Ankndigung

Einklappen
Keine Ankndigung bisher.

HILFE-SUCHE Gutachten LICHT und Fahrwerk 2006 Dodge Charger R/T Daytona

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles lschen
neue Beitrge

    HILFE-SUCHE Gutachten LICHT und Fahrwerk 2006 Dodge Charger R/T Daytona

    Guten Tag allerseits!

    Ich habe einen 2006er Dodge Charger R/T Daytona von North Carolina nach Bayern importiert, alles in Eigenregie usw. Jetzt bin ich am modifizieren des ganzen und binnen der nächsten beiden Wochen soll er die 21er TÜV Abnahme bestehen. Dazu fehlen mir allerdings ein paar Dinge, wo IHR mir mit Sicherheit weiterhelfen könntet....Wäre TOLL & wäre wirklich sehr sehr Dankbar.

    Zum einen ist es wegen der Ausnahmegenehmigung/en zu der Beleuchtungsanlage des 2006 Dodge Charger R/T, da ja nur SAE/DOT Scheinwerfer und Rückleuchten am Markt, nie in Europa neu angeboten usw. Mein TÜVler stellt sich da wohl etwas blöd an. Denn ich habe bereits einen Schein in Kopie, der diese Ausnahmen dort festgehalten hat. Jetzt meinte er ich solle doch die Gutachte zu den Ausnahmen besorgen....(Was machen die eigentlich überhaupt selbst?!) Eigentl. hab ich ihm ettliches an Dokumente geliefert, aber ich habe halt kein zugehöriges Ausnahmegutachten in der Hand, ledigl. die Eintragungen in dem Schein des baugleichen Dodge Charger. Also wer könnte mir hier eine Kopie etc. geben, wo mir diesbezüglich weiterhelfen könnte???

    Zum anderen, zwar auch im Schein des baugleichen R/T, ein BC Gewindefahrwerk BR Series. (Diese tollen Gewindefahrwerke mit Riding Height einstellung, was diese hier ja alle nicht so toll haben, macht das schon so interessant gegenüber der meisten hierzulande.) Dieses besitzt zudem noch die 30 face Zug-Druckstufenverstellung. Also wirklich tolles Teil! Habe ich aber kein Festigkeitsnachweis. Wie ich ihn zB. über die VORS Felgen vom US Felgenhersteller selbst bekommen habe. Wo die Traglasten eben hervorgehen. Das würde reichen und ich bin mir sicher, dass hier auch irgendwer ein BC Gewindefahrwerk verbaut und eingetragen hat?! Wo vllt. eben dies scon in Hände hätte, oder irgendwelche weitere Dokumentation dazu?!

    Apropos Nebelschlussleuchte; Es müsste doch auch die Möglichkeit geben, die Rückleuchten dafür zu nutzen. Ja, irgendeine separate NSL ginge auch. Würde aber gern die hübschere Variante in den Rückleuchten angehen...Hat da wer eine Lösungsvariante, welche man beim TÜV auch toleriert hat?!

    Ja liebe Leute, damit wäre mir so sehr geholfen, denn binen der nächsten 2 Wochen wollte ich diese 21er durch haben und den guten Charger zulassen. Wer mir sonst noch Tips oder für mich wissenswertes hätte, ich freue mich darüber und bin sehr Dankbar! :9


    Übrigens wird das ein sehr hübscher Charger der LX Baureihe. Denn der TopBanana! gelbe Daytona hat von mit VORS TR4 in 10.5x19 ET22 ringsum in glanz schwarz bekommen. Vor 20er Platte pro Seite, sodass zum Achsscheinkel genügend Freigang ist war nötig, hinten eine 8er Platte pro Seite. Vorn 255/45 R19, Hinten 285/40 R19. Also wortwörtl. MISCHBEREIFUNG, aber die Felgen sind dieselben. Das ganze mit den BC Coilovers sieht gigantisch toll aus. Nun gut, Bilder folgen dann auch mal Nun geht´s erstmal um diese besagte Problemlösung mit der Bitte um HILFE... DANKESCHÖN und liebe Grüße aus de Allgäu!

