Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ölaustritt am Peilstab

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ölaustritt am Peilstab

    Hallo zusammen,

    ich hatte meinen Wagen in der Inspektion, unter anderem wurde Ölwechsel gemacht. Jetzt habe ich einen großen Ölfleck unterm Auto und der Motorraum ist ölig: Motorabdeckung, Dämmmatte der Motorhaube und vor allem der Bereich um Peilstab und Einfüllstutzen. Außerdem ist der Unterboden verölt. Der Peilstab war nicht ganz drin. Also hat man den wohl nicht ganz rein gesteckt oder er wurde durch Druck herausbefördert.

    Jetzt zu meiner Frage:
    Ist es richtig, dass bei laufendem Motor kein Öl aus dem Rohr vom Peilstab austreten darf und falls doch dann zu viel Druck im Motor herrscht? Wenn ich im Leerlauf den Stab soweit ziehe, dass die Gummidichtung die seitliche Bohrung im Rohr freigibt kommt dort ein Ölstrahl raus und spritzt Richtung Kühler.
    Vor dem Werkstattaufenthalt hatte ich keine Probleme mit Ölverlust! Hoffe die LiMa hat nichts abbekommen.

    Danke und Gruß
    Alen

  • #2
    da war mal was, das hatten wir schon mal (Ö geht nicht, ohne Ö fehlt dir was)
    Auch dass der Peilstab rausgedrückt wurde.


    Ex 300C Hemi, Sedan black,
    MB GLE 500 - 4matic, AMG

    Kommentar


    • #3
      ouh ja, aber schon ein paar Tage her. Ich weiß es auch nicht mehr genau.
      Zu viel rein gekippt? 9,5 oder so sinds ja, vielleicht haben die einfach 2x5 Liter rein geschmissen?
      Kurbelwellengehäuseentlüftung dicht?
      Peilstab Dichtung kaputt oder nicht mehr vorhanden? (trotzdem sollte da im Leerlauf nichts raus spritzen)
      ... zum Manöver Ruff Racing R953 black/machined mit 255/30 22, CRD, Kraftwerk OCC, EBC Turbo Groove Disc black mit yellowstuff + Totenkopf Duftbaum :-)
      ... Chrom Bling Bling mit 265/35 22, 5,7 V8 HEMI, Tief, Breit, Laut, EBC Turbo Groove Disc black mit yellowstuff + natürlich wieder mit Totenkopf Duftbaum

      Kommentar


      • #4
        Danke erst mal. Also wenn da im Leerlauf nichts rausspritzen sollte ist ja anscheinend irgend etwas nicht in Ordnung. Vielleicht ist auch nicht vergessen worden den Peilstab richtig reinzudrücken sondern der ist durch den Druck von selbst rausgekommen? Nur seltsam, dass das direkt nach dem Ölwechsel passiert.

        Kommentar


        • #5
          ich glaube auch, da war etwas mit der Kurbelwellengehäuseentlüftung nicht i. O.
          Da ist aber ein Unterschied zwischen Diesel und Benziner.
          Ich kenn es nur von einem anderen Auto, wenn da die KWGE defekt war, hat der am Auspuff gebläut, aber Öl kam am Ölstab keins raus. War aber auch ein Benziner.
          Ex 300C Hemi, Sedan black,
          MB GLE 500 - 4matic, AMG

          Kommentar


          • #6
            Hallo zusammen,
            ist aber schon seltsam direkt nach dem Ölwechsel, oder? Kann natürlich ein Riesenzufall sein.

            Also ich habe eben im Leerlauf mit einem Lappen bewaffnet den Peilstab etwas gezogen und da sprudelte es munter raus. Außerdem war der Stab wieder ein Stück draußen und eine Ölspur am Peilrohr. Das lief wahrscheinlich wieder an der Bohrung raus. Wofür ist die eigentlich Außerdem sind die beiden Schläuche vom Oil Catch Can mit Kabelbinder gequetscht. Sieht aber nicht so aus als wenn die keinen Durchgang mehr hätten. Der Oil Catch Can-Behälter wurde beim Ölwechsel geleert und das Sieb sieht von außen (Blick mit Spiegel von unten) sauber aus. Das hatte ich im Forum auch mal als Ursache für Ölsprudeln gefunden. Die Kurbelgehäuseentlüftung geht doch in das OCC oder? Ich schätze ich fahre am Besten morgen noch mal in die Werkstatt oder was meint ihr?

