Getriebe – 300C-Forum Wiki

Getriebe

Aus 300C-Forum Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Getriebe dient dazu, die Drehbewegung der Kurbelwelle im Motor an die Antriebsräder weiterzuleiten. Um bei der Beschleunigung den Motor nicht an den Drehzahlbegrenzer zu bringen, muss das Getriebe nach oben schalten. Dies geschieht beim Chrysler 300C über ein 4- bzw. 5-Gang Automatikgetriebe.


Inhaltsverzeichnis

Technik

Funktionsweise

Beim Automatikgetriebe ist zwischen Motor und Getriebe keine mechanische Kupplung eingebaut und somit im Fußraum des Fahrers auch kein Kupplungspedal. Die Kraftübertragung zwischen Motor und Getriebe stellt ein Drehmomentwandler her. Die Gänge innerhalb des Getriebes werden mittels Lamellenkupplungen, Lamellenbremsen oder Bremsbändern gewechselt. Bei welchen Drehzahlen das Getriebe schaltet, ist in der elektronischen Getriebesteuerung (EGS) programmiert.


4-Gang Automatikgetriebe

Das 4-Gang Automatikgetriebe mit der Bezeichnung A604 bzw A606 (auch bekannt als 42RLE) beim 2,7 und 3,5l (ohne AWD) ist ein Getriebe von Chrysler das im Getriebewerk Kokomo in der gleichnamigen Stadt im Bundesstaat Indiana gebaut wird .

Es basiert auf dem 1989 entwickelten Ultradrive 4-Gangautomaten von Chrysler. Das Ultradrive war eines der ersten elektronisch gesteuerten Automatikgetriebe. Es ist wie das 5-Ganggetriebe von Mercedes Benz ein lernendes Getriebe, das sich dem Fahrverhalten des Fahrers anpasst. Es gibt 4 verschiedene Grundtypen (41TE, 41AE, 42LE, 42RLE) des Getriebes, die sich hauptsächlich im Bereich der Getriebeglocke, dem Drehmomentwandler und der Schaltschiebergehäuse unterscheiden.

Für den Einsatz im Chrysler 300C und Dodge Magnum wurde das 42 LE Getriebe, das für die Frontantriebsversionen Chrysler 300M, Chrysler Concorde, Dodge Intrepid, Eagle Vision konzipiert wurde, dem Hinterradantriebskonzept angepasst. Dieses Getriebe ist bis heute noch in anderen Fahrzeugtypen von Dogde und Chrysler im Einsatz.

Der 2,7l V6 wurde ausschließlich mit dem 4-Gang Automat ausgerüstet.

Vereinzelt sind in Europa ab 2006 3,5l Modelle (nur RWD ohne AWD) mit 5-Gang Automat ausgestattet worden.

5-Gang Automatikgetriebe

Das 5-Ganggetriebe mit der Baureihenbezeichnung 722.6, auch als W5A oder NAG1 bekannt, stammt von Mercedes-Benz. Die Schaltvorgänge finden durch die Kombination von 3 Lamellenbremsen, 3 Lamellenkupplungen und 2 Freiläufen statt.

Bei der Fusion von Chrysler mit dem Daimler Konzern hat man auf dieses Getriebe zurückgegriffen, da bei Chrysler kein 5-Gang Automat zur Verfügung stand. Chrysler bezieht hierfür die Einzelteile aus dem Getriebewerk Stuttgart-Hedelfingen und montiert das Getriebe bei der Fa. Kokomo Transmisson, die bereits 1928 gegründet wurde, in der gleichnamigen Stadt im Bundesstaat Indiana in den USA.

Das 722.6 kommt von Anfang an zum Einsatz bei den V8 HEMI Motoren, dem 3,5l V6 mit Allradantrieb und dem 300C CRD. Ziel war es, mit dem Getriebe ein Drehmoment von 340 Nm (3,5l) bis 569 (6,1l) abdecken zu können.

Chrysler bezieht somit nur die Variante W5A 580, welches ein Eingangsdrehmoment vom Motor bis zu 580 Nm abdeckt. Die Variante W5A 330 mit 330 Nm wäre selbst für den 3,5l zu schwach gewesen.

