Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Komplexes Problem mit dem 300c Touring

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komplexes Problem mit dem 300c Touring

    Hallo allerseits,
    ich habe seit dem Winter auffälliges Verhalten bei der Chryslerin.
    Im Winter hatte ich bereits erstmalig das Gefühl, dass der Turbo teilweise nicht geht. Allerdings zu dem Zeitpunkt keine Fehler im Bordcomputer. Ich hab es auf die Kälte zurückgeführt.
    Ostern ging es mit dem Auto nach Österreich. Nach ca. 1 Stunde Autobahn plötzlich roter Blitz, Turbo weg. Kurze Rast an der Tankstelle, Auto sprang beim ersten Mal gar nicht an. Zweiter Versuch, Auto startet, Blitz weg, Turbo da. In diesem Stil ging es weiter, verbunden damit, dass wenn der Blitz nicht leuchtete ca. bei 2800 Umdrehungen man nicht zu stark beschleunigen durfte, weil sonst gefühlt der Wagen sich verschluckte und zu ruckeln/stottern begann.
    Zurück in Berlin auch im Stadtverkehr blieb das ruckeln bei zu starker Beschleunigung.
    Auf zur Werkstatt, die meinte, es könne am Luftfilter liegen. Der war tatsächlich etwas schmutzig aber nicht tragisch. Im Stadtverkehr schien zunächst das Problem weg zu sein.
    Nächste Fahrt im Mai, wieder Österreich. Gleiche Problematik wie zu Ostern.
    Anfang der Woche war ich nun beim Turbodoc. Der alte Ladedruckregler war hin. Ladedruckregler und Turbolader wurden 2016 gemacht. Ca. 2016 habe ich auch AGR und AGR Sensor getauscht weil ähnliche Problematik, allerdings schickte mich der Wagen da ständig ins Notprogramm. Das nun diesmal nicht.
    Man riet mir dazu die Ventilkurbelgehäuseentlüftung zu tauschen besser gestern als heute. Das Teil habe ich inzwischen da. Soll heute gewechselt werden.
    Die Fahrt nach dem Wechsel des Ladedruckreglers gestaltete sich wie folgt, nur noch einmaliges Rucken , kein Dauerstottern, dafür Blitz, nach längerer Fahrt Motorlampe, gefühlt im Notprogramm, konnte ich im Stadtverkehr natürlich nicht beschwören. Aber gefühlt versuchten 30 PS 2 Tonnen Auto zu bewegen.
    Den Tag darauf wieder durch die Stadt, Motorlampe blieb an, Blitz war aus. Während der Fahrt kam der Wackler im Zündschloss wieder mal durch. Nach dem Abstellen und anschließender Weiterfahrt war die Motorlampe aus, Fehler weg. Seitdem läuft der Turbo wieder normal und weder Blitz noch Motorlampe sind angegangen.
    Inzwischen bin ich etwas ratlos. Was erwartet mich als nächstes und wo und wie soll ich den Fehler suchen, wenn der Wagen jeden Tag ein anderes „Bild“ liefert. Kennt jemand zufällig eine gute Werkstatt in Berlin, die sich wirklich mit dem 300 er auskennt?
    Vermutet wurde vom Turbodoc noch der Partikelfilter, die aktuelle Werkstatt schließt das aus.... bin ein wenig ratlos im Moment.
    Vielleicht hat jemand eine ähnliche Problematik erlebt und weiß ja wie man Abhilfe schafft. Ich habe natürlich überlegt ob der Turbolader defekt ist, aber dann hätte ich das Problem ja wohl durchgängig.,
    Besten Dank vorab
    Ray

  • #2
    Also erstmal wenn du schon den Wackler im Zündschloss diagnostiziert hast warum machst du das nicht zuerst mal. Denn zuverlässige Spannungsversorgung ist das erste was du brauchst. Reparierst alles mögliche und dann wars das Zündschloss.

    Und alles weitere geht nur mit fehlercodes wenn die gelbe Lampe an ist bzw. War dann hat er was im Speicher und das brauchen wir hier um dir zu helfen. Dann speicher löschen und schauen was wieder kommt.

    Kommentar


    • #3
      oder die Diva mag Österreich nicht

      Jens
      awesome hard fast SRT8 beast...street legal

      Kommentar

      Lädt...
      X