    Till

    #2
    Vielleicht findest Du in den angehngten Bildern irgendeinen hilfreichen Hinweis auf irgendwelche aktuellen EU-Verordnungen oder Praxistipps fr'n TV.
    Ist aber fr einen 2015er Charger R/T ( US-Import aus Kalifornien ).

    Und die Nebelschluleuchte ist bei meinem eine lange LED-Leuchte direkt ber dem Kennzeichen mit der entsprechenden Leuchtkraft.
    Haben die Umrster in Bremerhaven gemacht ( SR-Point ), vielleicht haben die Leute auch noch Tipps https://www.sr-point.de/

    Zulassung - A.jpg

    Zulassung - N.jpg
    NSL.jpg
    2015er Dodge Charger R/T 5.7 HEMI schwarz US-Import (die Farbe)

    Kommentar


      #3
      Zitat von BlackBullet Beitrag anzeigen
      Vielleicht findest Du in den angehängten Bildern irgendeinen hilfreichen Hinweis auf irgendwelche aktuellen EU-Verordnungen oder Praxistipps für'n TÜV.
      Ist aber für einen 2015er Charger R/T ( US-Import aus Kalifornien ).

      Und die Nebelschlußleuchte ist bei meinem eine lange LED-Leuchte direkt über dem Kennzeichen mit der entsprechenden Leuchtkraft.
      Haben die Umrüster in Bremerhaven gemacht ( SR-Point ), vielleicht haben die Leute auch noch Tipps https://www.sr-point.de/

      Zulassung - A.jpg

      Zulassung - N.jpg
      NSL.jpg

      Erstmal VIELEN DANK!

      Schönes Auto übrigens! Vllt. könnte es mir weiterhelfen, ICH HOFFE! Aber wahrscheinlich reicht´s noch nicht ;/

      Also einen Fzg.Schein eines baugleichen 2007er Dodge Charger habe ich dem TÜVler bereits vorgelegt, wo alles drinnen stünde zur Beleuchtungsanlage und dessen Sonderstellung...Das würde reichen, DACHTE ICH! ;( Und er meinte, er benötige ein Gutachten zu dieser/diesen Ausnahmegenehmigung/en...Wo ich allerdings denke; "Ja sagmal, was machen die eigentlich selbst, reicht das denn noch nicht?! Wieso Gutachten zu diesen Ausnahmen, gibt´s das sogesehen überhaupt?! Oder ist das einfach eben so aufgeschlüsselt die ganze Ausnahmegenehmigung...!?"
      Und da bin ich halt ratlos. Allerdings bin ich um JEDEN WEITEREN Fzg.Schein in Kopie, ja über alles was dies betrifft DANKBAR. Denn wohlmöglich hilft genau dies, wenn ich mehr als eben nur einen Schein mit diesen Ausnahmen vorzeigen kann, dass ich es eben damit klarstellen kann, das dass nunmal genau so läuft und nicht anders...

      Also wenn mir jemand noch weitere FzG.Schein-Scans/Kopien dazu senden könnte bin ich auf jeden Fall auf gutem Wege, hoffe ich. Und ja, wie gesagt um so mehr mit diesen Ausnahmen ich vorlegen kann zum Vergleich und Nachweis über diese Sonder-/Ausnahmegenemigungen, um so besser.
      Sollte dennoch jemand tatsächlich ein entsprechendes Gutachten ETC. haben, ich wäre sehr sehr dankbar.
      Auch wenn es um ein Fzg. Schein eines exakt baugleichen LX R/T DAYTONA aus dem Jahre 2006, 2006-2008, oder auch bis 2010 hätte, wäre das auch noch nach anderen Aspekten her praktisch für meine 21er.


      Übrigens was anderes noch;
      Wie rüstet Ihr denn die NEBELSCHLUSSLEUCHTE nach? Ganz plump, über eine universelle von/für einen Anhänger etc., welche man am Stoßfänger unten anschraubt mit separatem Kabel und Schalter, oder gibt´s ein eleganteren Weg?