Des Weiteren gibt es Unterschiede in der Getriebeglocke des SRT8. Diese ist beim SRT kleiner, weshalb ein "normales" 722.6 Getriebe nicht beim SRT8 passt. Das gilt es bei einem Defektfall zu beachten.


Vorteile:

  • reduzierter Kraftstoffverbrauch
  • verbesserter Schaltkomfort
  • günstigere Stufung durch 5 Gänge
  • gesteigerte Lebensdauer und Zuverlässigkeit
  • geringere Wartungskosten

Getriebeübersetzung
1. 3.59:1
2. 2.19:1
3. 1.41:1
4. 1.00:1
5. 0.83:1
Rückwärtsgang 3.16:1

Kombatibilität Benziner/Diesel Motor

Ein Austausch der Getriebe zwischen Diesel/Benziner ist nur mit erheblichem Aufwand möglich. Die Getriebeglocken der Getriebe sind unterschiedlich, deshalb muss das Getriebe von hinten nach vorne komplett zerlegt werden.

Wandlerüberbrückungskupplung (WÜK)

Diese, auch Wandlerbrücke genannte, Kupplung soll Strömungsverluste des Drehmomentwandlers kompensieren, um Kraftstoff zu sparen. Damit soll auch eine Beschleunigung ohne Zugkraftunterbrechung gewährleistet werden. Allerdings arbeitet das Mercedes 5-Gang Getriebe noch mit einem Drehzahlunterschied von 20 – 80 U/min. zwischen Motor und Getriebe, und somit nicht ganz ohne Schlupf. Die Wandlerüberbrückung ist nur in den Gängen 3,4 und 5 aktiv und die Motorbetriebstemperatur muss erreicht sein.


Manuelles Schalten

Das 4-Ganggetriebe kann nicht manuell geschaltet werden. Es gibt die Möglichkeit auf Stellung 3 das hochschalten in den vierten Gang zu verhindern. Die Stellung L (low) belässt das Getriebe im 1. Gang, womit ein einfacheres Anfahren am Berg, und im Winter auf rutschigem Untergrund möglich ist.

Das 5 Gang Automatikgetriebe kann auch manuell geschaltet werden. Hierzu kann der Wählhebel in der Stellung D in einer 2. Schaltgasse, auch Tiptronic genannt, nach links oder rechts bewegt werden.

Dies kann bei Bergabfahrt sinnvoll sein, um die Motorbremswirkung auszunutzen. Das Getriebe schaltet dann nicht in den nächst höheren Gang.

Auch beim Anfahren, z.B. im Winter, kann es sinnvoll sein manuell zu schalten. Bei rutschigem Untergrund können die Räder im 1. Gang zum Durchdrehen neigen, durch manuelles Einlegen des 2. Ganges wird verhindert, dass das Getriebe in den 1. Gang zurückschaltet und es kann besser angefahren werden, weil nicht die volle Kraft an den Antriebsrädern anliegt. WICHTIG: Funktioniert nur bei manchen Modellen. Abhilfe schafft da der Kraftwerk-Tune des Getriebes

Beim Beschleunigen im manuellen Modus schaltet das Getriebe trotzdem, ab einer bestimmten Motordrehzahl, zwangsgesteuert in den nächst höheren Gang um den gesamten Antriebsstrang zu schonen.

     Datei:Schaltkulisse 1.jpg          Datei:Schaltkulisse 2.jpg

Getriebeentsperrung

Ohne Zündschlüssel kann man den Wahlhebel nicht aus der Position "P" bewegen. Drückt man den kleinen Hebel unter der Schale neben dem Wahlhebel, dann kann der Hebel in die Stellungen "R" "N" "D" bewegt werden. "N" zum Beispiel, wenn die Batterie leer ist, das Auto aber aus einem Gefahrenbereich muß.


