Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

    Hallo Leute,

    ich war heute beim Tüv soweit ohne Probleme,aber wo ist bei den US Fahrzeugen die
    Fahrgestellnummer eingeschlagen?

    Der Prüfer hat nur die Nr. hinter der Scheibe gefunden und meinte sie muß aber auch im Fahrzeug
    eingeschlagen sein

    Ich hoffe jemand von Euch,kann mir weiter helfen

    Tüv habe ich aber bekommen
    Scheiben getönt,Mad-Eyes, ,Led-Rückleuchten,Einstiegslöcher in den Türen,auf 2,7er umgerüstet,6000K Xenon Nebelscheinwerfer,50er H&R Federn,Lorenzo WL027,

    #2
    Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

    is die nicht hinter dem motor irgendwo an der wand ???


    mod and build thread 'cause customizing never ends
    http://www.mmm-lx-club.ch/

    Kommentar


      #3
      Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

      is die nicht hinter dem motor irgendwo an der wand ???
      ...du hast ja deinen draußen, geh doch mal nachschaun

      Kommentar


        #4
        Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

        Bei mir war keine drinne die Wurde bei dem TÜV mit eingeschlagen am Linken Dom .

        ich glaube bei älteren US Modellen sind keine im Motorraum oder bei allen ???

        Kommentar


          #5
          Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

          An der Wand habe ich keine gefunden und am Dom ist auch nichts ???

          Wir haben im Motorraum geschaut es ist nichts zufinden
          Scheiben getönt,Mad-Eyes, ,Led-Rückleuchten,Einstiegslöcher in den Türen,auf 2,7er umgerüstet,6000K Xenon Nebelscheinwerfer,50er H&R Federn,Lorenzo WL027,

          Kommentar


            #6
            Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

            Motorraum links. Am linken Dom stimmt auch - da hängt meine auch.
            http://p1.bikepics.com/2011%5C10%5C2...291353-800.jpg<br>perfect combination of rock&#039;n roll and heavy industrie...SRT8!<br>:D The One and Only Mr. 4000 :D

            Kommentar


              #7
              Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

              An der Wand habe ich keine gefunden und am Dom ist auch nichts ???

              Wir haben im Motorraum geschaut es ist nichts zufinden
              dann wird keine drinn sein aber jetzt haste ja TÜV dann solte das Normal reichen

              Kommentar


                #8
                Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                Pablo, wenn bei dir im Motorraum die ViN nicht eingeschlagen ist, wurde das damals bei der § 21 StVZO-Abnahme versäumt, weil der TÜV-Prüfer offenbar nicht wusste, dass die dort eingeschlagen werden muss.

                Solange aber der TÜV bei den HU nicht die Plakette verweigert, ist alles für dich in Ordnung
                US 99.5 - America´s Country Station

                Kommentar


                  #9
                  Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                  Pablo, wenn bei dir im Motorraum die ViN nicht eingeschlagen ist, wurde das damals bei der § 21 StVZO-Abnahme versäumt, weil der TÜV-Prüfer offenbar nicht wusste, dass die dort eingeschlagen werden muss.
                  Stimmt, in den USA muß die VIN nur hinter der Frontscheibe sein, eine zusätzliche VIN im Motorraum muß nicht sein. Bei US-Import-Fahrzeugen muß normalerweise für die Zulassung eine VIN im Motorraum eingeschlagen, oder mittels eines zusätzlichen
                  Typenschildes angebracht werden (bei meinem Monte Carlo ist da sogar noch der Hersteller mit eingestanzt). Da dein Dicker ein US-Import ist, und nix zu finden ist, wurde dies versäumt.
                  (Wenns einer von Steyr/Magna ist (11te Stelle der VIN U oder Y, siehe auch im DICKI,
                  dann muß die VIN, wie schon erwähnt, auf der Beifahrerseite im Dom eingeschlagen sein.)

                  Wenn im Motorraum nix ist, würd ich mir ein Typenschild machen (lassen) und gut sichtbar festnieten (oder vorm nächsten TÜV reinbappen),
                  falls der Prüfer beim nächsten Mal ein Paragraphenreiter ist.
                  "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                    Falls es hier Dicke gibt, die keine VIN im Motorraum haben: Ich hab´ gestern abend mal schnell ein Photo vom Typenschild von meinem Chevy gemacht (sitzt vorne Rechts auf dem Querträger), falls sich jemand sowas anfertigen (lassen) muß, oder will.

                    Gruß, Helge
                    Angehängte Dateien
                    "Druckluft-Hybrid" mit fast 90PS... pro Zylinder!

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                      Wenn es sich um einen Charger Magnum oder 300 C handelt findet man die Fahrgestellnummer
                      unter der Einstigsverkleidung am Schweller innen auf der Fahrerseite mit Laserpunkten.

                      Sind aber nur die letzen Zahlen der Ident Nr. ab Jahreszahl soweit ich mich erinnern kann.
                      Weiterhin unter dem Kotflügel auf der Fahrerseite in der Nähe der Fahrertür ebenfalls als Laserpunkte.

