Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kardanzwischenlager

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kardanzwischenlager

    Hallo an alle, die mir eventuell einen Tipp geben können:

    Mein Fahrzeug, CRD Touring SRT-Designe - 2009 neu angeschafft und nun schon auf 282.000 Km gebracht.
    Problem ist, dass ich seit einiger Zeit ein "Singen" aus dem Kardantunnel habe, welches ich akustisch relativ genau unter dem Fach zwischen den Vordersitzen lokalisiere. Es klingt wie ein ausgelaufenes Lager, so dass ich ganz stark auf Kardanzwischenlager tippe, welches sich ja genau an der Stelle befindet. Ausserdem rieche ich bisweilen verbrannten Gummi, was auf die Gummilagerung (heiss werdendes Lager) hinweisen könnte?
    Frage, wie komme ich da ran, was muss beachtet werden, vor allem wie krieg ich den Auspuff auseinander/runter.
    Habe Bühne und relativ auch alles notwendige Werkzeug.

    Danke im voraus für alle qualifizierten Ratschläge und Hinweise

  • #2
    Stell dich doch erst mal höflich vor du Vogel, dafür gibt es eine extra Rubrik für neue Mitglieder...
    Die Jungs und Mädels haben hier jahrelang Emotionen, Zeit ect. investiert...

    Zurück zu deinem Leiden:
    Wenn du alleine schon beim Auspuff-Abschrauben Hilfe benötigst (pille palle!) solltest du auf jeden Fall die Finger von sowas lassen!
    Also ich möchte nicht dein Fahrzeug als Gebrauchten später dann kaufen.
    Lass einen Fachmann ran, bevor du alles verschlimmbesserst.

    Aber hier (Benziner) kannst du sehen wie sowas geht:
    https://youtu.be/jb0AA7oVZwA

    p.s.: habe daheim noch ein Stethoskop und verschiedene Spritzen mit diversen Medikamenten für die intravenöse Einfuhr ect. (Arztkoffer vom Cousin). Hab' zwar null Ahnung aber wenn jemand krank sein sollte kann er sich gerne von mir behandeln lassen

    Kommentar


    • #3
      Zitat von earl Beitrag anzeigen
      Frage, wie komme ich da ran, was muss beachtet werden, vor allem wie krieg ich den Auspuff auseinander/runter.
      Habe Bühne und relativ auch alles notwendige Werkzeug.
      Dann gucke doch erst einmal die Kardanwelle von unten an. Manchmal löst sich einfach die Hitzeschutz Verkleidung im Tunel ab und
      schleift an die Kardanwelle. Das würde allerdings Gummigeruch nicht erklären.
      Eine Mögliche Ursache für das "Singen" ist oft das abgelöste Hitzeschutz Schild hinter dem Radlager.
      Gummigeruch hast du meistens wenn das DPF regeneriert wird und das ganze Auspuff heiß wird, da schmilzt manchmal Unterboden Schutz ein wenig, daher Geruch.

      Und ja, sich mal vorstellen - wäre nicht verkehrt, dann kriegst du auch schnell benötigte Infos.
      Life is too short for ugly cars. SRT Power.

      Kommentar


      • #4
        Zu erst möchte ich mich für die "freundlichen" Antworten bedanken. Offensichtlich hab ich mich nicht konkret genug ausgedrückt, weil ich gehofft hatte, dass schon jemand genau dieses Problem hatte.

        @annatiko: Natürlich habe ich mir zuerst mal alles genauestens angesehen, weil ich auch darauf gehofft hab, dass eventuell nur was (z. B. Hitzeschutz) schleift. War aber leider nicht so.

        @doki: Da der Diesel-Auspuff doch etwas komplexer ist als der vom Benziner, und ich so wenig wie möglich davon abnehemen wollte, habe ich mir erlaubt diesbezüglich zu fragen. Hab nun einige Fotos angehängt, wo man mein Problem näher erkennen kann. Es geht mir vor allem um den Flansch zwischen Rohr vom Kat und dem DPF - und auch um die Anschlüsse der Leitungen (Kraftstoff). Dein zitiertes Stethoskop wäre mir aber eventuell nützlich, um das Lager abzuhören :-) Mach Dir mal keine Sorge um mein Schraubervermögen, denn der Dicke läuft mit jetzt 284.000 Km noch immer bestens, obwohl ich seit der Neuauslieferung alles bis auf Checkheft, 3 Lichtmaschienenwechsel und einem Drallklappentausch selbst verschlimmbessert hab.

