Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe: Brauche Versicherungseinstufung für einen Challenger R/T Scatpack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hilfe: Brauche Versicherungseinstufung für einen Challenger R/T Scatpack

    Ich wollte bei meiner Kfz-Versicherung mal fragen was ein Challenger an versicherung kostet. Die bekommen das leider nicht auf die kette. Tipps wie:
    - Merceds E-Klasse Coupe
    - 300C SRT8

    Können die nichts mit anfangen. Vielleicht is jemand bereit mir zu verraten wie seine Versicherung das gemacht hat.
    Ein Versicherungsschein mit geschwärzten persönlichen Daten ?!

    Es geht um die Provinzial .....


    Vielen Dank !
    Für diesen Beitrag haben sich:
    46 Mitglieder bedankt.
    141 würden mir am liebsten dafür in die Fresse hauen.
    2 wollen ein Kind von mir.



    #2
    Eine andere Versicherungsgesellschaft hatte mir den Challenger SRT8 als 300C SRT8 eingestuft. Habe aber fast alle Verträge dort. Keine Versicherung wird sich nur das eine Risiko ins Haus holen bei so einem Exoten.
    Chrysler 300C 5.7 Hemi LX Sedan - Jade Satin Metallic

    0-100km/h in 5,82s

    Ford Explorer Limited 4.6 4x4 V8 - Mineral Grey Metallic

    0-100km/h in 7,2s

    Kommentar


      #3
      Meinen 300C SRT8 haben sie ja ... kommt wenn noch was zu ...
      Davon ab munkelt man doch KFZ-Versicherungen würden von KFZ-Versicherungen leben und wer nen Maserati versichert sollte auch nen "billigen Ami" nehmen. Die sind also nicht unwillig, nur unwissend.
      Für diesen Beitrag haben sich:
      46 Mitglieder bedankt.
      141 würden mir am liebsten dafür in die Fresse hauen.
      2 wollen ein Kind von mir.


      Kommentar


        #4
        Für meinen Charger musste ich die Versicherung wechseln. Die HUK24 hatte das Auto nicht im System und war dann nicht flexibel, ein vergleichbares Auto zu akzeptieren.
        Habe dann ein Angebot der HUK ( nicht HUK24 ) bekommen, die haben den 300C 5,7l HEMI als vergleichbares Auto für die Datenerstellung angenommen und lagen mit ihrem Angebot nicht sehr viel über meinem alten 300C.
        2015er Dodge Charger R/T 5.7 HEMI schwarz US-Import

        Kommentar


          #5
          Zitat von TomDK Beitrag anzeigen
          Meinen 300C SRT8 haben sie ja ... kommt wenn noch was zu ...
          Davon ab munkelt man doch KFZ-Versicherungen würden von KFZ-Versicherungen leben und wer nen Maserati versichert sollte auch nen "billigen Ami" nehmen. Die sind also nicht unwillig, nur unwissend.
          KFZ Versicherungen dienen meist nur dazu an die Kunden zu kommen um andere Verträge abschließen zu können. Und KFZ Versicherungen sind knallhart durchkalkuliert. Da es für diese Exoten keine TSN gibt haben die Versicherungen es schwer das Risiko für diese Fahrzeuge zu beurteilen. Onlineversicherer lehnen meist komplett ab, andere Versicherungen machen saftige Aufschläge.
          Chrysler 300C 5.7 Hemi LX Sedan - Jade Satin Metallic

          0-100km/h in 5,82s

          Ford Explorer Limited 4.6 4x4 V8 - Mineral Grey Metallic

          0-100km/h in 7,2s

          Kommentar


            #6
            Jup, so kenn ich das von Mustang.... die eine Stufte ihn damals als Ford GT ein (war n ordentlicher Betrag ) und die andere hat dann 3 Jahre später wohl ne eigentypisierung vorgenommen und zack warns nur noch ein paar hundert euro im Jahr.

