Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

werkstattpreise vergleichen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    werkstattpreise vergleichen

    Hallo,da ich erst seit Januar einen Dicken fahre,wäre super wenn ich mal über meine Werkstattbesuche Infos erhalte,ob meine Werkstatt günstig meine Reparaturen erledigt. Konnte bisher nicht vergleichen.Hier einige Preisangaben über meine Reparaturen: kardanwelle (Gelenkscheibe) vorne und hinten erneuern. Gesamt 400 Euro. Axialgelenk (Spurstange) innen links und rechts erneuern und Spurstangenkopf beidseitig erneuern. Gesamt: 340 Euro. Querlenker Vorderachse rechts unten erneuern komplett inkl. Traggelenk komplett 410 Euro. Rost Unterboden entfernen und Unterboden und Achsträger Konservierung 400 Euro. Bei den Preisen Material und Arbeitszeit dabei (komplett). Wäre super was Ihr dazu meint. Danke im voraus. Geht um Chrysler Touring Bj.2007 3.5 Liter.Amerikaner.

    #2
    Kommt darauf an. welche Ersatzteile von welche Hersteller verbaut werden? Wenn die oroginalteile rein machen, dann bist du preiswert dran, glaube aber kaum.
    Life is too short for ugly cars. SRT Power.

    Kommentar


      #3
      Die Teile wurden in den USA bestellt. Hab jetzt nicht nachgefragt ob es Originalteile sind. Danke für Info,werd da mal nachfragen.

      Kommentar


        #4
        Hi, ich habe hier ein Angebot für eine Getriebeölspülung für rund 500€ bekommen. Mit erscheint das Angebot etwas hoch. Besser gesagt finde ich den angesetzten Literpreis für das Getriebeöl etwas zu hoch.

        Automatikgetriebeöl Fuchs Titan ATF 4134 a15L 13,95€ = 209,25€

        Wenn ich auf diversen online Shops bei diesem Öl die Ölpreise vergleiche, dann liegt das günstigste Angebot 6,45€ pro L und teuerste Angebot bei 9,75€ pro L.
        ​​​​​​​
        Wie seht ihr das? Ist das teuer oder normal?
        Schon klar, Werkstätten packen gern noch was oben drauf bei Öl, leicht verdientes Geld. Nichts desto trotz werde ich die Werkstatt damit konfrontieren und nachhaken.
        ​​​​​​​Für mich als Neukunde erscheint das erstmal abschreckend, ganz dem Motto "DA GEHE ICH 1X UND NIE WIEDER HIN" hmm..., ich würde sehr gern mit meinem eigenem Öl dort antanzen, da machen die aber sicherlich nicht mit.

        Es ist übrigens eine der Werkstätten, die hier im Forum vorgeschlagen wird, wenn es um den Chrysler geht.

        Kommentar


          #5
          Ich weiß nicht ob du jemals mal selbständig warst oder einfach nur naiv denkst.

          Sorry der harten Worte, aber du beschreibst ein Angebot aus einer Fachwerkstatt.

          Bedeutung: Eine auf diesem Gebiet spezialisierte Produktionsstätte.​


          Dieser Service beinhaltet ein Spülgerät (gar ein Tim Eckart Equipment), den passenden Anschluss dafür,

          dass Personal das sich auskennt um auch die benötigte Adaption nach der Spülung durchzuführen.

          Desweiteren werden wohl Marken bzw. OEM Ersatzteile erneuert, wie Filter, Dichtungen und Stecker (wenn er undicht ist)

          Das Altöl muss teuer entsorgt werden....und und... geschweige denn der gestiegene Ölpreis und deren Entwicklung auf dem Markt.


          Der Service dauert ca. 2 Std.

          Der heutige Stundensatz bewegt sich zwischen 100 bis 180€ brutto (ohne Mwst)



          Da sind 500€ (wenn Netto) ein gutes Angebot.

          Leben und leben lassen.
          Zuletzt geändert von dragvette; 18.03.2024, 18:10.
          power and torque from idle all the way to the redline!

          Kommentar


            #6
            Allso die Preisunterschiede sind gewaltig. Meine Werkstatt ist bei Schwäbisch Gmünd in einem Dorf und klar die haben andere Preise.Solltest mal vergleichen und ich hab übrigens diese Werkstatt über My Hammer.de gefunden. Damals lancia Thesis stgter Werkstatt Zahnriemen plus Wasserpumpe 1700 Euro und diese Werkstatt hatt 730 verlangt und gut gemacht. Nur dies als Info.Lass dort auch alles machen was mein Chrysler betrifft.

