Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Öl im Kühlwasser crd

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Öl im Kühlwasser crd

    Hallo liebe Gemeinde, ich stelle mich kurz vor, Neumitglied, Marco aus Schleswig Holstein, 42 Jahre, mit 16- 20 Jahren mal Kfz Mechaniker bei Mercedes gelernt aber nicht im Job geblieben, aber nach wie vor interessiert, bereits 2010 - 2015 einen gebrauchten crd bis 320 tkm gefahren, Herbst 2018 nochmals einen crd Bj 2009 mit original 11 tkm aus erster Rentnerhand erstanden, aktueller km Stand 60 tkm, stets penibel warm und kalt gefahren, catch can, aber jetzt folgendem Problem:
    Bei km Stand 40 tkm original gelbe saubere Kühlflüssigkeit auf g48 erneuert, bei 55 tkm sah noch alles super aus, jetzt bei 60 tkm Wartung fiel mir auf, Kühlwasser ist dunkel, noch etwas blau aber dunkel geworden, wie Abgas Eintrag. Co Test aus Netz bestellt, welcher statt Ausgleichsbehälterdeckel aufgesetzt wird und sich Überdruck bei laufendem Motor durch Spindel mit Flüssigkeit bewegt, bei Abgas Anteil würde sich diese verfärben, was nicht der Fall war. Somit fällt Agr Kühler als Ursache wohl weg, welcher ja Wasser und Abgas mischen könnte. Mit Schraubendreher an Ausgleichsbehälterwandung stieß ich dann auch auf klebrige Ölreste. Meine Flussigkeitsstände sind unverändert, aber ich scheine Öl ins Kühlsystem zu bekommen, wenn auch noch nicht sehr stark. Da der om642 doch aber eigentlich nicht für Kopfdichtungslecks oder Kopfrisse bekannt ist und er stets gut behandelt wird und sicher auch vorher wurde, Frage ich mich, ob der Öl Wasser Wärmetauscher statt nach außen undicht zu werden, auch mal innerlich durch sein könnte und mit 3 bis 5 bar Öldruck ja Öl ins ein bar Kühlsystem schieben könnte?
    Kennt jemand so einen Fall oder hat noch einen anderen Tipp für mich? Vielen Dank im Voraus, ich werde in jedem Fall Bericht erstatten , wie der Fall ausgeht....

    #2
    Sorry Leute, mein erster Forenbeitritt, verwirrend für mich, bemerkte gerade, ist in falschem Forenbereich gelandet, hoffe wird nicht gelöscht deshalb, war keine Absicht, hoffe trotzdem auf Antwort...

    Kommentar


      #3
      Hallo Marco und willkommen hier.
      Zu deinem Problem: Wie du richtig bemerkt hast, Ölwasserwermetauscher wird nur nach aussen Undicht, wenn die zwei Brillendichtungen flötten gehen.
      Von denn Rissen in diesem Bauteil hat in den letzten 10 Jahren noch nie jemand hier berichtet. Bei deinem KM Stand kann man das wirklich ausschliessen.
      Kopfdichtung kann auch nicht die Ursache sein, da diese aus mehrlagigem Metall angefertigt ist und dadurch unkaputbar ist.

      Das du die Kühlflüssigkeit gewechselt hast, ist auch normal, viele, ich auch, haben die originale mit G48 getauscht. Hast du aber wirklich die alte
      komplett rausbekommen, bevor du die neue rein gemacht hast? Sollte dann mindestens 13 liter rein gepasst haben. Die Flüssigkeiten zu mischen
      wäre nicht gut, dadurch könnten die Ablagerungen im Behälter zu erklären sein.

      Mit einem CO Test kann mann kaum bei unserem Diesel glaubhafte Ergebnisse erzielen, das funktioniert bei einem Diesel generell nicht richtig.
      Ich habe mal bei einem Bosch Werkstatt gesehen, wie der Tester nix anzeigt, obwohl man aus dem Ausgleichsbehälter austrettende Abgase
      richen und sogar sehen könnte. Also einfach mal bei laufendem Motor mal dran richen.

      Wenn du wirklich Motoröl im Ausgleichsbehelter festgestellt hast, dann könnte das durch verzogene Kopf passiert sein. Ist die Motor mal
      heiß gelaufen?
      Life is too short for ugly cars. SRT Power.

      Kommentar


        #4
        Danke Annatiko, also ich habe damals extra Wasser destilliert und im Wechsel mit g48 immer eingefüllt, kann nicht ganz genau Liter Zahl sagen, aber denke etwas unter 13, wobei ich mit geöffnetem kühler Kreis, sowohl Thermostat wie Heizung gewechselt habe und auch etwas gespült, wobei dabei durch Wassertemperatur natürlich Thermostat schließen könnte dabei... heiß gelaufen ist er nie...und bin halt der Meinung, die ersten 15000 km mit g48 gab es null Veränderung und jetzt mit mal wird es dunkel... Gerochen habe ich nichts, ... Ich denke, ich werde mal Wasser ins Labor schicken und Öl Anteil feststellen lassen demnächst und danach nochmal Wasser erneuern und schauen, ob es wieder passiert ... habe auch vorab die gelbe mit g48 im Glas gemischt zum Test und konnte keinerlei Unverträglichkeit feststellen dabei...

        Kommentar


          #5
          Dann ist gut. Das es etwas dunkler wird, ist bei einem 10 Jahre altem Auto ganz normal. Etwas Rost bildet sich im System so oder so.
          Life is too short for ugly cars. SRT Power.

          Kommentar

          Lädt...
          X