Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zylinderkopfdichtung defekt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zylinderkopfdichtung defekt?

    Hi, ich brauche mal einen Rat, ich habe jetzt 240.000 auf der Uhr. Seit kurzem fehlt schon nach einer kurzen Fahrt Kühlwasser. Und am Öl Deckel habe ich Ablagerungen, es ist aber kein Öl im kühlwassertank. Ansonsten fährt er wie immer . Wenn ich jetzt die Zylinderkopfdichtung tauschen lasse würde ich die Kette ebenfalls gleich machen lassen. Welche Teile soll ich nehmen apex, mahle usw. habt ihr noch ein paar Tipps für mich.

    grüsse

  • #2
    Also die Kette hat mit den Köpfen nix am hut, und das sind auch beides Arbeiten die man locker getrennt voneinander machen kann. Die kette beim HEMI hat aber ach so gut wie keine Belastungen weil sie 1. sehr kurz ist und 2. nur eine Nockenwelle antreiben muss.

    Sonst hast du nirgends verluste? Kühler vorne, Wasserpumpe, hinten an den Anschlüssen zum Heizungswärmetauscher?

    Mal einen CO Test machen machen lassen? (Kühlwasser auf CO überprüfen, wenn der Brennraum undicht ist drückt er Verbrennungsgase in den Kühlkreislauf)


    Generell würd ich das Zeug bei Rockauto.com bestellen, die Dichtungen da sind meistens von Victor Reinz. Für die Kopfdichtung brauchst du eigentlich nur die Schrauben und die Kopfdichtung selber und einen Satz Krümmerbolzen würd ich auch gleich mitbestellen, dazu die Krümmerdichtungen. Bietet sich an wenn man die Köpfe schon draußen hat.

    Wo kommst du her?
    In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
    Ersatzteile und Trödelkammer

    Kommentar


    • #3
      Komm aus der Nähe von Ansbach. Kühlkreislauf teste ich heute oder morgen nochmal aber da ist nichts auffällig. Die gelb schleimige Ablagerung am öldeckel ist halt das was mich gleich an zk Dichtung denken lässt. . Und ich mag das Auto einfach zu sehr ....deshalb will ich hier jetzt gleich alles richtig machen

      Kommentar


      • #4
        der gelbe schleim kommt schnell bei 1 - 2 x Kurzstrecke wo das Öl nicht auf Temp kommt. der ist aber ebenso schnell wieder weg.
        In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
        Ersatzteile und Trödelkammer

        Kommentar


        • #5
          Zitat von BenOmelo Beitrag anzeigen
          Seit kurzem fehlt schon nach einer kurzen Fahrt Kühlwasser. Und am Öl Deckel habe ich Ablagerungen, es ist aber kein Öl im kühlwassertank.
          HiBenOmelo,

          wie Cos schon geschrieben hat, kommen die Ablagerungen schnell mal nach ein paar Kurzsstrecken. Aufgrund dieser Tatsache, würde ich nicht gleich an eine defekte ZKD denken.
          Besonders wenn nach kurzen Fahrten schon gleich n Liter oder mehr fehlen. Das deutet meistens auf eine andere Stelle hin.
          Das Kühlsystem kann wirklich an sehr vielen Stellen Wasser verlieren; glaub mir....
          Bevor Du da die Köpfe runterbaust, würde ich wirklich nochmal ÜBERALL schauen, ob da nicht doch irgendwo anders Wasser austritt. Schau in den UFS, ob es darauf feucht ist,
          bock den Eimer auf und checke alle Schläuche und WaPu. Und schaue Dir den Kühler an, ob Du von vorne nicht n "Einschuss" hast.
          In Fahrtrichtung gesehen rechts unten oder oben ist ein kleiner Riss im Kühler auch oft aufgetreten. Wasser läuft netter Weise nur raus, wenn das Wasser warm ist. Dann läuft
          es irgendwann raus, und durch die Wärme verdunstet es auch gleich wieder. Ganz toll zu finden der Fehler
          Dichtung am Thermostat testen !

          Ansonsten auch erstmal den CO Test machen.

          Das würde ich alles erst vorher machen.... und wenn wirklich nirgens Wasser zu finden ist.....tja.... dann Kopf ab


          Viel Glück.
          http://soa-root.de/~gonzo/HemCo/gonzo_sig.jpg

          Kommentar


          • #6
            Kannst auch mal am Abgas schnüffeln.
            Riecht es süß, deutet das auf Kühlmittel im Brennraum. Andererseits kann die ZKD auch defekt sein ohne, daß man es riecht.
            Aber teste erst die Empfehlungen meiner Vorredner, an sowas liegt es viel häufiger. Ist der Kühler aus Alu? Die gammeln gerne an den Nähten auf, wenn man das falsche Kühlmittel einsetzt.
            Dodge Magnum, 2006, 3,5 awd mit BRC Gasanlage, KTM 620 egs SM, Vespa P200E mild getunt, Volvo P1800ES, Erster Mopar 2005: LeBaron GTC

            Kommentar


            • #7
              Gleih ham wir wieder ne Kühlmitteldiskussion

              Nachteil an dem Moparzeug ist leider, es flockt nicht so wie das G30 wenn es trocknet, dadurch sieht man es deutlich schlechter.
              In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
              Ersatzteile und Trödelkammer

              Kommentar


              • #8
                Moin,

                und schau Dir auch den Wärmetauscher der Heizung an (Fahrerfußraum -> Mittelkonsole, dort wo die beiden Alurohre enden). Meiner war auch undicht...das Zeugs läuft dann unter den Teppich bzw. durch die Heizkanäle für den hinteren Fußraum "unsichtbar" nach hinten.