            Kommentar


              #7
              Danke für die harten Worte,
              jedoch sehe ich keinen Grund den Preis in der Werkstatt mal anzusprechen und zu fragen, ob die das Angebot nicht verbessern können. Ich beanstanden doch auch nur einen von sechs Kostenpunkten. Die Entsorgung ist z.B. Separat aufgeführt. Die Arbeitsstd. Ebenfalls separat aufgeführt. Wenn die mir also das Öl für z. B. 9,99€ statt 14€ verkaufen würden, dann sehe ich das nicht als kritisch, sondern als Kompromiss. Mir kommen sie entgegen und verdienen trotzdem noch dran.
              Ich will nichts geschenkt haben. Aber Angebote sind doch auch da, um darüber zu sprechen und sich das erläutern zu lassen. Es bleibt spannend

              Nachgehakt: Ölpreis ist fester werkstatt-Preis, also Standard. Ich könnte eine anderes Öl bekommen, dies sei aber noch teurer. Das Öl von Fuchs sind Restbestände. Es ist wie Norbert schreibt. Werkstätten einfach vergleichen, wenn man der Meinung ist, dass da Spielraum für bessere Angebote ist. Als Beispiel meinte die Werkstatt noch, daß bei 2€ Nachlass es den Bock nicht Fett macht, wenn ich die 30€ spare. Nun ja, mit 30€ im Tank schafft man ein paar km... Wie auch immer, somit ist die Preisgestaltung erklärt und informiert.
              Nebenbei finde ich diesen Thread / Thema super.
              Zuletzt geändert von AMCooper; 19.03.2024, 21:04.

              Kommentar


                #8
                Gut erklärt und so seh ich das auch. Mir geht es nicht ums sparen um jeden Preis,sondern bin so oft abgezockt worden,da ich mich in Sache Autoreparatur nicht auskenne.Hab gelernt zu vergleichen und gemerkt das die Preisunterschiede enorm sind.Möchte einfach das Gefühl nicht haben verarscht zu werden und das wurde ich oft in Werkstätten.

                Kommentar


                  #9
                  Früher, vor ca 8-10 Jahren hat die Spüllung 300-350€ gekostet, daher finde ich 500 für Heute - in Ordnung.
                  Wichtiger wäre für mich ein Werkstatt zu finden, der es auch richtig macht, habe bereits paar Videos gesehen - (Inkl die von Autodoktoren), die es nicht
                  korrekt durchführen.
                  Und ja, die Liter Preise im Netz kann/darf man nicht in einem Werkstatt erwarten. Stell mal vor, dass die anstelle bei Ihre feste Lieferanten zu bestellen,
                  fangen an alle Öle, Ersatzteile etc. im Netz zu suchen und zu kaufen. Dann brauchen die ein Zusätzlicher Bürokraft für Ebaykauf und die Kunden müssten
                  Wochenlang auf Ihre Wagen warten...
                  Übrigens, ich mache bei meinem Dicken kein Spüllung mehr, aber bei alle 20K km selber Getriebeölwechsel, kostet mir jedes mal 25€ und Halbe Stunde
                  Arbeitszeit.
                  Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                  Kommentar


                    #10
                    @annatiko: Verstehe ich das richtig, Du machst beim Motorölwechsel auch gleich Getriebeöl mit?
                    Habe in der Vergangenheit 3 BMW Diesel mit Automatik bis etwa 350.000 - 400.000 km gefahren, und bei allen 3en nie was am Getriebeöl gemacht (ausser mal bei einem die Ölwanne gewechselt, weil die durchgerostet war). Die Automaten haben bis zuletzt einwandfrei gearbeitet - 2 der Fahrzeuge sind dann weiterverkauft, einer wegen Unfall verschrottet worden.
                    Ist das dann nicht gaaanz großer Luxus, alle 20k wechseln? Spürst Du da auch was von am Getriebe (bei mir nach 440.000 km sind die Gangwechsel nicht mehr ganz so sanft wie in jungen Jahren, aber ansonsten keine Probleme)?

                    Kommentar


                      #11
                      Kurz um, die Getriebeölspülung ist fertig. Kurz gefragt ob es ich gelohnt hat? Die Antwort wie erwartet:" Ja, das alte Getriebeöl war sehr sehr schwarz."
                      Soweit so gut und dann kam der Realitätscheck!