Beschreibung der Shiftereinheit
Der Wählhebel oder Shifter ist auf zwei Arten gesichert;
zum Einen über den Zündschlüssel und zum Anderen über das Bremspedal. Über das Bremspedal wird ein Zugrelais in der Shiftereinheit betätigt, welches die Freigabe im "P"-Bereich bewirkt.
Das Zündschloss in der Stellung "ACC" (ZÜNDUNG) bewirkt die Freigabe in den Schaltstufen R-N-D.
Der Hebel links in der Ablagetasche bewirkt nur die Überbrückung des Bremspedalrelais; der Zündschlüssel muß somit auch bei leerer Batterie auf "ACC" stehen, um in die Stellung "N" zu gelangen.>br>

Bei gebrochenem Hebel also den Schlüssel auf "ACC" und anstelle des Bremspedals den Hebel in der Shiftereinheit betätigen.


                            Datei:Entsperrung_Getriebe.jpg

Verteilergetriebe

Das Verteilergetriebe wird bei den Allradvarianten 3,5l V6 und den HEMI V8 AWD Fahrzeugen benötigt. Über dieses Verteilergetriebe wird die Kraft nicht nur an die Hinterachse geleitet, sondern auf beide Achsen verteilt.

Wartung

Siehe Wartung


Getriebespülung

Siehe wartung#Getriebespülung

Getriebeöl

Der Getriebeölstand kann nur in der Werkstatt überprüft werden. Die Getriebe des Chrysler 300C besitzen keinen Ölmeßstab am Getriebe.


Getriebeölsorten

Empfohlen vom Hersteller: Mopar ATF+4 (werksseitig eingefüllt, wird auch in der Servolenkung verwendet)


Vorgeschrieben: (siehe auch Mercedes-Benz Betriebsblatt 236.14: [1])

  • MB 236.14 ATF NAG2VSport A 001 989 68 03
  • Aral Getriebeöl ATF M14
  • Fuchs TITAN ATF 4134
  • LUKOIL ATF SYNTH M 14
  • Mobil ATF 134
  • OMV ATF M plus
  • Q8 AUTO 25
  • Shell ATF134
  • Shell SPIRAX S6 ATF 134M
  • TUTELA TRANSMISSION STARFLUID 7S
  • Valvoline SYNPOWER ATF 134


Füllmenge:

  • 4-Gang 42RLE: Inhalt = 8,3l

Ölwechsel: 3,8l

  • 5-Gang 722.6: Inhalt = 7,7l

Ölwechsel: 5,0l

Getriebe-Adaptionen auf Werkseinstellungen zurückstellen

1. Methode

Das 5-Gang Automatikgetriebe ist ein "lernendes Getriebe". Das bedeutet es passt sich innerhalb der Getriebesteuerung dem Fahrverhalten des Fahrers an.

Bedeutet:

  • wenn man gemütlich fährt stellt das Getriebe seine Schaltpunkte darauf ein
  • wenn man sportlich fährt stellt sich das Getriebe auf diese Situation ein.

Bei kleineren Problemen mit dem Getriebe kann es hilfreich sein die

Sicherung Nr. 11 im Motorraum

zu ziehen. Danach sollte es wieder funktionieren. Stellen sich trotzdem die Probleme weiterhin ein, sollte eine Fachwerkstatt aufgesucht werden. Einzig einen geänderten Fahrstil registriert die Getriebesteuerung, und speichert dann die geänderten Schaltpunkte wieder neu ab.

Ein richtiges Getriebereset wird üblicherwiese nach Arbeiten am Getriebe durchgeführt.

2. Methode Getriebe-Adaptionen auf Werkseinstellungen zurückstellen: Schlüssel auf Position "ON" (nicht starten). Gaspedal bis ganz unten drücken und 5 sec. halten. Schlüssel auf "LOCK" Position (Schlüssel nicht abziehen), Gaspedal los lassen. 2 min warten bis das System resetet ist.

                                   Datei:Zschloss.jpg

Getriebe RESET

Beim Reset des Getriebes werden die Werkseinstellungen, also die Adaptionswerte in der Getriebesteuerung, wieder hergestellt.

Diesen Reset kann nur eine Fachwerkstatt oder der Predator (Diablo Sport) durchführen!!!

Nach dem "Reseten" der Adaptionswerte MUSS eine entsprechende Adaptionsfahrt gemacht werden, da sonst evtl erhöhter Verschleiss durch die nicht mehr passenden Adaptionswerte entstehen kann.

