Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine Story mit der Sache mit dem Öl beim CRD

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Story mit der Sache mit dem Öl beim CRD

    Hi Leute,
    ich wollte euch einfach mal meine Story erzählen die ich nun das letzte viertel Jahr mit meinem Dicken erlebt habe.

    nun es begann bei mir vor 3 Monaten mit einem tropfen Öl auf dem Boden.

    Nachdem ich die Motorhaube öffnete stellte ich fest wie unter dem ansaugrohr (man möge mich korrigieren) vom Turbo in der Gegend vom Dieselfilter alles voller öl war. Als unwissender hab ich mir erst mal die Dichtringe von MB gekauft und sowohl den kleinen als auch den großen gewechselt. Boom trocken.

    2 wochen später der selbe Mist Öl aufm Boden und Filter. Nun hab ich mir von Kraftwerk das T-Stück geholt jedoch gezögert da man das Originalrohr absägen und das T-Stück zuschneiden muss. Wegen dem T-Stück wars mir egal jedoch nicht wegen dem Rohr weil dieses einfach mal mit 3(!!!) verschiedene Seriennummern gekennzeichnet ist welche nicht bei MB zu finden sind.

    Nach weiteren 3 Tagen, weiteren Ölfecken und nun ölgestank im Innenraum fasste ich mir ein Herz und begann das Rohr zuzusägen.

    Endlich es passt und kein Öl!

    wieder 2 wochen später konnte ich es kaum glauben wieder öl dieses mal aber nicht vorm Turbo sondern vom Kurbelwellenentlüftungsventil weil sich der Schlauch zum T-Stück (wie auch immer) verdreht hat und die ganze suppe zurück gelaufen ist.
    Nun gut alles sauber gemacht inzwischen aus Verzweiflung ne Rohrschelle mit drum gemacht und siehe da. Trocken!

    Nun vor 1 1/2 monaten dann
    wieder öl in kombi mit Treibstoffgeruch im Innenraum. Ich war schon kurz vorm ausrasten. Deckel runter was sehe ich? 2 fertige Treibstoffleitungen. Die getauscht und währenddessen. Durch zufall sehe ich rechts aufm Motor eine öllache. Nunja sauber gemacht (mittlerweile wusste ich ja wie das nun geht und ne runde gedreht um zu sehen wos herkommt.

    Es sei angemerkt dass der spritgeruch nun weg war jedoch nicht der ölgeruch im Innenraum noch immer nicht.

    Nun zeichnete sich vom Rohr welches vom Turbo zum Ladeluftkühler geht ein zwei öltropfen ab. Schlussfolgerung durch dieses geniale Forum hier. Der grüne O-Ring war fertig. Also für 3€ einen bei ebay geholt und nun Öl weg?

    NEIN!!!

    im gegenteil nun war nach all der arbeit eine nur noch größere schwarze öllache auf dem Boden. Mitlerweile machte sich auch das fehlende Öl am Ölmessstabe bemerkbar.

    Jetzt war es soweit ich gab auf und bin vor einer Woche in die Werkstatt. Der meister mit dem ich mittlerweile zahlreiche telefonate geführt hab und inzwischen auch perdu bin rief mich dann vorgestern an. Er hats gefunden.!

    Simmerring? Nein
    zylinderkopfdichtung? Nein
    ölwanne? Nein
    kurbelwelle? Auch nicht
    turbo locker? Ganz falsch

    und jetzt schnallt euch an das glaubt ihr nicht.

    da der OM462 im Jeep, Mercedes und dem Dicken verbaut ist gibts für jedes Auto ne andere Aufhängung demnach werden diverse kerben und blinde gewinde in den Motor beim guss reingeformt. Eben so eine ich nen se mal blinde Kerbe war am ende minderwertig gegossen sodass sich durch Motor Vibration (soweit die vermutung) irgendwann n stück rausgelöst hat und dadurch dann geschmeidig rauslief.

    Kurz Motorschaden!

    Das Loch konnte gestopft werden indem n gewinde Reingefräst und ne Schraube samt Kupferdichtring reingesetzt wurde.

    Wir fassen zusammen in den letzten 3 Monaten wurden
    -T-Stück von Kraftwerk gesetzt
    -Dieselschläuche gewechselt
    -grüner o-Ring vom Turbo getauscht
    und zu guterletzt
    -Gewinde in Motorblock gefräst um das Loch mit Einer Schraube zu stopfen

    kosten Punkt rund 900€€

    ich hoffe ich konnte manchen hier im Forum die n Öl Problem haben etwas weiter helfen.
    Zuletzt geändert von BigCheez; 26.11.2017, 10:53.

  • #2
    WOW......das habe ich auch noch nicht gehört ....und ein schöner Bericht von Dir
    Hast ja Glück gehabt das dafür nicht der Motor raus musste und du eine gute Werkstatt hast.
    Hoffe du hast jetzt erstmal Ruhe und kannst ruhigen Gewissens wieder fahren.
    sunnyside of live

    Kommentar


    • #3
      Naja der meister meinte nur dass ich aufpassen soll weil nach wie vor die ölleuchte angeht wenn der Motor warm ist. Bosch meinte zwar damals es sei der Öldrucksensor (von dem keiner weiß wo der beim crd ist) der n macken weg hat, so langsam bin ich mir was das betrifft aber auch nimmer sicher.