                      Das Auto einmal von unten gecheckt:
                      -Komplette Hinterachse völlig ausgenudelt. Muss einmal komplett gemacht werden. An einer Stelle hat er mir gezeigt, dass das Lager komplett durchgescheuert sei, weswegen das eine Hinterrad schräg laufen müsste. Nahezu sämtliche Dichtungen defekt (spröde oder gar gerissen).
                      -Hardyscheiben an der Antriebswelle eingerissen.
                      -Rechter Radkasten, dort fehlt einfach 30% der Kunststoffradhausschale (weggebrochen) . Mit anderen Worten erklärt, der Dreck vom Antriebsrad fliegt ständig gegen das Blech / Karosserie. Auf lang oder kurz also Rost (noch kein Rost vorhanden). Da muss eine neue Radhausschale her.
                      -Der Auspuff: Nach dem linken Endtopf ist die Schweißnaht von dem Rohrstummel mit dem Chromelement, was man hinten sehen kann, gebrochen. Also wieder fest schweißen, da wackelt das Teil.
                      -Im vorderen Bereich, ich glaube dort sind links und rechts die Katalysatoren, direkt daneben ist das Blech durchgerostet. Links und rechts müssten dort also 2 Blech eingeschweißt werden ( ich vermute 100mm x 80x 4mm sollte dort reichen)
                      -Differenzial nass. Dazu erklärte der Verkäufer im Oktober 23, als ich das Auto kaufte, dort hab man soviel öl eingefüllt, bis es über die Entlüftung vom Dif. austrat. Deswegen sei es nass. Werkstatt meint Prüfen. Wie? Säubern und trocken, 100km Fahren, nochmal anschauen.
                      -Vordere Bremsscheiben sind überfällig.
                      -Stoßdämpfer insgesamt auch fällig.


                      Hier steht ein ziemlicher Sanierungsstau in meiner Garage. Laut Werkstatt hätte dieses Auto den letzten Tüv gar nicht bestehen dürfen.
                      Mit dem Daumen geschätzte; Kosten um die Kiste durch den nächsten Tüv zu bringen, ca. 2500€ - 2999,99€
                      Mit den Reparaturen würde er Ende August beginnen, vorher hat er keine Kapazitäten.
                      Dann wird der Chef nochmal mit einem Gespitzten Bleistift rechnen und gucken, ob man an der einen oder anderen Stelle ein paar Euros einsparen kann.

                      Bedient wurde ich vom Werkstatt Chef persönlich, welcher die US Autos und ihre Schwächen gut kennt.
                      Er meinte, es gibt auch positive Nachrichten:

                      -Die hinteren Bremsscheiben sind ok.
                      -Der 6.1 Hemi ist der Beste Motor, denn Chrysler verbaut hat, nahezu unverwüstlich und auch bei 273000km schnurrt das Aggregat einwandfrei (aber immer schön auf Ölstand achten).
                      -Die linke und rechte Antriebswelle, welche am Differential sitzen, sind schonmal neu gemacht worden. Erkannt hat er das an den Gummimanschetten. Er meinte diese Gummimanschetten bekommt man bei Benz nicht einzeln sondern nur mit der Welle als Komplettsatz.

                      Ja, der Tropfen auf dem heißen Stein...
                      Immerhin, bis August kann ich jetzt erst mal Geld beiseite legen.

                      Da stand heute noch ein anderer 300c auf der Bühne , welcher einen anderen Motor eingebaut bekommt. 300c ohne Motor sieht man auch nicht so oft. Großes Loch unter der Motorhaube :-)

                      Habe hier noch ein Paar Foto beschrieben, hoffe es stimmt soweit
                      Du hast keine Berechtigung diese Galerie anzusehen.
                      Diese Galerie hat 5 Bilder
                      Zuletzt geändert von AMCooper; 03.04.2024, 01:55.

                      Kommentar


                        #12
                        Hier noch mehr Fotos, leider kann man nur 5 am Stück hochladen...
                        Du hast keine Berechtigung diese Galerie anzusehen.
                        Diese Galerie hat 5 Bilder
                        Zuletzt geändert von AMCooper; 02.04.2024, 22:11.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von earl Beitrag anzeigen
                          @annatiko: Verstehe ich das richtig, Du machst beim Motorölwechsel auch gleich Getriebeöl mit?
                          Nein, bei meinem gibts alle 6000KM Motorölwechsel, Getriebe Ölwechsel - alle 20000 oder 25000.
                          Und natürlich ist die Schaltung Butterweich, wenn man aber Vollgas fährt, da haut er die Gänge richtig rein, hängt ja alles davon ab, wie man
                          halt meistens fährt, wir haben eine lern- Getriebe der sich zu Fahrweise anpasst.