Adaptionsfahrt

Die Steuerung adaptiert sich zwar laufend selbst, nur sind hierfür bestimmte Rahmenbedinungen nötig (z.b. Öltemp, Drehzahl usw.). Bei einer Adaptionsfahrt werden diese Bedingungen kontrolliert hergestellt und so gewährleistet, dass die Steuerung richtig adaptiert wird.


Automatikgetriebe ADAPTION - Nur 42RLE (4-Ganggetriebe)

Die Adaptionsprozedur benötigt das Scan-Tool, mit dem auch Fehler in der Chrysler Werkstatt ausgelesen werden.

Die folgende Vorgehensweise ermöglicht dem Automatikgetriebe sich selbst neu zu kalibrieren. Das Getriebe wird auf die Gundeinstellungen zurück gesetzt. Die Adaptionsprozedur sollte nach folgenden Modifikationen durchgeführt werden.

  • Nach einem Getriebewechsel
  • Nach einem Austausch des Getriebesteuergerätes
  • Nach einem Wandlertausch oder Dichtungstausch
  • Nach einem Tausch von Hydraulikteilen
  • Nach dem Tausch der Magnetventile

Um die schnelle Anlernprozedur durchzuführen müssen sie folgenden Ablauf durchspielen:

1. Mit dem Scantool die eingespeicherten Werte löschen und den Getriebeeinlernvorgang starten.
2. Die Feststellbremse fest zudrücken!
3. Die Leerlaufdrehzahl des Motor muss über 500 U/min liegen.
4. Der Drosselklappenwinkel muss kleiner als 3° sein.
5. Der Schalthebel muss in der Park-Position bleiben, bis sie aufgefordert werden umzuschalten!(Scan-Tool)
6. Der Schalthebel muss so lange auf Position D (Overdrive) stehen bleiben, bis das Scantool die Speicherung und Vollendung
der Prozedur bestätigt hat.
Wichtig: Die Kalkulierte Getriebetemperatur muss über 60°C und unter 200°C bleiben.


Automatikgetriebe ADAPTION - Nur NAG1 (5-Ganggetriebe)

Die Adaptionsprozedur benötigt das Scan-Tool, mit dem auch Fehler in der Chrysler Werkstatt ausgelesen werden. Die folgende Vorgehensweise ermöglicht dem Automatikgetriebe sich selbst neu zu kalibrieren. Das Getriebe wird auf die Grundeinstellungen zurück gesetzt. Die Adaptionsprozedur sollte nach folgenden Modifikationen durchgeführt werden.

  • Nach einem Getriebewechsel
  • Nach einem Austausch des Getriebesteuergerätes
  • Nach einem Wandlertausch oder Dichtungstausch
  • Nach einem Tausch von Hydraulikteilen

1.) Mit dem Scan-Tool vom Händler werden die Getriebe-Adaptionswerte gelöscht. Danach läuft das Getriebe mit Standartwerten.

2.) Fahren sie so lange, bis sie die Temperatur erreicht haben.

3.) Schalten sie nun währen der Fahrt 4-5 mal vom 5. in den 4. Gang. Danach schalten sie 4-5 mal vom 4. in den 3. Gang.

4.) Halten sie das Fahrzeug an. Beschleunigen sie nun moderat bis in den 5. Gang. Bleiben sie unter 1800 U/min. Auch das sollten die 4-5 mal durchspielen.

Wichtig: Um in den 5. Gang zu gelangen werden die 1800 U/min nicht reichen. Erhöhen sie die Drehzahl und warten sie, bis das Getriebe in den 5. Gang schaltet. Nun senken sie die Drehzahl auf unter 1800 U/min. Nun schalten sie manuell ein paar mal vom 5. Gang in den 4. und wieder zurück.

Wichtig: Das Steuergerät des Getriebes speichert die Werte alle 10 Minuten. Stellen sie sicher, dass nach dem letzen Vorgang das Fahrzeug mindestens 10 Minuten bei laufendem Motor betrieben wird.

Wichtig: Mit dem Scan-Tool kann man die Speicherung auch vorzeitig durchführen!

Wichtig: Zuerst das Herunterschalten adaptieren. Die Getriebetemperatur muss zwischen 60°C und 70°C betragen. Kommt man aus diesem Temperaturbereich heraus, werden keine Werte gespeichert!

