. Dann steht vielleicht spätestens zum MJ 2014 wieder Das auf dem Dicken, was draufstehen muß:



        "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

        Kommentar


        • #19
          Re: Zurück zum Ursprung ?

          Für die ehemaligen Chrysler-Händler wäre es natürlich schlimm, aber ich hoffe inständig, daß der Thema so richtig "edselmäßig" floppt, und die Zulassungen der Importe die der Themas um ein vielfaches übertreffen. Dann steht vielleicht spätestens zum MJ 2014 wieder Das auf dem Dicken, was draufstehen muß:
          Bei all dem ganzen Trubel. Sollte der Thema derart floppen, würde mich es nicht wundern wenn es künftig keinen 300C bzw. Thema, oder ein derartig großes Auto bei Lancia geben sollte.
          Denn wieso ein Auto produzieren das keiner haben will?

          Kommentar


          • #20
            Re: Zurück zum Ursprung ?

            Sooo...hab auch abgestimmt.
            Für mich ist das sch...egal was da vorne dran steht.

            Beide Marken sind eh nicht das Gelbe vom Ei.
            Wenn die es nicht gebacken bekommen den alten 300C so "retro" zu lassen wie er mal war, dann spielt es doch eh keine Rolle wie es weitergeht.

            Hätte damals Audi, Ford oder Kia den 300C so herausgebracht wie 2004 es Chrysler gemacht hat, dann hätte ich eben einen Audi, Ford oder Kia gekauft. Alleine nur wegen der Optik. Marke ist zweitrangig (zumindest für mich).

            Kommentar


            • #21
              Re: Zurück zum Ursprung ?

              Beide Marken sind eh nicht das Gelbe vom Ei.
              Ich find beide Marken super. Getrennt voneinander. So wie Rotwein und Coke.
              Aber auch da gibts ja Leute, die das zusammenkippen, insofern wird auch der Chrycia Kunden finden.
              Mr.Big / Daniel G.

              300C Limousine - MY 2008 - schwarz
              DIESEL-POWER

              Kommentar


              • #22
                Re: Zurück zum Ursprung ?

                Ich find beide Marken super. Getrennt voneinander. So wie Rotwein und Coke.
                Aber auch da gibts ja Leute, die das zusammenkippen, insofern wird auch der Chrycia Kunden finden.
                Kalte Muschi klingt aber bedeutend besser als Chrycia!
                Andi Sommer Fotografie - Fahrzeug- und Hochzeitsfotografie in Celle und deutschlandweit.

                Kommentar


                • #23
                  Re: Zurück zum Ursprung ?

                  Ich find beide Marken super. Getrennt voneinander. So wie Rotwein und Coke.
                  Aber auch da gibts ja Leute, die das zusammenkippen, insofern wird auch der Chrycia Kunden finden.
                  Kalte Muschi klingt aber bedeutend besser als Chrycia!
                  Und schmeckt richtig geil... Gibt es aber nur in ausgewählten Läden oder überteuert bei eBay...
                  Wie dein Auto hat 1,9 Liter….
                  meine Cola-Flasche hat ja schon 2 Liter!

                  Beim Tanken nun auch mit einem breiten Grinsen...

                  Zum Glück damals NICHT in SILBER oder SCHWARZ gordert!

                  Kommentar


                  • #24
                    Re: Zurück zum Ursprung ?

                    Gibt es aber nur in ausgewählten Läden oder überteuert bei eBay...
                    Zum Beispiel dem Edeka in Schmunzeltown!
                    Andi Sommer Fotografie - Fahrzeug- und Hochzeitsfotografie in Celle und deutschlandweit.

                    Kommentar


                    • #25
                      Re: Zurück zum Ursprung ?

                      Gibt es aber nur in ausgewählten Läden oder überteuert bei eBay...
                      Zum Beispiel dem Edeka in Schmunzeltown!
                      ...
                      Wie dein Auto hat 1,9 Liter….
                      meine Cola-Flasche hat ja schon 2 Liter!

                      Beim Tanken nun auch mit einem breiten Grinsen...

                      Zum Glück damals NICHT in SILBER oder SCHWARZ gordert!

                      Kommentar


                      • #26
                        Re: Zurück zum Ursprung ?

                        Liebe Leute,

                        Tatsache ist doch, daß unser 300er in Europa ein absoluter Auslagensteher war und ist. Etwas besser ist es mit dem Mercedes Diesel und der Fertigung bei Magna im österreichen Graz geworden (Stichwort Fertigungsqualität).
                        Aber Tatsache ist auch - und jetzt werden mich Einige bis Viele hier am liebsten steinigen - daß mit den antiquierten V8 Motoren und mögen sie noch so schöne Bezeichnungen wie Hemi haben (hemisphärische Brennräume hatte schon meine erste 750er Honda und später die erste 900er Kawa 1974 - wo ist da der technische Fortschritt) keine kostendeckenden Verkaufszahlen zu erreichen sind.

                        Ehrlich, es ist wirklich egal was draufsteht, wichtig ist, was drin ist.
                        Ich glaube ja sowieso, daß mittlerweile bei Chrysler soviel verbrannte Erde hinterlassen wurde, du kannst daraus keine gute Marke mehr machen, das gleiche gilt natürlich auch für Lancia.

                        Beide werden irgendwann vom Markt verschwinden - nur aufgrund viel zuwenig Innovation und Markenpflege.

                        Ich hab ein echtes Problem für mich die Marke Chrysler zu definieren, mir fällt dazu nur alter V8, Mercedes Diesel und Konkurse und Staatshilfe ein, ein echtes positives Markenimage - da würd ich mir sicher ein Auto kaufen !!!