        Bezüglich dem Vorstellen: Da hab ich leider (vermutlich zu doof) keine entsprechende Rubrik gefunden - möchte aber deutlich bekunden, dass ich höchsten Respeckt vor Arbeit, Mühe und Herzblut der Aktiven im Forum habe.
        Zuletzt geändert von earl; 01.05.2018, 15:30.

        Kommentar


        • #5
          Also vorstellen kannst du dich und dein Fahrzeug hier: http://www.300c-forum.de/forum/infor...ns-wer-du-bist
          Mit dem Auspuff habe ich jetzt nicht verstanden, was du damit machen möchtest, abbauen? warum?
          Leitungen im DPF - ja, das hat die Dicke, während Regeneration Zyklus wird ins DPF Diesel rein gespritzt, was zum ausbrennung und Reinigung des DPF-s
          führen sollte.
          Life is too short for ugly cars. SRT Power.

          Kommentar


          • #6
            Der Auspuff muss einfach runter, um ans Kardanzwischenlager zu kommen - welches ich im Verdacht hab, dass es ausgelaufen ist und das Sing-Geräusch verursacht.
            Es würde mir helfen, wenn mir jemand sagen könnte, ob das mal Gewindebolzen waren (die den Flansch am Eingang zum DPF zusammen halten)?

            Kommentar


            • #7
              Moin Earl und Willkommen hier.

              Bist du sicher, dass der Singsang vom Lager kommt?
              Nicht Diff, oder Getriebe? Wenn du den Wagen mit Rädern frei schwebend hochbekommst, kann man dass doch sicher gut hören wenn einer drunter steht.
              Ich mein nur bevor du dir die arbeit machst. Das waren natürlich mal Gewindebolzen. Sieht allerdings fantastisch aus.
              Da ist ja nichts mehr über...
              ... zum Manöver Ruff Racing R953 black/machined mit 255/30 22, CRD, Kraftwerk OCC, EBC Turbo Groove Disc black mit yellowstuff + Totenkopf Duftbaum :-)
              ... Chrom Bling Bling mit 265/35 22, 5,7 V8 HEMI, Tief, Breit, Laut, EBC Turbo Groove Disc black mit yellowstuff + natürlich wieder mit Totenkopf Duftbaum

              Kommentar


              • #8
                Das waren mal Gewindebolzen ich glaube die waren auf der einen Seite nur reingesteckt auf der anderen kam dann die Mutter drauf. Also evtl. erstmal 2 Ersatz besorgen dann Abflexen und die Reste raustreiben und die neuen rein. Oder Umbauen auf Normale bzw. Edelstahlschrauben.

                Lol die Leitungen sind doch keine Dieselleitungen.
                Es wird auch kein Diesel in den Filter gespritzt.
                Die Anhebung der Abgas temperatur geschieht beim Dicken über gezielte nacheinspritzung und änderung der Einspritzung an sich.
                Die Leitungen sind für den Differenzdrucksensor.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo earl,

                  ich hatte aus dem Bereich der Kardanwelle deutliche Schleifgeräusche.
                  Habe mir darum eine gebrauchte Kardanwelle bei ebay bestellt und verbauen lassen - seit dem keine Geräsuche mehr aus dem Bereich.
                  Du kannst meine alte Welle haben und einen Probeverbau machen um zu prüfen ob sich Dein "Singen" in ein "Schleifen" ändert.

