Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motorschaden wegen Kühlwasserverlust mit 208tkm

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Dirkifiz Beitrag anzeigen


    2 Gründe, warum Gasfahrzeuge eher betroffen sind :

    1.) auf Flüssiggas läuft der Motor etwas heißer, das liegt an der fehlenden Kühlung vom verdampfenden Sprit und weil Gas heißer verbrennt

    2.) Prins hatte mal ne schlechte Serie von Verdampfern, da wurden die Membrane mit der Zeit löchrig,
    das heißt, das Gas konnte durch die defekte Membran in den Wasserkreislauf einströmen.
    Durch den Druck des Gases und dessen Expansion verdrängte es dann im Wasserkreislauf schlagartig das Wasser (es platzt ein Schlauch, der Kühler etc....)
    und dann fehlten innerhalb von Sekunden mehrere Liter Wasser im System.

    Das ist keine mangelhafte Vorsorge, sondern ein Material/-bzw. Konstruktionsfehler von Prins gewesen.
    Leider haben die gute Anwälte und ich habe (wie viele andere auch ) damals keinerlei Schadenersatz erhalten.

    Eigentlich hatte ich mehr die fehlende Kühlung und Aufsicht im Auge gehabt...

    Aber das die Gas Dinger generell zu un(ab)normalen Aktionen agieren......war mir so noch nicht klar.


    Von daher...an alle (normale) anderen...keep regular cool
    Zuletzt geändert von dragvette; 13.10.2020, 00:04.
    power and torque from idle all the way to the redline!

    Kommentar


      #32
      Also ich denke nicht, dass das bei mir was mit der Gasanlage zu tun hatte.
      meine Motortemperatur war sonst laut Evic, egal ob auf Gas oder Benzin immer so zwischen 98 und 103 Grad, je nach dem ob man gerade Fahrtwind hatte oder im Sommer lange an der Ampel stand. Müsste doch bei euch auch so gewesen sein oder?
      So richtig klar ist die Ursache jetzt bei mir aber nicht. Entweder hat sich der Kühler durch die 350ml Liqui Moly Kühlerdicht, die ich vor 3 Jahren mal einfüllte zugesetzt oder aber es war Materialermüdung, da der Kühler ja leider zum Teil aus Plastik besteht und mit Aluminium verpresst ist. Hätte ich mal lieber den Wechsel nach dem Haarriss, der dann dicht war nicht so lange aufgeschoben.
      Zuletzt geändert von Alf92; 13.10.2020, 01:36.
      Chrysler 300C Touring, MY06, Mineral Grey Metallic, RWD, 5.7 V8, Prins VSI, Flowmaster Force II (44er), 20" Srt Felgen

      Kommentar


        #33
        Zitat von Alf92 Beitrag anzeigen
        So richtig klar ist die Ursache jetzt bei mir aber nicht. Entweder hat sich der Kühler durch die 350ml Liqui Moly Kühlerdicht
        Das ist meine Meinung nach die wahrscheinlichste Ursache. Es ist ziemlich oft für Motorschaden durch Hitzetod verantwortlich.
        Eigentlich hat so ein Zeug nix im Kühlsystem zu suchen wo Tausende feine Kanäle zugesetzt werden können.

        Was die Temperaturen von Gasanlage an geht - Ich habe selber keins gehabt aber einiges darüber gelesen. Auch erfahrene und langjährige
        gasanlagen Fahrer haben hier oft berichtet, das Die Hemi Motoren im Gasbetrieb keineswegs heißer laufen als die mit Benzin.
        Auch wenn die Gasverbrennung minimal höher ist, die Wärmebilanz des Motors ändert sich nicht, da das Kühlsystem im normal Betrieb
        genug Leistung hat um die Temperatur konstant zu halten, vorausgesetzt - alle Komponente des Systems in einwandfreien Zustand sind.

        Nur im Vollastbetrieb gibt es kritische Temp. Anstieg, aber auch hier nicht bei allen Gasanlagen.

        Nur beim Abgas gibt es im Gasbetrieb Eine höhere thermische Belastung. Dabei stehen die Bauteile, wie Ventile, Abgaskrümmer, Katalysator
        unter mehrbelastung, was allerdings selten zu Motorschaden führen kann.

        Life is too short for ugly cars. SRT Power.

        Kommentar

        Lädt...
        X