Wichtig: Für die Adaption beim hochschalten muss die Temperatur des Getriebes über 60°C und unter 100°C sein. Kommen sie dabei aus dem Temperaturbereich, werden keine Werte gespeichert.


Getriebe Tuning

Es gibt die Möglichkeit, das Automikgetriebe mittels Chip-Tuning zu optimieren. Die Fa. Kraftwerk hat sich unter anderem auf dieses Gebiet für US-Fahrzeuge spezialisiert. Entscheidet man sich für diese Möglichkeit wird auf das Getiebesteuergerät eine neue Software aufgespielt. Diese Optimierungen sind nur beim 5-Ganggetriebe möglich.

Außerdem kann man mit dem Predator (Diablo Sport) das Getriebe optimieren. Siehe die Seite Predator (Diablo Sport).


Folgende Verbesserungen werden dadurch erreicht:


Beim 3,0 CRD

  • Aufheben der Drehmomentbegrenzung von 600Nm


Beim 3,5 l und 5,7 l Hemi

  • kein Runterschalten bei Kickdown im manuellen Modus (Kraftwerk und Predator (Diablo Sport))
  • Deaktivierung der Zwangsschaltung bei Erreichen des Drehzahlbegrenzers (nur Kraftwerk)
  • besseres Schaltverhalten im Automatikmodus (nur Kraftwerk)
  • Anfahren im 2. Gang (Winter-Modus) (Kraftwerk und Predator (Diablo Sport))
  • Im manuellen Modus wird der Aktuelle Gang angezeigt, man kann den Maximalen Gang nicht mehr auswählen.

D.h. Wenn man langsamer wird und das Getriebe runter schaltet, wann wird auch die Ganganzeige umgeschaltet auf
den niedrigeren Gang. Hält man an steht wieder die 1 im Display. (Predator (Diablo Sport) und eventuell Kraftwerk?)

  • kürzere Schaltzeiten (nur Predator und eventuell Kraftwerk?)

Beim 6,1 l SRT8 (Stufe1)

- Deaktivierung der Zwangsschaltung bei Erreichen des Drehzahlbegrenzers


Beim 6,1 l SRT8 (Stufe2)

  • Deaktivierung der Zwangsschaltung bei Erreichen des Drehzahlbegrenzers
  • kürzere Schaltzeiten
  • modifizierte Wandlersteuerung
  • sportlichere Charakteristik


Bei Bedarf können diese Maßnahmen auch mit einer Optimierung der Motorsteuerung kombiniert werden.

Getriebeprobleme

Feuchtigkeit im Getriebestecker

(Getriebe schaltet nicht mehr korrekt)

Das Getriebeabstandstück zum elektrischen Anschluss, sollte bei jedem Ölwechsel (5-Gang Getriebe NAG-1) auf Ölundichtigkeit kontrolliert und gegebenenfalls erneuert (am abgekühltem Getriebe,da sonst das Elektroteil beschädigt werden kann) werden. Achtung beim Ausbau darauf achten, daß beide Dichtungen mit heraus kommen! MB Teile-Nr. A 203 540 02 53, ca. 5€. Original Stecker hat rote Gummis. Die neueste Version hat nun schwarze dickere Gummis.

Ausbautipp: Zum Lösen der kleinen Schraube vom EGS-Stecker vorher Kältespray benutzen. Dann dreht sich nicht so einfach die Mutter mit!

Das Ventil das zwischen Gang 2+3+4 schaltet hängt (42RLE)

(Getriebe schaltet nicht mehr korrekt)

Das Ventil das zwischen Gang 2+3+4 schaltet hängt. Der Notlauf wird eingelegt wenn diese Störung dreimal aufgetreten ist. Das Ventil und wahrscheinlich der dazugehörige Steckkontakt müssen erneuert werden. Der Fehler kommt durch Verschmutzung im Getriebe- es ist also empfehlenswert, gleichzeitig eine Spülung des Getriebes vorzunehmen.