                  - Erfahrung ist die Summe aller Misserfolge -<br>Fzg.-Historie: VW Santana -&gt; Audi 100 -&gt; Audi 100 Avant Quaddro -&gt; Kia Opirus -&gt; 300C Touring CRD WPC-Edition

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von earl Beitrag anzeigen
                    Es würde mir helfen, wenn mir jemand sagen könnte, ob das mal Gewindebolzen waren (die den Flansch am Eingang zum DPF zusammen halten)?
                    Meinst du die im Bild? sind Bolzen die rein geschraubt sind, glaube aber kaum das man die heile raus bekommt

                    01.jpg

                    Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                    Kommentar


                    • #11
                      @PowerPaul: Das mit dem Laufen lassen auf der Bühne hab ich auch schon exerziert. Ist aber leider so, dass wegen dem ESP/ASB (trotz Deaktivierung) keine grössere Drehzahl erreicht werden kann (da die Vorderräder nicht drehen). Bei der geringen Drehzahl hört man aber auch nichts. Ausserdem verändert sich der Ton deutlich bei Schub oder Zug. Am lautesten ist es, wenn man Gas wegnimmt, das Gewicht also gegen den Motor schiebt. Getriebe schaltet absotut astrein, der Sington bleibt auch unverändert, wenn man mal kurt auf Neutral schaltet. Die Chryslerwerkstatt (wo ich mal schnell den Getriebeölstand hab checken lassen) hat mir gesagt, dass man es akustisch schon deutlich orten könnte, wenn es vom Diff käme. Auch dass ein Ölwechsel es sicher nicht beseitigt, wenn es vom Getriebe kommt.
                      Da ich meine, das Lager so um die 100 Öcken irgendwo im Netz gesehen zu haben, werd ich es auf Verdacht wechseln.
                      Wenn ich alle Teile (Lager, Edelstahlbolzen und die Schelle am DPF-Ausgang) hab, werde ich es angehen. Weiß jemand eventuell eine Bezugsquelle für eher selten benötigteTeile wie Schelle und Lager?

                      Natürlich werde ich final dazu berichten.
                      Offensichtlich hatte das Leiden noch keiner.

                      Kommentar


                      • #12
                        Singen ist für gewöhnlich wirklich das Diff, ein Ölwechsel ist auch schneller, einfacher und günstiger bevor man die Welle und das Lager da rausfummelt. Wäre nur mal ne Möglichkeit mit knappen 50€ schnell die eine Möglichkeit auszuschließen.

                        Das Mittellager kannst du bei Rockauto.com bestellen, schellen bekommst du im Zubehör deutlich einfacher als Originale, durchmesser messen und kaufen Bolzen dürften M10 oder M12 sein (vielleicht weiß das noch einer der Dieselschrauber) die kannst du auch im Zubehör oder KFZ handel besorgen.
                        In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                        Ersatzteile und Trödelkammer

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo auch, bin meinen Bericht noch schuldig:

