Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fehler P0128 nach Thermostatwechsel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von HarryB Beitrag anzeigen
    Wie "angebohrt"?! :-o

    Gruß,
    Harald
    ein alter Trick.... hatte ich an der Corvette auch.

    Ca 2-4mm Bohrer...1 Loch nur.

    Und sauber entgraten....

    ...power and torque from idle all the way to the redline...

    Kommentar


    • #17
      Das Loch haben heutige Thermostate normalerweise schon, die von Motorad oder Gates auf jedenfall. Das Muschidingsbums weiß ich nicht.

      Hat im Grunde nur den Zweck, dass sich keine Dampf/Luftblase vor dem Thermostat bildet. Daher sind die, die die Bohrung haben auch gekennzeichnet, dass man sie mit dem Bypass nach oben einbaut.
      In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
      Ersatzteile und Trödelkammer

      Kommentar


      • #18
        Genauso kannte ich das auch. Aber mir ist halt unklar, wie man damit die Ansprechschwelle eines Thermostats verändern will.

        Gruß,
        Harald

        Kommentar


        • #19
          Wenn es wirklich kein loch hat und ungünstig gebaut ist, dann kommt in das Thermostatloch kekn frisches warmes wasser sonder die wärme muss sich durch die säule arbeiten. Sorgst du nun für minimalen durchfluss, ströhmt das heisse wasser schneller um das thermostat und es öffnet eher.
          In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
          Ersatzteile und Trödelkammer

          Kommentar


          • #20
            Genauso ist es. Und es funktioniert wie gesagt wunderbar.

            Kommentar


            • #21
              Krass, wieder was dazugelernt - Danke für die Erklärung.

              Wäre es dann nicht (theoretisch) auch möglich, bei einem Thermostat, welches ab Werk bereits ein (Entlüftungs-) Loch besitzt, ein zweites oder drittes zu bohren, um die Ansprechschwelle zu senken?

              Der negative Effekt, dass im Winter der Thermostat dann ebenfalls früher öffnet, wäre zwar denkbar, aber wohl minimal.

              Gruß,
              Harald

              Kommentar


              • #22
                Du erreichst mit mehr löchern garnichts, außer dass du irgendwann soviele drin hast, dass das Thermostat überflüssig ist

                Eine gewissen Trägheit ist ja gewünscht, und die verändert sich auch nicht wenn das Wasser nun nochmal ein paar mm/sek schneller ströhmt.

                Der Bypass soll eine Dampf/Luftblase vermeiden, der Ströhmungseffekt ist eher Thermostatgehäusebauartbedingt.

                Wenn der Bypass aber da ist hast du so oder so auch im "kalten" Teil des Kreislaufes noch eine Ströhmung durch die Temperaturdifferenzen.
                Zuletzt geändert von Cosmic; 08.06.2018, 10:25.
                In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                Ersatzteile und Trödelkammer

                Kommentar


                • #23
                  Das "Muschidingsbums" hat auch ein Loch

                  Quelle: https://www.mishimoto.eu/chrysler-30...tat-05-13.html


                  Jens

                  Zuletzt geändert von dragvette; 08.06.2018, 15:53.
                  ...power and torque from idle all the way to the redline...

                  Kommentar


                  • #24
                    dann braucht man keins bohren
                    In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                    Ersatzteile und Trödelkammer

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X