      Ich suche ausserdem die maximal Einpresstiefen (NEGATIV ET´s, sprich im - Bereich) Da ich an der Vorderachse auf ET2 komme, was ja auch keine Besonderheit ist, wo diese Autos schon Serienmäßig ET24 aufweisen mit der 7.5x18 Zoll Felge. Ich habe 10.5x19 VORS TR4 RINGSUM, mit Vorn 255/45 und Hinten 285/40 R19 Reifen auf eben einundderselben Felge mit ET22. Vorn waren 20mm Spacer pro Seite notwendig, damit genügend Platz zum Achsschenkel innen ist. Zumal eh erst ab 20mm Spacer die DOPPELVERSCHRAUBUNG/Verschraubung des Spacer mit separaten Muttern/Löchern an der Radnabe, mit eigenen Stehbolzen für die Felgenaufnahme möglich ist. Es passt in dieser Kombination sowas von angegossen auf der Vorderachse, zumal der 255er leicht gestretcht dabei wirklich EXAKT zur serienmäßigen Kotflügelkante passt. Gerade so ist das Umlegen der Innenkante am Radlauf nicht notwendig, exakter geht also gar nicht mehr. An der Hinterachse verhält es sich bei der ET22 Felge, mit 8mm Spacer zum durchstecken ziemlich identisch was die Innenkante der Radläufe betrifft. Nur das dieselbe Felge mit dem 285er eine gerade Reifen-Seitenwand/Karkasse hat. Und die Optik der Hinteren Reifen somit eher "Meaty" ist, und vorn leicht "Stretched", was im Gesamtbild exakt und Wunderschön aufgeht. Auch der Abrollumfang mit diesen Reifen entsprechen gerade mal einer Abweichung im Abrollumfang zum Serienmäßigen 235/55 R18 von nur 0.7% max. Also nur maximal 0.7% kleiner im Abrollumfang. Was sogar weniger ist als etwa der Reifenverschleiß zwischen min-max Profiltiefe Also wirklich schöner/einfacher kann man es einem TÜVler nicht machen sollte man meinen.
      Aber was toll wäre, wäre zu wissen mit welchen Negativ/-ET´s die Vorder und Hinterachsen angegeben werden. Und es sind Fix Negativ-ET´s, denn man findet auch einiges darüber. Auch auf der HP von Firmentindustries, wo man eine riesen Auswahl vorfinden kann an Dodge Charger mit diversesten Rad-Reifenkombis aller Bausjahre (uvm. Autos/Rad-Reifen und Fahrwerksumbauten) findet man wirklich viel dazu, was so möglich ist und auch ziemlich gängig..... Ohnehin für jeden hier interessant denke ich. Aber wer was weiß bezügl. der max. Negativ ET´s der Achsen, der soll es hier einfach mal posten, dann hilft das auch anderen

      Liebe Grüße Till

      Kommentar


        #4
        Also was die Nebelschlussleuchte angeht, es gibt ja Unterbauleuchten, die nur rot sind, oder auch kombinierte rot mit Rckfahrscheinwerfer. Ich hab beides getrennt, also ne weie und ne rote) unter der Heckschrze hngen, weil ja die Rckfahrscheinwerfer zu den Blinkern wurden. Schalter fr die Nebelschlussleuchte ist halt bei mir neben dem Lichtschalter ins Armaturenbrett reingebaut.
        Was Rad/Reifenkombis angeht, guck mal ins Dickipedia unter Rder, da solltest du genug Kombis von verschiedenen Einpresstiefen und Reifenbreiten finden.
        Gru Christian
        2010-2017 2007er Chrysler 300C Hemi- SOLD
        2016+ 2013er Dodge Charger SRT
        2020+ 1972er Chevrolet Chevelle Malibu Convertible