      Kommentar


      • #4
        Das T Stück als auch die Leitungen und Dichtungen ist bei jedem Dicken Diesel schon mindestens 1x gewechselt worden bzw eingebaut worden.
        hatte den Spaß damals selber nur bei mir ist dann noch die Dieselpumpe gefreckt.
        aber gut.

        zum Glück hast du den Fehler rechtzeitig gesehen!
        Und wenn Bitches vor meinem Auto stehen , vergessen sie ihren Freund &' wollen fremd gehen.
        ★☆ D O D G E ★☆: Dodge Charger Scat Pack 392 Hemi 2016 Mod. http://www.300c-forum.de/index.php/topic,58774.0.html


        Alter Dicker: http://www.300c-forum.de/index.php/topic,24617.0.html

        Kommentar


        • #5
          Wo war denn das loch?
          In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
          300C Teile zu verkaufen

          Kommentar


          • #6
            Das Loch war wenn man von vorne auf den Motor schaut auf der unteren Motorhälfte seitlich rechts. (Schwer zu beschreiben) Höhe Klimakompressor. Man kommt schwer dran. Ne Hebebühne und Taschenlampe ist da von vorteil.

            Kommentar


            • #7
              Nr 15 - Öldrucksensor
              Nr 7 - Öl Level Sensor


              22222222.jpg
              Zuletzt geändert von annatiko; 27.11.2017, 04:25.
              Life is too short for ugly cars. CRD + SRT Power.

              Kommentar


              • #8
                Und die Geschichte ist, glaube ich, leider nicht zu Ende, da ich nicht glaube das wegen Erschütterung oder ähnliches etwas vom Motor weg brechen kann,
                so das dort Öl raus laufen könnte. Wäre das so gewesen, hättest du bei dem laufendem Motor innerhalb Sekunden dein gesamte 9.5 Liter Öl wegen
                Motoröldrücks darausen gehabt mit anschließendem Motorschaden.

                Mein Vermutung ist, dass bei dir, wie bei vielen anderen CRD die Dichtungen vom Ölkühler kaputt sind. Das dort ausgelaufene Öl läuft im "V" Richtung
                vordere Ecke wo das Ablauf Loch ist, und von dort durch den Motorblock (Werkseitig) gebohrte Leitung runter zum Front des Motors, ungefähr da
                wo Klimakompressor sitzt. Und diese Ablauf Loch hat wohl dein Mechaniker mit ne Schraube zu gemacht. (Für 900 Euro)

                Wie gesagt, dass ist nur Vermutung von mir, wirds du aber innerhalb die nächsten 2-3000 KM sehen, ob bei dir im "V" das Öl immer mehr wird oder nicht.



                Life is too short for ugly cars. CRD + SRT Power.

                Kommentar


                • #9
                  , die gleiche Vermutung hab ich auch, daher die Frage
                  In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                  300C Teile zu verkaufen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von annatiko Beitrag anzeigen
                    Nr 15 - Öldrucksensor
                    Nr 7 - Öl Level Sensor
                    Wir habe nen Öl level Sensor im Diesel ?
                    Das wusste ich bisher wirklich nicht
                    MyGIG REW mit LockPick, 8,5 DVD Player in der Mittelkonsole, LED Innenraum, Eibach Spurverbreiterung 50/50mm, LED Standlicht, Smoke Altezza Taillights, LEDs im Cupholder und Mittelkonsole, BlastinBobs, more to come

                    Kommentar


                    • #11
                      Stellt sich halt die Frage, ob das Evic im Tacho mit den Werten was anfangen kann Bringt ja nichts wenn er im Modul " Motor" von Mercedes drin war und von der ECU genutzt wird aber es keine Anzeigemöglichkeit gibt
                      In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                      300C Teile zu verkaufen

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von IgnatzG Beitrag anzeigen

                        Wir habe nen Öl level Sensor im Diesel ?
                        Das wusste ich bisher wirklich nicht
                        Das Teil ist wirklich im Motor verbaut, da aber Diesel Dicke null Motoröl verbraucht, wird keiner wissen ob im Display überhaupt irgend was
                        angezeigt wird, wenn man tatsächlich zu wenig Öl drin haben sollte.
                        Life is too short for ugly cars. CRD + SRT Power.

                        Kommentar


                        • #13
                          ich hatte die Warnung schon mal, nachdem mir die Ölfilterdeckeldichtung, bedingt durch eigene Blödheit, um die Ohren geflogen ist. Da ging eine rote LED an und er hat gebimmelt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Öldruckkontrolle ist auch rot, das bringt uns nicht wirklich weiter.
                            In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                            300C Teile zu verkaufen

                            Kommentar


                            • #15
                              Laut Schaltplan hat der Diesel einen Ölstandssensor als Schalter
                              Ex 300C Hemi, Sedan black,
                              MB GLE 500 - 4matic, AMG

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X