Verteilergetriebehauptwelle + Verbindungszahnrad ausgeschlagen AWD

Bei harter Beanspruchung können diese Teile schneller verschleißen (Achtung:Mercedes Benz Ersatzteil)

Getriebe Brummen/ Ruckeln/ Rubbeln

(evtl. Drehmomentwandler defekt)

Zuerst Wartung#Getriebespülung durchführen lassen. Dabei sollte während sich der Reiniger im System befindet, gefahren werden! Falls immer noch keine Besserung/Teilbesserung, dann KÜB neu adaptieren oder 800km fahren. Kontrolle: Kurbelwellenschwingungsdämpfer, Hardyscheibe, Motor-/Getriebe-/Kardanwellenlager. Wandler erneuern (evtl. vorher KÜB-Regelventil erneuern) und Adaption der Wandlerüberbrückungskupplung (KÜB). Kabel zum Steuergerät auf Verölung kontrollieren und Getriebesteuergerät prüfen bzw. erneuern.

Getriebe schaltet verzögert vom 3. in den 4. Gang:

Das NAG1 Getriebe (kalt oder warm) schaltet mit Verzögerung vom 3. in den 4. Gang. Das kann an einer gebrochenen Feder des Regelschieber-Regelventildruck liegen. Die Adaptionsdaten von K3 sind dann bei fast 15 Zyklen. Die Feder "7420" ist einzeln erneuerbar, MB E-Teile-Nr. 1409935801 (ca. 0,77€). Montage nur durch Fachmann möglich! Tritt die Verzögerung vom 3.- 4. Gang nur im warmen Zustand auf, liegt das an undichten Dichtringen (kann aufgrund von Verschmutzung entstanden sein, oder evtl. auch Verschleiß) der Kolben.


Getriebe schaltet erst bei höherer Drehzahl um:

Bedingt durch verschmutzte Schaltelemente oder eines verschmutzten Temperaturfühlers bzw. dadurch bedingt leichte Fehlmessung, ist der Hauptgrund für eine verschmutzte WÜK (Wandlerüberbrückungskupplung). Da der Reibwert der WÜK nicht gemessen werden kann, muss dieser anhand folgender Messwerte errechnet werden:

  • Öltemperatur,
  • Ölarbeitsdruck,
  • Ölfülldruck,
  • Gaspedalstellung,
  • Getriebeausgangsdrehzahl,
  • Motordrehzahl

Durch eine Verschmutzung bzw. altes Öl ist die Haftung der KÜB-Lamellen schlechter und kann dadurch zu einer veränderten Funktion und zu einer anderen Motorlast führen. Dadurch wird erst bei höheren Drehzahlen geschaltet. Mit einer Reinigung kann der Reibwert der KÜB wieder normalisiert werden Es ist eine Neu-Adaption der KÜB notwendig.

Es gibt aber auch normale Gründe für das verspätetes Hochschalten:

  • Regeneration des Dieselpartikelfilters,
  • Beim warmfahren des Motors, damit die Betriebstemperatur schneller erreicht wird

Harter Schaltstoß beim Schalten von Gang 1-2

Da ist dann warscheinlich der Freilauf defekt! Hydraulikeinheit bei heißem Getriebe abbauen und Freilauf prüfen!

Dazu folgendermaßen vorgehen:

  • Öl ablassen
  • Ölwanne abbauen und dann den Filter ab
  • Die Schrauben raus und die Hydraulikeinheit vorsichtig waagrecht rausnehmen.

Da kommen auf der Oberseite der Hydraulikeinheit Abstandsbolzen zum vorschein, die sind nicht befestigt!

Hartes Schalten nur bei kaltem Getriebe

Evtl. muß die Hydraulische Steuereinheit zerlegt und gereinigt werden!


Motor wird abgewürgt, bei Kaltstart

Sobald ein Gang eingelegt wird, geht der Motor aus. Wandler defekt! Spülung hilft nicht!


Defekter Drehmomentwandler

Kann in Einzelfällen zu einer unregelmäßigen Leistungsrücknahme des Motors führen!


Schalthebel läßt sich nicht mehr aus P bewegen

Ursache ist meistens eine kleine rosa Nase an der Getriebeentsperrung, an der eine Rückholfeder des Wählhebels eingehängt ist, die abgebrochen ist. Dieses Teil nennt man auch Pinky.