        Kommentar


          #5
          Dankeschön Christian

          Ja, soweit war ich auch schon. Wie beschrieben gehe ich einen neuen, differenzierten Weg, allein schon bei der Rad-Reifenkombi, welche mehr aus der Drift-Scene zuzuordnen wäre. (Felgen im Stil der Klassischen WORK KIWIAMI) Mit den VORS TR4 Felgen in 10.5x19 Zoll ringsum, mit ET22 und den bei den Größen, bekannt zB. vom Porsche Panamera in 255/45 R19 Vorn, und 285/40 R19 hinten, ist es wortwörtlich MischBEREIFUNG, auf gleichen Felgen. So konnte ich es schaffen, die vorderen Reifen mit etwas gestretchten Karkassen/Seitenwänden, und einer 20mm Distanzscheibe pro Seite, was aus ET22 Felgen effektiv ET2 macht, dass dies so exakt passt wie angegossen. Die Radläufe sind original. Und mit diesen Maßen ist das ganze abgerundet mit BC Gewindefahrwerk unglaublich PASSEND GELUNGEN. Hinten mit 8mm Distanzen pro Seite und dem 285/40er Reifen ist es hinten en Look, wo "Meaty" also Reifen ohne gestretchte Seitenwände einen bulligeren look gibt und auch hier so exakt passt, dass die Radlaufkanten gerade so nicht bearbeitet werden müssen. So ist das ja auch vorn gelungen. Es gäbe nicht mal andere Möglichkeiten, da es so einfach mit allem berücksictigt, ja sogar der Abrollumfang maximal 0.7% geringer ist als beim Serienmäßigen 235/55 R18. Zwar würde ich an der Hinterachse gern ein 295/40 R19 verwenden, doch ich denke dann wird´s doch streifen und ich müsste die Radläufe umlegen. Wesshalb ich diesen Weg genommen habe. Dachte aber nicht, dass es so EXAKT & ANGEGOSSEN passen wird, wie´s jetzt aufgeht.

          *BC Gewindefahrwerk - Festigkeitsgutachten trotz eintragung in anderen Fzg.Schein (!?)
          Und tatsächlich habe ich ja sogar enen FZG. Schein in Kopie, wo das BC Gewindefahrwerk eingetragen ist, von welchem dieses Fwk. auch stammt. Und trotzdem möchte der Prüfer zusätzlich noch ein Festigkeitsgutachten des BC Gewindefahrwerks. Wo ich mir nur denke; "Hey, es war im exakt baugleichen 2007er R/T EINGETRAGEN, hat X TÜV Prüfungen damit gehabt...Wieso das auch noch?!"

          *Belcuhtungsanlage - "IN ETWA WIRKUNG NACHGEWIESEN"
          Oder auch dies mit der Lichtanlage, wie soll ich dafür ein "Gutachten" herbekommen, wenn diese Beleuchtungsanlage stets mit der Begrifflichkeit; "Beleuchtungsanlae NACH IN ETWA WIRKUNG NACHGEWIESEN"
          WAS WILL DER DA VON MIR WIRKLICH...??? Da gibt´s doch kein Gutachten für?! Aber nun 3 div. Fzg. Scheine, wo es stets so drinnen steht.....also was nocht?! *Kopfschütteln*

          *Umbau an Beleuchtungsanlage (?)
          Nun gibt´s ja hier div. Varianten, wie bei Dir wo die Rückfahrscheinwerfer zu den Blinkern wurden, oder eben auch nichts diesbezüglich Verändert wurde und die Rückleuchten genau so belegt und belassen wurden. Was mir naürlich am liebsten wäre.
          Wer hat das wie, was für Varianten gibt´s denn noch, explitzit bei der LX Generation. 2006-10

          *Maximale Spurweite durch Distanzscheiben / nach ET/Einpresstiefe:
          Also was ich bislang fand, zB. im englisch sprachigen, dass die "CUSTOM OFFSET RANGE" von -7mm - irgendwas halt vorzufinden ist. Aber sehen wir auf die HP: fitmentindustries.com, so findet man alles mögliche, bishin zu gaanz krassen Umbauten, die 13x20" und negativ ET´s von rund -30mm und mehr. Was dort auch nicht so unüblich ist, ausserdem haben ja die Serienmäßigen Felgen schon ET24. Kaum eine 20mm Distanzscheibe sind wir bei ET4. Und Distanzscheiben von 20mm ist jetzt nichts besonders wildes, so ist´s ja definitiv nicht unüblich an diesen Fahrzeugen, dass man auf ET2 und dergleichen kommt wie ich zB., sobald man enen Radsatz zusammenstellt, der dann eben mehr hermachen soll..Dafür ist die Einpresstiefe und die Wahl der Reifen und Felgenbreite stets das Maß der Dinge. Hat man davon keine Ahnung, kommt gewiss nicht sowas wie bei mir heraus, wo alles so exakt aufgeht. Aber erzähl das mal den Prüfern, die selbst nämlich nicht ansatzweise die Ahnung von sowas haben (Allermeistens) Das ist halt wieder typisch, oder !?