            Also zu einer Vers. gehen die in der Scene bekannt ist und weiß was sie da tut (gibt auch weniger Diskussionen im Falle des Falles) oder mit seine Berater einig werden und schauen was der machen kann .
            In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
            Ersatzteile und Trödelkammer

            Kommentar


              #7
              Ich teile die Erfahrungen:

              Ich war mit dem Dicken bei der HUK24. Als ich für einen Challenger anfragte verwiesen sie auf die "große HUK".
              Zeitgleich kam ein Flyer vom lokalen ProvinzialDealer, dieser versichert und den Dicken nun fast 300 Euro günstiger als die HUK24 und ist bereit , wenn es denn ein Challenger wird, diesen auch zu versichern. Nur eiern die seitdem mit der Einstufung rum .. das kann doch nicht so schwer sein ...

              Heute habe ich denen die Nummer von GeigerCars gegeben und Links zu Mustang, Camaro CC und Mercedes E Coupe so wie zum 300C SRT. Da muss doch mal einer Eier haben und was festlegen ...

              WO SIND DIE CHALLENGER FAHRER ??
              Für diesen Beitrag haben sich:
              46 Mitglieder bedankt.
              141 würden mir am liebsten dafür in die Fresse hauen.
              2 wollen ein Kind von mir.


              Kommentar


                #8
                im Dodgeforum?
                In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                Ersatzteile und Trödelkammer

                Kommentar


                  #9
                  Wie gesagt die Versicherer haben eigentlich gar keinen Bock auf solche Exoten, da diese bei unseren Autos nicht vernünftig kalkulieren können. Und selbst wenn du einen findest der den Wagen bei der Versicherung xy versichert hat, muss dir diese Gesellschaft deinen Vertrag nicht zu identischen Konditionen geben, sondern können dir einen Aufschlag reinrechnen. Habe in dem Bereich schon viel erlebt.
                  Chrysler 300C 5.7 Hemi LX Sedan - Jade Satin Metallic

                  0-100km/h in 5,82s

                  Ford Explorer Limited 4.6 4x4 V8 - Mineral Grey Metallic

                  0-100km/h in 7,2s

                  Kommentar


                    #10
                    Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich meine Versicherung heute gemeldet:

                    Kfz-Haftpflichtversicherung
                    inkl. Umweltschadenversicherung
                    Deckungssumme
                    100 Mio. EUR (15 Mio Pers.)
                    Schadenfreiheitsklasse SF4
                    Typklasse 17
                    Regionalklasse 07
                    Kaskoversicherung
                    Vollkaskoversicherung
                    inkl. Teilkaskoversicherung
                    Schadenfreiheitsklasse
                    300 EUR Selbstbeteiligung
                    150 EUR Selbstbeteiligung
                    SF4
                    Typklasse 29
                    Regionalklasse 04


                    Ist also nicht gerade ein Schnapper aber immerhin habe ich eine Versicherung. ich werde dann den Dicken nach 13 Jahren mal aus der Vollkasko entlassen und wenn denn ein Challenger einzieht geht der in die Erstversicherung. So sollte es dann alles machbar sein. Im nächsten jahr gehe ich dann mal zu einem freien Makler anklopfen.



                    Für diesen Beitrag haben sich:
                    46 Mitglieder bedankt.
                    141 würden mir am liebsten dafür in die Fresse hauen.
                    2 wollen ein Kind von mir.


                    Kommentar


                      #11
                      29 Oo. OK, aber der Dicke bleibt ja, von daher werden sich die KM ja in Grenzen halten, oder?
                      In jedem Ü-Ei ist ein toter Minion
                      Ersatzteile und Trödelkammer

                      Kommentar


                        #12
                        Wenn die erste Dicke SF 13 hat, dann könnte man für den zweit-dritt oder weitere Wagen die selbe SF Klasse als Sondereinstuffung bekommen,
                        macht zum beispiel Admiral Direkt und bestimmt noch einige weitere. Also einmal dort fragen, ob die deinen Charger nehmen, lohnt sich.
                        Dann wird die Premie mindestens halbiert.
                        Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                        Kommentar


                          #13
                          Für meinen Chally habe ich einen Versicherungsmakler bemüht. Meine "klassische" Versicherung ist damals nicht in den Quark gekommen.

