Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2015er Challenger - Wie erkenne ich Litauer?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TomDK
    antwortet
    Na dann mal willkommen !

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cyberkul
    antwortet
    Hallo, ich bin neu hier, und hätte FAST einen Litauer gekauft.
    Hab nun von Privat einen Ehrlichen R/T.

    Danke Euch für Eure Tips!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cosmic
    antwortet
    Damit weiß er was sich unterscheidet, er scheint aber mit der Bewertung "ablehnend" ein Problem zu haben

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jonazz97
    antwortet
    Zitat von sazan Beitrag anzeigen
    was ist so schlimm an litauer ?
    Lesen hilft...

    Einen Kommentar schreiben:


  • sazan
    antwortet
    was ist so schlimm an litauer ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dorfpimp
    antwortet
    Zitat von Lenz68 Beitrag anzeigen
    Ist das dann ein Litauer?

    bevor ich mich 300 km auf den Weg mache
    Ja

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dorfpimp
    antwortet
    „Normale R/T‘s“ hab ich auch schon lange nimmer neu importiert gesehen,
    ab und zu tauchen noch 5.7er Shaker auf, immer um die 50K €.
    Neue ohne Shaker waren vor 3 Jahren ca. 4000,- € günstiger als mit.
    Demnach würde ich heute den Preis für nen R/T, Vollausstattung außer Shaker, ab 45.000,- erwarten.

    Einen guten Gebrauchten (Neuimport über AEC, Joeman etc.) ab 2015 erwarte ich nicht unter 35.000,-
    Die sind aber selten, der Gebrauchtmarkt ist überflutet mit den Litauenbuden,
    wenn man da einen vernünftigen zum Preis einstellt, den er wert ist,
    schreit Mobile gleich „erhöhter Preis“ in der Anzeigenübersicht...

    Ich würde meinen 2 1/2 Jahre alten Shaker auch nicht unter 40.000 hergeben,
    aber wer kauft den, wenn es einen aus Litauen für 30.000 oder noch billiger gibt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • vgap
    antwortet
    Danke für die Erklärung... kann ich einigermaßen nachvollziehen, obwohl ich eher denken würde, dass die Schrauber schon genau wissen, wohin der Wagen gehen wird, sobald er gerichtet ist. Angesichts der vielen Händler, die solche Wagen ohne Hinweise auf Unfälle an den Mann zu bringen versuchen, würd ich schon von eingespielten und organisierten Strukturen ausgehen. Kann doch kein Händler erzählen, dass er Autos aus Osteuropa einkauft und keine Ahnung hat, was er da anbietet, obwohl es die Spatzen so laut von den Dächern pfeifen, dass selbst Noobs wie ich das schnell mitkriegen...

    Bei R/Ts kann ich einen vernünftigen Preis nur sehr schwer einschätzen... ich finde es sogar schwierig, dafür sogar einen aktuellen Neupreis hierzulande zu finden. Die meisten Händler bieten scheinbar nur SXTs, R/Ts in der 6,4Liter Variante oder gleich SRTs an. "Normale" R/Ts mit dem 5.7Liter als Neuimporte scheinen leider selten zu sein. Dieser Markt ist weit schwieriger zu durchblicken als bei normalen Autos... :-(

    Einen Kommentar schreiben:


  • C3PO
    antwortet
    Es gibt Länder in Europa da sind die Seitenblinker Pflicht, und auch die D gab es schon Fälle, wo der Prüfer bei der Zulassung des Imports auf Seitenblinker bestanden hat. Neben den Seitenblinkern sind auch die Motorhaube und die Sitze ein gutes Indiz für einen Unfallschaden. Da aber auch eine Menge "FLOOD DAMAGE" Autos aus den USA nach Europa kommen, denen man erst einmal wenig ansieht, kommst du um eine Carfax Anfrage sowieso nicht herum. Gerade bei den R/Ts scheinen mehr Unfaller als bei den SRTs unterwegs zu sein. Wenn in der Anzeige nicht explizit Unfallfrei steht, kannst du fast sicher vom Gegenteil ausgehen. Und bei den R/T stand das in der Preisklasse unter 25t€ sehr selten in der Anzeige, als ich danach geschaut habe.

