Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dodge beendet Ende 2023 die Hellcat Produktion!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dodge beendet Ende 2023 die Hellcat Produktion!

    Ja...nun ist es offiziell, die Hellcat bzw. der Motor dazu (aufwärts) wird Ende 2023 (Anfang 2024) nicht mehr produziert.

    Es sollen gar staatliche Geldbußen kommen wenn dies nicht umgesetzt wird...


    "All good things must end...the new Dodge cars will be electrified."


    American manufacturer Dodge has confirmed it will end production of its Charger and Challenger Hellcat variants

    by 2024 as the company moves towards electrification.


    The high-power variant of the four-door sedan and two-door muscle car has been in service since 2015,

    launching from Dodge's skunkworks division SRT – with 527kW and 881Nm on tap from a 6.2-litre, supercharged Hemi V8.



    Schriftlich seit gestern den 23.11.2021:

    https://www.cnet.com/roadshow/news/d...nd-production/

    https://www.foxnews.com/auto/dodge-h...vernment-fines

    https://www.whichcar.com.au/news/dod...to-end-by-2024




    Mein Tipp....das Ding wird in ein paar Jahren mehr als Gold wert sein...


    OFFTOPIC:

    Genauso wie mein (top gepflegter) 300C SRT8 mit eingetragener offizieller legaler Kompressor Aufladung auch seltener wird

    Denn solch einen Umbau wird es wohl bald nie mehr wieder geben, oder von den staatlichen Behörden je wieder akzeptiert.


    Es geht nicht um PS und Lautstärke...es geht hierbei um das Thema Abgasverhalten, was bei einem Tune automatisch dazu kommt.

    Steigen diese Werte in das "unermessliche" hast du ein Problem. (EU-Richtlinien)

    Abgesehen von der KFZ Steuer die daraus berechnet wird, die Plausibilität gegenüber der Umwelt etc... zählt nun am meisten.


    Dies wird auch überprüft bei jeglichen nachträglichem Tune bzw. erhöhter PS Leistungs Eintragung (V. 7 = CO2 in g/km kombinierter Wert)
    Zuletzt geändert von dragvette; 25.11.2021, 17:51.
    power and torque from idle all the way to the redline!

    #2
    "Freue" mich schon jetzt auf die Batteriesteuer, die es dann ganz sicher geben wird ......
    2015er Dodge Charger R/T 5.7 HEMI schwarz US-Import

    Kommentar


      #3
      Ich werfe mal eine Frage in den Raum

      Elektro Power ohne Ende hat Dodge vor....Aber und nun kommt meine Frage ... auch zu den jetzigen Tesla Performance Fahrzeugen:

      Wer hat sich den schon einmal parallel bzw. auf einer längeren Strecke bei einer freien Autobahn mit einem Tesla angelegt?


      Ich hatte das Vergnügen

      Nach ca. nur 3 Kilometer Hatz ist der Kollege schon ausgestiegen...ich tippe mal auf meiner oldschool Art...kein Sprit mehr

      denn die Kiste war echt schnell auch dabei unterwegs.


      Das ist für mich keine Zukunft...

      Denn ich habe nicht vor nur autonom hinter LKW´s hinterher zu gondeln,

      weil meine Batterie eventuell dann zu meinem angepeilten Ziel vorher schlapp macht.



      Auch gibt es Drag Race Videos/Berichte vom E - Projekt Mopar...

      2x schafft die Kiste die Quartermile (402 Meter) mit Top Speed, dann muss nachgeladen werden.


      Klasse das ist schon geil und macht bestimmt auch Spaß...

      Wenigstens fällt dann das schrauben fürs feintuning zwischen den Rennen weg und jeder Volltrottel darf unbekümmert auf die Bahn.



      PS.
      In USA kann man auch kurz mal Spaß haben mit gutem Sprit, aber dann auch richtig....

      Die Kiste ist "street legal" mit ca....na ja 5000PS


      Und wer das Video richtig anschaut....ein gerade 9 Jähriger bekommt dort eine Geburtstagsüberraschung.

      Ob der jemals Bock auf E - Fahrzeuge bekommt ???



      Ich denke nicht....seht selbst:

      Zuletzt geändert von dragvette; 25.11.2021, 20:38.
      power and torque from idle all the way to the redline!

      Kommentar


        #4
        Zitat von dragvette Beitrag anzeigen
        Ich werfe mal eine Frage in den Raum



        Nach ca. nur 3 Kilometer Hatz ist der Kollege schon ausgestiegen...ich tippe mal auf meiner oldschool Art...kein Sprit mehr
        Nicht unbedingt, kommt darauf an - welches Tesla Model das war.
        Einziger, der ein paar Kilometer lang schneller als 230 KMH fahren kann, ist das Model S. Aber auch diese kann die Höchsgeschwindigkeit nur kurz
        halten (auch abhängig von aussentemperatur und Akkuladezustand), dann greift die Batterie Management und drosselt die Leistung um die
        Überhitzung von Akkus zu vermeiden.

        Sogar das aktuell schnellste Model mit seinem höchsgeschwindigkeit von 261KMH ist kein Konkurrent für Serienmäßigen Dicken SRT.
        Einzig beim Beschleunigung von 0 auf 100 ist es unschlagbar, das Model von 2021 soll es sogar unter 2 Sekunden schaffen.


        Life is too short for ugly cars. SRT Power.

        Kommentar


          #5
          Auf der einen Seite sehr schade, auf der anderen Seite war es klar.
          Die Nachfrage nach solchen Wagen ist groß, wird aber immer weniger.
          Die nächste Generation möchte keine Autos mehr bzw. wenn dann nur ein kleines was in jede Parklücke passt.

          Eric Cohen singt in seinem Song "Chrom" ganz passend "Wir rollen immer weiter, sitzen auf Chrom, laute Motoren sind die Stimme unserer Generation"

          Jedes Jahrhundert, jede Generation hatte ihre eigenen Interessen.
          Hätte man vor 100 Jahren den Leuten erzählt das man heutzutage keine Kohle mehr zum heizen braucht hätten die einen ausgelacht.

          Lasst die Leute ihre Elektroautos kaufen, wir fahren unsere Wagen.
          Der Spritpreis regelt sich auch wieder wenn eine gewisse Anzahl von E-Autos auf der Straße ist.

          Das der Verbrenner nicht mehr fahren darf werden "WIR" nicht mehr miterleben.

          Und mal sehen was da kommt, ich glaube wenn man das Verhältnis von Batterie bzw. Wasserstoff mal hinbekommt kann ich mir vorstellen das da sehr geile Dinger kommen.

          Kommentar


            #6
            Das schlimme dabei ist, dass der Nachwuchs kein Faible mehr hat....Car sharing ist Mittel zum Zweck und wenn es geht Klimaneutral.

            Das wird die Autoindustrie auch noch merken.


            Wer die Szene aktuell aber beobachtet merkt....die "oldschooler" sind schwer wieder im kommen.

            Alleine auf der Essener Motor Show 2021 zieht der Geruch der 70er bzw. 80er Jahre seine Runden durch alle Hallen.
            Zuletzt geändert von dragvette; 28.11.2021, 21:55.
            power and torque from idle all the way to the redline!

            Kommentar

            Lädt...
            X