            Gruß
            Alen

            Kommentar


            • #7
              Noch ein Foto

              Kommentar


              • #8
                Fahr so nicht rum!!!
                Du hast mit Sicherheit zu viel Druck im Kurbelgehäuse. Da es direkt nach dem Ölwechsel passiert ist und die auch am Occ dran waren, liegt dein Problem sehr wahrscheinlich da dran. Oder die haben extrem zu viel Öl eingefüllt.Prüfe den Ölstand. Wenn das ok ist, zieh die Schläuche am occ ab. Da wird was verstopft sein. Kannst auch mal versuchen durch zu pusten. Besser mit abgezogenem kw entlüftungsschlauch zur Werkstatt fahren , als mit zu viel Druck im KW Gehäuse. Der Druck kann dir auch Dichtungen kaputt machen und simmerringe raus drücken. Die Reparatur kann einiges kosten.
                wenn du die Schläuche am occ abgezogen hast, dürfte es am Öl Meßstab nicht mehr rausspudeln.
                Hubraum statt Spoiler

                Kommentar


                • #9
                  Das klingt ja nicht sehr beruhigend. Hoffentlich ist bis jetzt noch nichts kaputt gegangen. Ich ziehe dann wie von dir vorgeschlagen den Schlauch ab und fahre in die Werkstatt. Werde dann berichten. Vielen Dank!

                  Alen

                  Kommentar


                  • #10
                    erstens werden Schläuche nicht gequetscht und zweitens hab ich noch nie am Ölstabrohr ein Entlüftungsloch gesehen.
                    Der O-Ring am Peilstab ist ja nicht umsonst da...nämlich zum Abdichten !
                    Wie ist denn der Ölstand bei abgestelltem Motor?
                    Wenn zuviel Öl, kann es durch die Kurbelwelle schaumig geschlagen werden. Dann kann es auch am Peilstabrohr rausdrücken.
                    Das schadet dann auch der Maschine, da kein vernünftiger Öldruck aufgebaut werden kann.
                    Also Ölstand prüfen !
                    Zuletzt geändert von Bigeight; 24.10.2017, 01:56.
                    Ex 300C Hemi, Sedan black,
                    MB GLE 500 - 4matic, AMG

                    Kommentar


                    • #11
                      Moin,

                      den Ölstand hatte ich als erstes geprüft. Der steht genau zwischen Min und Max. Ist also ok. Zu dem Loch kann ich nichts sagen, ich habe es nicht gebohrt :-). Werden dann aber wohl alle Motoren haben!? Das Loch sitzt aber oberhalb vom O-Ring. Das heißt solange der Peilstab richtig sitzt kommt da nichts raus.
                      Den OCC habe ich damals nicht eingebaut, also muss der Kabelbinder auch von der Werkstatt sein. Vielleicht haben die den Kabelbinder auch bei der letzten Inspektion montiert und das ist der Auslöser von dem ganzen Schlamassel. Ich fahre heute hin.

                      Gruß
                      Alen

                      Kommentar


                      • #12
                        ...schätze mal das Entlüftungsloch ist dafür da, dass beim Reinschieben des Peilstabes die Luft entweichen kann. Das würde Sinn machen.

                        Kommentar


                        • #13
                          oder der Stab bei geringem Überdruck nicht ganz rausgedrückt wird
                          In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                          300C Teile zu verkaufen

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Kollegen,

                            ich war in der Werkstatt. Des Rätsels Lösung: In der Tat der gequetschte Schlauch vom OCC. Der ist wohl im Laufe der Jahre weich geworden. Anschließend haben die noch Motorwäsche gemacht und jetzt ist die Ölquelle versiegt. Der Kleine rennt wieder.

                            Danke euch und bis neulich
                            Alen

                            Kommentar


                            • #15
                              Nabend zusammen,

                              leider zu früh gefreut. Anscheinend hat die Lima die Öldusche doch nicht überlebt. Gestern war die Spannung (2.Stufe Evic) zwischendurch bis 12V runter, aber auch auf langen Strecken auf über 14V. Das hat sich alle 30-50km abgewechselt. Ich bin gestern 400km gefahren. Heute pendel ich zwischen 11,8 und 12,2V rum. Also darf ich mal wieder in die Werkstatt. Hoffe die zeigen sich kulant und beteiligen sich zumindest.
                              Ist eurer Meinung nach die LiMa definitiv defekt oder kann das Problem auch eine kleinere Ursache haben? Stecker ab, Sicherung? Durchrutschen vom Riemen würde ich hören, oder?

                              Gruß
                              Alen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X