Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handbremse geht nicht....

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Handbremse geht nicht....

    Hey...
    Kaum neu hier, und schon brauche ich Hilfe.
    Hab meinen Dicken gekauft, aber eines nicht getestet.... Die Handbremse.
    Gestern stellte ich Ihn an einer Steigung ab und merkte dann im Neutralgang, dass die Handbremse gar nicht hält.
    Mit garn nicht, mein ich gar nicht. Sie geht relativ schwer zu treten, so wie ich vom Chevrolet Astro noch kenne.
    Nur ist absolut keine Bremswirkung da. Bevor ich jetzt groß anfange Teile zu bestellen, kann mir vielleicht
    jemand sagen, ob es beim Dicken hier irgendwas typisches gibt, das gerne mal kaputt geht?
    Hab ich auch richtig gelesen, dass beim Dicken die Handbremse an allen 4 Rädern greift?

    Danke schon mal für die Antworten.

    #2
    Nein, die Handbremse ist eine Feststellbremse und die greift nur auf die hinteren Bremsscheiben und da auch von innen, nicht über die eigentlichen Bremssättel.

    Dass sie nicht geht ist nicht ungewöhnlich, die wenigsten pflegen sie bzw können sie einstellen.

    Hinteren Räder runter, Bremsscheibe runter und erstmal schauen wie die Bremse grundsätzlich aussieht, sind die Hebel gangbar und die Beläge noch IO? Dann Bremsscheibe wieder drauf und von hinten einstellen.
    In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
    Ersatzteile und Trödelkammer

    Kommentar


      #3
      Ja meinst das liegt an der Einstellung? Weil wenn ich drauftrete, kann ich wirklich nur mit viel Kraft bis zum ersten Klick treten, mehr geht nicht.
      Und das Auto kann ich im Neutral trotzdem noch schieben.
      Aber das werde ich die Tage mal machen. Auseianderlegen und schauen ob die Hebel sich noch bewegen.

      Kommentar


        #4
        Die Feststeller im Inneren sind vergammelt Feststeller.jpg
        2015er Dodge Charger R/T 5.7 HEMI schwarz

        Kommentar


          #5
          Wär nun auch mein erster Tip
          In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
          Ersatzteile und Trödelkammer

          Kommentar


            #6
            Es kann alles mögliche vergamelt sein, auch das Seil selbst und nicht selten baut man die neuen bremsbacken falsch rein, so das die sich beim betätigen
            verkanten ohne auf die Scheibe zu drücken. Man kann die Backen sogar verkehrt herum einbauen.
            Zuletzt geändert von annatiko; 25.05.2020, 19:59.
            Life is too short for ugly cars. SRT Power.

            Kommentar


              #7
              Diese Satz hier ist für alle 320-er Chrysler Bremse passend https://www.ebay.de/itm/TRW-Bremsbac...QAAOSwH-9ebl9c
              Life is too short for ugly cars. SRT Power.

              Kommentar


                #8
                Cool danke.
                Werd mir mal auf gut glück n Satz holen und auch die feststeller. Hoffe, dass es dann gut ist.

                Kommentar


                  #9
                  Da sind pro Seite zwei Stifte dabei, an denen letztlich die Blechclipse feststecken. Sei beim Ausbau vorsichtig, einen davon bekommst Du eigentlich nicht raus. Wenn der abbricht, hast Du "Geburtstag", dann kannst Du ALLES auseinanderbauen.
                  2015er Dodge Charger R/T 5.7 HEMI schwarz

                  Kommentar


                    #10
                    Ich habe mal einem Bekannten geholfen, dass von Dir beschriebene Problem zu Lösen.

                    Da die Feststellbremse nie verwendet wurde, hat sich ein Bremsseil in der Trommel teilweise vom Hacken (Zugmechanismus unter der Bremsscheibe) gelöst, somit konnte das Pedal nicht getreten werden, als ich etwas stärker drauf trat, hat dich der Hacken komplett gelöst , mein Glück nicht gerissen nur ausgehackt.

                    Nachdem wir die Innenseiten der Bremsscheiben, also die Bremsfläche der Feststellbremsbacken angeschliffen haben und nach DIKI Beschreibung eingestellt haben, war der TÜV sicher
                    Gruß

                    Sebastian

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo, ich habe ebenefalls Probleme mit der Feststellbremse. Mein 300C aus dem Bj. 2010 hat eine sehr "weiche" Feststellbremse. Heißt, wenn ich diese durchgetreten habe, was auch ganz einfach ging, zeigte er keine Bremswirkung. Habe den 300C in die Werkstatt zum Nachstellen gegeben und alles war soweit ok, drei "klicks" und die Feststellbremse war fest. Nun habe ich gestern etwas fester zugetreten und schon zeigt er wieder eine schlechtere Bremswirkung nach dem lösen und erneutem bremsen. Wenn ich den jetzt wieder zum Nachstellen bringe, schaffe ich maximal wieder eine Übergangslösung, hat wer einen Rat?
                      2010 Chrysler 300C CRD
                      1996 Buick Park Avenue 3.8 V6 (Series 2 Engine)
                      1993 Ford Econoline 5.0 V8 (Windsor 302cui)- Royal Palm Coach

                      Kommentar


                        #12
                        Dann hat sich wahrscheinlich auf einer Seite das Bremsseil aus dem Spreizer / Feststeller ( siehe Bild oben in Beitrag 4 ) ausgehakt. Entweder nicht ordentlich zusammengebaut beim Teile wechseln, oder gar keine neuen Teile eingebaut und nur die alten gängig gemacht. Wenn dann ein Teil wieder fest ist, kann sich das Seil auf der anderen Seite aushaken - und das war's dann wieder.
                        ALSO: Neuteile verwenden.
                        2015er Dodge Charger R/T 5.7 HEMI schwarz

                        Kommentar


                          #13
                          Vielen Dank für die Antwort, die Handbremse wurde repariert und funktioniert nun erstmal wieder tadelos.
                          2010 Chrysler 300C CRD
                          1996 Buick Park Avenue 3.8 V6 (Series 2 Engine)
                          1993 Ford Econoline 5.0 V8 (Windsor 302cui)- Royal Palm Coach

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X