Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motorschaden wegen Kühlwasserverlust mit 208tkm

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Motorschaden wegen Kühlwasserverlust mit 208tkm

    Hallo Leute,
    nun hat es meinen Dicken erwischt.
    Ich war gemütlich unterwegs und roch aufeinmal Kühlwasser und wunderte mich warum die Kühlerlüfter volle Pulle liefen.
    Dann ging auch schon die Temperaturanzeige hoch.
    Ich hielt an und sah, dass der Kühlwasserbehälter leer war und es irgendwo im Motorraum tropfte. Ich habe dann ca. 1,5l kaltes Wasser nachgekippt, saß direkt anfing zu kochen. Man sah dann, dass es oben am Kühlwasserschlauch vom Thermostat auf der Seite am Kühler an der Klemmschelle rauslief und dampfte. Genaueres hab ich noch nicht gesehen, evtl auch ein Riss am Kühleranschlussstutzen oder vielleicht ein Marderbiss. Jedenfalls wollte ich nach etwas Abkühlpause nochmal starten, da ich es nur noch 3 Minuten bis nachhause hatte und schon hörte sich der Motor an wie Sch... Hat sie nur geschüttelt und ging aus. Also abgeschleppt, die Werkstatt sagte beim erneuten Startversuch, dass es sich anhört als ob er keine Kompression mehr hat. Die Messungen ergaben, dass 4 Zylinder keine Kompression mehr hatten. Dann wurde der Motor geöffnet mit dem Ergebnis, dass Kolben gerissen sind. Der Ölstand stimmte übrigens und Kühlwasser war am Vortag auch noch voll. Neuer Motor würde 6Teur + Einbau kosten. Seht ihr da noch andere Möglichkeiten, evtl. Da wieder was in Stand setzen zu lassen? Mein Werkstatt-Mann des Vertrauens meinte. Dass der Motorblock sich gerne bei Hitze verzieht und beim Instandsetzen nach ordentlichem Zusammenbau die Teile dann manchmal nicht mal mehr angehen. Auch hörte ich nun von einigen Bekannten aus dem KFZ Bereich, dass es wohl von mir flasch war, Wasser nachzukippen oder den Motor nochmal zu starten. Was meint Ihr dazu? Und hat jemand eine Ahnung, was das Auto so mit Motorschaden noch Wert ist?
    ​​​​​​
    ​​​​​
    Chrysler 300C Touring, MY06, Mineral Grey Metallic, RWD, 5.7 V8, Prins VSI, Flowmaster Force II (44er), 20" Srt Felgen

    #2
    Zitat von Alf92 Beitrag anzeigen
    Dass der Motorblock sich gerne bei Hitze verzieht und beim Instandsetzen nach ordentlichem Zusammenbau die Teile dann manchmal nicht mal mehr angehen.
    ...eher das sich die Alu Zylinderköpfe bei Hitze weiter ausdehnen als der Block aus Grauguss.

    Bei deinem Extremfall hat sich wohl der Zylinderkopf nach oben gewölbt, Kopfdichtung durch und die Kolben/Ventile etc... dazu zerstört.


    Wenn du nachweisen kannst...das wirklich ein Marder am Werk war...dann checke mal deine Versicherungsunterlagen.


    Viel Glück... Scheiße...das ist ja echt ein Thema hier geworden...


    power and torque from idle all the way to the redline!

    Kommentar


      #3
      Hier mal ein paar Bilder
      Angehängte Dateien
      Chrysler 300C Touring, MY06, Mineral Grey Metallic, RWD, 5.7 V8, Prins VSI, Flowmaster Force II (44er), 20" Srt Felgen

      Kommentar


        #4
        208tkm, von Anfang an mit Gas.
        Dass Druck durch den Verdampfer ins Kühlsystem kam schließe ich aus. Hatte ihn vor Drei Jahren mal prophylaktisch auseinander genommen und die Dichtungen getauscht. Es ist schon einer der neusten Revisionen, wo Kühlwasser-und Gasseite mit einer Aluminiumwand und nicht mehr mit einem Gummi getrennt sind.
        Vielleicht ist auch die Zylinderkopfdichtung kaputt gegangen und hat einen Überdruck im System erzeugt. Das ist noch die Erste. Wasserpumpe und Kühler sind ebenfalls noch die Ersten. Vor 3 Jahren habe ich mal das Liqui Moly Kühlerdicht reingekippt, weil ich pro Monat einen halben Liter Wasserverlust hatte und sah, dass es ein Haarriss im Kühler war. 2 Wochen später war es dann dicht und ich habs bis jetzt geschoben mal einen neuen Kühler einzubauen.
        Chrysler 300C Touring, MY06, Mineral Grey Metallic, RWD, 5.7 V8, Prins VSI, Flowmaster Force II (44er), 20" Srt Felgen

        Kommentar


          #5
          Zitat von dragvette Beitrag anzeigen

          Scheiße...das ist ja echt ein Thema hier geworden...
          naja, bei dem Alter der Fahrzeuge und den Laufleistungen kommt das aber nicht wirklich überraschend.

