Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Startet problemlos, kann aus P nicht weiterschalten (kein Pinkyproblem)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Startet problemlos, kann aus P nicht weiterschalten (kein Pinkyproblem)

    Hallo werte Dickschifffahrer,
    mein 300c will plötzlich nicht mehr schalten. Frühmorgens den Wagen wie immer problemlos gestartet, dann wollte ich von P auf D schalten. Ich kann den Hebel nach rechts und dann leicht nach unten in Richtung D ziehen, aber dann ist Schluss, ein merklicher Widerstand setzt ein. Ich habe mich natürlich durch die diversen Stränge hier im Forum durchgewühlt und bin auf die pinke Notentriegelung gestoßen. Habe mir ein Video dazu angesehen, sämtliche Blenden abgebaut und das pinkfarbene Teil gefunden. Es ließ sich auch drücken, aber behob mein Problem nicht. Soweit ich verstanden habe, ermöglicht es auch nur, die P-Stellung nach rechts zu verlassen. Das geht ja ohnehin, nur eben nicht weiter nach unten zu D.
    Bevor ich den ADAC anrufe und mich in eine Werkstatt schleppen lasse, seid Ihr meine letzte Hoffnung.
    Was sind Eure Ratschläge? Was könnte das Problem sein? Wie gesagt, der Wagen startet problemlos.
    Bin kein Schrauberprofi, aber einfachere Arbeiten kann ich schon selbst erledigen, falls machbar.
    Ich lasse meine Inspektionen immer bei einer Vertragswerkstatt machen, die ist allerdings umgezogen und liegt jetzt ein Stück weg. Sollte also jemand noch zufälligerweise eine Empfehlung für eine Werkstatt im Süden/Westen Berlins haben, gerne her damit.
    Schöne Grüße aus Berlin!
    Rainer

    #2
    Ich meine das da irgendwo noch nen weisses Plastikteil.
    Das Problem ist mir mal untergekommen. Da war die Nase an der die Feder sitzt abgebrochen und es ging auch nur aus P raus und nicht weiter.
    da hilft nur Schaltkulisse raus und zerlegen. Oder, falls vorhanden gegen eine funktionierende austauschen.
    '08er CRD Touring Facelift.SRT-Design/‘05er Dodge Magnum 5,7l Hemi/‚06er Chrysler 300C 3,5 V6 LPG
    ‘90 Chevrolet Caprice, 5,7l V8

    Kommentar


      #3
      Danke für Deine Antwort. Ich hatte sämtliche Blenden (wie in einem hier im Forum geposteten YouTube Video) abgebaut, aber außer dem pinken Teil kein anderes mehr gefunden, an dem ich irgendwas hätte einstellen/ändern/bedienen können. Schätze, da bleibt nur die Werkstatt? Wenn der Dicke dahin fahren könnte, wärs einfacher. ;-)

      Kommentar


        #4
        Hallo Rainer,

        habe seit heute das selbe Problem , habe auch schon alles ausgebaut um den Pinky zu kontrollieren aber er ist es nicht jetzt bleibt bloß noch der Seilzug zum Getriebe oder das Getriebe,
        was ist den bei dir rausgekommen was hat die Werkstatt gesagt / gemacht ?

        Danke
        Gruß Rene
        --

        Kommentar


          #5
          Hallo Rainer,
          Vielleicht hilft dir das etwas weiter


          Getriebeentsperrung


          Ohne Zündschlüssel kann man den Wahlhebel nicht aus der Position „P“ bewegen. Drückt man den kleinen Hebel unter der Schale neben dem Wahlhebel, dann kann der Hebel in die Stellungen „R“ „N“ „D“ bewegt werden. „N“ zum Beispiel, wenn die Batterie leer ist, das Auto aber aus einem Gefahrenbereich muß.

          Beschreibung der Shiftereinheit
          Der Wählhebel oder Shifter ist auf zwei Arten gesichert;
          zum Einen über den Zündschlüssel und zum Anderen über das Bremspedal. Über das Bremspedal wird ein Zugrelais in der Shiftereinheit betätigt, welches die Freigabe im „P“-Bereich bewirkt.
          Das Zündschloss in der Stellung „ACC“ (ZÜNDUNG) bewirkt die Freigabe in den Schaltstufen R-N-D.
          Der Hebel links in der Ablagetasche bewirkt nur die Überbrückung des Bremspedalrelais; der Zündschlüssel muß somit auch bei leerer Batterie auf „ACC“ stehen, um in die Stellung „N“ zu gelangen.>br>

          Bei gebrochenem Hebel also den Schlüssel auf „ACC“ und anstelle des Bremspedals den Hebel in der Shiftereinheit betätigen.


          Kommentar

          Lädt...
          X