                          Also, hab mir das Lager bestellt (40 €, ist auch nicht viel dran an dem Teil) und losgelegt. Zunächst mal die morsche Verbindung zwischen DPF und Kat gelöst, was kaum mühe gemacht hat, weil ja auch fast nichts ausser Rost von den Bolzen übrig war. Dann hab ich mir die Druckleitung DPF-Ausgang mal näher angesehen und festgestellt, dass man die Schraube wohl auch kaum aufkriegt. Gottlob ist am Ende der Metalleitung nur ein Gummischlauch aufgesteckt, der easy runtergeht. Man muss nur die Befestigungsbrücke der beiden Druckleitungen an der Halterung (Auspuff/Getriebe) lösen - wo sich aber leider der Gewindebolzen verabschiedet hat. Nun den Sicherungsquerbügel unter dem Auspuff abgeschraubt. Dann alle Verbindungen des Auspuff gelöst, das gesamte Teil per Getriebeheber und Expandersicherung der hinteren Töpfe (hatte leider keine "zusätzlichen helfenden Hände", was aber dafür sehr zu empfehlen ist) langsam etwa 30 cm runter gelassen (geht sehr knifflig, weil die beiden hinteren Töpfe wie Puzzleteile unter der Heckschürze eingepasst sind). Nur noch die Wärmeisolierung abgeschraubt und man kommt nunn gut an die Welle - wo ich nach dem Markieren der Einbaulage die Schrauben an der Hardyscheibe beim Diff gelöst hab (man braucht eine 60er TORX-Nuss). Dann die Lager-Halterung aufgeschraubt, jetzt kommt die Welle schon etwas runter. Nun muss man mittels Hebeleisen die Hardyscheiben-Passung ausdrücken, was auch nicht eben leicht geht. Mit gefühl und trotzdem einigen Kraftaufwand kommen dann aber die Führungshülsen zwischen Hardyscheibe und Diff schon frei. Entgegen der Video-Beschreibung hab ich dann die hintere Welle an der Steckverbindung direkt am Lager getrennt (an die Verschraubung der vorderen Hardyscheibe kommt man man nur sehr bescheiden heran). Dabei muss man unbedingt eine Markierung anbringen, weil man sonst das Teil nicht wieder zusammen bringt (eine V-Nut ist blockiert, damit es eben nur wieder in der alten Position zusammen geht). Nun ist die Welle samt Lager frei und man kann sich an das Abziehen des Lagers machen. Das ist so einfach auch nicht, weil man einen ziemlich großen Teller braucht, der über die Lagerhalterung hinaus reicht. Musste meinerseits die Gummiverbindung abschneiden, also die Lagerhalterung vom Lager selbst zerstören. Dann war das Ding auch schon runter und ich konnte zum ersten mal deutlich das Lagerspeil sehen (kein Wunder dass da Singgeräusche aufkommen welche durch die hohle Welle bestens verstärkt werden). Das neue Lager in der richtigen Position aufgeschlagen, wofür man halt ein entsprechendes Rohrstück mit dem genügend großen Durchmesser braucht. Geht aber mühelos drauf (keine übertriebene Presspassung). Nun in umgekehrter Reihenfolge die Welle wieder an ihren Platz, das Lager entsprechend mittig ausgerichtet festgeschraubt. Dann die Isolierung dran und den Auspuff wieder hoch, was ohne der zusätzlichen Hände sehr eklig ist (die Töpfe wieder unter die Heckschürze bringen). Nun musste ich mich an die vergammelten Bolzen machen - welche wohl aus Edelstahl sind/waren und somit "wunderbar" auszubohren. Gott sei dank war von dem oberen noch genug Gewinde vorhanden dass eine Mutter noch drüber ging. Aber der untere war komplett weggerostet. Also ans Bohren, natürlich mit einem Winkelbohrer - wobei meine Bohrer vom Edelstahl fast gar nichts weggenommen haben. Irgendwann haut der Bohrer dann ins umgebende Material (Stahl) ab. Somit, nach etwa 2 Stunde, hatte ich ein Loch, dass eben neben dem alten Bolzen groß genug für eine M8-Schraube war. Nun also auch noch das Loch am Gegenstück ausweiten, und dann final zusammenschrauben. Natürlich werden die nächsten Winter daran auch wieder knabbern. Wenn die Verbindung wieder verfault, muss wohl ein neuer DPF her - oder hat jemand einen Tipp, wie man Edelstahl ausbohrt (ohne dass man das Werkstück einspannen könnte)?
                          Jetzt musste ich noch eine Lösung für die Halterung der beiden Druckleitungen finden - Ausbohren war genauso unmöglich, man kommt erstens kaum ran, und ist wohl auch sehr hartes Material. Da ich aber nun schnell wissen wollte, ob das Singen weg ist, hab ich die beiden Leitungen kurzerhand mit Kabelbinder verzurrt. Mal sehen was die Temperatur damit macht, bei Gelegenheit muss ich eine Schraube anschweissen und die alte Halterung wieder so befestigen, wie es ursprünglich war.

                          Nun, das Singen ist weg, der Dicke gleitet wieder nahezu lautlos über die Straße - also es war das simple Lager :-)
                          Zuletzt geändert von earl; 04.08.2018, 20:07.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hey super, war unwahrscheinlich aber top dass es das doch war.
                            Ausbohren klingt immer so easy aber je nachdem was und wo man bohrt (... ich bin auch ein Freund der sarkastischen Klammer) nicht immer so einfach.
                            Weiterhin gute Fahrt und Danke fürs Feedback
                            ... zum Manöver Ruff Racing R953 black/machined mit 255/30 22, CRD, Kraftwerk OCC, EBC Turbo Groove Disc black mit yellowstuff + Totenkopf Duftbaum :-)
                            ... Chrom Bling Bling mit 265/35 22, 5,7 V8 HEMI, Tief, Breit, Laut, EBC Turbo Groove Disc black mit yellowstuff + natürlich wieder mit Totenkopf Duftbaum

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X