                        Schönes neues Jahr an Alle, Hans T
                        Mein 300C CRD Sedan und ich haben etwas gemeinsam, wir sind beide Österreicher.

                        Kommentar


                        • #27
                          Re: Zurück zum Ursprung ?

                          Maßgeblich für mich ist, dass es keinen Touring mehr geben soll und die V8-Motoren sterben. Ein Auto, dass es nicht gibt, hat weder Chrysler- noch Lancia-Logo...
                          Ab Juli 2016: 2014er Charger SRT8 mit BRC
                          Bis Juni 2016: 2009er Charger SRT8 mit Prins VSI
                          Bis Mai 2014: 2011er Jaguar XF 5.0
                          Bis Jul 2012: 2007er Charger R/T mit Prins VSI
                          Bis Apr 2012: 2005er Hemi AWD Touring mit Prins VSI
                          Bis Okt 2011: 2008er SRT8 Touring in silber mit I. E. Abgasanlage und Prins VSI.
                          Bis Jul 2010: 2006er SRT8 Touring in schwarz mit Prins VSI Gasanlage.
                          Bis Mai 2009: 2006er Hemi Touring AWD in schwarz mit Prins VSI und I. E. Abgasanlage.

                          Kommentar


                          • #28
                            Re: Zurück zum Ursprung ?

                            Tja genau antiquierte Hemi Motoren(mit Zylinderabschaltung) und Mercedes Diesel sind allemal besser als die Italo Motoren die die total veralteten Modelle mit Zahnriemen einbaun, wärend zumindest die Mercedes Diesel schon ne Steuerkette hatten!
                            Ach ja nen großvolumigen Hemi bringt so schnell keiner um wenn Öl und Wasser stimmt!
                            Ach und liebe Lanciisti Deutschland is ne Touring Nation, also wäre es nicht verkehrt den Magnum oder 300C Touring einzuführen!
                            Oder wollt ihr gar keine Autos verkaufen!
                            3,5l Sedan und 5,7l Hemi Sedan ( night runner) Doppelt hält besser! Und beide mit LPG macht doppelt Spaß! ;-)

                            Kommentar


                            • #29
                              Re: Zurück zum Ursprung ?

                              @hans_t: hier wuerd ich doch gerne mal ne kerbe fuer zumindest chrysler schlagen. den hemi motor gibts schon seit jahrzehnten, ist daran was falsch? den porsche 911 gibts ja auch schon seit 1963 in immer wieder neuen evolutionsstufen und daran ist ja auch nichts falsch! im uebrigen musst du dir mal die zahlen von chrysler im geschaeftsjahr 2011 anschauen, da wirst du staunen - kredite vollends zurueckgezahlt und NETTO gewinne (ohne fiat) im dritten quartal von $212mio ausgewiesen.

                              Kommentar


                              • #30
                                Re: Zurück zum Ursprung ?

                                @hans_t: hier wuerd ich doch gerne mal ne kerbe fuer zumindest chrysler schlagen. den hemi motor gibts schon seit jahrzehnten, ist daran was falsch? den porsche 911 gibts ja auch schon seit 1963 in immer wieder neuen evolutionsstufen und daran ist ja auch nichts falsch! im uebrigen musst du dir mal die zahlen von chrysler im geschaeftsjahr 2011 anschauen, da wirst du staunen - kredite vollends zurueckgezahlt und NETTO gewinne (ohne fiat) im dritten quartal von $212mio ausgewiesen.
                                Hast Du sicher recht, grundsätzlich gibt es - bei einigermaßen normalen Umgang damit - keine schlechten Motoren. ich hatte schon Autos mit A, B, M und viele mehr, hatte immer 300T km
                                in wenigen Jahren draufgefahren, immer Benziner, der 300C ist mein erster Diesel und hat jetzt 150T auf der Uhr - jetzt fahre ich nicht mehr so viel.

                                Was ich damit sagen möchte, ist daß ich Entwicklungen auf dem Automarkt interessehalber eher genau beobachte und ich geb Dir recht, der Zahnriemen im Venturi Motor ist ein absoluter Rückschritt, anderseits kann man beim V8 keineswegs von positiver Entwicklung sprechen, Zylinderabschaltung, ja, haut mich nicht um - ist notwendiges Übel um den Verbrauch zu mindern.
                                Die "Klaviatur" ist's - d.h. Alles was mit Nockenwelle, Ventile, Steuerzeiten zu tun hat, das ist bei diesem Motor nicht mehr zeitgemäß.

                                Deine angegebenen Zahlen von Chrysler beeindrucken mich nicht wirklich, weil es eben Autos sind, die in erster Linie für den amerik. Markt produziert werden - mit allem Positiven und Negativen - aber in der Form und dem Qualitätsnivau in Europa nicht Fuß fassen können.

                                Gegenbeispiel ist die Hyundai / Kia Gruppe, derart rasantes Vorgabetempo - in technischer und optischer Sicht - heuer ca 6 Mio Fahrzeuge produziert und in einigen jahren wahrscheinlich der größte Automobilproduzent der Welt, der innovativste ist er schon.

                                Meine Frau hat seit einem Jahr einen Kia Soul - der ist aber sowas von problemlos.

                                Aber ich "liebe" meinen 300er und wir sind hier im 300er Forum, also überlest das mit Kia.

                                Hans T
                                Mein 300C CRD Sedan und ich haben etwas gemeinsam, wir sind beide Österreicher.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X