                      Die Fahrgestellnummer ist bei den neueren Wagen der Aufkleber mit dem Barcode auf einem
                      fälschungssicheren Aufkleber in der Fahrertür und auf dem Schlossträger im Motorraum.

                      Der Tüv fertigt übrigens nach dem VIN Aufkleber sein Datenblatt. Sofern der nicht da ist dauert
                      das dann länger.

                      Die Fahrgestellnummer ist sonst meines wissens nirgends vollständig am Wagen.
                      Ich habe selber gesucht, weil ich meinen komplett auseinander hatte.
                      Ansonsten auf dem Blechschild unter der Frontscheibe. Im hinteren Bereich mag es
                      auch noch welche geben.

                      Für den Tüv-Abnahme nach §21 muss die Fahrgestellnummer vorne rechts im
                      Motorraum daher nachgeschlagen werden.
                      V8 aus Freude am Tanken

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                        Stimmt, in den USA muß die VIN nur hinter der Frontscheibe sein, eine zusätzliche VIN im Motorraum muß nicht sein. Bei US-Import-Fahrzeugen muß normalerweise für die Zulassung eine VIN im Motorraum eingeschlagen, oder mittels eines zusätzlichen
                        Typenschildes angebracht werden (bei meinem Monte Carlo ist da sogar noch der Hersteller mit eingestanzt).
                        Typenschilder werden nicht mehr akzeptiert. Es muss eingeschlagen werden. Habe für meinen auch extra ein schönes Typenschild anfertigen lassen, mit allen relevanten Daten aus dem TÜV-Gutachten. Trotzdem hat der TÜV-Prüfer drauf bestanden, dass die Nr. nochmal am Dom der Beifahrerseite eingeschlagen wird. Naja, bin ich halt auf der sicherererereren Seite, hab sie jetzt hinter der Windschutzscheibe, auf dem Sticker in der Tür, Typenschild im Motorraum und auf dem Dom. Ist jetzt exakt 2.5 Monate her. Also aktuellster Stand.

                        Beste Grüße

                        Alex
                        Brembo - KW - EBC - u.v.m. im Angebot. Bei Fragen PN<br>http://www.fotos-hochladen.net/uploa...sud34rhk6c.jpg

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                          Typenschilder werden nicht mehr akzeptiert. Es muss eingeschlagen werden. ...
                          Beste Grüße

                          Alex
                          Wurden Typenschilder jemals akzeptiert? Da die extrem leicht zu tauschen / zu fälschen sind, war ich der Ansicht dass seit mindestens 100 Jahren eine eingeschlagene Nummer sein muss?
                          Es gibt kein Problem das groß genug sein könnte, dass wir es nicht ignorieren könnten - CRD Touring 2008-er Dänemark-Import

                          Kommentar


                            #14
                            Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                            Typenschilder werden nicht mehr akzeptiert. Es muss eingeschlagen werden. ...
                            Beste Grüße

                            Alex
                            Wurden Typenschilder jemals akzeptiert? Da die extrem leicht zu tauschen / zu fälschen sind, war ich der Ansicht dass seit mindestens 100 Jahren eine eingeschlagene Nummer sein muss?
                            Ich hab den genauen Zeitpunkt nicht mehr im Kopf, müsste dann nochmal in der TÜV-Richtlinie nachlesen. Facts gibts dann heut abend nachgereicht.
                            Brembo - KW - EBC - u.v.m. im Angebot. Bei Fragen PN<br>http://www.fotos-hochladen.net/uploa...sud34rhk6c.jpg

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Chrysli Beitrag anzeigen
                              Re: Fahrgestellnummer wo eingeschlagen?

                              Pablo, wenn bei dir im Motorraum die ViN nicht eingeschlagen ist, wurde das damals bei der § 21 StVZO-Abnahme versäumt, weil der TÜV-Prüfer offenbar nicht wusste, dass die dort eingeschlagen werden muss.

                              Solange aber der TÜV bei den HU nicht die Plakette verweigert, ist alles für dich in Ordnung
                              Moin, alte Beiträge. Für mich aber leider ganz aktuelles Thema.
                              Ich bekomme aktuell nämlich keinen TÜV, da der gute Mann meint, es müsste ein Typenschild laut seinen Unterlagen an der C Säule/ Einstieg geben, was es bei meinem Wägelchen jedoch so nicht gibt.

                              Es ist nachgewiesenermaßen (laut Schein) ein in Österreich gebauter Wagen, also kein US Import oder so.
                              Ich bin gestern, weil es mir keine Ruhe gelassen hat, im Nieselregen mal rausgegangen und hab nen kleinen Walkaround um den Wagen gemacht, Haube geöffnet, alle Einstiege nachgesehen und tatsächlich gibt es nirgends auf den ersten Blick Iwas eingestanzt, geschweige denn, ne genietetes Typschild oder dergleichen. Lediglich ein Aufkleber mit den zulässigen Reifendrücken.
                              Wurde das bei mir auch versäumt, oder ist das bei anderen Dickenfahrern hier im Forum auch so ?
                              VG
                              Pat

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X