          2005-2006: 300C Sedan 3,5 -- 2006-2010: 300C Sedan CRD -- 2010-2013: 300c Sedan CRD -- 2013-2015: Grand Cherokee CRD "S-Limited" -- seit 2015 Grand Cherokee SRT8

          Kommentar


            #6
            Mhh, ach doch schon. Gibt ja auch Hemis mit Gas, die das doppelte laufen. Bin auch nie geheizt, sondern maximal 150 gefahren. Der Vorbesitzer ebenso. Sah man auch am steinschlagfreiem Kühler damals beim Kauf.
            Chrysler 300C Touring, MY06, Mineral Grey Metallic, RWD, 5.7 V8, Prins VSI, Flowmaster Force II (44er), 20" Srt Felgen

            Kommentar


              #7
              Also kalte Wasser in das überhitzter Motor rein zu kippen ist natürlich nicht so toll, dadurch verformt sich Zylinderkopf und bekommt evtl. Riße.

              Aber generell - wegen Kühlwasser Verlust und anschließende Hitzetod des Motors kommt immer darauf an - wie lange bist du in dem Zustand
              gefahren? Wegen hohe Temperatur reißt das Ölfilm und die reibende Metal-teile im Motor laufen ohne Schmierung. Erst kommt Lagerschaden
              und Kurbelwelle dann Kolbenringe und die Kolben selbst. Dass alles ist noch bezahlbar und revidierbar. Sind aber Köpfe und das Zylinderblock
              auch fertig, kannst du die Motor weg schmeißen da du ne Komplette Motor billiger kriegst.
              Life is too short for ugly cars. SRT Power.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Alf92 Beitrag anzeigen
                Und hat jemand eine Ahnung, was das Auto so mit Motorschaden noch Wert ist?
                Kannst du so rechnen:
                2006-er Hemi mit Gasanlage: 7 bis 10 Tausend je nach Zustand
                minus 5 Tausend Motor (Offiziel mit Garantie), minus 1000 für Einbau

                Aktuelle Wert 1000 bis 4000 allerdings bei 4000 muss alles andere am Dicken 100% in Ordnung sein.




                Life is too short for ugly cars. SRT Power.

                Kommentar


                  #9
                  Ich roch Kühlwasser und bin noch eine kleine Brücke hochgefahren. Die Temperaturanzeige ging auf 7/8 hoch. Bin dann noch bei eingeschaltetem Motor runtergerollt und gleich angehalten. 10 min später das kalte Wasser nachgekippt und nach etwas warten die Zündung eingeschaltet, gesehen dass die Temperatur wieder normal ist und den kurzen Nachhauseweg gewagt. Ich hab dann die Temperaturanzeige im EVIC rausgesucht. Normal war bei mir seit Jahren immer 98-103 Grad je nachdem ob ich Fahrtwind hatte oder im Sommer an der Ampel stand. Nach einer Minute Fahrt ging dann die Temperatur aber recht schnell auf knappe 130 Grad hoch. Also stehen geblieben, wieder 1,5l Wasser nachgefüllt und nach etwas Pause versucht zu starten und schon schüttelte er sich. Hätte ich mal lieber gleich abschleppen lassen... Aber es ist halt so verlockend es bei so kurzer Entfernung noch Nachhause schaffen zu wollen, um selber erstmal nachzuschauen, woran es liegt.
                  Chrysler 300C Touring, MY06, Mineral Grey Metallic, RWD, 5.7 V8, Prins VSI, Flowmaster Force II (44er), 20" Srt Felgen

                  Kommentar


                    #10
                    Vermutlich war das mit dem Kühlerdicht keine gute Idee. Das Zeug verwende ich nur bei Kisten die eh nix mehr Wert sind. Das löst sich gerne und setzt dann alles mögliche zu. Aber spekulieren kann man jetzt viel. Fakt ist das einiges kaputt gegangen ist. Da steht ja jetzt nur die Überlegung an ob es sich lohnt ihn wieder fertig zu machen.
                    '08er CRD Touring Facelift.SRT-Design/H&R Federn/SRT-Felgen, Spurplatten 25/30mm. Nebler, Blinker, Begrenzungsleuchten, Rückleuchten,Grill schwarz,Türleisten entfernt. GTO Cover Headlight. LED Fußraumbeleuchtung, TFL, Hurst Shifter, Clim Air.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X