                Gruß,
                Harald

                Kommentar


                • #9
                  Leute ihr macht mir echt Hoffnung, wäre klasse wenn es nur sowas wäre. Mit der Zylinderkopfdichtung hätte ich nämlich erst bei 350.000 gerechnet aber ich dachte das ich mal wieder den dreck an den Schuhen habe

                  Kommentar


                  • #10
                    Ist der Deckel vom Kühlwasser noch in Ordnung? Gab doch auch schon Probleme, dass es das Kühlwasser aus dem Behälter gedrückt hat, da der Deckel defekt war.
                    Chrysler 300C 5.7 Hemi LX Sedan - Jade Satin Metallic

                    0-100km/h in 5,82s

                    Ford Explorer Limited 4.6 4x4 V8 - Mineral Grey Metallic

                    0-100km/h in 7,2s

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie kann ich das prüfen? Es ist vom Vorbesitzer ein andere drauf als Original. Steht Champion drauf ....

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von BenOmelo Beitrag anzeigen
                        Wie kann ich das prüfen? Es ist vom Vorbesitzer ein andere drauf als Original. Steht Champion drauf ....
                        Fahr die Kiste "heiss", Haube auf und schauen, ob es da am Deckel feucht ist...... oder auf dem Ausgleichsbehälter drauf.... oder an den Seiten oder drunter...
                        Der Ausgleichsbehälter selbst kann auch nen Defekt haben. Ist ja nun auch schon ein paar Jahre alt, dat jute Plaste Zeug.
                        Hab ich gerade vorgestern an nem anderen Wagen getauscht. Da kleggerte das nämlichh auch aus ner Naht am Behälter raus.
                        http://soa-root.de/~gonzo/HemCo/gonzo_sig.jpg

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Cosmic Beitrag anzeigen
                          Gleih ham wir wieder ne Kühlmitteldiskussion
                          Die gibt es in jedem Forum, egal wie viele Räder dort Thema sind.........Öl ist ja auch 'nen beliebtes Thema

                          Nicht, daß der Deckel den falschen Öffnungsdruck hat und zu früh ablässt. Der soll ja bei zu hohem Überdruck aufmachen, damit nichts platzt im Kühlkreislauf. Fahr ihn doch mal richtig warm und schau dann im Stand mit 'ner Taschenlampe, ob es irgendwo dampft. Im Lichtkegel sieht man den Dampf eigentlich. Aber im Grunde kann es alles sein, wo das Kühlmittel durchläuft. Da bleibt nur suchen oder suchen lassen.
                          Dodge Magnum, 2006, 3,5 awd mit BRC Gasanlage, KTM 620 egs SM, Vespa P200E mild getunt, Volvo P1800ES, Erster Mopar 2005: LeBaron GTC

                          Kommentar


                          • #14
                            bei den serienmäßigen Blechdingern gammelts gerne und das Gummi wird spröde.

                            Kühlwasserbehälter hätt ich noch

                            Wenn der aber keinen Druck mehr aufbaut wird er auch schnell zu warm.
                            In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                            Ersatzteile und Trödelkammer

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von BenOmelo Beitrag anzeigen
                              Wie kann ich das prüfen? Es ist vom Vorbesitzer ein andere drauf als Original. Steht Champion drauf ....
                              Ganz einfach, Ausgleichsbehälter hat 2 Fächer - Haupt und Reserve Fach. Zweite ist normaler weise immer leer, wird nur dann gefüllt wenn
                              Kühlflüssigkeit zu Heiß wird und sich ausdehnt, also erst ab 100 Grad und mehr. Diese Reserve Fach liegt seitlich, an Spritzwand und hat
                              ein kleines Loch. Wenn Kühlflüssigkeit über 115-120 grad wird, oder ZKD defekt ist und Abgase ins Ausgleichsbehälter landen, wird aus
                              diese seitliche Loch das Kühlwasser raus gespritzt.
                              Du muss also eine Serviette vor diesem Loch platzieren und ab und zu mal gucken ob diese nass wird.

                              Wobei, ein defektes ZKD beim Dicken ist sehr selten, es ist aus mehrlagiger Metall angefertigt, sollte Temperaturen bis 150 Grad aushalten,
                              und wird nicht so schnell Undicht. Eher werden die Zylinderköpfe durch die Hitze verformen und Undicht werden.
                              Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X