                          Ich war und bin jetzt bei der Generali Versicherung bzw. die heissen jetzt Dialog-Versicherung wenn man von einem Makler betreut wird. Zur Berechnung haben die einen Chrysler 300C 6.1 SRT herangezogen. Im Vertrag steht allerdings: Berechnung mittels Vergleichsfahrzeug. Versichert gilt eine Dodge Challenger SRT mit max. 15.000 km pro Jahr. (Was für mich viel zu hoch ist... muss ich mal ändern)

                          Paketschutz

                          - Allgefahrendeckung
                          - Neupreisentschädigung bis 24 Monate nach Erstzulassung
                          - Schutzbriefleistungen
                          - Neuwerterstattung für Navigationssystem/Autoradio
                          - Freie Werkstattwahl bei Reparaturschäden
                          - Verzicht auf Abzüge "Neu für Alt" bei Reparaturschäden - Neuwerterstattung für Ersatzteile & Lackierung
                          - Innere Unruhen
                          - Erdbeben, Dachlawinen, Murgang, Überschwemmung
                          - Zusammenstoß mit Tieren aller Art
                          - Tierbissschäden (Direkter Bissschaden)
                          - Tierbiss-Folgeschäden (z.B. Motor, Elektronik)
                          - Rabattschutz zur KFZ-Haftpflichtversicherung & Vollkaskoversicherung
                          (3 Schäden pro Versicherungsjahr)
                          - 1x pro Versicherungsjahr Behebung v. Park-/Kleinschäden im Smart Repair-Verfahren ohne Rückstufung
                          • KFZ Haftpflicht, 21 % Beitragssatz, Regionalklasse 6, Typklasse 22,
                          • KFZ Vollkasko, 21 % Beitragssatz, Regionalklasse 3, Typklasse 22, VK 300 SB / TK 150 SB
                          Da komme ich auf eine Jahresprämie i. H. von 697,68 € zzgl. 100 € Maklerentgeld.

                          Total: +/- 800,00 € Versicherungsprämie

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Jens
                            Dankeschön, das ist mal eine Vergleichsmöglichkeit und nicht nur "wollen die nicht haben"
                            Wenn wir beide Autos halten kann ich mit Erst- und Zweitwagen etwas jonglieren und komme dann für den Challenger als Erstfahrzeug auf 850 Euro im jahr mit VK und der Zweitwagen Dicker Kombi kommt auf 1100 Euro im Jahr. Nun ist die Frage ob ein 12 Jahre alter Dicker der nur noch als Packesel und weite Strecken (wegen Gasanlage) genutzt wird noch eine VK benötigt. Immerhin sind wir auch bei 150.000 Kilometern aber der Wagen ist im Top-Zustand. Nur Haftpflicht als Zweitwagen wäre 420 Euro im Jahr.

                            Dazu natürlich noch Steuer, der alte Dicke mit 400 Euro etwa und der neue dann mit 1000 Euro im Jahr .... nicht charmant ...

                            Naja, Motorrad ist verkauft, Hurra spart Geld ;-)






                            Für diesen Beitrag haben sich:
                            46 Mitglieder bedankt.
                            141 würden mir am liebsten dafür in die Fresse hauen.
                            2 wollen ein Kind von mir.


                            Kommentar


                              #15
                              tom

                              Wie kommst Du denn auf 1000€ Steuern? Bei mir sind es nur 576€ für den 6.4er
                              Zuletzt geändert von JensG.; 19.02.2020, 00:59.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X