          Und somit bleibt es bislang dabei, dass ich um jegl. Fzg. Schein Kopie, oder am besten auch Gutaten-Dokumente in Kopie äusserst Dankbar wäre. Denn bislang sehe ich nur damit die Chance das der es auch VERSTEHT, was er da so vor sich hat bei diesem Fzg.Typ.




          Zitat von Wahni Beitrag anzeigen
          Also was die Nebelschlussleuchte angeht, es gibt ja Unterbauleuchten, die nur rot sind, oder auch kombinierte rot mit Rückfahrscheinwerfer. Ich hab beides getrennt, also ne weiße und ne rote) unter der Heckschürze hängen, weil ja die Rückfahrscheinwerfer zu den Blinkern wurden. Schalter für die Nebelschlussleuchte ist halt bei mir neben dem Lichtschalter ins Armaturenbrett reingebaut.
          Was Rad/Reifenkombis angeht, guck mal ins Dickipedia unter Räder, da solltest du genug Kombis von verschiedenen Einpresstiefen und Reifenbreiten finden.
          Gruß Christian

          Kommentar


            #6
            Also was die Beleuchtung angeht wrde ich mal prfen was die Elektronik hergibt, es kann gut mglich sein, dass diese sich umstellen lassen (Elektronisch). Selbst beim RAM kann ich die Verkabelung der Rckleuchten und das verhalten des Lichtschalters umprogrammieren, auch wenn es ein import ist. Die Amis sind ja faul, da gleicht sicht ziemlich viel.

            Die Kosten fr ein OBD Dongle und FCA-Diag als Software sind ja recht berschaubar.

            Ansonsten gibt es mittlerweile extrem flache LED Rckfahr/NSL Kombis, (ca 1 cm in der Hhe) die sich extrem unauffllig z.B. ber dem Kennzeichen montieren lassen.

            Was das mit "In Etwa Wirkung nachgewiesen" auf sich hat meine ich mich zu erinnern (15 Jahre her beim Mustang) dass dies der Prfer bei der Abnahme selbststndig entscheiden kann sofern die Lampen nicht zu hell sind etc. Allerdings hatte der damals Halogen und der Charger wohl Xenon (da kommt ja noch die Reinigungsanlage etc dazu) - das wundert mich etwas weil das bei den Mustangs damals ein tierisches Hickhack war die HIDs abgenommen zu bekommen. Das hat man wohl erst Jahre spter hinbekommen mit entsprechenden Lichttechnischen Gutachten.

            Die oder das Gutachten fr die Eintragungen die du siehst hat derjenige, der die Abnahmen durchgefhrt hat oder, wenn schon ein paar Jahre her die entsprechende Zulassungsbehrde damals eingezogen. Jede Eintragung und Abnahme basiert auf einem Gutachten, auch wenn auf dem Wisch nur das gleiche steht wie nachher im Schein.

            Mein Tip wre da ebenfalls sich an einen entsprechenden Importeur zu wenden, der wird das bestimmt nicht umsonst rausgeben oder du hast einen Prfer der etwas mehr Lust und Verstand hat das selbststndig zu entscheiden. Wie schon erwhnt wundern mich die "Ausnahmen" gerade bei Xenonlampen weil eine Umrstung ohne greren Aufwand durchaus mglich ist. Ausnahmen von den Zulassungsvorgaben erfolgen normalerweise nur bei unverhltnismigem Aufwand und sind durch den entsprechenden Landrat zu erteilen.
            In jedem -Ei ist ein toter Minion
            Ersatzteile und Trdelkammer

            Kommentar

            Ldt...
            X