Auf diesem Bild ist zu erkennen wo gedrückt werden muss um mit dem Fahrzeug noch weiter zu kommen. Um da ran zu kommen muss aber vorher die Konsole, wie unten beschrieben, ausgebaut werden.

am linken Seilzug gegen die Zugrichtung den Hebel drücken! Jetzt Läßt er sich wieder Schalten und ihr kommt weiter!

                                                  Datei:Entsperrrep 10.jpg


Austausch/Reparatur des Pinky:

Hier ist ein You Tube Video zur Entsperrung und zum Austausch: [2]


Um an das Pinky zu kommen muss die komplette Schaltkulisse ausgebaut werden.

Als erstes die kleine Gummiabdeckung unterhalb des Aschenbecher harausnehmen. Die beiden Schrauben rausdrehen.

                                                    Datei:Entsperrrep 1.jpg

Danach muss der Aschenbecher ausgebaut werden. Er ist nur eingeklipst, vorsichtig nach vorne rausziehen.

Wenn der Ascher draußen ist, die beiden Schrauben links und rechts von der Mittelkonsole rausdrehen.

Datei:Entsperrrep 2.jpg               Datei:Entsperrrep 3.jpg

Im großen Ablagefach der Konsole sind nochmals 3 Schrauben zu entfernen

                                                  Datei:Entsperrrep 4.jpg

Dann kann die ganze Konsole nach hinten geschoben werden. Jetzt müssen noch 2 Kabelverbindungen (Stecker) getrennt werden.

                                                  Datei:Entsperrrep 5.jpg

Anschliessend die Schmutzabdeckung und die Hebelführung von der Schaltkulisse abnehmen.

Datei:Entsperrrep 7.jpg     Datei:Entsperrrep 8.jpg     Datei:Entsperrrep 9.jpg

Auf dem nächsten Bild sieht man den Entsperrhebel in eingebautem Zustand.

                                                  Datei:Entsperrrep 11.jpg

Hier ist links der defekte Hebel mit loser Feder zu erkennen. auf dem rechten Bild nach Reparatur mittels Metallöse wieder in eingehängtem Zustand.

Datei:Entsperrrep 12.jpg          Datei:Entsperrrep 13.jpg

Anbei noch im ausgebauten Zustand das reparierte Teil.

- Das Pinky ist jetzt ein Whity und die Nase die gern bricht ist massiv verstärkt - aus 1mm Plastenase wurden jetzt 6mm. Das Teil kann unter Angabe des Rückrufnamens (K39) bei Chrysler bestellt werden

- Alternativ gibt es aus den USA einen Hebel aus Metall, bei dem das Problem dann nicht mehr auftreten sollte.

Datei:Entsperrrep 14.jpg          Datei:Entsperrrep 15.jpg


Benutzer: Eichsfelder 21:20, 26. Feb. 2012 (UTC)

Edit: der Einbau/Umbau des Pinkys wird in diesem Video gut beschrieben: [3]

Ersatzteile von MB für NAG1

Ersatzteile: (Preise ca. netto) für das 5G 722.6 NAG 1 Getriebe:

  • Werkstattölpeilstab: Rot W1405891521 38,34€,
  • EGS-Stecker: A2035400253 4,66€
  • Feder Schaltschieber A1409935801 0,77€
  • KÜB-Regelventil A1402770435
  • Magnet Ölwanne A2202710098 1,98€
  • 6x Ölwannenschrauben A1409904601 je 0,92€
  • 5x Aluklotz A1402710068 1,22€
  • 1x Aluklotz mit Halter A1402710168 1,34€
  • Dichtring Ölpeilstab: A0229972248 0,95€
  • 5G Ölfilter 12,65€ A1402770095 13,03€
  • 3x Sicherung A1409910055 je 0,55€
  • Ölwannendichtung A1402710080 7,76€


Verwandte Themen: Motor


Benutzer: Tom300C 14:25, 7. Dez. 2010 (UTC) Update Seat-cr-power 15:30, 14.Dez.2011 Update --Bigeight 14:15, 9. Sep. 2013 (UTC)

Ansichten
Persönliche Werkzeuge