    Da diese Blinker auch an Mustangs, Camaros und gelegentlich an den Vetten verbaut werden, findest auch in anderen Foren Threads zu dem Thema
    https://www.dr-mustang.com/index.php...opic&p=1490062

    Einen Kommentar schreiben:


  • vgap
    antwortet
    Hi, ich bin neu hier... ich zur Zeit bin ich seit längerem auf der Suche nach einem "Sommerzweitwagen" und dabei irgendwie auf meine Kindheitsträume bzgl. Muscle Cars zurückgekommen. Deshalb bin ich nun seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Challenger. Meine Naivität (anfangs befeuert angesichts der relativ günstigen Preise auf den Gebrauchtwagenseiten) hab ich inzwischen natürlich größtenteils verloren und denke jetzt schon ernsthaft über einen "eigenen" Import über einen Importeur oder auch einen ganz neuen nach. Aber eigentlich würde mir ein "mittelalter" R/T "in bunt" ja genügen. Nur gefühlt scheinen über 50% aller Angebote Seitenblinkermodelle zu sein...

    Nun, also dieser Thread hat mich jetzt dazu "genötigt", mich mal anzumelden, weil er passt so schön zu einer Frage, auf die ich noch keine logische Antwort gefunden hab:

    Warum reparieren die Osteuropäer die Schrott-Challenger andauernd mittels Kotflügeln mit Seitenblinkern, wenn das doch DER auffälligste Punkt eines Reparaturfahrzeugs ist, dass man sogar sofort auf jedem Bild erkennen kann?

    Warum nehmen sie nicht einfach Kotflügel ohne Loch oder "schmieren" die Blinkerlöcher m Zweifelsfall zu und lackieren drüber? Dafür muss es doch einen Grund geben, diese Leute sind doch nicht absichtlich so blöd und machen die Wagen einerseits einfach identifizierbar, wenn sie sich andererseits quasi ein Bein ausreißen, um Schrottwagen als unfallfrei verhökern zu können. Oder überseh' ich was... Anmeldegründe in Deutschland, wenn ein Auto nicht aus den USA kommt oder sowas? Kann mich da jemand aufklären..? :-)

    Danke und Gruß,
    Richie

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cosmic
    antwortet
    Diejenigen die ich bis jetzt gesehen habe waren durchaus ordentlich repariert, das können die Jungs im Osten für gewöhnlich Es gibt auch Händler die gehen mit der Historie durchaus ehrlich um.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Carjacker
    antwortet
    Zitat von Lenz68 Beitrag anzeigen
    Ist das dann ein Litauer?

    bevor ich mich 300 km auf den Weg mache
    das kann man anhand des viel zu kleinen Bildes kaum erkennen. Übrigens sind nicht alle "Litauer" ehemalige Totalschäden, Vorsicht ist natürlich geboten. Man kann ja vor Kauf ein Gebrauchtwagengutachten (z.B. beim Autoclub) erstellen lassen.
    Zuletzt geändert von Carjacker; 28.05.2019, 08:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • dragvette
    antwortet
    ich weiß nicht was du genau suchst...aber hier bekommst du was ehrliches...

    https://www.300c-forum.de/forum/info...n-zu-verkaufen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lenz68
    antwortet
    Ist das dann ein Litauer?

    bevor ich mich 300 km auf den Weg mache
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bayakuya
    antwortet
    Da kann ich dir ein Lied von singen, selbst wenn du bereit bist ordentlich Geld für dein Traumfahrzeug zu lassen, wollen dich die leute noch bescheißen.
    hiermal mein Lexikon welche ich mir angeeignet habe und mir nach 6monaten in Fleisch und Blut übergegangen ist.

    1. sei dir 1000% sicher welches MODELL du haben willst, Sprich auch welche Maschine, 5,7L 3,6L, Shaker, SRT, SXT, R/T usw usw

    2. Lasse dir ORIGINAL prospekte zukommen (/https://aeceurope.com/challenger/)

    3. Vergleiche dein Trummodell mit den Angeboten bei Mobile

    4. bei besichtigungen den Händler ganz klar auf Fehler ansprechen warum da z.b eine andere Motorhaube verbaut worden ist, sitzbezüge nicht passen usw usw.

    5. die VIN (windschutzscheibe unten rechts) Checken, sprich Fotos machen und mit der Vin im Kofferraum vergleichen, und zu hause ganz entspannt Google nach der Nummer fragen.

    6. Bei der Besichtung UNBEDINGT den Motorraum checken, wenn du Motorhaube auf machst lacht dich erstmal viel Plastik an, welches sich binnen sekunden demontieren lässt und dir freie sicht auf die PUFFER bzw feste Karossiereteile gewährt und du somit unfallschäde schnell erkennen kannst. (das Plastik was links und rechts vom hebel zum öffnen der Motorhaube ist trifft sich genau am Hebel, einfach am habel auseinander drücken und das ganze teil rausziehen (bei bedarf mache ich fotos).

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X