                          Wegen Diff hat man dir Quatsch erzählt - da kann man nicht zu viel Öl einfüllen da man dass bis zum oberkante der Einfüllschraube befüllen muss.
                          Danach läuft es einfach raus, wenn man versucht, weiter zu befüllen. Da sind woll die Simeringe undicht, kosten nur paar Euro und austauschen ist
                          kein großes Ding.

                          Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                          Kommentar


                            #14
                            @annatiko: Sorry, hab nicht bedacht, dass wir von verschiedenen Motoren reden - klar, eine kräftige große "Pumpe" (nehme an V8, 5,7 oder 6,1) bracht schon eine sehr gute Schmierung, wenn die auch öfters mal gefordert wird.
                            Der Lern-Effekt vom Getriebe bezieht sich aber doch nur auf die Schaltpunkte, und nicht etwa auf die Geschwindigkeit des Vorganges selbst? Wenn das große Drehmoment anliegt, wird der Schaltvorgang natürlich auch nicht butterweich ablaufen können (soll der doch auch nicht, oder?)

                            @AMCooper: Für die ellenlange Liste erscheinen mir 3 Kilo (oder sogar bedeutend weniger) echt günstig. Die ausgenudelte Hinterachse ist schon eine Drecksarbeit, da wird sicher nicht jeder Bolzen einfach blos rausgeschraubt werden wollen (Stahlbolzen in Alu-Hülsen, dazu Salz - siehe Tonnenlager - da werden die einen oder anderen wohl ausgebohrt werden müssen, was Zeit frisst).
                            In Sachen Stoßdämpfer, warum sollen die erneuert werden - Ölaustritt oder Fahrverhalten? Bei meinem CRD sind auch nach 440.000 noch die ersten Dämpfer drinn, ohne dass es bei der Straßenlage irgend etwas zu bemängeln gäbe (weiß aber nicht so genau, ob da unterschiedliche Fahrwerks-Komponenten verbaut wurden, gelbe Bilstein hab ich nicht?).
                            Teile vorsorglich tauschen, weil die eventuell bald den Geist aufgeben: Natürlich ist es eine ganz andere Kalkulation, wenn man die Arbeit bezahlen muss, als wenn man die selbst macht (ich mache meist - bis auf Bremsen - nur die Teile, die wirklich hinüber sind, meine Arbeit kostet ja nichts).
                            Die Schweißarbeiten am Rahmen (bei den Kat) werden sicher auch kein Vergnügen bereiten - die Schrauben am Krümmer dürften etwas Gegenwehr erwarten lassen

                            Kommentar


                              #15
                              Hey ja, ist ein A... Voll arbeit. Ich bin da auch nicht der große Schrauber. Der Dicke hat halt einen Hängearsch. Werkstatt meint, das liegt an den alten Dämpfern. Die Bilstein, soweit ich weiß, sind serienmäßig beim SRT verbaut. 2 Dinge die mir besonders Kopfschmerzen bereiten: das fehlen der Rathausschale (auf einem Foto sieht man es) und ob das Dif. Noch Öl hat?
                              die Auspuffanlage muss vermutlich demontiert werden, weil die Antriebswelle raus muss,damit die Hardyscheiben getauscht werden können. In dem Zuge wird man bestimmt besser an die zu schweißenden Stellen kommen.
                              Also wenn das klappt, 2500 bis 3000 dann kann ich froh sein.
                              Da fallen mir noch 2 sachen ein. Die Karre muß wohl mal aufgesetzt haben, da eine Schraube etwas gerissen ist. Kann wasser ins Innere eintreten ( kleines loch, Dichtmasse drauf und gut ist hoffentlich). Hinten unter dem Kofferraum ist auch eine undichte Stelle, da könnte man aber vielleicht Dichtmasse dran Schmiere, was vielleicht schon hilft. Und die gummierten Hebepunkte sind wohl auch nur teilweise vorhanden. Werkstatt meinte, die könnte man eventuell auf dem Schrottplatz besorgen.
                              Kennt jemand einen 300c der im Raum Kassel ausgeschaltet werden soll? Zum einen für die Gummiaufnahme und für die Kunststoff - Rathausschale...?
                              Zuletzt geändert von AMCooper; 03.04.2024, 14:07.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X